Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe

De
Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe Spanien 2003 zzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzzz Im Jahr 2003 wurde in allen EU-Mitgliedstaaten eine Betriebsstrukturerhe-bung durchgeführt (Polen 2002). Ausführliche Ergebnisse liegen nun für Bel-gien, Dänemark, Estland, Spanien, Frankreich, Irland, Italien, Lettland, Li-tauen, Luxemburg, Ungarn, Malta, die Niederlande, Slowenien, die Slowaki-Statistik sche Republik, Finnland, Schweden und das Vereinigte Königreich vor. Die Ergebnisse für die übrigen Mitgliedstaaten werden im Laufe der nächsten Mo-nate verfügbar werden. Diese Statistik kurz gefasst ist Teil einer Reihe von länderspezifischen Veröffentlichungen, denen alle die gleiche Struktur zu kurz gefasst Grunde liegt. * * * Im Oktober-Dezember 2003 gab es in Spanien etwa 978 500 landwirt-schaftliche Betriebe mit einer Wirtschaftlichen Größe von wenigstens LANDWIRTSCHAFT 1 EGE (Europäische Größeneinheit)*, d.h. 10% weniger als 2000. UND FISCHEREI - Diese Betriebe beschäftigten 946 100 JAE (Jahresarbeitseinheiten), was 946 100 Vollbeschäftigten entspricht; - sie bewirtschafteten eine landwirtschaftliche Fläche von 22,7 Millionen ha, 16/2005 durchschnittlich 23,2 ha pro Betrieb.
Publié le : mardi 8 mai 2012
Lecture(s) : 79
Tags :
Source : EU Bookshop, http://bookshop.europa.eu/
Nombre de pages : 8
Voir plus Voir moins
Statistik
kurz gefasst
LANDWIRTSCHAFT UND FISCHEREI
16/2005
I n h a l t Tabelle 1 – Arbeitskräfte………3
Tabelle 2 – Landwirtschaftliche Betriebe………………………......4
Tabelle 3 – Bodennutzung…....5
Tabelle 4 – Viehbestand……….6
Tabelle 5 – Nicht landwirtschaft-liche Erwerbstätigkeit……….....7
 Manuskript abgeschlossen: 3.03.2005 ISSN 1562-1359 Katalognummer: KS-NN-05-016-DE-N © Europäische Gemeinschaften, 2005
Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe Spanien 2003 z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z Im Jahr 2003 wurde in allen EU-Mitgliedstaaten eine Betriebsstrukturerhe-bung durchgeführt (Polen 2002). Ausführliche Ergebnisse liegen nun für Bel-gien, Dänemark, Estland, Spanien, Frankreich, Irland, Italien, Lettland, Li-tauen, Luxemburg, Ungarn, Malta, die Niederlande, Slowenien, die Slowaki-sche Republik, Finnland, Schweden und das Vereinigte Königreich vor. Die Ergebnisse für die übrigen Mitgliedstaaten werden im Laufe der nächsten Mo-nate verfügbar werden. Diese Statistik kurz gefasst ist Teil einer Reihe von länderspezifischen Veröffentlichungen, denen alle die gleiche Struktur zu Grunde liegt.
* * * Im Oktober-Dezember 2003 gab es in Spanien etwa 978 500landwirt-schaftliche Betriebe mit einer Wirtschaftlichen Größe von wenigstens 1 EGE(Europäische Größeneinheit)*,d.h. 10% weniger als 2000.- Diese Betriebe beschäftigten 946 100 JAE (Jahresarbeitseinheiten), was 946 100 Vollbeschäftigten entspricht; - sie bewirtschafteten eine landwirtschaftliche Fläche von 22,7 Millionen ha, durchschnittlich 23,2 ha pro Betrieb.
Von diesen 978 500 Betrieben: - beschäftigten 65% weniger als eine JAE, während 11% der Betriebe 2 oder mehr JAE beschäftigten; - 49% bewirtschafteten weniger als 5 ha, 5% eine Fläche von 100 ha oder mehr; - 13% waren gemischte Betriebe, während 87% spezialisiert waren: 19% auf Olivenanlagen, 17% auf Obst- und Zitrusfruchtanbau, 13% auf Getreide-, Öl-saaten- und Eiweißpflanzenanbau, 8% auf Rebanlagen, 8% auf verschiedene Rinderbetriebe, 6% auf kombinierte Dauerkulturen, 5% auf Gartenbau (davon 47% unter Glas), 5% auf Schafe, Ziegen und anderes Weidevieh, 4% auf Ackerbau und 2% auf Veredlung; - etwa 1% der Betriebe betrieb ökologischen Landbau.
