Cet ouvrage fait partie de la bibliothèque YouScribe
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le lire en ligne
En savoir plus

Partition Complete Text, Dich loben die lieblichen Strahlen der Sonne

De
3 pages
Découvrez la partition de la musique Dich loben die lieblichen Strahlen der Sonne Complete Text, Secular cantates, de Bach, Johann Sebastian , BWV Anh. 6 ; BC. G6. Partition de style baroque.
La partition aborde 5 mouvements et est classifiée dans les genres cantates, langue allemande, Secular cantates
Redécouvrez dans le même temps une sélection de musique sur YouScribe, dans la catégorie Partitions de musique baroque.
Date composition: 1719
Rédacteur: TobisNotenarchiv
Edition: TobisNotenarchiv, 2011
Libbretiste: Menantes (= Christian Friedrich Hunold, 1681–1721)
Voir plus Voir moins
BWV Anh. 6 Dich loben die lieblichen Strahlen der Sonne An das Hochfrstl. Haus zu Anhalt Cthen beym Eintritt des 1720 Jahres. 1. Aria Dich loben die lieblichen Strahlen der Sonne, O Sonne des Lebens, die alles erfreut. Dich rhmen die Menschen mit frohem Gemthe, O Hchster! der seine vollkommene Gte In unserer Sonnen des Landes erneut. Dich loben die lieblichen Strahlen der Sonne, O Sonne des Lebens, die alles erfreut. 2. Recitativo Den Augen ist, der Sonnen Glantz zu sehn Hchst angenehm, ja s ist dieses Licht, Wie selbst die Weisheit spricht. (2.) Wir mssen di zum Prei des Herrn gestehn, Der nach dem krtzesten der Tage Der Sonnen Lauf uns wieder zugeschickt; Auf uns, befreyt von aller Plage, Beym neuen Jahr in voller Gnade blickt; Der ehemals in unsrer Lebens-Sonne, In unserm Heyland Lust und Wonne Zu dieser Zeit der Erden zugesandt; Und der anitzt ein gantzes Land Mit lauter Sonnen-Glantz erquickt, So uns glckseelig macht, So Anhalts-Himmel ausgeschmckt, So allezeit mit Huld und Gnaden lacht: Da unser Hertz in diese Worte bricht: Wie lieblich und wie s ist dieser Sonnen-Licht! 3. Aria und Recitativo Wie lieblich ist zu Anhalts Wohlergehn Des Frsten Licht im hellen Glantz zu sehn! Wer nicht des Lichtes Schnheit preist, Der lerne vor, was Nacht und Elend heit, Den mssen Finsternissen schrecken, Die manches Land, o welches Leid! bedecken; Der geh aus unserm Gosen fort: Egyptens-Nacht wird ihn bald berfallen, Wo Krieg und Mord, wo Ach und Weh erschallen.
Un pour Un
Permettre à tous d'accéder à la lecture
Pour chaque accès à la bibliothèque, YouScribe donne un accès à une personne dans le besoin