Statistik kurzgefaßt. Wirtschaft und Finanzen Nr. 40/2000. Das BIP der Beitrittskandidaten

De
DAS BIP DER BEITRITTSKANDIDATEN Silke Stapel Zahlen für das zweite Quartal 2000 Mit dieser Veröffentlichung präsentiert Eurostat die jüngsten vierteljährlichen Veränderungsraten des Bruttoinlandsproduktes (BIP) für die Beitritts­kandidaten (BK). Zu den BK zählen Bulgarien, Zypern, die Tschechische kurzgefaßt Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Polen, Rumänien, die Slowakische Republik, Slowenien und die Türkei. Die publizierten aktuellsten Zahlen beziehen sich auf das zweite Quartal 2000. Sie wurden von den BK spätestens zum 31. Oktober 2000 zur Verfügung gestellt. WIRTSCHAFT UND Eurostat präsentiert in dieser Ausgabe auch jährliche Daten für 1999. FINANZEN Detailliertere Untergliederungen und Analysen wurden in "Statistik < kurzgefaßt", Ausgabe: "Thema 2 - 27/2000" veröffentlicht. THEMA 2 - 40/2000 Die umseitige Tabelle 1 gibt die vierteljährlichen Wachstumsraten zurück bis zum ersten Quartal 1999 an. Der Trend für die BK insgesamt wird in der untenstehenden Abbildung 1 im Vergleich zur EU-15 Zone wiedergegeben. Inhalt Die Wachstumsraten basieren auf den Veränderungen zwischen einander Jährliche und vierteljährliche entsprechenden Quartalen aufeinanderfolgender Jahre. Das BIP-Wachstum der Kandidatenländer als Gruppe (sowohl BK-11 als auch BK-13) lies im BIP-Wachstumsraten 2 zweiten Quartal 2000 nach, nachdem es im ersten Quartal mehr als 5 % BIP pro Kopf in KKS 3 erreicht hatte, blieb jedoch über dem Wert von EU-15.
Source : EU Bookshop, http://bookshop.europa.eu/
Nombre de pages : 4
Voir plus Voir moins
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.