Von den 933 100 alleinigen Betriebsinhabern waren: - 27% Frauen; - 56% 55 Jahre oder älter, nur 7% waren jünger als 35 Jahre; - 28% mit einer außerbetrieblichen Tätigkeit als Hauptberuf.
Anzahl de r Be trie be
1000 B et riebe 250
200
150
100
50
0 1-<2 2-<4 4-<8 8-<16 16- 40- >=100 <40 <100 EGE*
Landw irtschaftliche Fläche
M illionen ha
6
5
4
3
2
1
0
1-<2
2-<4 4-<8 8-<16 16-<40
* EGE misst die Wirtschaftliche Größe der Betriebe (s. Wissenswertes zur Methodik).
40- >=100 <100 EGE*
Betriebsinhaber 933100 Personen, davon 27% Frauen 372770 JAE
40
80 120 Frauen
1000 Personen
< 35
>= 65
40
120 80 Männer
Betriebsleiter
Ehegatten, M änner 8%
B etriebsinhaber, M änner 37%
160
Regelmäßig beschäftigte Arbeitskräfte 185890 Personen, davon 16% Frauen 148400 JAE
Vollbeschäftigte 33490 Personen
Teilzeitbeschäftigte 654210 Personen
Vollbeschäftigte 31730 Personen
Teilzeitbeschäftigte 325820 Personen
Nicht auf dem Betrieb arbeitend 77720 Personen
Andere Familienangehörige von Betriebsinhabern 576100 Personen, davon 25% Frauen 125750 JAE
Familienarbeitskräfte 2149760 Personen, davon 40% Frauen 604940 JAE
Landwirtschaftliche Arbeitskräfte
Nicht auf dem Betrieb arbeitend 281250 Personen
Teilzeitbeschäftigte 544370 Personen
Betriebe mit 1
Spanien, 2003
Alter (Jahr)
Vollbeschäftigte 201180 Personen
B etriebsinhaber, Frauen 11%
Familienfremde Arbeitskräfte 341190 JAE
A ndere Familienangehö rige M änner 24%
Unregelmäßig beschäftigte Arbeitskräfte 192790 JAE
Vollbeschäftigte 118090 Personen
Teilzeitbeschäftigte 67800 Personen
35 - 44
55 - 64
45 - 54
Ehegatten 640560 Personen, davon 74% Frauen 106420 JAE
1000 Personen
200
Familienarbeitskräfte nach Geschlecht und Status A ndere Familienangehö rige Frauen 8%
Ehegatten, Frauen 12%
EGE oder meh
126,9 22,9 92,4 4,8
64,7
88,7 28,5 93,9 4,2
128,7 26,8 94,8 3,6
66,6
106,0 26,3 90,4 5,4
62,7
55,7
32,6 19,5 64,6 13,1
86,0 25,7 77,8 10,1
47,4
36,3
7,2 19,2 53,1 14,4
32,1
>=100
77,8 24,5 8,9 20,8 14,0
Betriebsleiter (1000)  - weiblich (%) - Teilzeitarbeit von unter 50 % (%) - Teilzeitarbeit von 50 % und mehr (%)
576,1 25,4 88,6 5,9
159,6 27,5 14,4 74,0 67,3
11,9 19,2 7,0 21,8 26,0 26,6 18,6 23,8 12,4
—————————————————————— 16/2005 — Landwirtschaft und Fischerei Statistik kurz gefasst 
23,0 21,4 1,7
14,3 7,8 6,5
8,4 82,9 8,4 54,0 37,6 28,1 9,4
Unregelmäßig beschäftigte familienfremde Arbeitskräfte  1000 Jahresarbeitseinheiten
3
8-<16
Symbole : nicht verfügbar 0 weniger als die Hälfte der verwendeten Einheit oder Null Wirtschaftliche Größe (EGE) <1 >=1 1-<2 2-<4 Arbeitskräfte insgesamt  1000 Jahresarbeitseinheiten72,2 98,451,6 946,1 Familienarbeitskräfte  1000 Personen310,1 2149,8 374,8 483,7  1000 Jahresarbeitseinheiten68,1 89,947,5 604,9 Regelmäßig beschäftigte Arbeitskräfte  1000 Personen3,5 4,28,7 185,9  1000 Jahresarbeitseinheiten1,2 1,62,2 148,4
