Mineralogia Polyglotta

De
Publié par

The Project Gutenberg eBook, Mineralogia Polyglotta, by Christian KefersteinThis eBook is for the use of anyone anywhere at no cost and withalmost no restrictions whatsoever. You may copy it, give it away orre-use it under the terms of the Project Gutenberg License includedwith this eBook or online at www.gutenberg.netTitle: Mineralogia PolyglottaAuthor: Christian KefersteinRelease Date: September 18, 2005 [eBook #16718][Date last updated: May 8, 2006]Language: GermanCharacter set encoding: ISO-8859-1***START OF THE PROJECT GUTENBERG EBOOK MINERALOGIA POLYGLOTTA***E-text prepared by David Starner, Robert Kropf, and the Project GutenbergOnline Distributed Proofreading Team (http://www.pgdp.net/)Transcriber's notes: _ Kursiv / italic # Fett / bold [] Korrektur von Satzfehlern / correction of typos [?*] unlesbar in der gedruckten Ausgabe / unreadable in print version [or:] unklare Schreibweise in der gedruckten Ausgabe / unclear typography in print versionMINERALOGIA POLYGLOTTAvonCHR. KEFERSTEIN,K�nigl. Preussischem Hofrathe.HALLE,1849.DemK�nigl. Preussischen Ober-Bergrathe,Professor der Mineralogie an der Friedrichs-Universit t zu Halle, �Doctor der Philosophie und Medicin,HERRNERNST FRIEDRICH GERMAR,meinem hochverehrten, theuren Schwager,ininnigster Liebe und Hochachtung gewidmet. * * * ...
Publié le : mercredi 24 août 2011
Lecture(s) : 34
Nombre de pages : 317
Voir plus Voir moins
The Project Gutenberg eBook, Mineralogia Polyglotta, by Christian Keferstein This eBook is for the use of anyone anywhere at no cost and with almost no restrictions whatsoever. You may copy it, give it away or re-use it under the terms of the Project Gutenberg License included with this eBook or online at www.gutenberg.net Title: Mineralogia Polyglotta Author: Christian Keferstein Release Date: September 18, 2005 [eBook #16718] [Date last updated: May 8, 2006] Language: German Character set encoding: ISO-8859-1 ***START OF THE PROJECT GUTENBERG EBOOK MINERALOGIA POLYGLOTTA*** E-text prepared by David Starner, Robert Kropf, and the Project Gutenberg Online Distributed Proofreading Team (http://www.pgdp.net/) Transcriber's notes: _ Kursiv / italic # Fett / bold [] Korrektur von Satzfehlern / correction of typos [?*] unlesbar in der gedruckten Ausgabe / unreadable in print version [or:] unklare Schreibweise in der gedruckten Ausgabe / unclear typography in print version MINERALOGIA POLYGLOTTA von CHR. KEFERSTEIN, Knigl. Preussischem Hofrathe. HALLE, 1849. Dem Knigl. Preussischen Ober-Bergrathe, Professor der Mineralogie an der Friedrichs-Universitt zu Halle, Doctor der Philosophie und Medicin, HERRN ERNST FRIEDRICH GERMAR, meinem hochverehrten, theuren Schwager, in innigster Liebe und Hochachtung gewidmet. * * * * * #Inhalt.# #Erstes Kapitel.# Allgemeine Namen. A. Mineralien, Fossilien B. Erde. C. Stein. D. Juwel, Edelstein, Gemme. #Zweites Kapitel.# Gemmen und Verwandtes. . 1. Diamant. . 2. Perlen. . 