Partition complète, Ouverture- en D major, FaWV K:D7, D, Fasch, Johann Friedrich

De
Publié par

Redécouvrez les partitions de la musique Ouverture- en D major, FaWV K:D7 partition complète, ouvertures, par Fasch, Johann Friedrich , FaWV K:D7 , D. La partition baroque célèbre écrite pour les instruments tels que:
  • 2 flûtes
  • 2 hautbois
  • basson
  • 2 cornes
  • 2 violons
  • viole de gambe
  • continuo (basso
  • cembalo)

La partition se constitue de différents mouvements: 6: Ouverture, Air en Menuet, Gavotte, Aria (Adagio), Passepied, La Chasse et est classée dans les genres
  • ouvertures
  • pour orchestre
  • partitions pour orchestre

Découvrez dans le même temps tout un choix de musique pour 2 cornes, cembalo), 2 flûtes, 2 violons, 2 hautbois, basson, continuo (basso, viole de gambe sur YouScribe, dans la rubrique Partitions de musique baroque.
Rédacteur: Werner JakschFirst edition
Edition: Dr. Werner Jaksch
Publié le : jeudi 8 mars 2012
Lecture(s) : 40
Licence : En savoir +
Paternité, pas d'utilisation commerciale
Nombre de pages : 74
Prix de location à la page : 0,0000€ (en savoir plus)
Voir plus Voir moins
7 jours d'essai offerts
Ce livre et des milliers d'autres sont disponibles en abonnement pour 8,99€/mois
Johann Friedrich Fasch
Suite D-Dur (FaWV K: D 7)
2 Flauti traversi 2 Oboi e Fagotto 2 Corni da caccia 2 Violini, Viola,Violoncello e Violone Cembalo
herausgegeben von Werner Jaksch
                                 Vorwort
J.F. Faschzählt wie G. Ph. Telemann und Chr. Graupner zu den besonders fleißigen Komponisten des mittleren 18. Jahrhunderts, die uns eine Vielzahl an Instrumentalwerken hinterlassen haben1. Dem glücklichen Umstand, dass viele dieser Kompositionen die Vernichtungen des 2. Weltkrieges unbeschadet überstanden haben, ist auch dieSuite in D-Dur (FaWV K: D7) zuzurechnen. Die Manuskripte liegen aufbewahrt in der Sächsischen Landesbibliothek–Staats- und Universitätsbibliothek Dresden unter dem Sigle:Musica 2423 N 24. Der Einband trägt die Aufschrift (untereinander):Schranck No.II 6. Fach 26. Lage Ouverture Vl.ni_,Corni, Oboi, Fagotti obl.: Viola e Basso 20 St del Signr. Fasch.Darunter stehen die Noten zweier Anfangstakte einer der Oberstimmen2. Der OriginaltitelOuverture steht Pars pro Toto für die Gattung einer französischen Suite mit mehrteiligem Einleitungssatz und einer Folge von Tanzsätzen, die in einer Gigue mit dem programatischen TitelLa Chassemünden. Einige der 20 Stimmen stammen von einem anderen Schreiber. Insgesamt fällt jedoch bei dem Gros des Materials eine fehlerfreie3 ungemein saubere und gut lesbare Schönschrift auf, die ohne sowie Weiteres Faschs eigene sein könnte. Gebrauchsspuren lassen die Kopien nicht erkennen, doch kann man von diversen Eintragungen auf Aufführungen mit diesem Material schließen. Hierzu zählen dynamische Hinweise, die stillschweigend vereinheitlicht wurden. Die Kompositionstechnik dieses Werkes ist außerordetlich arbeitsökonomisch angelegt: es handelt sich um einen 3 - 4st. Satz, wobei alle Oberstimmen fast immer colla parte musizieren, desgleichen Fagott, Violone und Cemalo. Nur an einigen Stellen erhalten Oboen und Fagott obligate Funktion, die in den Stimmen mitTrioangegeben wird. Die Hörner sind ohnehin solistisch disponiert. Da die Bassstimmen und der Cembalopart keine Bezifferung aufweisen, musste eine neue Klavierversion erstellt werden, die den Generalbassregeln folgend angelegt wurde.
Schriesheim , Mai 2010 Dr. Werner Jaksch
1 Der Vergleich ist bewußt gewählt, hat doch J.F.Fasch in den beiden anderen Komponisten stilistische Vorbilder und Anreger gehabt. Die biografischen Stationen des aus Thüringen stammenden J. F. Fasch kreuzen sich ohnehin häufig mit denen von Chr. Graupner und G. Ph.Telemann. 2 Einzusehen inwww.imslp.org. 3 Lediglich ein Schreibfehler erscheint in den Bassstimmen:La ChasseTakt 69 3. Achtelcis(wurde indkorrigiert).
1
Flauto 1 Flauto 2
Oboe 1 Oboe 2 Fagott
Horn 1 in D Horn 2 in D
Suite D-Dur (FaWV K: D 7) Ouverture  
   
  
Violino 1Violino 2Viola    ViVolionceello    olon Cembalo     
                 
             
 
               
   
J.F. Fasch                
                 
   
Fl 1 Fl 2
Ob 1 Ob 2 Fg Hr 1 Hr 2
Vi 1 Vi 2 Va Vc Vln Cem
5
       
  
       
      
               
                Solo   
 
 Solo
       
        Tutti                
       
   Tutti
2
3
Fl 1 Fl 2
Ob 1 Ob 2 Fg
Hr 1 Hr 2
Vi 1 Vi 2 Va Vc Vln Cem
9    
   
       
       
   
  

     
  
  
  
   
       
           
        
4 1. 2.12 Fl 1Fl 2    Ob 1    Ob 2 Fg             Hr 1Hr 2  Vi 1Vi 2 VaVVlcn     Cem                   
5
Fl 1 Fl 2
Ob 1 Ob 2 Fg
Hr 1
Hr 2
Vi 1 Vi 2 Va Vc Vln Cem
17
       
           
     
               
             
             
        
    
                       
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.