23,8 21,7 2,1
28,3 25,8 2,6
40-<100
16-<40
4-<8
Alleinige Betriebsinhaber (1000) 156,5  - weiblich (%)34,8 (%)- Verteilung nach Altersklassen - unter 35 Jahre3,1 - 35 bis 44 Jahre8,1 - 45 bis 54 Jahre14,7 - 55 bis 64 Jahre22,8 - 65 Jahre und mehr51,3  - Teilzeitarbeit von unter 50 % (%)82,7  - Teilzeitarbeit von 50 % und mehr (%)7,4 - mit einer außerbetrieblichen 1 Erwerbstätigkeit (%)29,4 - hauptberuflich28,3 - nebenberuflich1,1 Ehegatten des alleinigen Betriebsinhabers (1000) 100,0  - weiblich (%)67,9 (%)- Verteilung nach Altersklassen - unter 35 Jahre2,4 - 35 bis 54 Jahre29,2 - 55 Jahre und mehr68,4  - Teilzeitarbeit von unter 50 % (%)44,6  - Teilzeitarbeit von 50 % und mehr (%)4,3 - mit einer außerbetrieblichen Erwerbstätigkeit (%)22,6 - hauptberuflich21,6 - nebenberuflich1,1 Andere im Betrieb beschäftigte Familien-angehörige des alleinigen Betriebs-inhabers (1000) 53,6  - weiblich (%)28,5  - Teilzeitarbeit von unter 50 % (%)93,5  - Teilzeitarbeit von 50 % und mehr (%)5,3 - mit einer außerbetrieblichen Erwerbstätigkeit (%)59,6 1 Nur für Betriebsinhaber, die auch Betriebsleiter sind.
39,0 34,3 4,8
138,4 72,4 5,7 41,0 53,3 48,8 5,3
36,2 149,0 11,5 32,7 16,1
173,2 33,2 4,3 12,2 18,7 22,9 41,9 75,6 8,1
210,8 31,7 4,9 12,8 18,9 25,6 37,8 74,3 8,8
193,9 27,6 6,2 15,9 21,6 23,7 32,6 65,6 12,1
152,4 24,7 8,4 16,2 22,8 27,4 25,3 50,6 14,2
51,4 15,4 11,4 23,2 25,0 25,6 14,9 20,1 13,5
139,6 17,6 9,7 22,4 23,5 28,3 16,0 29,7 15,5
97,0 82,4 9,7 50,7 39,6 36,8 9,1
16,5 11,2 5,4
32,0 27,6 4,3
26,5 24,3 2,1
640,6 73,9 5,6 42,9 51,5 44,5 6,3
26,6 24,2 2,4
933,1 26,8 6,7 16,0 21,2 25,4 30,7 58,6 11,5
112,9 68,8 2,5 35,4 62,1 47,1 5,8
39,0 36,8 2,3
30,2 23,6 6,6
103,1 75,7 7,1 45,4 47,5 42,8 7,2
144,2 68,8 3,4 39,4 57,2 48,9 4,5
37,9 35,3 2,6
6,9 212,8 21,7 83,2 9,6
2,9 174,5 23,7 83,5 9,3
27,9 27,1 0,8
207,0 322,6 145,8 33,7 24,9
144,6 120,4 61,1 49,7 41,8
26,9 23,8 3,1
58,4
124,7 459,3 108,6 8,6 4,0
Spanien – 2003
Tabelle 1 –Arbeitskräfte
12,1 196,8 17,8 72,9 12,9
15,2 155,8 15,8 55,6 15,2
2,0 162,3 27,8 89,2 7,8
192,8 978,5 17,6 63,5 12,6
19,9 17,6 2,2
12,7 6,9 5,8
36,4 86,2 7,9 57,2 34,9 32,4 9,0
41,6 65,1 8,5 22,5 15,0
139,7 361,5 117,0 12,2 7,5
0,8 5,7
1,3
0,5 7,2