3. Rothe Gemmen und verwandte Steine. A. Unsere mineralogische Gattung. _Korund_ (Telesie) mit _Rubin_ (roth), _Sapphir_ (blau) und den andern edlen Arten, so wie mit den unedlen Arten _Diamantspath_ und _Smirgel_. a. Korund oder Sapphir im Allgemeinen. b. Unser Rubin oder rother Korund. c. Unser Sapphir oder blauer Korund. d. Der graue [grne] Korund oder Sapphir. e. Der gelbe Korund oder Sapphir. f. Der Wassersapphir. g. Der Sternsapphir. h. Unser Diamantspath. i. Unser Smirgel. B. Die dem Korund oder Jacut verwandten Edelsteine der orientalischen Schriftsteller, die wir noch nicht mit Sicherheit zu deuten wissen. a. Der laal, balchasch, balax, balais. b. Der benefsch und banfasch. c. Der badschadi, basadi und madidsch im Arabischen, der bidschade, badensch und madensch im Persischen. d. Der Kerkend. e. Der Kerkin. f. Der Kuser. g. Der Chamachan. h. Der Ehrendsche. i. Der Jarakan. C. Unsere Gattung Spinell. D. Unsere Gattung Zirkon und Hyacinth. E. Unsere Gattung Kaneelstein oder Essonit. F. Unsere Gattung Granat mit Leucit. G. Unsere Gattung Turmalin und Schrl. H. Der Sard. I. Der Sardonyx und Onyx. K. Der unedle Sard, unser Carneol, Calcedon und Agath L. Die rothe Koralle. . 4. Grne Gemmen und verwandte Gesteine. A. Unsere Gattung Smaragd. Anhang: Die von den orientalischen Schriftstellern angefhrten, dem Smaragde hnlichen Steine. B. Unsere Gattung Beryll und Aquamarin. C. Unsere Gattung Chrysolith, Peridot und Olivin. D. Der Tharschisch der Hebrer und Chrysolithos. E. Unsere Gattung Chrysoberill oder Cimophane. F. Unser Katzenauge. G. Unsere Gattung Plasma. H. Unser Jaspis. I. Unser Heliotrop. K. Der Chrysopras. L. Unser Trkis oder Calait. M. Unser Malachit. N. Der Molochites der Alten. O. Der Omphax der Alten. P. Unsere Gattung Idocras oder Vesuvian. Q. Unsere Gattung Epitot, Pistacit, Thallit. R. Unsere Gattung Augit oder Pyroxen. S. Unsere Gattung Hornblende oder Amphibole. T. Unsere Gattung Diallage und Smaragdit. . 5. Gelbe Gemmen und verwandte Gesteine. A. Unsere Gattung Topas. B. Der Topazion der Alten und der Pitdah der Hebrer. C. Der Bernstein. . 6. Blaue Gemmen und verwandte Gesteine. A. Unsere Gattung Peliom. B. Die Gattung Lasurstein und Ultramarin. C. Unsere Gattung Cyanit. D. Der Amethyst. . 7. Weisse Gemmen und verwandte Gesteine. A. Der Opal, Edelopal. B. Der Halbopal und Hydrophan. C. Der Bergkrystall. . 8. Die 12 Gemmen im Schmucke der Hohenpriester bey den Hebrern. #Drittes Kapitel#. Steine, Erden und Verwandtes. . 1. Quarz-Gruppe. A. Quarz, gemeiner Quarz. B. Kiesel, Kieselstein. C. Hornstein. D. Feuerstein. E. Probierstein. F. Wetz-, Schleifstein. G. Schiefer, Dach-, Thonschiefer. H. Sand, Grus, Grand, Schotter. I. Sand-, Quaderstein. K. Tripel. L. Bergmehl, Kieselguhr, Mondmilch. M. Essigstein. N. Bezoar, Drachenstein, Schlangenstein. . 2. Feldspath-Gruppe. A. Edler Feldspath, Adular, Mondstein. B. Labrador und Murrhinum. C. Amazonenstein. D. Gemeiner blttriger Feldspath. E. Gemeiner dichter Feldspath, Feldstein. F. Zeolith. G. Chiastolith. H. Obsidian. I. Perlstein. K. Pechstein. L. Bimsstein. M. Lava, Basalt, Wacke, Klingstein. N. Vulkanischer Tuff, Puzzolane, Trass. O. Alaunstein. P. Aluminit. . 3. Glimmer-, Talk- und Thongruppe. A. Glimmer. B. Chlorit. C. Talk. D. Asbest, Amianth. E. Speckstein, Steinmark, Magnesit. F. Magnesit, kohlensaure Kalkerde. G. Topfstein. H. Serpentin. I. Meerschaum. K. Walkthon. L. Thon, Tpfer-, Porzellanthon. M. Porzellan. N. Siegelerde. O. Mergel. P. Lehm, Leimen, Letten. Q. Ziegel, Ziegelstein, Dachziegel. R. Bolus, Rthel, rothe Kreide. S. Ocker, Gelberde. T. Grnerde, Berggrn. U. Umbra. V. Anhang. Nhere Bestimmung der Farben, die im Alterthume angewendet wurden, von den Autoren, besonders von Plinius erwhnt sind. . 