ESSEC 2003 allemand troisieme langue classe prepa b/l

Publié par

MBACONCOURS D’ADMISSION DE 2003Option lettres et sciences humainesALLEMAND troisième langueLundi 12 mai 2003 de 8h à 12h1 – Traduction d’allemand en françaisDas Reich erlebte in den vier Jahrzehnten bis zum Ersten Weltkrieg eine rasante Zentralisierung. Als der Krieg 1914ausbrach, hatte sich nicht nur die Einwohnerzahl Berlins vervielfacht, sondern auch seine Bedeutung : Neben London, Paris,New York, Wien und Sankt Petersburg war die deutsche Hauptstadt eines der sechs Machtzentren des Planeten. Daranänderte sich auch während der Weimarer Republik wenig : Obwohl politisch geschwächt, besaß Berlin eine legendäreAttraktivität, die es zur wichtigsten Kulturmetropole der Goldenen 20er-Jahre werden ließ. Erst die Nationalsozialisten mitihrem kulturellen Kretinismus und ihrer aggressiven Hyper-Zentralisierung ruinierten das Image Berlins.Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg dauerte die Quarantänephase der Stadt beinahe fünf Jahrzehnte. Fastschien es, als sei Berlin dazu verdammt, durch Teilung und Ausblutung als einzige deutsche Stadt für Hitlers Verbrechen zubüßen. Doch der Fall der Mauer änderte alles : Über Nacht entdeckte die Welt Berlins Potential wieder und ging fieberhaftdaran, es zu entwickeln. Man darf nicht vergessen, dass am Bauboom der 90er-Jahre maßgeblich Ausländer beteiligt waren.Etwa der japanische Sony-Konzern, der Berlin am Postdamer Platz eines der gelungensten Neubauensembles seit der Wendebescherte.Der Prozess der Revitalisierung ...
Publié le : jeudi 21 juillet 2011
Lecture(s) : 254
Nombre de pages : 2
Voir plus Voir moins
M B A
CONCOURS D’ADMISSION DE 2003
Option lettres et sciences humaines
ALLEMAND troisième langue
Lundi 12 mai 2003 de 8h à 12h
1 – Traduction d’allemand en français
Das Reich erlebte in den vier Jahrzehnten bis zum Ersten Weltkrieg eine rasante Zentralisierung. Als der Krieg 1914 ausbrach, hatte sich nicht nur die Einwohnerzahl Berlins vervielfacht, sondern auch seine Bedeutung : Neben London, Paris, New York, Wien und Sankt Petersburg war die deutsche Hauptstadt eines der sechs Machtzentren des Planeten. Daran änderte sich auch während der Weimarer Republik wenig : Obwohl politisch geschwächt, besaß Berlin eine legendäre Attraktivität, die es zur wichtigsten Kulturmetropole der Goldenen 20erJahre werden ließ. Erst die Nationalsozialisten mit ihrem kulturellen Kretinismus und ihrer aggressiven HyperZentralisierung ruinierten das Image Berlins. Nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg dauerte die Quarantänephase der Stadt beinahe fünf Jahrzehnte. Fast schien es, als sei Berlin dazu verdammt, durch Teilung und Ausblutung als einzige deutsche Stadt für Hitlers Verbrechen zu büßen. Doch der Fall der Mauer änderte alles : Über Nacht entdeckte die Welt Berlins Potential wieder und ging fieberhaft daran, es zu entwickeln. Man darf nicht vergessen, dass am Bauboom der 90erJahre maßgeblich Ausländer beteiligt waren. Etwa der japanische SonyKonzern, der Berlin am Postdamer Platz eines der gelungensten Neubauensembles seit der Wende bescherte. Der Prozess der Revitalisierung Berlins ist noch längst nicht abgeschlossen. Wirtschaftlich ist die Hauptstadt ein Jammertal. Aber der Faszination Berlins tut das keinen Abbruch: Kreative aus Deutschland und ganz Europa strömen in die Hauptstadt, weil sie hier die besten und günstigsten Arbeitsbedingungen vorfinden. Hier werden Trends geboren : Bereits jetzt ist Berlin wieder eine der fünf kulturell interessantesten Städte der Welt. Profitabel ist das nicht: Geld wird weiterhin eher in der Rheinschiene, in Stuttgart oder Frankfurt verdient. Aber Deutsche, die mehr wollen als Maschinen zu bauen oder Dienstleistungen zu verkaufen, müssen in Zukunft nach Berlin kommen. In ihrem schwindelerregenden Aufstieg holt die wiedervereinigte Stadt nur eine Entwicklung nach, für welche die Metropolen anderer Industriestaaten wie London, Paris, Mailand oder Tokio jahrhundertelang Zeit hatten. Und der Abstieg von Hamburg, München und Köln zu Städten zweiten Ranges ist unausweichlich. Wie ein Hohn des Schicksals wirkt es da, dass sie ihren eigenen Niedergang durch die Subventionierung Berlins auch noch bezahlen sollen. Doch genau so wird es kommen. Dafür sorgt schon der vereinte Gruppenegoismus von Bundesregierung und Hauptstädtern. Nichtsdestoweniger ist diese nachholende Zentralisierung zu begrüßen : Trägt sie doch dazu bei, dass Deutschland ein ganz normales Land wird.