- nach Viehbestand (%)  - ohne Viehbestand +  - unter 10 GVE  - von 10 bis 20 GVE  - von 20 bis 50 GVE  - von 50 bis 100 GVE  - 100 GVE und darüber - nach Haupt-BWA (%) Spezialisierte Getreide-, Ölsaaten- und Eiweißpflanzbetriebe Spezialisierte Ackerbaubetriebe allgemeiner Art Spezialisierte Gartenbaubetriebe Spezialisierte Rebanlagenbetriebe Spezialisierte Obst- und Zitrusbetriebe Spezialisierte Olivenbetriebe Dauerkulturgemischtbetriebe Spezialisierte Milchviehbetriebe Spezialisierte Rinderaufzucht und Mastbetriebe Rindviehbetriebe: Milcherzeugung, Aufzucht und Mast kombiniert Weideviehbetriebe : Schafe, Ziegen und andere Spezialisierte Veredelungsbetriebe mit bodenunab-hängiger Tierhaltung Pflanzenbauverbundbetriebe Viehhaltungsverbundbetriebe - Teilausrichtung Weidevieh Viehhaltungsverbundbetriebe - Teilausrichtung Veredelung Ackerbau - Weideviehverbundbetriebe Verbundbetriebe mit verschiedenen Kombinationen Pflanzenbau-Viehhaltung
Symbole : nicht verfügbar 0 weniger als die Hälfte der verwendeten Einheit oder Null Wirtschaftliche Größe (EGE) <1 >=1 1-<2 2-<4 Betriebe- Zahl insgesamt (1000) 162,3 978,5 174,5 212,8 - nach der Rechtspersönlichkeit (%) - alleiniger Betriebsinhaber 96,4 95,4 99,2 99,1  - juristische Personen 3,6 4,6 0,8 0,9  - Gruppenbetriebe 0 0 0 0 - nach Arbeitskräften insgesamt (%) - unter 1 JAE 91,9 64,5 87,3 86,2  - 1 bis unter 2 JAE 7,3 24,4 10,5 11,5  - 2 bis unter 3 JAE 0,7 7,2 2,0 2,1  - 3 JAE und mehr 0,1 3,9 0,2 0,2
2,8
Spanien – 2003
0,7
Statistik kurz gefasst— Landwirtschaft und Fischerei — 16/2005 ——————————————————————
2,3 6,7
1,3 4,8
1,7
1,8 1,0 48,1 3,4
3,8 0,3 28,0 0,2
12,5 3,6 5,1 8,2 17,3 18,8 6,3 3,6 4,2
0 12,7
0,4 4,9
16,3 3,6 7,0 9,8 14,9 16,5 5,6 5,5 4,4
12,2 2,6 5,4 10,2 20,0 20,4 6,4 2,1 5,6
45,5 2,3 0,5 1,6 2,8 47,3
54,2 5,1 1,8 5,2 14,2 19,4
25,6 48,1 19,8 5,4 1,1
88,2 11,2 0,4 0,1 0,1
74,8 23,4 1,5 0,2 0,1
49,4 29,4 11,4 5,0 4,8
49,3 40,8 9,1 0,7 0,2
88,5 7,7 1,3 0,6 1,9
15,0 33,8 26,5 15,2 9,5
196,8 98,5 1,5 0
- nach LF-Klassen  - unter 5 ha  - 5 bis unter 20 ha  - 20 bis unter 50 ha  - 50 bis unter 100 ha  - 100 ha und mehr
(%)
2,8 0,2 43,0 0,3
Tabelle 2 – Landwirtschaftliche Betriebe
64,0 5,8 2,0 16,6 9,4 2,2
72,5 7,1 7,6 10,5 2,2 0,1
3,7 1,5
71,2 13,7 3,9 5,6 2,8 2,8
72,6 26,9 0,5 0,1 0 0
9,1 2,6 1,7 6,8 21,7 23,8 7,8 0,9 4,6
8,8 2,7 3,1 7,5 23,0 24,8 8,9 1,2 4,6
17,7 6,8 7,9 5,8 6,4 9,5 2,5 6,8 1,8
16,5 5,7 8,2 8,3 9,5 10,5 4,0 8,7 2,8
0,6 6,8
0,4 6,0
3,5
2,2
1,1
0,8
10,6 7,1
2,7 7,8
77,0 19,0 3,7 0,3 0 0
76,8 11,7 6,8 4,6 0,1 0
70,2 29,7 0,1 0 0 0
- nach Bewirtschaftungsmethode (%)  - Methoden des ökologischen Landbaus  - Bewässerung  - mit Anbau unter Glas - % in benachteiligten Gebieten einschließlich Berggebieten + GVE : Großvieheinheiten
4
9,5 7,1 8,5 3,7 6,3 9,4 2,0 3,4 0,7
1,0
30,1 7,1
40-<100
16-<40
>=100
4,5 21,2 19,3 55,0
16,1 10,7 13,8 13,8 45,5
149,0 93,7 6,3 0
65,1 78,9 21,1 0
24,5 48,6 51,4 0
10,9 16,0 24,6 18,4 30,1
12,1 43,2 25,9 18,8
30,0 49,4 15,1 5,6
76,8 18,9 3,8 0,6
58,3 33,3 7,1 1,3
155,8 97,8 2,2 0
8-<16
4-<8
2,4 3,4
63,3
66,4
