Maddog 2006 Tutorial

De
Publié par

McDonnell Douglas MD82 Operating Tutorial                                        Von Jens‐Albert Schenk 8.3 Receivving AAircraftt  Den  Außencheck  hätten  wir  also  gemacht…*hüstl*.  Also  nichts  wie  zurück  ins  warme Cockpit. Es wartet der RECEIVING AIRCRAFT FLOW auf uns. Dazu eine kurze Erläuterung. Die nächsten Kapitel sind alle nach dem zugehörigen Cockpit‐FLOW benannt. Ein Flow sind spezielle Aufgaben und Positionen, die zu einer bestimmten Flugphase gehören und in einer bestimmten Reihenfolge abbgearbeitet wwerden müsssen. Ein Floow fängt immmer an, wenn der Kapitän nach  der zugehörigen CHECKLISTE fragt. Hä? Okay, machen wir  ein Beispiel für dieses Kapitel. Wir haben den Außencheck fertig, kommen ins Cockpit zurück und der Captain sagt: „RECEIVING AIRCARFT CHECKS, bitte!“. Dies ist für uns das Zeichen, den RECEIVING AIRCRAFT FLOW abzuarbeiten. Anschließend wird dann die gewünschte RECEIVING  AIRCRAFTT  CHECKLISTT  gelesen  (die  Checcklisten  finddest  Du  aauch  im Tutorialverzeichnis). Dieses Verfahren gilt für jede der folgenden Flugphasen. Beginnen wir also mit unserem ersten FLOW.  Cockpit Inspection, Gear Pins………………….COMPLETE, ON BOARD Diese Posiition prüft, oob man alle PPunkte der CCOCKPIT INSPPECTION (bei jedem ersten Flug einer neuen Crew) abgearbeitet hat und alle  drei  GEAR  PINS  an  Bord  sind.  Letztere  sind  für  uns  im Simulator nicht wichtig. Oxygen MMask, Regulattor…………………………………CCHECKED ...
Publié le : samedi 24 septembre 2011
Lecture(s) : 41
Nombre de pages : 4
Voir plus Voir moins
McDonnellDouglasMD82Operat ngTutorialV nJensAlbe tSchenk
8.3 ReceiingircrafDenAuße checkhättenwiralsgemacht… hüstl*.AlsnichtswizurückinwarmeCockpit.EswartetderECEIVINGIRCRAFTFL Waufuns.DazueinekurzeErläuterung.Dienächstenapitelsindallenachemzugehö igenCockpitFLOWbe annt.Einlowsindspezielleufgabenu dPositionen,diezueinerbestim tenFlugp asegehörenundineinerbestimmtenReihenfolgea gearbeiteterdenmü sen.EinFl wfängti meran,wennderKapitänna hderzug hörigenCHECKLISTEfr gt.Hä?O ay,machewireinBeispielfürdiesesKa itel.WirhabendenAu encheckfertig,komm ninsCock itzurückundderC ptainsagt:„RECEIVINGAIRCARFTHECKS,bitt !“.DiesistfürunsdasZeichen,denRECEI INGAIRCRAFTFLOWabzuarbeite .Anschlie endwirddanndiege ünschteRECEIVINGAIRCRAFCHECKLISgelesen(dieChe klistenfin estDuuchimTutorialve zeichnis).D esesVerfahrengiltfürjedederfol endenFlug hasen.Beginnenwiralsomitu seremerst nFLOW.
CockpitI spection,G arPins…… ………….COPLETE,ONBOARDDiesePos tionprüft,bmanalleunktederOCKPITINS ECTION(beijedeerstenFl geinerne enCrew)a gearbeitethatundalledreiGEARPINSanBordind.Letzte esindfürunsimSimulatornichtwichti .
Oxygenask,……………… HECKED,Regula or……………S T100%IstfürunauchnichtvonReleva z,dawirschlechtdasikrofonderSauer toffmaskentestenkön en;)
CADC,Fli htDirectorelectors… ……………… …………….. ORMALÜberpr fe,obamhinterenOVERH ADPAN LdieCADCundFLIGHDIRECTORrehschalteaufNORstehenundiezugehör genCADCundFDAnze genamzentralenInstrumen enbrettnic tleuchten.
VoiceHECKED……………… ……………… ……………..Rec rder………DerCOC PITVOICERECORDERstbeiunseineAttrappe.DenCheckkö nenwirunsalsosparen
 16©2007ww .simtutorials.comHam urg2007
McDonnellDouglasMD82Operat ngTutorialV nJensAlbe tSchenk
Electricalanel,Emer ency………CHEC ED,Pow r………………ONWendenirunsalse stesdemELECTRICALP NELzu.Essitzto enlinksavorderenOVERHEADPANEL.Stellezun chstfest,obdiebeiderotenCSDchaltermitderr tenSchutzkappebedecktsind.D ssolltederFallsein.
