Cette publication est accessible gratuitement
Die Wahl des französischen Präsidenten wird die Zukunft von Europa bestimmen.
Sie hatten uns die Franzosen während der Volksabstimmung im TCE 2005 ein wenig losgelassen (aufgegeben), ineuropäische Versprechungen von Gedeihendie mit den Umrissen einer festländischen eingemummt, Gromacht gezeichnet sind, da sie noch, in einer Woche der Abstimmung nah weggingen,"ja" zusanktionieren bevor die Gerüchte von Sieg von keinem"nein" vonallem aufhören, zu zerbröckeln und in der Scharte das feste (solide) Gebäude zu schlagen, das nicht sah, sich am Horizont der Erstattungen (Tilgungen) der Schuld sprieen, eine Krise, die, seinerseits, die in den groen Nummern gemachten für diese Präsidentschaftswahlen vorgeschobenen Voraussehungen wirklich erschüttern könnte.
Einerseits bildet ein François Hollande, der keine Entstaubung ausführt, da man Archive des Sozialismus von Mitterrand brauchte, der seit langem von J-L Mélenchon erneuert ist, dessen Anwesenheit auf diesem Niveau nichts des carriériste Hinterhaltes oder des ideologischen gefüllten Schlages hat sonderndie Aufschwung dieser Hoffnung gut, die uns während 30 Jahre beschlagnahmt gewesen ist. Um diesen Verlust zu überschreiten (überholen), zögert er nicht, die Dynamik einer Revolution eine Bürgerin von den Urnen einzuklinken, die nicht riskieren wird, den republikanischen und demokratischen Geist (Vernunft) von jedem zu verärgern Aber man mu dorthin zu dieser VI. Republik und jenseits aller Änderungen gehen, da dieArbeitnehmer, die mehr egalitäreVerstärkung des Rechtes der
Neuverteilung (zur gehaltlichen Basis - Gründung) Besitze derArbeit (Werks) bringen werden ;dieser in die finanziellen Mechanismen von Europa geworfene Alarmschrei ist, das keine aufgeschobene oder höhere Verwaltung sondern eine dringende und notwendige Erneuerung ihres Systems ( re )Austeilung (Vertrieb) verlangt, wo die starke Preissteigerung, bis jetzt, nur die Eichung der groen Vermögen (Schicksale) und die Entwicklung nach den Klassikern beschränkt hat und catégoriels"dietragenderen Gegenden als andere"selbst weniger unterstützte die"Bezirke (Vierteljahre) abgrenzen als andere", in ihrer darauf karierenden Reihe (Rundfahrt, Turm), was die"Reichen" der"Armen"denjenigen von unterscheidet, die"derjenigen arbeiten","die nicht bearbeiten"
Anderen organisiert ein Nicolas Sarkozy mitten in barramine, die sich einredet, "explodieren" wollend François Hollande in einer zwischen zwei Reihen (Rundfahrten,Türmen) verallgemeinerten Debatte, die gemacht ist und die medienwirksämsteWahlkampagne vielleicht, da die Rechte bis hierher niemals gekannt (erkannt) hat sondern dasistauch am meisten verdorben, das ist, weil,wenn Sarkozy wiedergewählt ist, keiner sich vorstellt, da, wenn Frankreich "gerettet sein" wird, es zu denPreisen von den ernsten mit derjenigen gleichartigen RezessionenGriechenland hat in ihrer Zeit (Wetter) erkannt, die Portugal, Spanien oder Italien,zitiert schlagen (beeindrucken) werden, schlaf und schon wie die immanents Beispiele, weil sie, in den Reihen der wahrscheinlichen Annahmen gelegt, so ihn, vom Ural nach Norwegen kennen, weil sie darauf ihre Wirtschaft (Sparsamkeit) in den Verfechtern in die Kehle von Zeichenschriftagenturen Recht von Forderung von ihrem Konkurs gezogen haben.
Mehr denn je hat die linke (linkstehende) Stirn (Front) ihr Bürgerrecht in der Festung des Kapitalismusnicht, um einen einzigen erworben, Augenblick zu einverstanden sind, ihr zu helfen, diejenigen platzen (krepieren) zu lassen, die davon nicht profitieren konnten oder denen nicht gelang, sich mit zu bereichern; aber um, für schlielich den éradiquer, den groen Betrug eindeutlig zu formulieren, den er organisiert hatte*
Niemals vorher werden die anderen Mitgliedsstaaten von Ue die mit so vieler Schärfe gedrehten Augen zur französischen Präsidentenwahl haben! Aus gutem Grund wird einige Strenge, die die Nasenspitze von Sarkozy oder von Hollandréou zeigt, genug auf dem Los niemals lästern, das die linke (linkstehende) Stirn (Front) demeuropäischen Hebelmittels sein Tür Wort Jean-Luc Mélenchon und diese groeSolidaritätswahl beabsichtigt, zu geben, die er wünscht, wirklich in ihrem Land (Frankreich) in der ersten Zeit anzusiedeln, um ihn dann auf Europa vollständig, auf Sinn (Richtung) auszudehnen, wo er ihn in seiner Kritik auf Europa Mittelmeer besonders ausgedrückt hatte, in der Konzeption, die die seine, auf dem Begriff ist"desLandes Bruder"** !
*http://www.dailymotion.com/video/xpqvzc_discours-de-pierre-laurent-a-lille_news
**http://www.youtube.com/watch?hl=en&v=xjdNUoWNX1I&gl=US