Ärztliches aus griechischen Prapyrus-Urkunden; Bausteine zu einer medizinischen Kulturgeschichte des Hellenismus gesammelt und bearb. von K. Sudhoff. Mit 6 Tafeln in Lichtdruck

De
Publié par

gmni'.i'!S'.-;u'.»''i^M#<^^^^^l^-^l»lMf^'h:i.4-•^ä^r^^%p^:^^^:4m^i^I^^' ?I^i^mY(^.K.ff"^!<^! ^.«^rap^iff^^p//il\\ ^-rf^^^p'1^'Wo>^ "9^^^^"5^^^ "r^ßlS "V.w^
Publié le : vendredi 15 juillet 2011
Lecture(s) : 31
Nombre de pages : 332
Voir plus Voir moins
g mni'.i'!S'.-;u'.»''i ^M #< ^^^ ^^l^-^l»lMf ^' h:i.4-•^ ä^r^ ^%p^:^^^:4m ^i^I^^' ?I^i ^ m Y(^. K. ff "^!<^! ^.«^rap^iff^^p //il\\ ^-rf^^^p '1^' Wo >^ "9^^^^"5^^^ "r^ßlS "V .w ^< i'^^aK^^^^^^^%^ ;^i^< i-^ Ä f^^Z^ ^"9^ Ä- m ^K ^^^" R 'MM ^^^: v,.^^ M^^ 0^r m ^; # ^^ ^/^ / Studien zur Geschichte der Medizin lierausgegeben der Puschmann-Stiftung Universität Leipzigvon an der Redakteur: Karl Sudhoff Heft 5/6 Arztliches aus griechischen UrkundenPapyrus= Bausteine einerzu medizinischen Kultureeschichte des Hellenismus gesammelt und bearbeitet von Karl SudhoflF Mit 6 Tafeln in Lichtdruck Leipzig 1909 BarthVerlag von Johann Ambrosius 58G pnick von Mcizgcr & Wittig in Leipzig. Vorwort. auch nicht ausschließlicherEs ist die Frucht tägliclier, wenn Masse der bis heute publiziertenBeschäftigung dreier jähre mit der Bei der Durchmusterunggriechischen Papyri, die ich hier vorlege. Historikerder Papyri habe ich alles aufgezeichnet, was mir für den der Medizin \on Bedeutung erschien, und bei der weiteren Bearbeitung beigefügt, was mir zu dessen Verständnis und historischer Nutzbar- machung notwendig däuchte. Ich bin mir dessen wohl bewußt, wie sehr sich die Untersuchung hier vielfach noch im Anfangsstadium befindet, wie wenig Lorbeeren überhaupt dabei zu holen sind, wenn man die Ergebnisse eigenen Einarbeitens in ein neues Gebiet sofort —auch andern machen bestrebt ist zumal wennzugänglich zu sprachlich und kultur-man zwei Jahrzehnte lang einzig auf einem geschichtlich völlig gearbeitet hat, wie ich aufdavon abliegenden Doch dasdem des ausgehenden Mittelalters und der „Renaissance". mir dringend,Bedürfnis nach einer solchen Publikation schien so Kritik mitdaß es alle meine Bedenken überwand. Möge sich die dieser Sachlage abfinden, wenn sie es vermag I Im \-orliegenden Bantle gebe ich zunächst das kultur- geschichtliche Erträgnis meiner Papyrusstudien. Die speziell medizinischen Texte sollen in einigen Jahren folgen, durch Vorwort. IV in Göttingen einer neuenHerrn Wilhelm Crönert philologischen Be- dem ich auch in diesem Bande nebenarbeitung unterzogen, manchem eine Reihe von Textemendationenförderlichen Ratschlag verdanke, die bezeichnet sind (doch wünschte er nicht,mit seinem Namen daß die Gedanken für eine fertigedem Augenblick entsprungene Meinung ge- naturgemäßhalten werden, zu tler die volle -.\ateilnahme fehlte). Vieles ist mit Herrn Johannes Ilberg durchgesprochen; Herr Karl Wessely in Wien hat mir meliriach Auskunft freundlich erteilt. Die Herren Salomon Reinach und Felix Regnault in Paris, Herr Karo in Athen und die Herren Borchardt und Zucker in Kairo haben mich mit wertvollem archäologischen Material versorgt, wie die Tafeln ausweisen. Die drei ersten Abschnitte hat Herr Baron Felix von O e fe 1 e in Neuenahr bei der ersten Korrektur mit durchgesehen. Eine Reihe von Besserungen und Zusätzen, die er dabei angemerkt, sind mit seiner Namenschiffre gekennzeichnet. Allen diesen Herren ist der Leser zu gleichem Danke verpflichtet wie der Herausgeber. Leipzig, den i. November 1908. Karl Sudhoff. Inhaltsverzeiehnis. Seite mVorwort viiEinleitung Papyrusurkunden.Medizinisches aus Griechischen NahrungsmittelhygieneI. Nahrungsmittel und Getränke, 3 II. Öle 30 Wohlgerüche und DrogenIII. 43 IV. Badewesen 77 Haarpflege, Frauenpflege (Kammerjägereij 92V. Barbierwesen, loiSe.\ueUesVI. Heiratsgitt 119VII. Ehe, Verträge, Scheidung und Sklavenwesen 142VIII. '5°IX. Ammenwesen i*>'X. Geburtsanzeigen Beschneidung 165XI. I"'XII. Anmeldungen von Sterbefällen 186Bestattungskosten, Mumientransport und MumienetiketteuXIII. '197XIV. Testamente 201Urkunden und BriefenXV. Krankheitszustände, erwähnt in Isieien, Asklepieien und Nosokomeien (KlosterspitälerJ .... -213XVI. Sarapieien, XVII. Kriminelles. Gerichtsärztliches. Atteste 234 XVIII. Von den Ärzten selber 255 276Bibliographie 283Namenregister 284Die Namen von Ärzten in i'apyrusurkundeu 285Sachregister 288WortregisterGriechisches 292Verzeichnis der besprochenen Griechischen Papyri 294Berichtigungen und Zusätze Erklärung der Abbildungen 295
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.