2,0 2,5 57,1 4,8
1,8 2,8 54,0 6,1
2,1 1,9 49,1 6,8
64,5
54,1
1,0 1,1 50,9 5,8
1,3 0,5 48,1 3,5
0,1 3,4
1,8 0,7 46,9 0,7
0,5 3,2
0,4 3,5
0,4 6,0
0,6 3,3
67,7
1,8 1,5
0,8 1,7
0,4 1,0
0,1 8,1
0,2 8,6
0,5 1,3
0,2 0,9
2,0 4,0
0,8 2,8
63,7
64,8
8,3 2,5 1,6 2,6 17,0 15,6 5,1 0,5 4,0
67,3
64,4

Spanien – 2003
Symbole
: nicht verfügbar 0 weniger als die Hälfte der verwendeten Einheit oder Null
Wirtschaftliche Größe (EGE)
<1
Fläche (1000 ha)Gesamtfläche 4921,4 2474,8H. Sonstige Flächen Forstfläche 1491,7 Landwirtschaftliche Fläche (LF) 2446,6 - D. Ackerland 83,7 Getreide 21,9 Weichweizen und Spelz 4,6 Hartweizen 1,2 Roggen 0,2 Gerste 11,2 Hafer 3,1 Körnermais 1,6 Hülsenfrüchte 0,4 Hackfrüchte 1,9 Kartoffeln 1,8 Zuckerrüben 0 Futterhackfrüchte 0,1 Handelsgewächse 3,5 Tabak 0 Hopfen 0 Baumwolle 0 Raps und Rübsen 0 Sonnenblumen 2,7 Soja 0 Gemüse; Melonen; Erdbeeren 1,1 im Freiland 1,1 unter Glas 0 Blumen und Zierpflanzen 0 im Freiland 0 unter Glas 0 Futterpflanzen 8,5 Schwarz- und Grünbrache 46,3 - E. Haus- und Nutzgärten 1,1 - F. Dauergrünland 2300,2 - G. Dauerkulturen 61,6 Obst- und Beerenobstanlagen 21,3 Zitrusanlagen 2,3 Olivenanlagen 33,1 Rebanlagen 4,6 VerhältniszahlenLandwirtschaftliche Fläche je Betrieb15,1 ha Landwirtschaftliche Fläche... (%)... in Eigentum 94,8 ... in benachteiligten oder Berggebieten 91,2 ... mit ökologischem Landbau 0,1 ... mit bewässerter Fläche 1,1 ... zur Verminderung der Winter-Nährstoffausschwemmung 0
>=1
28392,8 5664,1 3082,8 22728,7 12214,6 7088,8 1320,2 981,4 126,2 3331,5 640,1 505,4 491,3 172,2 59,5 109,2 3,5 887,0 10,6 0,4 85,6 5,8 741,5 0,4 285,3 240,5 44,8 6,1 3,7 2,5 716,6 2565,9 3,3 6226,0 4284,7 800,9 271,2 2171,3 1027,3
23,2 66,6 76,5 1,3 15,0
0
1-<2
892,5 381,5 213,2 510,9 126,5 73,4 15,3 2,9 2,1 37,4 6,6 7,1 4,2 3,5 3,2 0 0,3 6,3 0 0 0,1 0 5,7 0 2,9 2,9 0 0 0 0 13,2 22,9 0,9 224,9 158,7 41,3 9,4 83,1 23,9
2,9 93,0 78,3 0,2 13,9
0
2-<4
1344,1 393,1 172,0 950,9 289,8 166,4 27,4 17,2 3,0 84,7 16,4 13,0 11,3 5,8 4,8 0,3 0,7 11,5 0 0,1 0,5 0 9,6 0 7,2 7,0 0,2 0 0 0 28,7 58,9 0,8 302,4 357,9 87,1 23,5 191,8 55,0
4,5 86,3 77,1 0,6 14,8
0
4-<8
2294,6 589,9 363,8 1704,7 695,2 415,9 91,8 35,6 8,1 223,1 23,6 26,7 24,6 7,8 5,9 1,1 0,8 40,5 0,2 0,1 1,2 0 37,7 0 13,9 11,8 2,1 0,3 0 0,3 58,1 134,0 0,6 467,7 541,2 124,3 38,0 258,8 119,3
8,7 80,2 79,4 0,2 14,4
0
Tabelle 3 – Bodennutzung
8-<16
3397,8 700,4 375,5 2697,4 1330,1 805,3 159,0 99,5 20,3 394,3 59,2 53,3 37,9 12,2 6,8 5,1 0,3 92,4 1,1 0,2 3,7 1,2 84,7 0 22,0 15,6 6,3 0,5 0,2 0,2 89,5 270,3 0,5 679,6 687,2 138,1 43,7 326,1 177,9
17,3 73,3 78,1 1,3 14,5
0
16-<40
6849,5 1042,9 591,3 5806,5 3338,7 1988,6 373,8 230,9 37,4 1002,3 179,7 125,3 119,6 43,1 15,3 27,2 0,5 210,5 1,6 0 18,2 0,5 170,2 0 53,2 39,5 13,7 1,2 0,6 0,6 192,7 729,6 0,4 1483,1 984,2 194,7 49,7 433,7 303,9
