Cerebral endothelial cells in vitro [Elektronische Ressource] : influence of glia derived extracellular matrix and matrix metalloproteinases on BBB properties / vorgelegt von Alla Weidenfeller (geb. Zozulya)

De
Biochemie CEREBRAL ENDOTHELIAL CELLS IN VITRO: INFLUENCE OF GLIA-DERIVED EXTRACELLULAR MATRIX AND MATRIX METALLOPROTEINASES ON BBB PROPERTIES Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades in der Graduate School of Chemistry im Fachbereich Chemie und Pharmazie der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vorgelegt von Alla Weidenfeller (geb. Zozulya) aus Pervomaysk (Ukraine) -2004- Dekan: Prof. Dr. L. Leker Erster Gutachter: Prof. H.-J. Galla Zweiter Gutachter: Dr. K.-H. Klempnauer Tag der mündlichen Prüfung: 02.07.2004 Tag der Promotion: 02.07.2004 Meinen Eltern Ich möchte mich bedanken bei… Prof. Dr. H.-J. Galla für die interessante Themenstellung, die freundliche Unterstützung und stetige Dikussionsbereitschaft während meiner Arbeit Dr. H. Koller und Prof. Dr. H. Eckert für die Unterstützung dieser Arbeit durch das Promotions-Stipendium im Rahmen der International Graduate School of Chemistry der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Dr. Joachim Wegener, der mir geduldig und freundlich Hilfestellungen bei der Durchführung von ECIS-Experimenten leistete und mit kompetenten Ratschlägen zur Seite stand Dr. J.
Publié le : jeudi 1 janvier 2004
Lecture(s) : 18
Tags :
Source : MIAMI.UNI-MUENSTER.DE/SERVLETS/DERIVATESERVLET/DERIVATE-1772/DISS_WEIDENFELLER.PDF
Nombre de pages : 221
Voir plus Voir moins




Biochemie








CEREBRAL ENDOTHELIAL CELLS IN VITRO:
INFLUENCE OF GLIA-DERIVED EXTRACELLULAR MATRIX AND MATRIX
METALLOPROTEINASES ON BBB PROPERTIES



Inaugural-Dissertation
zur Erlangung des Doktorgrades
in der Graduate School of Chemistry
im Fachbereich Chemie und Pharmazie
der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster


vorgelegt von
Alla Weidenfeller (geb. Zozulya)
aus Pervomaysk (Ukraine)


-2004-






































Dekan: Prof. Dr. L. Leker
Erster Gutachter: Prof. H.-J. Galla
Zweiter Gutachter: Dr. K.-H. Klempnauer


Tag der mündlichen Prüfung: 02.07.2004

Tag der Promotion: 02.07.2004



























Meinen Eltern

Ich möchte mich bedanken bei…

Prof. Dr. H.-J. Galla für die interessante Themenstellung, die freundliche Unterstützung und
stetige Dikussionsbereitschaft während meiner Arbeit
Dr. H. Koller und Prof. Dr. H. Eckert für die Unterstützung dieser Arbeit durch das
Promotions-Stipendium im Rahmen der International Graduate School of Chemistry der
Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
Dr. Joachim Wegener, der mir geduldig und freundlich Hilfestellungen bei der
Durchführung von ECIS-Experimenten leistete und mit kompetenten Ratschlägen zur Seite
stand
Dr. J. Eble (Institut für Biochemie und Pathobiochemie, Klinikum Münster) für das
freundliche Überlassen von Integrin Antikörpern, die Möglichkeit der Durchführung von
FACS Analysen und die interessanten wissenschaftlichen Diskussionen
Dr. Lothar Heinrich (AG Degussa, Marl) für sein Freundschaft und seine Hilfe während
meiner Zeit in Münster
Prof. Dr. H. Robeneck für die Hilfsbereitschaft bei der Anfertigung von
transmissionselektronenmikroskopischen Proben
Prof. Dr. Olga Matyshevska für die Unterstützung bei persönlichen und wissenschaftlichen
Belangen
Joe, Christian, Anja, Andreas und Patrick für die Durchsicht dieses Manuskriptes
Sabine für die Hilfe in der Zellkultur, Joe und Björn Reiss für die Unterstützung bei den
ECIS-Messungen und Christian für die Hilfe bei molekularbiologischen Experimenten
allen Mitgliedern der BHS-Gruppe – auch den inzwischen Ehemaligen – für ihre
Freundschaft und die schöne Promotionszeit. Ganz besonderen Dank den Laborkollegen
Anja, Beate, Christian, Dagmar, Evelyn, Frank, Jens, Joe, Mairin, Herrn Seidl, Susanne,
Patrick, Tanja und Ulf. Herrn Dr. Greving und Christian ganz besonders für die Deutsch-
Einführung für Ausländer und die wirklich wichtigen Worte des alltäglichen Lebens. Ohne
eure Hilfe hätte ich nie so gut Deutsch gelernt. Dem „lieben T.“ für die optimistische
Einstellung und Hilfsbereitschaft in Computerfragen und darüber hinaus
dem ganzen Insitut für das einmalig gute Arbeitsklima, besonders bei Wolfgang und Freddy,
Lydia, Antje, Steffi und Walter
mein besonderer Dank gilt Anja und Susanne für ihre Lust und Energie neben dem Labor
auch etwas anderes zu unternehmen
meinen neuen und alten Freunden aus Münster und Kiev, besonders bei: Ira und Sasha,
Luda, Lida, Lilia, Oleg, Nata (USA), Anja und Andreas, Susanne und Hendrick, Sabine und
Bernd, Kristina und Matthias, Gesine und Markus, Melanie und Jan, Frauke und Volker,
Claudia und Ansgar, Muffin und Ruth, Maryana, Viktor und Hennes
Elisabeth und Ulrich für ihre Freundschaft und Unterstützung
allen Schwiegerschwestern und –Brüdern
meinen Eltern ( , ,
, )
und ganz besonders bei meinem Mann, besten Freund und auch Kollegen, Christian (geb.
Weidenfeller) für sein „da sein“ ( ) !!!








"#







!







$



*

%$
&


'

)(

"






Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.