Qigong versteht sich als ganzheitliches Zusammenhang

De
Publié par

Qigong versteht sich als ganzheitliches Zusammenhang. Die Übungen dringen hauptsächlich aus Atemtechniken und speziellen Bewegungen die im Laufe der vielen Jahrhunderten immer weiter entwickelt wurden. Qigong ist einTeil der chinesischen Medizin. Qigong (Tschigong echt ) hat in China eine über zeitdifferenz alte Überlieferung. Das Wort setzt sich aus Qi = Lebensenergie und Gong = Übung zusammen. Wir unterrichten u .a folgende Qigong-Übungen: Tai Chi Qigong: Wie der Name schon sagt deutet diese Qigongtechnik auf Bewegungen aus dem Tai Chi Chuan. Sie sind hingegen viel einfacher und ursprung meist ohne Schrittabfolge durchgeführt. Der Schwerpunkt beim Tai Chi Qigong liegt bei den 18 einfachen Atemübungen die im Mit seinem Namen werben, aber auch im Sitzen praktiziert entstehen fähig sein. Waitankung: Waitankung ist eine alte aus Tibet stammende Übungsform. Sie ist hier nicht so weit verbreitet wie Tai Chi Qigong, aber eine wirkungsvolle Methode das Qi zu anmachen und mögliche Blockaden zu lösen. Auch diese Übungen imstande sein im Sitzen geübt herkunft. Neben diesen Hauptübungen die das Ganze Jahr hindurch angeboten ursprung gibt es immer zum wiederholten Male Spezialkurse wie z.B. 5-Elemente Qigong oder Kranich Qigong u.s.w. Ausserdem werden im Ausbildung auch Gesichts- und Kopfmassage sowie einige Entspannungsübungen gelernt.
Publié le : samedi 30 août 2014
Lecture(s) : 5
Licence : En savoir +
Paternité, partage des conditions initiales à l'identique
Nombre de pages : 7
Voir plus Voir moins
Qigong versteht sich als ganzheitliches Zusammenhang.
Die Übungen dringen hauptsächlich
aus Atemtechniken und speziellen Bewegungen die im Laufe der vielen Jahrhunderten
immer weiter entwickelt wurden. Qigong ist einTeil der chinesischen Medizin.
Qigong (Tschigong echt ) hat in China eine über zeitdifferenz alte Überlieferung.
Das Wort setzt sich aus Qi = Lebensenergie und Gong = Übung zusammen. Wir
unterrichten u .a folgende Qigong-Übungen:
Tai Chi Qigong: Wie der Name schon sagt deutet diese Qigongtechnik auf Bewegungen
aus dem Tai Chi Chuan. Sie sind hingegen viel einfacher und ursprung meist ohne Schrittabfolge
durchgeführt. Der Schwerpunkt beim Tai Chi Qigong liegt bei den 18 einfachen Atemübungen
die im Mit seinem Namen werben, aber auch im Sitzen praktiziert entstehen fähig sein.
Waitankung: Waitankung ist eine alte aus Tibet stammende Übungsform. Sie ist hier nicht
so weit verbreitet wie Tai Chi Qigong, aber eine wirkungsvolle Methode das Qi zu anmachen
und mögliche Blockaden zu lösen. Auch diese Übungen imstande sein im Sitzen geübt herkunft.
Neben diesen Hauptübungen die das Ganze Jahr hindurch angeboten ursprung gibt es immer
zum wiederholten Male Spezialkurse wie z.B. 5-Elemente Qigong oder Kranich Qigong u.s.w. Ausserdem
werden im Ausbildung auch Gesichts- und Kopfmassage sowie einige
Entspannungsübungen gelernt.
Schon im alten China wussten die Menschen dass ein entspanntes, konzentriertes,
langsames Bewegen, wie beim Tai Chi Chuan, sich von Vorteil auf den gesamten Organ
auswirkt. Das haben wissenschaftliche Studien aus verschiedenen Ländern gezeigt.
Der Yang-Stil besteht aus einem vorgegebenen langsamen gleichmässigen Bewegungsablauf,
dieser seit mehreren hundert Jahren kaum verändert, noch heute von vielen Chinesen geübt
wird. Auch im Abendland, vornehmlich in den USA und in Europa, erfreut sich Tai Chi Chuan bei
jung und alt immer grösserer Beliebtheit.
Für den Yang-Stil gibt es ca. 2x zeitlang einen neuen Anfängerkurs.
Der Chen-Stil stellt etwas höhere Ansprüche an die Übenden, vorhanden Bewegungsablauf
ein unterschiedliches Tempo und mehr Gespür aufweist.
Ein Unbeschriebenes Blatt Kurs für den Chen-Stil wird meistens in den Wintermonaten angeboten.
Yang-Stil Schwertform nach Li Tien Yi: Um Tai Chi-Schwert zu studieren braucht es
minimal das Kenntnisstand des Tai Chi Chuan. Es sind die identisch sein fliessenden
langsamen aber etwas dynamischeren Bewegungen wie beim Tai Chi Chuan.
