Boosting trait inferences [Elektronische Ressource] : psychological and neural mechanisms in the effect of faces on brand perceptions / vorgelegt von Yonca Limon

De
Aus dem Institut für Agrarökonomie der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Boosting Trait Inferences: Psychological and Neural Mechanisms in the Effect of Faces on Brand Perceptions Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel vorgelegt von Diplom-Kauffrau Yonca Limon Kiel, August 2010 Dekanin: Prof. Dr. Karin Schwarz 1. Berichterstatter: Prof. Dr. Ulrich Orth 2. Berichterstatter: JProf. Dr. Birgit Schulze Tag der mündlichen Prüfung: 04. November 2010Gedruckt mit der Genehmigung der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Diese Arbeit kann als pdf-Dokument unter http://eldiss.uni-kiel.de/macau/content/below/index.xml aus dem Internet geladen werden.Danke An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die mich während der letzten drei Jahre tatkräftig unterstützt haben und somit zum Gelingen dieser Doktorarbeit beigetragen haben. In erster Linie gilt mein Dank meinem Doktorvater Prof. Dr. Ulrich Orth, der mir mit seinen wertvollen Ratschlägen und seiner fachlichen Unterstützung viele Anregungen für meine Arbeit gab und den erfolgreichen Abschluss dieser Dissertation ermöglichte. Besonders bedanke ich mich für sein mir stets entgegengebrachtes Vertrauen.
Publié le : vendredi 1 janvier 2010
Lecture(s) : 49
Source : D-NB.INFO/1009462288/34
Nombre de pages : 230
Voir plus Voir moins

Aus dem Institut für Agrarökonomie
der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel



Boosting Trait Inferences: Psychological and Neural Mechanisms
in the Effect of Faces on Brand Perceptions




Dissertation
zur Erlangung des Doktorgrades
der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät
der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel



vorgelegt von
Diplom-Kauffrau Yonca Limon


Kiel, August 2010






Dekanin: Prof. Dr. Karin Schwarz
1. Berichterstatter: Prof. Dr. Ulrich Orth
2. Berichterstatter: JProf. Dr. Birgit Schulze
Tag der mündlichen Prüfung: 04. November 2010Gedruckt mit der Genehmigung
der Agrar- und Ernährungswissenschaftlichen Fakultät
der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

























Diese Arbeit kann als pdf-Dokument unter
http://eldiss.uni-kiel.de/macau/content/below/index.xml
aus dem Internet geladen werden.Danke
An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die mich während der letzten drei Jahre
tatkräftig unterstützt haben und somit zum Gelingen dieser Doktorarbeit beigetragen haben.

In erster Linie gilt mein Dank meinem Doktorvater Prof. Dr. Ulrich Orth, der mir mit seinen
wertvollen Ratschlägen und seiner fachlichen Unterstützung viele Anregungen für meine
Arbeit gab und den erfolgreichen Abschluss dieser Dissertation ermöglichte. Besonders
bedanke ich mich für sein mir stets entgegengebrachtes Vertrauen.

Herzlich bedanken möchte ich mich auch bei Prof. Dr. Martin Reimann. Für seine Anleitung
und Betreuung während meines halbjährigen Forschungsaufenthaltes an der University of
Southern California (L.A., USA) bin ich sehr dankbar. In diesem Zusammenhang geht eben-
falls ein großer Dank an die Wüstenberg-Stiftung, die mir diesen Aufenthalt teilfinanzierte.
Daneben bedanke ich mich bei den Experten für ihre aktive Unterstützung und den Probanden
für ihre Teilnahme an meinen Studien. Darüber hinaus danke ich JProf. Birgit Schulze für die
Erstellung des Zweitgutachtens. Auch Prof. Udo Konradt gilt mein Dank für die Bereit-
stellung des Drittgutachtens.

Ein großer Dank geht aber auch an meine Kollegen der Abteilung A&F Marketing,
insbesondere Dr. Steffi Gal für die unvergessliche Zeit. Auch bei Kathrin Scheubeck und
Marion Wolfram möchte ich mich für ihre liebevolle und unterstützende Art bedanken.

Des Weiteren möchte ich mich bei meinen Freundinnen Steffi Dierks, Dr. Christiane El-Jarbi
und Anna Pahle für das Korrekturlesen bedanken. Sie haben mich im letzten Jahr meiner
Arbeit nicht nur tatkräftig unterstützt, sondern bauten mich auch stets auf und sorgten für die
gewisse Abwechslung. Für unvergesslich schöne Wochenenden bedanke ich mich bei Selvi,
Sveni, Najwan, Coco, Julchen, Jan, Britta, Nina, Alex, Oguzhan und Viola.

Mein innigster Dank gebührt meiner Familie, insbesondere meinen Eltern, ohne die ein
Studium und eine Doktorarbeit niemals möglich geworden wären. Vielen Dank für eure
grenzenlose und uneingeschränkte Unterstützung. Tesekkür ederim size.

Schließlich möchte ich mich bei meinem Freund und Verlobten, Dr. Baris Calisan, bedanken.
Er hat mich in meinem letzten Jahr mit vollster Kraft liebevoll unterstützt und war zu jeder
Tages- und Nachtzeit für mich da.

Kiel, Dezember 2010 Yonca Limon

Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.