Gas prices

De
• • •• * *•* GASPREISE L Preissysteme 1997 eurostat GAS PRICES Price systems 1997 PRIX DU GAZ Systèmes de prix 1997 eurostat STATISTISCHES AMT DER EUROPAISCHEN GEMEINSCHAFTEN STATISTICAL OFFICE OF THE EUROPEAN COMMUNITIES OFFICE STATISTIQUE DES COMMUNAUTÉS EUROPÉENNES L-2920 Luxembourg — Tél. (352) 43 01-1 — Télex COMEUR LU 3423 Rue de la Loi 200, B-1049 Bruxelles —Tél. (32-2) 299 11 11 It is Eurostats responsibility to use the Pour établir, évaluer ou apprécier les dif­Eurostat hat die Aufgabe, den Informa­European statistical system to meet the férentes politiques communautaires, la tionsbedarf der Kommission und aller am Aufbau des Binnenmarktes Beteiligten requirements of the Commission and all Commission européenne a besoin d'infor­mit Hilfe des europäischen statistischen parties involved in the development of the mations. Systems zu decken. single market. Eurostat a pour mission, à travers le sys­To ensure that the vast quantity of ac­ tème statistique européen, de répondre Um der Öffentlichkeit die große Menge an cessible data is made widely available, aux besoins de la Commission et de l'en­verfügbaren Daten zugänglich zu machen and to help each user make proper use of und Benutzern die Orientierung zu semble des personnes Impliquées dans this information, Eurostat has set up two erleichtern, werden zwei Arten von Publi­ le développement du marché unique.
Publié le : samedi 10 mars 2012
Lecture(s) : 30
Source : EU Bookshop, http://bookshop.europa.eu/
Nombre de pages : 94
Voir plus Voir moins

