Journal für Ornithologie

De
Publié par

\^UJOURNAL $C^fürORNITHOLOGIE.GEGRÜNDET VON CABANIS.J.Im Auftrage derDeutschen Ornithologischen GesellscWff*'*^^berausgegeboDProf. Dr. Ant. Reictienow^,Geh. Regierangsrat, Zweiter Direktor am Kgl. Zoologischen Museam in Berlin,Oeneralsekretär der Deutschen Ornitholoeischon Gesellschaft.Heft 1. 66. Jahrgang:. Januar 1918.I^eipzig 191$.Verlas von L. A. Kittler.London, Paris. New-York.Williama Norgate, 14 Lemcke Buechner& F. Vieweg, rue Richefieu 67. &Henrietta Street, 30—32 West, tri Street.Coventgarden. 27Preis des Jahrganges (4 Hefte mit Abbildungen) 20 Rmk. praen.*JOURNALfür ^ORNITHOLOGIE.Sechsuudsechzigster Jahrgang.No. 1. Januar. 1918.Neuer Beitrag zur Kenntnis der Vogelweltder ProTinz Posen.Von Professor J. Hamznlingr.(Fortsetzung von Jahrg. 1917, S. 397—434.)Circus aeruginosus —85. L. Rohrweihe.Nach Schulz von Grotrian 1898 bei Samostrzel (Kr. Wirsitz)beobachtet.Nach einer mündlichen Mitteilung wurden vor ein paarJahren (etwa 1910) einer im Röhricht eines der Tümpel rechtsder Samica (zum Rittergute Zlotnik gehörig) nistenden Rohrweihedie ersten beiden Eier fortgenommen, worauf die Brutvögel ver-schwanden und sich in der Folgezeit nicht wieder zeigten. Erst1913 wurde wieder 1 Stück etwa um die Mitte des April ausdemselben Röhricht aufgescheucht, und ich selbst bekam hier am26. V. 1913 an der Samica einen Vogel dieser Art zu Gesicht.—86. cyaneus Kornweihe.Circus L.Grotrian will die Kornweihe mit voriger Art brütend ...
Publié le : vendredi 24 juin 2011
Lecture(s) : 29
Nombre de pages : 546
Voir plus Voir moins
\^ U JOURNAL $C^ für ORNITHOLOGIE. GEGRÜNDET VON CABANIS.J. Im Auftrage der Deutschen Ornithologischen GesellscWff*'*^ ^ berausgegeboD Prof. Dr. Ant. Reictienow^, Geh. Regierangsrat, Zweiter Direktor am Kgl. Zoologischen Museam in Berlin, Oeneralsekretär der Deutschen Ornitholoeischon Gesellschaft. Heft 1. 66. Jahrgang:. Januar 1918. I^eipzig 191$. Verlas von L. A. Kittler. London, Paris. New-York. Williama Norgate, 14 Lemcke Buechner& F. Vieweg, rue Richefieu 67. & Henrietta Street, 30—32 West, tri Street.Coventgarden. 27 Preis des Jahrganges (4 Hefte mit Abbildungen) 20 Rmk. praen. *JOURNAL für ^ ORNITHOLOGIE. Sechsuudsechzigster Jahrgang. No. 1. Januar. 1918. Neuer Beitrag zur Kenntnis der Vogelwelt der ProTinz Posen. Von Professor J. Hamznlingr. (Fortsetzung von Jahrg. 1917, S. 397—434.) Circus aeruginosus —85. L. Rohrweihe. Nach Schulz von Grotrian 1898 bei Samostrzel (Kr. Wirsitz) beobachtet. Nach einer mündlichen Mitteilung wurden vor ein paar Jahren (etwa 1910) einer im Röhricht eines der Tümpel rechts der Samica (zum Rittergute Zlotnik gehörig) nistenden Rohrweihe die ersten beiden Eier fortgenommen, worauf die Brutvögel ver- schwanden und sich in der Folgezeit nicht wieder zeigten. Erst 1913 wurde wieder 1 Stück etwa um die Mitte des April aus demselben Röhricht aufgescheucht, und ich selbst bekam hier am 26. V. 1913 an der Samica einen Vogel dieser Art zu Gesicht. —86. cyaneus Kornweihe.Circus L. Grotrian will die Kornweihe mit voriger Art brütend gefunden haben, wohl bei Samostrzel; doch fehlen nähere Angaben (Schulz a. a. 0., S. 71). Helle dieser Art habe ich im Herbste in Gegenden mitcT fruchtbarem Ackerboden vor einigen Jahren mehrfach angetroffen, in Rübenfeldern bei Zechau (Kr. Gnesen) undso zweimal den (Kr. umeinmal in einem Kartoffelfelde bei Falkenau den Anfang Oktober. mitgeteilt wurde, zeigte sich diese Art wiederholtWie mir auf der Feldmark des Rittergutes Zlotnik. 