Cet ouvrage fait partie de la bibliothèque YouScribe
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le lire en ligne
En savoir plus

Quanteninvarianten und niedrigdimensionale Topologie

De
121 pages
Quanteninvarianten und niedrigdimensionale Topologie Michael Eisermann Institut Fourier, Grenoble 17. Juni 2009 Vortrag am Mathematischen Institut der Universitat zu Koln

  • jones

  • zopf-darstellungen und

  • klassische topologie

  • quanteninvarianten und niedrigdimensionale

  • topologie kelvin

  • der universitat zu

  • invarianten von endlichem

  • das jones-polynom von

  • vorstudien zur


Voir plus Voir moins

Quanteninvarianten und
niedrigdimensionale Topologie
Michael Eisermann
Institut Fourier, Grenoble
17. Juni 2009
Vortrag am Mathematischen Institut der Universitat¨ zu Koln¨¨Uberblick
1 Von klassischen Invarianten zu Quanteninvarianten
2 Diskrete Yang-Baxter-Operatoren und Deformationen
3 Das Jones-Polynom von Bandverschlingungen
4 Zusammenfassung und AusblickKlassischeTopologie(ab1900)
Fundamentalgruppe (Poincare,´ Wirtinger, Dehn, . . . )
Homologie (Alexander, Seifert, . . . )
Diagramme (Reidemeister), Zopfgruppen (Artin)
2=3=4-Mannigfaltigkeiten (Fox–Milnor, Papakyriakopoulos, Waldhausen, . . . )
Quantentopologie(ab1984)
Zopf-Darstellungen und Deformationen (Jones, HOMFLYPT, Kauffman, . . . )
Invarianten von endlichem Typ (Vassiliev, Goussarov, . . . , Kontsevich, . . . )
Kategorifizierung (Khovanov, Osvath-Szabo, . . . )
¨Geschichtlicher Uberblick zur Knotentheorie
¨Vorlaufer(vor1900)
Gauss: Elektromagnetismus
Listing: Vorstudien zur Topologie
¨Kelvin: Atome als Knoten im Ather
Kirkman, Little, Tait: empirische KlassifikationQuantentopologie(ab1984)
Zopf-Darstellungen und Deformationen (Jones, HOMFLYPT, Kauffman, . . . )
Invarianten von endlichem Typ (Vassiliev, Goussarov, . . . , Kontsevich, . . . )
Kategorifizierung (Khovanov, Osvath-Szabo, . . . )
¨Geschichtlicher Uberblick zur Knotentheorie
¨Vorlaufer(vor1900)
Gauss: Elektromagnetismus
Listing: Vorstudien zur Topologie
¨Kelvin: Atome als Knoten im Ather
Kirkman, Little, Tait: empirische Klassifikation
KlassischeTopologie(ab1900)
Fundamentalgruppe (Poincare,´ Wirtinger, Dehn, . . . )
Homologie (Alexander, Seifert, . . . )
Diagramme (Reidemeister), Zopfgruppen (Artin)
2=3=4-Mannigfaltigkeiten (Fox–Milnor, Papakyriakopoulos, Waldhausen, . . . )¨Geschichtlicher Uberblick zur Knotentheorie
¨Vorlaufer(vor1900)
Gauss: Elektromagnetismus
Listing: Vorstudien zur Topologie
¨Kelvin: Atome als Knoten im Ather
Kirkman, Little, Tait: empirische Klassifikation
KlassischeTopologie(ab1900)
Fundamentalgruppe (Poincare,´ Wirtinger, Dehn, . . . )
Homologie (Alexander, Seifert, . . . )
Diagramme (Reidemeister), Zopfgruppen (Artin)
2=3=4-Mannigfaltigkeiten (Fox–Milnor, Papakyriakopoulos, Waldhausen, . . . )
Quantentopologie(ab1984)
Zopf-Darstellungen und Deformationen (Jones, HOMFLYPT, Kauffman, . . . )
Invarianten von endlichem Typ (Vassiliev, Goussarov, . . . , Kontsevich, . . . )
Kategorifizierung (Khovanov, Osvath-Szabo, . . . )1 3Eine Verschlingung ist eine glatte Einbettungf : nS ,!R .
3Wir betrachten diese modulo Isotopie desR = Diagramme modulo
R1 R2 R3~ ~ ~
Knoten und Verschlingungen
1 3 3Ein Knoten ist eine glatte Einbettungf :S ,!R (oderS ).3Wir betrachten diese modulo Isotopie desR = Diagramme modulo
R1 R2 R3~ ~ ~
Knoten und Verschlingungen
1 3 3Ein Knoten ist eine glatte Einbettungf :S ,!R (oderS ).
1 3Eine Verschlingung ist eine glatte Einbettungf : nS ,!R .Knoten und Verschlingungen
1 3 3Ein Knoten ist eine glatte Einbettungf :S ,!R (oderS ).
1 3Eine Verschlingung ist eine glatte Einbettungf : nS ,!R .
3Wir betrachten diese modulo Isotopie desR = Diagramme modulo
R1 R2 R3~ ~ ~¨Uberblick
1 Von klassischen Invarianten zu Quanteninvarianten
Fundamentalgruppe und Alexander-Polynom
Jones-Polynom und Quanteninvarianten
Invarianten von endlichem Typ
2 Diskrete Yang-Baxter-Operatoren und Deformationen
3 Das Jones-Polynom von Bandverschlingungen
4 Zusammenfassung und AusblickK
Algebraische Invariante:
3Fundamentalgruppe := (R rK)K 1
Meridianmk
Longitude‘k
m ‘K K
Satz (Papakyriakopoulos 1957)
Ein KnotenK ist genau dann trivial wenn‘ = 1.K
Satz (Waldhausen 1968)
Die InvarianteK7! ( ;m ;‘ ) klassifiziert Knoten bis auf Isotopie.K K K
=) Vollstandige¨ Invariante, aber schwer zu handhaben.
Fundamentalgruppe
Satz (Dehn 1914)
Die beiden Kleeblattschlingen sind verschieden.

Un pour Un
Permettre à tous d'accéder à la lecture
Pour chaque accès à la bibliothèque, YouScribe donne un accès à une personne dans le besoin