39,0 58,3 79,7 1,5 12,8
0
40-<100 7161,4 1270,4 675,8 5891,0 3612,5 2124,9 401,9 265,2 36,4 1043,8 189,5 137,7 166,3 44,0 11,7 32,1 0,1 260,9 4,0 0 16,4 1,9 233,6 0 58,2 48,1 10,2 1,3 0,8 0,6 194,2 762,0 0,2 1529,0 749,2 107,8 35,9 400,9 201,7
90,5 56,8 78,4 1,6 13,2
0
>= 100
—————————————————————— 16/2005 — Landwirtschaft und Fischerei Statistik kurz gefasst 
6453,0 1285,8 691,2 5167,3 2821,7 1514,3 250,9 330,2 18,9 546,0 165,0 142,4 127,4 55,9 11,7 43,4 0,8 265,0 3,7 0 45,5 2,2 200,0 0,3 127,9 115,6 12,3 2,7 2,0 0,7 140,1 588,2 0 1539,3 806,2 107,6 70,9 476,8 145,5
211,1 72,9 68,5 1,3 20,1
0
5
29,5 488,7
3,9 25,9 41,9 310,2 93,0 27,3 34,4 54,3
0 24,0
0,2 128,3
4,5 55,8 76,2 595,7 133,2 98,9 284,5 216,3
21,8
0,4
0
3,4 205,5
9,6 141,6 152,2 1159,7 175,9 531,9 1418,1 481,9
>=100
0 5,4
0 11,9
8-<16
2-<4
4-<8
1-<2

Legehennen00 0,4  (1000/Betrieb) Masthähnchen und -hühnchen  1000/Betrieb 0 1,7 0 Bienenstöcke (Stock/Betrieb) 2,6 60,1 6,3 * Anzahl an Tieren der jeweiligen Tierkategorie je Betrieb mit dieser Art von Tieren
Statistik kurz gefasst— 16/2005 ——————————————————————— Landwirtschaft und Fischerei
0
2,2 1,1 3,2 13,0 6,4 2,3 2,1 2,9
493,8 332,5 416,0 428,0 590,3 637,9
2,9 2,2 6,5 25,9 12,8 2,9 2,7 4,5
6594,3 18,5 18,7 302,8 156,4 203,2 264,8 133,4 4220,1 195,3 3609,3 2152,4 8427,6 152,4 88,9 53,5 10,0 213,0 99,7
538,0 90,3 32,6 182,5 47,5 34,9 240,4 58,7 621,2 151,2 44,7 34,5 64,0 0,7 0,1 0,4 0,3 29,8 32,7
936,3 90,1 40,3
139,4 82,9 26,6 32,8 6,4 4,8 58,7 9,7 137,1 31,3 7,0 8,9 38,6 0,5 0,1 0,4 0 26,8 12,0
274,7 88,1 38,9 77,2 15,2 12,5 120,8 23,8 331,0 74,3 13,2 14,8 44,9 0,7 0,1 0,4 0,1 41,7 11,9
5,6 6,7 8,3 9,0 5,1 5,3
6
2336,9 82,4 36,2 524,9 183,3 391,4 428,1 136,5 6184,7 916,6 420,0 260,1 588,9 5,0 2,1 0,8 2,0 326,3 432,2
3287,6 53,6 22,2 437,3 196,4 326,9 321,7 152,0 6695,0 522,7 1433,3 695,0 3039,1 18,9 12,9 3,4 2,6 541,5 160,5
Symbole
2,9 3,6 4,2 4,7 2,6 2,7
43,5 45,5 53,6 54,4 40,9 43,7
110,3 101,0 125,3 127,3 121,7 143,6
Viehbestand (1000 GVE)  davon Weidevieh (%) Weidevieh (1000 Tiere) Einhufer Rinder Unter 1 Jahr Von 1 bis unter 2 Jahren Milchkühe Sonstige Kühe Sonstige Rinder von 2 Jahren und älter Schafe Ziegen Veredlung Schweine (1000 Tiere) Ferkel unter 20 kg Zuchtsauen Andere Schweine Geflügel (MillionTiere) Masthähnchen und -hühnchen Legehennen Sonstiges Geflügel Mutterkaninchen (1000 Tiere) Bienenstöcke (1000)
Spanien – 2003
14107,2 46,7 215,5 1821,1 704,3 1095,5 1720,7 593,8 19901,4 2381,3 5636,9 3230,6 12312,5 179,2 104,4 59,2 15,6 1244,2 799,6
: nicht verfügbar 0 weniger als die Hälfte der verwendeten Einheit oder Null
>=1
