La lecture en ligne est gratuite
Télécharger


NEW STATIONARY PHASES WITH
DIAMINEBIS(PHOSPHINE)RUTHENIUM(II) COMPLEXES
FOR THE CATALYTIC HYDROGENATION OF CARBONYL COMPOUNDS

_____________

NEUE STATIONÄRE PHASEN MIT DIAMINOBIS(PHOSPHIN)RUTHENIUM(II)-
KOMPLEXEN
FÜR DIE KATALYTISCHE HYDRIERUNG VON CARBONYLVERBINDUNGEN






DISSERTATION

der Fakultät für Chemie und Pharmazie
der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
zur Erlangung des Grades eines Doktors
der Naturwissenschaften


2005


vorgelegt von


MICHAELA REGINEK
NEW STATIONARY PHASES WITH
DIAMINEBIS(PHOSPHINE)RUTHENIUM(II) COMPLEXES
FOR THE CATALYTIC HYDROGENATION OF CARBONYL COMPOUNDS

_____________

NEUE STATIONÄRE PHASEN MIT DIAMINOBIS(PHOSPHIN)RUTHENIUM(II)-
KOMPLEXEN
FÜR DIE KATALYTISCHE HYDRIERUNG VON CARBONYLVERBINDUNGEN






DISSERTATION

der Fakultät für Chemie und Pharmazie
der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
zur Erlangung des Grades eines Doktors
der Naturwissenschaften


2005


vorgelegt von


MICHAELA REGINEK



























Tag der mündlichen Prüfung: 15. Juli 2005

Dekan: Prof. Dr. Stefan Laufer

1. Berichterstatter: Prof. Dr. Hermann A. Mayer
2. Ekkehard Lindner
Die vorliegende Arbeit wurde am
Institut für Anorganische Chemie
der Eberhard-Karls-Universität Tübingen
unter Anleitung von
Herrn Prof. Dr. Hermann A. Mayer
durchgeführt.













Meinem Doktorvater,
Herrn Prof. Dr. Hermann A. Mayer,
danke ich herzlich für die Bereitstellung sehr guter Arbeitsbedingungen,
zahlreiche fruchtbare Diskussionen und Anregungen,
die Möglichkeit, meine Ergebnisse auf Tagungen zu präsentieren,
sein Interesse an dieser Arbeit,
sowie die Möglichkeit, dieses Thema zu bearbeiten.




Dem Graduiertenkolleg der DFG „Chemie in Interphasen-Synthese, Dynamik und
Anwendung polymerfixierter aktiver Zentren“ danke ich für die Finanzierung meiner
Doktorarbeit
Mein herzlicher Dank gilt:


Prof. Dr. E. Lindner und Prof. Dr. L. Wesemann für die Bereitstellung der sehr guten
Arbeitsbedingungen.


Dr. K. Eichele, Angelika Ehmann und Heike Dorn für die Messung von Lösungs- und Festkörper-
NMR-Spektren und ihre Anleitung bei der Bedienung des DRX 250 und DRX 400.


Dr. M. Barth für die gute und fruchtbare Zusammenarbeit in Bezug auf die ULTRAHARZE und die
Messung der FT-ATR-IR-Spektren sowie die HPLC-Untersuchungen.


Dem Arbeitskreis von Prof. Dr. B. Speiser für die gute Zusammenarbeit und die interessanten
Diskussionen auf dem Gebiet der sphärischen Silica-Partikel, im besonderen Nicolas Plumeré für die
Durchführung der Light Scattering Versuche und die SEM-Aufnahmen.


Dem Arbeitskreis von Prof. Dr. U. Nagel, insbesondere Armin Rau für die Bereitstellung ihrer
Hydrierapparatur und für die Einweisung in die Nutzung derselben.


Dr. L. Banspach für die Einweisung an einem GC-Gerät des Arbeitskreises von Prof. Dr. V. Schurig
und ihre tatkräftige Unterstützung bei der Quantifizierung der Katalyse-Versuche.


Allen Angestellten und Praktikanten, die zum Gelingen dieser Arbeit beitrugen.






Meinem Arbeitskreis, im speziellen Dr. J. Grimm und Dr. A. Winter für ihre Freundschaft und das
ausgezeichnete Arbeitsklima.


Elwine Oster und Elke Niquet sowie den anderen Damen und Herren für die Kaffeerunde.


Wolfi, der immer da war, mich während der Schreibarbeit ertrug, mir zuhörte und mich durch seine
heitere Art immer wieder aufzumuntern vermochte.


Meiner großen kleinen Schwester und ihren Söhnen.


Dirk, der meine Launen geduldig ertrug.


Meinen Eltern, denen ich so viel zu verdanken habe.