• •

• *
*•*
GASPREISE
L Preissysteme 1997
eurostat
GAS PRICES
Price systems 1997
PRIX DU GAZ
Systèmes de prix 1997 eurostat
STATISTISCHES AMT DER EUROPAISCHEN GEMEINSCHAFTEN
STATISTICAL OFFICE OF THE EUROPEAN COMMUNITIES
OFFICE STATISTIQUE DES COMMUNAUTÉS EUROPÉENNES
L-2920 Luxembourg — Tél. (352) 43 01-1 — Télex COMEUR LU 3423
Rue de la Loi 200, B-1049 Bruxelles —Tél. (32-2) 299 11 11
It is Eurostats responsibility to use the Pour établir, évaluer ou apprécier les dif­Eurostat hat die Aufgabe, den Informa­
European statistical system to meet the férentes politiques communautaires, la tionsbedarf der Kommission und aller am
Aufbau des Binnenmarktes Beteiligten requirements of the Commission and all Commission européenne a besoin d'infor­
mit Hilfe des europäischen statistischen parties involved in the development of the mations.
Systems zu decken. single market.
Eurostat a pour mission, à travers le sys­
To ensure that the vast quantity of ac­ tème statistique européen, de répondre Um der Öffentlichkeit die große Menge an
cessible data is made widely available, aux besoins de la Commission et de l'en­verfügbaren Daten zugänglich zu machen
and to help each user make proper use of und Benutzern die Orientierung zu semble des personnes Impliquées dans
this information, Eurostat has set up two erleichtern, werden zwei Arten von Publi­ le développement du marché unique.
main categories of document: statistical kationen angeboten: Statistische Doku­
documents and publications. Pour mettre à la disposition de tous l'im­mente und Veröffentlichungen.
portante quantité de données accessibles
The statistical document is aimed at spe­
Statistische Dokumente sind für den et faire en sorte que chacun puisse
cialists and provides the most complete
Fachmann konzipiert und enthalten das s'orienter correctement dans cet ensem­
sets of data: reference data where the
ausführliche Datenmaterial: Bezugs­ ble, deux grandes catégories de docu­
methodology is well-established, stand­
daten, bei denen die Konzepte allgemein ments ont été créées: les documents
ardised, uniform and scientific. These
bekannt, standardisiert und wissenschaft­ statistiques et les publications.
data are presented in great detail. The
lich fundiert sind. Diese Daten werden in
statistical document is intended for ex­
einer sehr tiefen Gliederung dargeboten. Le document statistique s'adresse aux
perts who are capable of using their own
spécialistes. Il fournit les données les plus Die Statistischen Dokumente wenden
means to seek out what they require. The
complètes: données de référence où la sich an Fachleute, die in der Lage sind,
information is provided on paper and/or
méthodologie est bien connue, standar­selbständig die benötigten Daten aus der
on diskette, magnetic tape, CD-ROM. The
disée, normalisée et scientifique. Ces Fülle des dargebotenen Materials auszu­
white cover sheet bears a stylised motif
wählen. Diese Daten sind in gedruckter données sont présentées à un niveau très
which distinguishes the statistical docu­
Form und/oder auf Diskette, Magnet­ détaillé. Le document statistique est des­
ment from other publications.
band, CD-ROM verfügbar. Statistische tiné aux experts capables de rechercher,
Dokumente unterscheiden sich auch par leurs propres moyens, les données
The publications proper tend to be com­
requises. Les informations sont alors optisch von anderen Veröffentlichungen piled for a well-defined and targeted
disponibles sur papier et/ou sur disquette, durch den mit einer stilisierten Graphik public, such as educational circles or
bande magnétique, CD-ROM. La couver­versehenen weißen Einband. political and administrative decision­
ture blanche ornée d'un graphisme stylisé
makers. The information in these docu­
Veröffentlichungen wenden sich an eine démarque le document statistique des ments is selected, sorted and annotated
ganz bestimmte Zielgruppe, wie zum autres publications.
to suit the target public. In this instance,
Beispiel an den Bildungsbereich oder an
therefore, Eurostat works in an advisory
Entscheidungsträger in Politik und Ver­ Les publications proprement dites peu­
capacity.
waltung. Sie enthalten ausgewählte und vent, elles, être réalisées pour un public
auf die Bedürfnisse einer Zielgruppe bien déterminé, ciblé, par exemple Where the readership is wider and less
abgestellte und kommentierte Informa­ l'enseignement ou les décideurs politi­well-defined, Eurostat provides the infor­
tionen. Eurostat übernimmt hier also eine mation required for an initial analysis, ques ou administratifs. Des informations
Art Beraterrolle. such as yearbooks and periodicals which sélectionnées, triées et commentées en
contain data permitting more in-depth fonction de ce public lui sont apportées.
