7 jours d'essai offerts
Cet ouvrage et des milliers d'autres sont disponibles en abonnement pour 8,99€/mois
Psalm 2   Sopran/Alt  Was ha-ben doch dieLeut´ imSinn, waswol - lensie an- rich- ten, daß sieauf - steh´nmit Un- ge-stüm?Ver - ge - bensist ihrDich - ten.         Tenor/Bass           Die Königim Landsich leh- nenauf, dieHer - renschlie -              ßen Rat zuHauf, derStreit derwill sichhe -ben.        
Gott und Christo, sein´m lieben Sohn, mit Trutz sie widerstreben, er soll sie ungemeistert lan, sie woll´n ihr´s Sinnes leben, sein Wort ist ihn´n ein schwere Last, drum haben sie kein Ruh´ noch Rast, sie woll´n dies Joch abwerfen. Im Himmel wohnt der starke Gott, der lacht der kühnen Helden, der große Narrheit er zwar spott´, doch werden sie´s entgelten, wann er im Zorn wird heben an und fragen,as sie denn getan, mit Grimm wird er sie schrecken. Sein Zorn ist unerträglich schwer, wenn er mit Grimm entbrennet, d´rum hütet euch, folgt guter Lehr´, denkt, wie ihr ihn abwendet. Selig zu preisen ist der Mann, der sich um Gottesfurcht nimmt an, auf Christum setzt sein Trauen.