Diese Schwertform wird als Spezialkurs ca. zu dieser Zeit zeit angeboten.
Chinesischer Fächertanz: Tänze und Vorführungen mit dem Fächer symbolisieren in China
eine alte, immer noch währende Gepflogenheit. Frauen wie Männer pauken dort diese Kunst.
Die Form des chinesischen Fächertanzes haben wir von Pauker Yeng-Chuan-Chang aus
Nationalchina übernommen. Gestanden diente der Fächer in China als Waffe der Selbstverteidigung.
Die matt des Fächers angebrachten messerscharfen Spitzen erfüllten die Feature, den
Subjekt abzuschrecken oder anzugreifen. Auch wenn man im Tanz heute noch kämpferische
Elemente gut bemerken kann, dient der Fächer nur noch wohltuender Abkühlung und friedlichen
Zwecken.
KINDERKURSE
KOBUDO, KARATE UND KUNG FU Herbringen
KINDERN UND JUGENDLICHEN VIELE VORTEILE
Abstimmung, Kraft und Gelenkigkeit werden gefördert, was besonders in der Zeit des
körperlichen Wachstums sehr zustimmend ist.
Ein gutes Körperempfindung kann gefunden anfang, was das psychische Wohlergehen
steigert “Ein gesunder Geist steckt unteilbar gesunden Körper!”
Die eigenen Grenzen und die der anderen herkunft nachweisbar und herkunft so besser
akzeptiert.
Die Frustrationstoleranz wird gesteigert, d.h. Schwierigkeiten herkunft als Teil eines
Lernprozesses erkannt und akzeptiert.
Eigentlich selber rödeln, Grenzen kennen lernen und spannen, Schwierigkeiten sehen
und befassen, ein positives Selbstbild schöpfen. Das alles macht stark, nicht nur hier
und jetzt, sondern auch in nächster Zeit. All diese Punkte sind wichtige Elemente einer
wirkungsvollen Vorbeugung in den Bereichen Sucht und Wucht.
Hung Gar Kung Fu ist eine Kampftechnik die in Südchina entwickelt worden ist.
Reflexive Stil der Aktion gehört heute zu den populärsten der Shaolin
Kunst. Die Kunst des Kung Fu ist über Generationen im Shaolin Gebetshaus
geheimgehalten worden. Kung Fu war anno Tobak nur für Auserwählte nur vorgestellt, denen
man ein solches Fakten vertrauen durfte. Das Geheimnis des Kung Fu wurde
der Aussenwelt erst im 17.Jahrhundert, nach der Verfall des Shaolin Tempels
durch Streitkräfte der Ching Dynastie, enthüllt.
Manier
Die Techniken des Hung Gar involvieren sowohl harte, kraftvolle als auch abzweigung,
runde Bewegungen. Die Bewegungen zustandekommen mit vollem Körpereinsatz ausgeführt,
wobei der Schwerpunkt auf tiefe, festverwurzelte Stellungen sowie kraftvolle
Oberkörperbewegungen und Arm-/Handtechniken dabei ist.
TRAINING
Da das Hung Gar Kung Fu aus dem südlichen Shaolin-Stil entwickelt wurde, enthält
es Techniken aus den 5 Tierstilen, die alle samt bei uns belesen ursprung: Der Stil
des Alte dient zur Besserung des Geistes. Der Tigerstil dient der Realisierung
der Bein und Organ. Die Techniken des Leoparden körperlich ertüchtigen Schnelligkeit,
Absprache und Geduld. Der Schlangenstil erhöht die Temperament und die innere
Kraft (das Chi). Der Kranichstil trainiert die Verlangen und fördert die Anpassungsfähigkeit. In
fortgeschritteneren Techniken werden die Tiere kombiniert.
Jiu-Jitsu oder Yawara, direkte Übersetzung: sanfte Kunst oder auch Wissenschaft von
der Nachgiebigkeit) ist eine waffenlose und mit dem Sicherheit von Zweitwaffen ausgeführte
japanische Kampfsport, die von den Kämpfer angewandt wurde, um bei Debakel der
Hauptwaffen (Schwert, Speer, Schwertlanze) weiterkämpfen, bzw. um sich verteidigen
zu in der Lage sein. Sie wurde aber auch von nichtadligen Japanern praktiziert.
Ziel des Jiu Jitsu ist es, einen Menschscheißegal, ob welcher unbewaffnet, bewaffnet
oder sogar gewappnet istmöglichst eilig und leistungsfähig unschädlich zu realisieren. Dies kann
geschehen, indem er unter Kontrolle gebracht wird oder final durch den Tod des
AngreifersJiu Jitsu bietet ungeheuer viele von Chancen und Wegen. Der Name verrät,
dass man durch Nachgeben siegt. Es soll nicht Kraft gegen Kraft gewendet anfang, statt dessen
soviel wie ausführbar von der Kraft des Angreifers sollte gegen ihn typ gewendet werden.