Für einen breiteren Benutzerkreis gibt studies. These publications are available Eurostat joue, dès lors, le rôle de conseil­
Eurostat Jahrbücher und periodische on paper or in videotext databases. ler.
Veröffentlichungen heraus. Diese enthal­
To help the user focus his research, ten statistische Ergebnisse für eine erste Dans le cas d'un public plus large, moins
Eurostat has created 'themes', i.e. subject Analyse sowie Hinweise auf weiteres défini, Eurostat procure des éléments
classifications. The statistical documents Datenmaterial für vertiefende Unter­ nécessaires à une première analyse, les
and publications are listed by series: for suchungen. Diese Veröffentlichungen annuaires et les périodiques, dans les­
example, yearbooks, short-term trends or werden In gedruckter Form und in Daten­ quels figurent les renseignements adé­
methodology in order to facilitate access banken angeboten, die in Menütechnik quats pour approfondir l'étude. Ces
to the statistical data. zugänglich sind. publications sont présentées sur papier
ou dans des banques de données de type
Y. Franchet
Um Benutzern die Datensuche zu erleich­ vidéotex.
Director-General
tern, hat Eurostat Themenkreise, d. h.
eine Untergliederung nach Sachgebieten, Pour aider l'utilisateur à s'orienter dans
eingeführt. Daneben sind sowohl die ses recherches, Eurostat a créé les
Statistischen Dokumente als auch die thèmes, c'est-à-dire une classification
Veröffentlichungen in bestimmte Reihen, par sujet. Les documents statistiques et
wie zum Beispiel „Jahrbücher", „Kon­ les publications sont répertoriés par
junktur", „Methoden", untergliedert, um série — par exemple, annuaire, conjonc­
den Zugriff auf die statistischen Informa­ ture, méthodologie — afin de faciliter
tionen zu erleichtern. l'accès aux informations statistiques.
Y. Franchet Y. Franchet
Generaldirektor Directeur général GASPREISE
Preissysteme 1997
GAS PRICES
Price Systems 1997
PRIX DU GAZ
Systèmes de prix 1997
Themenkreis / Theme / Thème
Energie und Industrie / Energy and industry / Énergie et industrie
Reihe / Series / Série
Studien und Forschungsergebnisse / Studies and research / Études et recherche
STATISTISCHES DOKUMENT D STATISTICAL DOCUMENT D DOCUMENT STATISTIQUE Manuskript abgeschlossen ¡m Juli 1998
Manuscript completed in July 1998
Manuscrit achevé en juillet 1998
Für alle Informationen über diese Veröffentlichung wenden Sie sich bitte an:
For all information concerning this publication, please contact:
Pour touten concernant cette publication, veuillez vous adresser à:
Eurostat, tél. (352) 43 01-32040
Zahlreiche weitere Informationen zur Europäischen Union sind verfügbar über Internet,
Server Europa (http://europa.eu.int).
A great deal of additional information on the European Union is available on the Internet.
It can be accessed through the Europa server (http://europa.eu.int).
De nombreuses autres informations sur l'Union européenne sont disponibles sur Internet
via le serveur Europa (http://europa.eu.int).
Bibliographische Daten befinden sich am Ende der Veröffentlichung.
Cataloguing data can be found at the end of this publication.
Une fiche bibliographique figure à la fin de l'ouvrage.
Luxembourg: Office des publications officielles des Communautés européennes, 1998
ISBN 92-828-4671-7
© Europäische Gemeinschaften, 1998
© European Communities, 1998
© Communautés européennes, 1998
Printed in Luxembourg
GEDRUCKT AUF CHLORFREI GEBLEICHTEM PAPIER
PRINTED ON WHITE CHLORINE-FREE PAPER
IMPRIMÉ SUR PAPIER BLANCHI SANS CHLORE INHALT / CONTENTS / SOMMAIRE
EINLEITUNG 5
INTRODUCTION 33 N 61
II. PREISSYSTEME IN DEN 15 MITGLIEDSSTAATEN
DER EUROPÄISCHEN UNION 7
PRICE SYSTEMS IN THE 15 MEMBER STATES
OF THE EUROPEAN UNION5
SYSTEMES DE PRIX DES 15 ETATS MEMBRES
DE L'UNION EUROPEENNE 63 eurostat
EINLEITUNG
Seit dem 1. Juli 1991 führt die Richtlinie 90/377/EWG vom 29. Juni 1990 ein gemeinschaftliches
Verfahren zur Gewährleistung der Transparenz der vom industriellen Endverbraucher zu zahlenden Gas-
und Strompreise ein.
Gemäß Artikel 1 Punkt 2 enthält diese Mitteilung eine Zusammenfassung der am 1. Januar 1997
geltenden Preissysteme und ergänzt die Informationen der halbjährlichen "Statistik kurzgefasst" und der
jährlichen "Gaspreise".
Die der Studie zugrundeliegende Erhebung wurde vom Statistischen Amt der Europäischen
Gemeinschaften durchgeführt, wobei die Mitarbeit der Behörden, Institute und Versorgungsunternehmen,
die mit dem Gaspreissektor zu tun haben, wesentlich zum Erfolg der Studie beitragen hat. Ihnen gilt
unser besonderer Dank. ZEICHEN UND ABKÜRZUNGEN
m3 Kubikmeter
kWh Kilowattstunden
GWh Gigawattstunde (106 kWh)
h Stunde
MJ Megajoule
GJ Gigajoule (103 MJ)
n Anzahl
Ho oberer Heizwert
unterert Hu
BEF Belgischer Franc
DKK Dänische Krone
DEM Deutsche Mark
GRD Griechische Drachme
ESP Spanische Peseta
FRF Französischer Franc
IEP Irisches Pfund
