La lecture en ligne est gratuite
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres
Télécharger Lire

Ubiquitous user modeling [Elektronische Ressource] / vorgelegt von Dominikus Heckmann

290 pages
Ajouté le : 01 janvier 2006
Lecture(s) : 14
Signaler un abus

Ubiquitous User Modeling
Dissertation
zur Erlangung des Grades
des Doktors der Ingenieurwissenschaften (Dr. Ing.)
der Naturwissenschaftlich Technischen Fakultaten¨ der Universitat¨ des Saarlandes
vorgelegt von
Dominikus Heckmann
Saarbruck¨ en
15. November 2005ii
Dekan:
Prof. Dr. Jor¨ g Eschmeier
Vorsitzender des Prufungsausschusses:¨
Prof. Dr. Thorsten Herfet
Berichterstatter:
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster
Prof. Dr. Jon Oberlander (University of Edinburgh)
Promovierter akademischer Mitarbeiter der Fakultat:¨
Dr. Jor¨ g Baus
Tag des Kolloquiums:
07.12.2005Eidesstattliche Versicherung
Hiermit versichere ich an Eides statt, dass ich die vorliegende Arbeit selbstandig¨ und ohne
Benutzung anderer als der angegebenen Hilfsmittel angefertigt habe. Die aus anderen
¨Quellen oder indirekt ubernommenen Daten und Konzepte sind unter Angabe der Quelle
gekennzeichnet.
Die Arbeit wurde bisher weder im In noch im Ausland in gleicher oderahnlicher¨ Form
in einem Verfahren zur Erlangung eines akademischen Grades vorgelegt.
Dominikus Heckmann, Saarbruck¨ en, 15. November 2005
iiiivDanksagung
Die vorliegende Arbeit entstand im Internationalen Graduiertenkolleg Sprachtechnologie
und Kognitive Systeme an der Universitat¨ des Saarlandes und der Universitat¨ von Edinburgh,
im Umfeld der Projekte READY und REAL, des von der Deutschen Forschungsgemein
schaft geforderten¨ Sonderforschungsbereichs 378 Ressourcenadaptive kognitive Prozesse,
der Nachwuchsforschergruppe FLUIDUM sowie des Projektes SPECTER am Deutschen
Forschungszentrum fur¨ Kunstliche¨ Intelligenz.
Meinen ersten und ganz herzlichen Dank mochte¨ ich Herrn Professor Wolfgang Wahlster
aussprechen. Ich danke ihm fur¨ die Vergabe dieses interessanten Promotionsthemas,
fur¨ seine zahlreichen Anregungen und das Interesse, mit der er mich und meine Arbeit
begleitet hat. Mein zweiter ganz besonderer Dank gilt Professor Jon Oberlander fur¨ die
¨sehr gute Betreuung in Edinburgh, die Ubernahme der Zweitkorrektur und seine Besuche in
Saarbruck¨ en. Professor Anthony Jameson, Professor Antonio Kruger¨ und Jor¨ g Baus danke
ich fur¨ die hervorragende Fachbetreuung in User Modeling und Ubiquitous Computing,
insbesondere fur¨ die Vielzahl von Vorschlagen¨ und Ideen. Doris Borchers, Claudia Verburg,
Magdalena Mitova, Sabine Schulte im Walde, Professor Mathew Crocker, Professor
Marc Steedman, Marie Luise Fackler, Sabine Burgard, Andrea Placzkova,´ Karima Bikry
sowie der Infrastrukturgruppe danke ich fur¨ die Organisation, Verwaltung und Betreuung
meiner Anliegen am Lehrstuhl, im Graduiertenkolleg, in Edinburgh und am DFKI. Allen
Kolleginnen und Kollegen, die es mir ermoglicht¨ haben, die Arbeit in dieser Form zu
realisieren, mochte¨ ich freundschaftlich danken - Sinead´ Higgins, Rachel Reed, Dorothee´
Heckmann, Eric Schwarzkopf, Boris Brandherm und Rainer Wasinger ganz besonders fur¨
¨das Korrekturlesen. Fur inspirierende wissenschaftliche Diskussionen, Forschungsbesuche
oder besonderes Forschungsmaterial danke ich Henry Thompson, Professor Chris Mellish,
Professor Alfred Kobsa, Josef Fink, Professor Paul de Bra, Professor Lora Aroyo, Professor
Gert Jan, Vadim Chepegim sowie Helmut Prendinger, Christian Kray, Thorsten
Bohnenberger, Andreas Eberhart, Alexander Kroner¨ , Patrick Gebhardt, Adam Pease, Vania
Dimitrova und Francesca Carmagnola.
Von ganzem Herzen danke ich meinen Eltern, Geschwistern und Freunden, die mich
wahrend¨ meines gesamten Studiums und meiner Promotion in jeder Hinsicht unterstutzt¨ und
gefordert¨ haben.
vviAcknowledgments
This work has been supported by the International Post Graduate College Language Tech
nology and Cognitive Systems at Saarland University and the University of Edinburgh. This
research has also been supported by the German Science Foundation (DFG) in its Collabo
rative Research Center on Resource Adaptive Cognitive Processes (SFB 378) Project EM 4
REAL and Project EM 5 READY, as well as by the German Ministry of Education and
Research (BMBF) under grant 524 40001 01 IW C03 within the project SPECTER at the
German Research Center for Artificial Intelligence (DFKI).
viiviiiKurzzusammenfassung
Immer haufiger¨ auftretende Interaktionen im taglichen¨ Leben zwischen Menschen und ver-
netzten oder mobilen IT Systemen bieten insbesondere fur¨ die Benutzermodellierung eine
¨große Chance, durch standige Evaluation des Benutzerverhaltens verbesserte Adaptions
leistungen zu erzielen.
Die vorliegende Arbeit entwickelt ein komplettes Rahmensystem, um dieses neu
definierte Konzept der ubiquitar¨ en Benutzermodellierung zu realisieren. Die erarbeiteten
Werkzeuge umfassen Methoden zum einheitlichen Austausch und zur semantischen In
tegration von partiellen Benutzermodellen. Sie berucksichtigen¨ aber auch die erhohten¨
Anforderungen an die Privatsphare,¨ sowie das Recht der Menschen auf Introspektion
und Kontrolle uber¨ die erhobenen Daten. Auf syntaktischer Ebene werden die situa
tionsbeschreibenden Aussagen sowie die Austauschsprache UserML entworfen. Auf
semantischer Ebene werden die allgemeine Benutzermodell Ontologie GUMO und die
UBISWELT Ontologie entwickelt.
Ein mehrstufiger Konfliktlosungsmechanismus,¨ der das Problem sich widersprechender
Aussagen bearbeitet, wird zusammen mit einem webbasierten Benutzermodell Service im
plementiert, sodass die Praxistauglichkeit und die Skalierbarkeit dieses Ansatzes an mehreren
Beispielen gezeigt werden kann.
ixx

Un pour Un
Permettre à tous d'accéder à la lecture
Pour chaque accès à la bibliothèque, YouScribe donne un accès à une personne dans le besoin