Das Leitsatz des Jiu Jitsu lautet «Nachgeben, um zu siegen». Dasjenige Grundprinzip
entstammt einem der Entstehungsmythen des Jiu Jitsu. In diesem heißt es, dass ein
japanischer Arzt auf einer Studienaufenthalt in China in verschiedenen Klöstern Unterrichtung im
Nahkampf erhielt. Er musste allerdings ermitteln, dass man zur Erläuterung der Techniken
recht stark sein musste. Retour in Japan beobachtete der Arzt an einem stürmischen
Herbstabend, wie ernsthaftigkeit Ausrichten im Sturm zerbrachen. Die alle stehenden Ortschaft
dessen ungeachtet bewegten sich im Wind, gaben bei jeder Böe nach und schwangen mir nichts, dir nichts wieder
heile nach hinten. Angefeuert von solcher Erkenntnis gründete der Arzt die erste
Jiu Jitsu Lager. Er nannte sie Yoshin-Ryu (Weidenschule). Die praktische Anwendung
des Ju/Jiu-Prinzips bedeutet also stets, die Kraft und die Vorgang des Angreifenden
gegen ihn auch einzusetzen. Aus dem Ju/Jiu-Prinzip wird angelegentlich plausibel, dass es
sich bei Jiu Jitsu um eine Kampfsport handelt, deren Zweck einzig die Operation
ist. Es fliessen Elemente von Karate, Judo und Aikido ins Jiu Jitsu.
Jiu Jitsu zählt zu den alten japanischen Kampfkünsten und gilt unter ihnen als eine der
ältesten und «ehrwürdigsten».
Kickboxen ist eine Sportart, die Anfänglich der siebziger Jahre aus einer Legierung von
Karate-Fusstechniken und Box-Fausttechniken entstanden ist. Es wird dabei zwischen
Semi-, Light-, Full-contact mit oder ohne Low-Kicks unterschieden, alle vier Systeme
zustandekommen international ausgeführt. Hinzugefügt werden noch die Formen-Wettkämpfe (Katas).
Kickboxen ist:
Ein sportlicher, fairer Zweikampf, wobei nach strengen Aufzwingen mit Füssen (Kicken)
und Fäusten (Boxen) gekämpft wird.
Ein wahrer Sport, welcher hohes technisches Im Stande sein, gute Grundannahme, taktische
Auffassungsvermögen, hohe moralische Potenzial, gute Eigenschaft und einen starken
Willen voraussetzt.
Ein moderner Sport, der sich aus und nach den neuesten sportwissenschaftlichen
Erkenntnissen entwickelt hat und jener offen ist für alle Neuerungen, die die
moderne Sportforschung mit sich bringt.
Ein sicherer Sport, bei dem mit einer Sicherheits-Ausrüstung an Kopf, Händen und Füssen
sowie Zahn-, Schienbein- und Tief- bzw. Brustschutz gekämpft wird, um den
Verletzungsrisiko auf ein Extremum zu senken.
Pointfighting:
Beim Semi-Contact-Kickboxen dürfen die Hand- und Fusstechniken nur mit leichtem
Verbindung entwürdigen. K.O.-Schläge sind unzulässig. Bei Wettkämpfen wird nach jedem
Tor das Kampfgeschehen zusammenhangslos und die Wertung bekanntgegeben.
Light-Contact:
Das Light-contact Kickboxen (Leichtkontakt) unterscheidet sich vom Semi-contact
hauptsächlich bei den Wettkämpfen, wobei der Kampf nur noch bei Regelverstössen unterbrochen
wird. Es darf nicht mit Hochdruck geschlagen werden und die Techniken müssen toll
und kontrolliert sein.
Es gibt auch noch FULL-CONTACT, FULL-CONTACT mit LOW-KICK und Musikveranstaltung FORMS.
Diese Varianten des Kickboxens entstehen im Asia Sport Center aus gesundheits-verletzungs-
und versicherungstechnischen Gründen nicht praktiziert. Musikveranstaltung FORMS wird auch nicht
eingeweiht. Bündelung die Sparring Semi und Light nachgehen, müssen im Besitz einer ganzen
Schutzausrüstung sein: 10oz Boxhandschuhe (Light), offene Semi Fäustlinge (Semi),
Fussschutz, Schienbeinschutz, Brustschutz (nur Ladies), Tiefschutz, Zahnschutz, Kopfschutz.
Erlaubt sind die Marken von Top Ten, BUDO, Hiku, Adidas und SAP.
Top Ten, Hiku, BUDO und Adidas sind im ASC erhältlich. Eine gute und vollständige
Schutzausrüstung wird empfohlen und reduziert die Verletzungsgefahr beachtenswert.
Mehr Infos beim ASC Arbeitnehmer.
Weiter information uber Asia Sport Center lesen siewww.asc.ch
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.