Ste ledanndiebeidenLGEundRGENSchalterkurzaufRESETundda nwiederaufONck). Che ke,obdieAPULBUSundAPURBUSSchalter(bzw.eiVerwen ungvonexternemStromdieEXTPWRLBUSundE TPWRRUSSchalteraufONstehenunddiezugeh rigenbeid nblauenLa penleuch en.DiesistfürdiePUderFall.Überp üfe,obderACBUSXTIESchalteraufAUTOundd rDCBUSXIESchalteraufOPENst ht.Stelle,fallsKaffeeinderGal eygekochtwerdensoll(n türlich!),d nSchalterALLEYaufN.DiesführtllerdingszuhohenACadeströme .Wenngleich eitigdielimaanlage mitbeidePACKSläuft,annessein,dassderCLadestrofürdieAPUzgroßwird.Dannmu sentwederaufdieStrom ersorgungderGalleyverzichtetdereinCKabges haltetwer en.WirentscheidenunsfürALLEYPOW Rundstell ndenScha teraufOFF.Tschüssaffee…(zum ndest,bisd eTriebwer elaufen)!lsletztesirdgeprüft,obderB TTSchalteraufONs ehtundverriegeltist.Auchdasistgegeben.KommenwirzumMERGENCYPOWERCHECK.Dies rmussimmerd rchgeführtwerden,w nnderB TTSchalteraufONstehtundasrec teWechs lstrombuss stemmitEnergieversorgtird.Beidesistbeiunsd rFall.St lledenVOL SFREQSD ehschalterufBATTVOLTunddr hedengr ßenweißenEMERP RDrehschalter(amv rderenO ERHEADPA EL)aufO .Checke,bdiewei eEMER
 16©2007ww .simtutorials.comHam urg2007
McDonnellDouglasMD82Operat ngTutorialV nJensAlbe tSchenk
PWRINSEAnzeigedanebenangeht,dieb idenrotenACundDCEMERUSOFFAn eigen(amorderenOVERHEADPA ELganzunten)dürfenjedochnichtleuch en.Dieskö nenwirbe tätigen.Checken chdiefolge denPunkt :`DieCOMM1(PEDE TAL)undNAV1Geräte( LARESHIEL )müssenitStromv rsorgtwer en(dase kenntmanaran,dassi reDigitala zeigenleuc ten).`DieBatteries annungmu sgrößerals25Vsein.DrehedanndenVOLTSFREQSDr hschalteraufBATTAMPunchecke,obdieAnzeigen delrechtseinenWertzwischen10und50Amperenzeigt.Dre edanndenEMEPWRDrehschalterwi deraufO F.Diewei eEMERPWRINU EAnzeigeehtaus.DiAMPSAnz igewandertaufdie12UhrP sitionundchlägtallepaarSeku denmaln chlinksaus.Gutso.Daszeigtan,dassdie Batteriege adenwirdndnochgenugSafhat.Allesichtig.LassdenVOLTS FREQSDre schalterdenFlugüberaufATTAMP,umdenZ standderBatteriepermane timBlickzuhaben.Jetztistd rEMERGE CYPOWERTRANSFERELAYCHECanderReihe.St lledafürz nächstdenlinkenAPLBUSSch lteraufOFF.DieeidenrotenACundDCEMERBUSFFAnzeigendürfenjetztnichleuchten.telledenS halterzurü kaufON.erfahreanalogmidemzweitenSchalter(APRRBUSundstelleuchihnanschließ ndwiederzurückaufN.WennuanstelleerAPUexternentromverw ndest,mu stDudiesenTestnatürlichmitdenbeidenEXTPWR/RBUSSch lternmach n.
APUPan l……………………………… ……………… …………….CHECKEDÜbe prüfe,obdieFIREAGENTScha teraufOFFstehen.erFIRECONSchalterussaufN RMundderDOORSSc alteraufAUTOsteh n(zugeklappt).
EngineSt rtPanel…………………… ……………… ……………..CHECKED
 16©2007ww .simtutorials.comHam urg2007
McDonnellDouglasMD82Operat ngTutorialV nJensAlbe tSchenk
Überprüf ,oblinksd rSTARTPUMPSc alteraufO Fsteht.Dasgleic egiltfürd nIGNITIONSchalter(dermitderSYSA,OFF,SYSB,OTH&OVRDBe chriftung).Checke,obdieUELHEAT SchalteraufOFFstehen.BeideENGINEST RTSchaltersolltenebe fallsaufOFFsteh nundmitderSchutz appegesic ertsein.A ledieseSchalterbefindensichamvorderenOVERHEAPANEL.
Fuel……………… ……………… …CHECKE ,Syst m……………RESETWirmü senzunächstdieTreibstof pumpenderbeidenTragfläch ntankstesten.Moment nsindallsechsTreibstof pumpenei geschaltet.SchaltezuerstdibeidenmittlerenAFTunFWDPUMPSS halter(stehensenkrechübereinan er)aufOFF.AmEOAPtuts chnochnichts.Er twennmajetztabwe hselndieb idenlinkenunddiebeidenrechtenTreibstoffpumpeausschalt t,erscheinjeweilsamEOAPdieMeldunL/RINLETFUELPRESLO.Diesisgutso.FürdenestmüsseübrigensieFeuerlö chGriffe( entralesInstrume tenbrett)s nkrechtunderTreibs offCrossfe dHebelamPede talaufOFFstehen.Di sebeidenEinstellungenliegenjedochst ndardmäßivor.StelleallesechsTreib toffpumpewiederaufON.UmdaTreibstoffCrossfeedsy tem(siehKapitelSYSTEM )zut sten,stellezunächstalleTreibstoffpumpenaufOFF,da ndielinkebeidenaufON.AmEOAPsolltewied rdieLINLETFUELPRESSOAnzeigeusehens in.Nunbr ngeamPEDEST LdenFu lCrossfeed HebelinieONPosition(derHe elmussuDirhingezogenwerden .DieAnzei everschwi detamEOAP.Testbestanden.StellewiederallepenT eibstoffpuaufONunddenCrossf edHebelf rdenTreib toffaufOFF.
 17©2007ww .simtutorials.comHam urg2007
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.

Diffusez cette publication

Vous aimerez aussi