4. Kalk-Gruppe. A. Kalkstein und Kalk im Allgemeinen. B. Der gebrannte Kalk. C. Der Mrtel, die Tnche. D. Marmor nebst andern politurfhigen und verwandten Gesteinen. a) Marmor im Allgemeinen. b) Die bekanntesten wahren, aus kohlensaurem Kalk bestehenden Marmorarten der Griechen und Rmer. c) Nicht aus Kalkstein bestehende politurfhige Steine, die zum Marmor gezhlt wurden, und hieran sich schliessende Gebirgsarten. 1. Alabaster. 2. Serpentin. 3. Grnporphyr. 4. Grnstein. 5. Hornblendgestein. 6. Granit, Syenit. 7. Gneis. 8. Porphyr, lapis troicus und thebaicus. E. Kreide. F. Stinkstein. G. Kalktuff. H. Tropfstein. I. Roggenstein. K. Faserkalk. L. Kalkspath, Arragonit. . 5. Flussspath-Gruppe. . 6. Phosphorsaurer Kalk. . 7. Gyps oder schwefelsaurer Kalk. A. Gyps im Allgemeinen und gemeiner Gyps. B. Gebrannter Gyps. C. Alabaster. D. Gypsspath, Marienglas. E. Stahl- und Fasergyps. . 8. Baryt-Gruppe. A. Schwefelsaurer Baryt oder Schwerspath. B. Witherit. . 9. Strontian-Gruppe. A. Strontianit. B. Zlestin. . 10. Borax-Gruppe. A. Borazit. B. Datolith. #Viertes Kapitel#. Salze und Verwandtes. . 1. Kochsalz. A. Kochsalz und Salz im Allgemeinen. B. Steinsalz. C. Chlor- und Salzsure. . 2. Salpeter. A. Salpeter im Allgemeinen. B. Salpetersure, Knigswasser. . 3. Glaubersalz. . 4. Bittersalz. . 5. Alaun. . 6. Mineralalkali und Verwandtes. A. Natron. B. Trona. C. Soda. D. Das Glas. . 7. Kali, Potasche und Verwandtes. A. Kali. B. Weinstein. C. Kalihaltige Asche. D. Kalihaltige Lauge. E. Die Seife. . 8. Borax. . 9. Ammonium. A. Kohlensaures Ammoniak. B. Salmiak. . 10. Vitriol. A. Vitriol im Allgemeinen. B. Kupfervitriol. C. Eisenvitriol. D. Zinkvitriol. E. Kobaltvitriol. #Fnftes Kapitel#. Brennliche Mineralien, d.i. die kohligen und berhaupt diejenigen, welche man unter diesem Namen gewhnlich verstehet. . 1. Bergbalsam. . 2. Naphtha. . 3. Erdl. . 4. Erdpech. . 5. Gagat. . 6. Kohle. A. Kohle im Allgemeinen. B. Torf. C. Braunkohle. D. Steinkohle. . 7. Graphit. . 8. Schwefel. Anhang. Schwefelsure. #Sechstes Kapitel#. Metalle und Verwandtes. . 1. Metall, Erz, Erzstufe. . 2. Gold. A. Gold im Allgemeinen. B. Das reinste Gold. . 3. Silber. A. Silber im Allgemeinen. B. Silbererz. C. Rothgiltigerz. D. Glaserz. E. Sprdglaserz. F. Hornerz. G. Mit Silber legiertes Gold. H. Niello, Silber mit Schwefel. I. Hllenstein. . 4. Quecksilber. A. Das metallische Quecksilber. B. Zinnober. C. Lebererz. D. Ethiops mineralis. E. Amalgam. F. Sublimat. . 5. Platina nebst den verwandten damit vorkommenden Metallen, Palladium, Rhodium, Osmium, Iridium. . 6. Tellur oder Silvan. . 7. Kupfer. A. Das metallische Kupfer. B. Bronce. C. Messing. D. Flittergold, Rauschgold. E. Weisskupfer, Neusilber, paksong. F. Weisser Tombak, Weisskupfer. G. Kanichan. H. Kupferlegierung. I. Kupferrost. K. Grnspan. L. Berggrn. M. Kupfererz. N. Rothkupfererz. O. Fahlerz. P. Kupferglanz. Q. Kupferkies. R. Kupferlasur. S. Knstliche Kupferlasur. . 8. Nickel. . 9. Eisen. A. Das metallische Eisen. B. Stahl. C. Blech. D. Draht. E. Nagel. F. Schmelzen. G. Schmelzofen. H. Schlacken. I. Rost. K. Eisenerz. L. Eisenkies. M. Magneteisenstein. N. Spatheisenstein. O. Eisenglanz. P. Rotheisenstein. Q. Braun-, Schwarzeisenstein. R. Ocker. S. Thoneisenstein. T. Bohnerz. U. Raseneisenstein. . 10. Mangan. A. Manganmetall. B. Graubraunsteinerz.
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.