La lecture en ligne est gratuite
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres

Partagez cette publication

Vous aimerez aussi

- "- fc. .1 -< *' CENTRE for REFORMATION and RENAISSANCE STUDIES VICTORIA UNIVERSITY TORONTO """ r-/* / o; t.1'' i DIE EVANGELISCHEN KIRCHENORDNUNGEN DES XVI. JAHRHUNDERTS. HERAUSGEGEBEN VO.N DR. JUR. EMIL UNIVERSITÄTS-PROFESSOR SEHLING, IN ERLANGEN. VIERTER BAND. DAS HERZOGTHUM DAS .<" "-"."*. \ PREUSSEN. HERZOGTHUM - POLEN. POMMERN. - DIE EHEMALS POLNISCHEN LANDESTHEILE DES KÖNIGREICHS PREUSSEN. "" il v a w»v -x\ v ..-i """'., LEIPZIG, O. R. REISLAND. 1911. DIE EVANGELISCHEN KIRCHENORDNUNGEN DES XVI. JAHRHUNDERTS. HERAUSGEGEBEN Ml.N DR. JUR. EMIL UNIVERSITÄTS-PKUFf->S(iIi SEHLING, IN ERLANGEN. DAS HERZOGTHUM DAS PREUSSEN. HERZOGTHUM POLEN. POMMERN. - DIE EHEMALS x~V POLNISCHEN LANDESTHEILE DES KÖNIGREICHS PREUSSEN. - LEIPZIG, O. R. REISLAND. 1911. . & RE* Vorwort. Der vorliegende vierte Band dieser seit ihrem dritten Bande unter allergnädigster Subvention Seiner Gebiete: Das Herzogthum Majestät des deutschen Kaisers und bringt damit die Stammlande erscheinenden Ausgabe der Evangelischen Kirchenordnungen des l (i. Jahrhunderts umfasst drei Preussen, Polen und Pommern, des Königreichs Preussenzum Abschlüsse. Da aber die heutigen politischen Grenzen für unser Werk nicht massgebend sind, so greift der vorliegende Band über die GrenzenPreussens hinaus; insbesondere veranlasstebei Polen die Rücksicht auf die allgemeine Entwickelung ein Herübergreifen in das heutige Osterreich und Russland; so gelangen denn auch die allgemeinen evangelischenkirchlichen Ordnungen für d;is gesammte damalige Polen zum Abdrucke. Ursprünglich war geplant, die kirchliche Entwickelung der (jetzt russischen) Herzogtümer Livland, Estland und Kurland noch in diesemBaude unterzubringen; aus äusseren Gründen wurde davon Abstand genommen; sie werden daher den Band V eröffnen. Der vierte Band bringt im Ganzen 12(i Stücke zum Abdruck, 12 davon in Regestenform. Von diesen sind 09 erstmalig aus den Archiven und 14 nach seltenen alten Drucken erstmalig wieder abgedruckt. Die Sammlung von Richter enthalt 14 Stücke. Die Ausgestaltung ist die gleiche wie in den früheren Bänden; die zu den Registern geäusserten Wünsche eines hochgeehrten Herrn Referenten haben Berücksichtigung gefunden. Ich habe bei diesem Bande wieder die dankenswerteste Unterstützung zahlroiclu-i Gelehrter und Kenner erfahren. Ich spreche ihnen auch an dieser Stelle meinen wärmsten Dank aus; im Werke selbst sind an den entsprechenden Stellen ihre Namen genannt. Ganz besonderen Dank schulde ich den hochverehrten Herreu Vorständen der Königlichen Staatsarchive zu Königsberg, Danzig, Stettin, Posen und Breslau; der Stadtarchive zu Danzig, Stettin, Elbing, Thoru, Konitz, Graudeuz; des Archives des Geistlichen Ministeriums zu Danzig; der Pfarrarchive zu Lissa, Fraustadt, Danzig (Marienkirche), Stolp, Rügenwalde,Bergen (Superintendeutur-Archiv), Colzow auf Tlsedom u. s. w. Erlangen, im Mai 1011. Emil Sehling1.