Kalibrierung von Härtevergleichsplatten für die Untersuchung von Härteprüfgeräten nach Rockwell (Verfahren B, C, N und T). März 1975

De
Publié par

D.K.: 620.178.152.42 : 620.1.08 März 1975 Kalibrierung von Härtevergleichsplatten für die EURONORM Untersuchung von Härteprüfgeräten nach Rockwell 117-75 (Verfahren B, C, N und T) -α INHALT S1 1. GELTUNGSBEREICH 12. GLEICHMÄSSIGKEIT DER HÄRTE 0J 2. HERSTELLUNG 13. KENNZEICHNUNG 3. DURCHFUHRUNG DER KALIBRIERUNG ANHANG 1: Beispiele für die Bedingungen an die Gleichmäßigkeit der Härte von Härte­4. NORMAL­HÄRTEPRUFGERÄT vergleichsplatten für das Härteprüf­verfahren Β nach Rockwell (HRB) 5. PRÜFKRÄFTE ANHANG 2: Beispiele für die Bedingungen an die 6. GESTALT DES EINDRINGKÖRPERS Gleichmäßigkeit der Härte von Härte­vergleichsplatten für das Härteprüf­6.1 Verfahren C und Ν ζ '3 verfahren C nach Rockwell (HRC) D 6.2 n Β und Τ ANHANG 3: Beispiele für die Bedingungen an die -1 Ζ χ 7. ANWENDUNG DER PRÜFKRAFT Χ LU ζ ¿ ANHANG 4: Beispiele für die Bedingungen an die LU E -5 Ε Gleichmäßigkeit der Härte von Härte­τ 10. MESSEINRICHTUNG vergleichsplatten für das Härteprüf­° 3 verfahren Τ nach Rockwell (HRT) 11. SPANNWEITE cc ζ ρ ï 1. GELTUNGSBEREICH Ο ζ Die vorliegende EURONORM bezieht sich auf die Anmerkung UJ — Q 5 Kalibrierung von Härtevergleichsplatten für die in­CC Œ LU direkte Untersuchung von Härteprüfgeräten nach C3 Ω LI.
Publié le : vendredi 17 février 2012
Lecture(s) : 90
Source : EU Bookshop, http://bookshop.europa.eu/
Nombre de pages : 12
Voir plus Voir moins
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.