67,4 78,7 24,6 12,1 2,9 0,9 18,7 3,1 69,0 11,3 2,3 2,3 26,0 0,4 0,1 0,3 0 12,1 3,2
Wirtschaftliche Größe (EGE)
<1
263,6 99,1 121,8 286,2 79,6 1712,4 489,9 109,4 65,0 109,4 1,0 0,1 0,3 0,6 65,1 50,6
4,1 11,8 22,7 136,6 79,4 10,4 8,5 13,8
16-<40
Tabelle 4 – Viehbestand
40-<100
3,0 4,6 13,6 53,5 24,8 4,7 4,2 4,5
0
0
21,8 24,5 29,6 30,4 18,8 19,9
11,8 14,0 17,3 18,5 10,4 11,9
50,0 37,4 42,5 46,3 54,5 67,4
Viehbestand je Betrieb mit… (GVE/Betrieb) Viehbestand Weidevieh Rinder Rinder ausschließlich Kühe Veredlung Schweine (Tiere/Betrieb) Einhufer Milchkühe Sonstige Kühe Schafe Ziegen ZuchtsauenSonstige Schweine > 20 kg Mutterkaninchen
3,5 21,8 20,7 241,8 63,0 74,8 127,0 32,1
1,8 1,0 1,7 7,2 4,0 1,4 1,8 2,3
1,4 1,8 2,2 2,4 1,2 1,4
Spanien – 2003
Symbole
Tabelle 5 – Nicht landwirtschaftliche Erwerbstätigkeit
: nicht verfügbar 0 weniger als die Hälfte der verwendeten Einheit oder Null
Wirtschaftliche Größe (EGE) <1 >=1 1-<2 2-<4 4-<8 8-<16 16-<40 40-<100 >=100 Betriebe mit einer außerbetrieblichen, nicht landwirtschaftlichen, Erwerbs-tätigkeit: 1,2 2,4 1,4 1,6 2,6 3,1 3,0 3,5 5,3  ll r B riFremdenverkehr 0,2 1,0 0,6 0,6 1,4 1,7 1,1 0,7 1,4 Handwerk 0 0,1 0 0 0,2 0 0,1 0 0 Verarbeitung landwirtsch. Erzeugnisse 0,7 1,0 0,6 0,9 1,0 1,1 1,2 1,5 2,1 Be- und Verarbeitung von Holz 0,1 0 0 0 0 0 0,1 0 0,1 Aquakultur 0 0 0 0 0 0 0 0 0 Erzeugung von erneuerbarer Energie 0 0 0 0 0 0 0 0 0,1 Vertragliche Arbeiten 0 0,2 0,1 0 0,1 0,2 0,3 1,0 1,4 Sonstige außerbetr. Erwerbstätigkeiten 0,1 0,2 0,1 0,1 0,2 0,1 0,3 0,5 0,6 ¾M E T H O D I KZ U R  W I S S E N S W E R T E S z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z z Die Erhebung über die Struktur der landwirtschaftlichen Betriebe wurde in Spanien zwischen dem 1. Oktober und dem 31. Dezember 2003 als Stichprobenerhebung durchgeführt. Der letzte Zensus vor dieser Erhebung war 1999 durchgeführt worden. Der Bezugszeitraum der Be-triebsstrukturerhebung war das Wirtschaftjahr 2003, das zum 30. September 2003 endete. Im Fall von Vieh war Stichtag jedoch der Tag des Interviews. Die Zielgruppe waren alle Betriebe der vorangegangenen Agrarzählung, die eine der folgenden Schwellen übertrafen: mindestens 1 ha LF oder wenigstens 0,2 LF mit Gemüse, Blumen und Zierpflanzen, Anbau unter Schutzeinrichtungen oder bewässerte Obstbäume oder Baum-schulen oder mindestens 1 GVE und 0,75 EGE. Eine geschichtete einfache Zufallsstichprobe wurde gezogen. Die Schichtung wurde für je-de autonome Region (NUTS 2) getrennt vorgenommen, auf der Grundlage der betriebswirtschaftlichen Ausrichtung und der Größe des Be-triebes (5 Größenklassen nach Wirtschaftlicher Größe, GVE, LF, JAE, Gesamtfläche). In den Schichten wurde optimale Allokation vorge-nommen. 