1914Kayser sah beim Ausstopfer in Lissa ein am 18. H. bei Wollstein (Kr. Bomst) erlegtes Stück. Diese Art ist nach 2 Paaren Brutvogel im Lauberdemselben Gewährsmann in 1 oder Bruch. Am 9. VI. 1915 sab er dort 2 alte Ein jüngerescf. 1f. LXVI. Jahrg. Jann&r 1918.Joum. Cm. Hammlingt2 J. ausgestopft. Imgrüngelben Beinen wurde in LissaStück mit Kayser ein altes bei Priebisch, also unweit desMai 1915 erhielt das 4 Eier Eierstock ausgebildetLauber Bruches erlegtes am9. Am 1. VI. 1915im Innern 2 Eidechsen und 1 Frosch hatte.und und altesKayser 1 Pärchen über dem Priebischer Bruch 1sah 9 —Wiese am Lauber Bruch (Nachträge). 2 gestopfteauf einer Pietsch in Wielichowo.Stücke (alte ) stehen in der Sammlung voncf —Circus macrurus Gm. Steppenweihe.87. von Grotrian 1889Wie Kretschmer meldet, wurde diese Art —Gnesen beobachtet. Nach Dr. Hesse (a. a. 0., S. 587)bei Berl. Mus. 2 aus Posen stammende Stücke dieserbefinden sich im VIII. 1890. Brätz (Posen). JablonskiArt: No. 30879. juv. 29. VIII.(ohne Geschlechtsbestimmung) und No. 28322. cT juv. 30. —Zbysch'wice bei Pawlowo (welches Posen. Molle.1890. ?), Lenhard in Lissa am 8. VIIL 1915 einNach Kayser erhielt 9 (Kr. Fraustadt) undim Jugendkleide von Grotnik bei Luschwitz Stück im Jugendkleide im September 1915 aus derein 2. Gegend von Schmiegel. —88, Circus pygargus L. Wiesenweihe. Schildberg, von Grotrian 1898 bei SamostrzelVonHomeyer bei — Jahresberichte des Kaiser-brütend gefunden. Nach dem 8. Sammlung ein ge-Friedrich-Museums 1910 steht in der zoologischen dieser Art. Der Vogel war als geflügelt demstopftes Stück der Provinz eingesandt worden,hiesigen zoologischen Garten aus worden.aber bald eingegangen und dem Museum übergeben West-15. VIL 1913 von L. Dobbrick in Treul inEine am im Horste beringte Wiesenweihe wurdepreufsen als junger Vogel der Hühnerjagd,am 26. VIIL 1913 bei Markowitz (Kr .Strelno) bei f. 0.als sie auf den Jagdhund stiefs, erlegt (Thienemanu im J. — 1 Stück im Jugendkleide steht in der1915, 3. Heft, S. 482). Sammlung von Pietsch in Wielichowo. —89. Astur palumharius L. Hühnerhabicht. bei Posen gebrütet. Auf derIm Jahre 1906 hat diese Art Eichwaldstrafse unfern des Eichwaldes wurde ein Jungvogel ge- funden, der einige Zeit in der Gastwirtschaft im Eichwalde im gehalten unddann Garten überwiesenwurde.Käfig dem zoologischen geschicktDie beiden alten Vögel hatten sich der Beobachtung zu entziehen gewufst (vgl. I). Nach Kayser wurde 1914 1 Stück bei Schmiegel erlegt. In der Nähe von Lissa ist der Hühnerhabicht nicht selten und dort zu — Ein gestopftes Stück steht inscheint auch horsten. der Sammlung von Pietsch in Wielichowo; ebendort 1 Stück im Jugendkleide.
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.