Cette publication ne fait pas partie de la bibliothèque YouScribe
Elle est disponible uniquement à l'achat (la librairie de YouScribe)
Achetez pour : 5,99 €

Téléchargement

Format(s) : EPUB

sans DRM

Tagebuch eines Mörders

De
256 pages


Am Sonntag, dem 6. April 1919, fügt der Stockholmer Arzt Pontus Revinge seinen Aufzeichnungen letzte Notizen hinzu. Adressiert sind sie an Hjalmar Söderberg, den von ihm bewunderten Schriftsteller. Ihm hatte Revinge einst die Inspiration zu einem Roman geliefert. Wie man nämlich, ohne Verdacht zu erregen, einen Menschen mittels Zyankali töten kann. Er selbst ermordete später seinen verhassten Arbeitgeber und heiratete dessen Witwe. Damit aber setzt Revinge folgenschwere Ereignisse in Gang. Als plötzlich von einer Obduktion des Toten die Rede ist, packt ihn die Angst ... Mit diesem vielschichtigen Roman einer Obsession gelingt  Kerstin Ekman ein großer psychologischer Roman, der in Schweden zum Bestseller wurde.




»Wie Revinge sein Lebensmotto ,Leben ist Handlung' umsetzt, bis schließlich alles für ihn seine schreckliche Ordnung hat - das beschreibt Kerstin Ekman in dieser wunderbar klar, kühl und schnörkellos erzählten Geschichte. (...) Ein literarisches Meisterwerk, das auch ein Kriminalroman ist.« ARD »Ihr klug konstruierter Roman ist das grandiose Bekenntnis einer Schriftstellerin zum Schreiben als Passion.« Deutschlandradio Kultur »Kerstin Ekmans Arzt ist das Musterbeispiel und beeindruckende Porträt eines seelisch Verformten, eines Menschen, der sich Rationalität einredet und sich betrügt. (...) Ekman lässt ihn so selbstgerecht wie manchmal selbsthassend erzählen, in einem gemessenen, altmodischen Ton, den Hedwig M. Binder fein übersetzt hat. (...) Kerstin Ekman gelingt die Mischung: Ihr Mörder macht schaudern und tut einem gleichzeitig leid.« Frankfurter Rundschau »Ein besonderer Reiz des Romans besteht darin, dass die Autorin in die Haut eines männlichen Ich-Erzählers schlüpft. So schafft sie eine spielerische Distanz.« Neue Zürcher Zeitung »Die große schwedische Autorin Kerstin Ekmann ist eine Meisterin im Schildern von Schicksalen, die die Menschen verbiegen wie unter Naturgewalt. « Emma



Voir plus Voir moins

Vous aimerez aussi

Tagebuch eines Mörders