D’après DAS PARLAMENT – 6 février 2002
Rappel : les candidats ne doivent faire usage d’aucun document ; l’utilisation de toute calculatrice etde tout matériel électronique est interdite. ATTENTION :d’après l’état actuel de la réforme de l’orthographe en Allemagne, les deux orthographes sont provisoirement admises.
ESSEC MBA AVEN UEBERN ARDH IRSCH BP 105 95021 CERG YPO N TO ISEC ED EXFRAN C E TÉL. :33 (0) 1 34 43 30 00 FAX :33 (0) 1 34 43 30 01 W EB: WW W .ESSEC.FR
ESSEC ÉTABLISSEM ENTPRIVÉ D'ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR. RECONNU PAR L'ÉTAT. MEMBRE DE LA FESIC.
Tournez la page S.V.P. ESSEC BUSINESS SCHOOL ETABLISSEMENTS PRIVÉSD'ENSEIGNEMENT SUPÉRIEUR, ASSOCIATION LOI 1901, ACCRÉD ITÉsAACSB  The INTERN ATIO N ALAsso ciatio n FOR Management educatio n . Accréd itésEQ U is– the european quality impro vem en tsystem AFFILIÉS A LA CHAM BRED ECO M M ERCEET D'IN D USTRIE DE VERSAILLES VAL D'OISE  YVELINES.
2 – Traductions de français en allemand
A – Un voyage dans le romantisme allemand
En 2002, les touristes sont invités à fêter un anniversaire pas comme les autres : les 200 ans de romantisme allemand sur le Rhin.
Des peintres et des poètes romantiques en quête d’une œuvre d’art créée par la nature ont découvert il y a 200 ans le Rhin entreBingen et Bonn. En 2002, cet anniversaire est l’occasion d’innombrables festivités. Là où le fleuve se glisse entre des rochers abrupts et de petites îles, des châteaux forts et des ruines dominant des coteaux de vignobles témoignent d’une histoire mouvementée. Des villages de vignerons et des petites cités médiévales invitent à la flânerie. A cette époque, des artistes venus de l’Europe entière y ont créé des œuvres passionnées, dont l’émouvant poème «La Lorelei». Leur enthousiasme fut si contagieux que le «Rhin romantique» devint une attraction touristique. C’est de là que date la découverte de l’Allemagne en tant que pays touristique.
B – Gerhard SCHRÖDER veut changer l’école
D’aprèsCONTACT – Mars 2002
L’Allemagne a, depuis quelques années, pris conscience des inconvénients de l’enseignement à mitemps. Avec ses heures de cours concentrées dans la matinée, il reste d’abord un obstacle de taille à l’accès au travail des femmes. Cellesci doivent en effet accueillir les enfants à la maison l’aprèsmidi, lorsque l’école est fermée. […] Les résultats scolaires du système allemand le font, par ailleurs, figurer en queue de peloton des 32 pays examinés par l’étude Pisa, conduite récemment par l’OCDE. Dès lors, l’école à plein temps est devenue l’objectif du syndicat des enseignants allemands, qui rappelle que l’Allemagne consacre 0,4 % de son PIB à l’accueil des enfants contre une moyenne internationale de 1 %.
D’aprèsLA CROIX – 21 novembre 2002
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.