ITL Italienische Lira
LUF Luxemburgischer Franc
NLG - Cent Niederländischer Gulden - Cent = = 1/100 NLG
Österreichischer Schilling ATS
PTE Portugiesischer Escudo
FIM Finnmark
SEK Schwedische Krone
GBP Pfund Sterling
NOK Norwegische Krone eurostat
BELGIEN
1. Tariff
Es gibt zwei Arten von Preisregelungen für die Industrie, die je nach Verbrauch des Abnehmers
Anwendung finden.
1.1 Nichthaushaltstarife
Die nicht für Haushalte bestimmten Preisregelungen gelten für Industrieabnehmer, die unter
33 500 GJ/Jahr verbrauchen, sowie Nicht­Haushaltskunden. Sie unterliegen dem gleichen
Anpassungssystem, Iga und Igd, wie die Preisgefüge für Haushaltsverbräuche und gelten im ganzen
Land.
Verbraucher Grundgebühr Leistungstarif
typen Tarif GJ/Jahr Cent./MJ
(BEF/Jahr) l=M
h ND1 35­527 5 737 Igd 23,8678 Iga + 7,2409 Igd
ND2 527­3 517 14 722 Igd 8 Iga + 5,5359 Igd
l2 ND3 >3517 50 732 Igd 1. Abschnitt von 10 550 GJ/Jahr
+ 4,377 lgd/MJ<1) 23,8678 Iga + 1,1382 Igd
2. Abschnitt (Saldo)
23,8678 Iga + 1,1382 Igd ­ 0,8
' je Megajoule tägliche maximale Abnahme
Iga entspricht der Entwicklung des vom öffentlichen Verteilernetz an Distrigaz zu entrichtenen
Kaufpreises für Erdgas, wobei der Anteil des an der Grenze zu zahlenden Erdgaspreises überwiegt;
Igd gibt teilweise die Entwicklung der Verteilungskosten wieder und besteht zu 31 % aus der
Lohnentwicklung und zu 25 % aus den M ate ri a Ikosten.
1.2 Industrietarif
Die festen und unterbrechbaren Lieferungen an die Industrieunternehmen, die mehr als 33500 GJ
jährlich verbrauchen (l3; k; l5), unterliegen dem nationalen Industrietarif :
festen Lieferungen : keine Unterbrechung durch den Erdgaslieferanten möglich, außer in Fällen
von höherer Gewalt;
unterbrechbare Lieferungen : die Lieferungen können im Winter zwischen dem 15. November und
dem 15. März auf Initiative der Erdgaslieferanten nach einer vereinbarten Vorankündigung
unterbrochen werden die Unterbrechungen dürfen je Winter insgesamt höchsten 35 Tage betragen.
Dieser Tarif umfaßt :
eine Grundgebühr (in BEF/Monat) von (1­Rh) χ 4371 χ RDZ χ Sn χ Κ
einen Leistungstarif (in BEF/GJ) von 1,02 χ (G­61,35) + (76,26 + 6 χ RDZ χ Cne) χ Ρ χ Κ Gaspreissysteme 1997 eurostat
Die in diesen Formeln verwendeten Parameter sind wie folgt definiert :
Sn = Summe der "festen" Verträge Snf und der "unterbrechbaren" Veträge Sne GJ/St
Rh = Faktor der Regelmäßigkeit pro Stunde, geschätzt nach dem Jahresverbrauch (Qa) und die
Summe der Verträge (Sn) : Rh = Qa / (8760 χ Sn)
Cne = Koeffizient der Nicht­Unterbrechung zwischen 0 und 1 je nach Unterbrechung der Lieferungen.
Cne = Snf/Sn
Ρ = Koeffizient für die Anpassung des Leistungstarifs je nach Verwendung des Erdgases.
Nicht­spezifische Verwendungen : fest, 1 ; unterbrechbar, 0,9
Spezifische n fest, 1,1;, 1
Κ = Faktor des Preisnachlasses je nach gemessener monatlicher Abnahmemenge, wird wie
nachstehend berechnet :
­ Auf die 1, 2, 3, 4, 5 Tranche von 41 870 GJ : Κ = 1 ; 0,99; 0,98; 0,97; 0,96
­ Auf Abnahme über 209 350 GJ : Κ = 0,95
G = Beschaffungskosten für Erdgas an den Grenzen in BEF/GJ, gültig für den Monat der
Lieferung, der monatlich so berechnet wird, daß er den Durchschnittspreis der
unterschiedlichen, von Distrigaz im Laufe des Liefermonats beschafften Ergasmengen
wiedergibt. Diese Kosten werden von den Rechnungsprüfern des Comité de Contrôle de
l'Electricité et du Gaz überprüft.
RDZ = Formel zur monatlichen Überprüfung, auf der Grundlage der Lohn­ und Materialkosten.
Ferner ¡st eine Anschlußgebühr vorgesehen, die sich nach der Entfernung zwischen Kundenstandort und
Netz richtet.
Was die unterbrechbaren Lieferungen anbelangt, d.h. jene Lieferungen, die auf Initiative des Lieferers
und/oder des Kunden jederzeit unterbrochen werden können, so wird der Erdgaspreis zwischen den
Beteiligten vereinbart.
Die Monatsindizes der verschiedenen Preisregelungen stellen sich zuletzt wie folgt dar :
iga igd G RDZ
en-ostet
01.1998 0,5831 1,3058 104,980 1,598992
2. Mit der Preisfestlegung beauftragte Einrichtungen
Alle Tarifbildungen fallen in die Zuständigkeit des "Comité de Contrôle de l'Electricité et du Gaz" Dieser
Ausschuß ist eine unabhängige gemeinnützige Einrichtung, die die Verwaltungen der Strom­ und
Gassektoren rationalisieren, koordinieren und vereinheitlichen soll. Dies erfolgt in erster Linie über
Empfehlungen, insbesondere im Bereich der Preisfestlegung; diese Tarifempfehlungen, die sowohl für
die privaten Haushalte als auch für die an das Verteilungsnetz angeschlossenen Industrien gelten,
werden außerdem durch Erlasse des Föderalministers für Wirtschaft bestätigt, wodurch sie
verpflichtenden Charakter erhalten.

Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.

Diffusez cette publication

Vous aimerez aussi

Electricity prices

de EUROPEAN-COMMISSION-EUROSTAT

Electricity prices

de EUROPEAN-COMMISSION-EUROSTAT