5 481 Betriebe wurden in eine Vollerfassungs-Schicht aufgenommen, die unter Anwendung der Sigma-Gap-Regel auf jede Schlüsselvariable geschaffen wurde. Der Umfang der Stichprobe betrug 53 859, allerdings wurden auch die Tochterbetriebe der beobachte-ten Einheiten in der Stichprobe erfasst. Die Daten wurden auf mehreren Ebenen geprüft. Der Anteil der fehlenden Angaben lag abschließend bei 1 %; diese Fragebögen wurden aus Angaben der letzten Zählung ergänzt, bis der theoretische Stichprobenumfang erreicht war. Teilweise ausgefüllte Formulare wurden mittels eines automatischen Ergänzungsprogramms mittels abgeleiteter Information aus dem Fragebogen selbst oder überHot-Deck-Matri-zen berichtigt. Für jede Aktivität (`Unternehmen`) eines Betriebs (zum Beispiel Weizen, Milchkühe oder Rebanlagen) wird einStandarddeckungsbeitrag (SDB)errechnet, der auf der Fläche (oder der Anzahl der Tiere) und auf einem regionalen Koeffizienten beruht. Die Summe dieser SDB ist dieWirtschaftliche Größedes Betriebs, ausgedrückt inEuropäischen Größeneinheiten (EGE). 1 EGE entspricht 1 200 Euro. Aufgrund der Unterschiede zwischen den Mitgliedstaaten in der Erfassung von Betrieben von weniger als 1 EGE sind diese Angaben nicht vergleichbar. Die vorliegende Analyse und die Graphiken konzentrieren sich daher auf Betriebe mit 1 EGE und mehr. Jeder Betrieb wird im gemeinschaftlichen Klassifizierungssystem anhand seiner Wirtschaftlichen Größe undBetriebswirtschaftlichen Aus-richtungin Abhängigkeit des Anteils der Unternehmen an der Wirtschaftlichen Größe. Zum Beispiel wird ein Betrieb, in dem klassifiziert, Zuchtsauen zu mehr als 2/3 der wirtschaftlichen Größe beitragen, als Spezialisierter Schweineaufzuchtbetrieb (Typ 5011) klassifiziert. In Ab-hängigkeit vom Aggregationsniveau werden die Betriebe in 8 bis 70 Ausrichtungen gruppiert. EineJahresarbeitseinheit (JAE) entspricht einer ganzjährig vollzeitlich beschäftigten Arbeitskraft. Dies entspricht 1 824 Stunden (228 Arbeitstage zu acht Stunden). Der Zeitpunkt der Extraktion der für diese Statistik kurz gefasst verwendeten Daten entspricht dem Datum des Abschlusses des Manuskripts. ¾ R E F E R E N Z P U B L I K A T I O N E N Metodología. Año 2003, Instituto Nacional de Estadística, Madrid, 2003 Encuesta sobre la estructure de las explotaciones agrícolas 2003, Pressemitteilungen, Instituto Nacional de Estadística, Madrid, Februar 2005 Ergebnisse:INEBASE/agricultura/encuesta sobre la estructura de las explotaciones agrícolas
Website des Instituto Nacional de Estadística:www.ine.es
—————————————————————— 16/2005 — Landwirtschaft und Fischerei Statistik kurz gefasst 
7
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.