Verhandlungen des Naturwissenschaftlichen Vereins in Hamburg

De
Publié par

n^^'«# r-V-':^|M^A. f^-#^]im:*^^^.il^i!^H^VERHANDLUNGENdesTNATURWISSENSCHAFTLICHENVEREINSmHAMBURG1905.DRITTE FOLGE Xm.Text.Mit einer Tafel und 7 Abbildungen imHAMBURG.Co.L. Friederichsen &1906.Für die ia diesen Yerhandlungen veröffent-lichten Mitteilungen und Aufsätze sind nach Formund Inhalt die betreffenden Vortragenden bezw.Autoren allein verantwortlich.JUL IQ I9»6VERHANDLUNGENdesTNATURWISSENSCHAFTLICHENVEREINSinHAMBURG1905.3. FOLGE XIII.Abbildungen im Text.Mit einer Tafel und 7INH.ALT:IIIAllgemeiner Jahresbericht für 1905für VIKassenübersicht 1905VIVoranschlag für 1906Verzeichnis der Mitglieder, abgeschlossen am Dezember •• VII31. 1905. der Akademien, Gesellschaften, Institute, Vereine etc., mitdenen Schriftenaustausch stattfindet und Liste der im Jahre 1905XXI\eingegangenen Schriftenüber die Vorträge des Jahres sowie über die wissenschaft-Bericht 1905XXXVIIIlichen Exkursionen und BesichtigungenAnhang.den Schutz der natürlichen Landschaft, ihrer Pflanzen- und Tierwelt.ÜberiVon Prof. Dr. Conwentz (Danzig)verschiedene Ficaria-Formen und über Fortpflanzung beiÜber die8Ficaria verna Huds. Von H. LöfflerBlütenbiologische Beobachtungen. Von E. 26ZachariasAus der Flora der nordwestdeutschen Tiefebene. Von P. JuNGE .... 36Beiträge zur Flechtenflora von Hamburg und Von F. ErichsenHolstein. 44Weitere Beiträge zur Moosflora der Umgegend von Hamburg. VonOtto Ja.\p 105HAMBURG.Co-L. FRIEDERICH.SEN &1906.Druck von Grefe & ...
Publié le : mardi 24 mai 2011
Lecture(s) : 58
Nombre de pages : 272
Voir plus Voir moins
n^^ '«# r- V-' :^|M^ A. f ^- #^ ]im:*^^^.il^i!^H^ VERHANDLUNGEN des T NATURWISSENSCHAFTLICHEN VEREINS m HAMBURG 1905. DRITTE FOLGE Xm. Text.Mit einer Tafel und 7 Abbildungen im HAMBURG. Co.L. Friederichsen & 1906. Für die ia diesen Yerhandlungen veröffent- lichten Mitteilungen und Aufsätze sind nach Form und Inhalt die betreffenden Vortragenden bezw. Autoren allein verantwortlich. JUL IQ I9»6 VERHANDLUNGEN des T NATURWISSENSCHAFTLICHEN VEREINS in HAMBURG 1905. 3. FOLGE XIII. Abbildungen im Text.Mit einer Tafel und 7 INH.ALT: IIIAllgemeiner Jahresbericht für 1905 für VIKassenübersicht 1905 VIVoranschlag für 1906 Verzeichnis der Mitglieder, abgeschlossen am Dezember •• VII31. 1905. der Akademien, Gesellschaften, Institute, Vereine etc., mit denen Schriftenaustausch stattfindet und Liste der im Jahre 1905 XXI\eingegangenen Schriften über die Vorträge des Jahres sowie über die wissenschaft-Bericht 1905 XXXVIIIlichen Exkursionen und Besichtigungen Anhang. den Schutz der natürlichen Landschaft, ihrer Pflanzen- und Tierwelt.Über iVon Prof. Dr. Conwentz (Danzig) verschiedene Ficaria-Formen und über Fortpflanzung beiÜber die 8Ficaria verna Huds. Von H. Löffler Blütenbiologische Beobachtungen. Von E. 26Zacharias Aus der Flora der nordwestdeutschen Tiefebene. Von P. JuNGE .... 36 Beiträge zur Flechtenflora von Hamburg und Von F. ErichsenHolstein. 44 Weitere Beiträge zur Moosflora der Umgegend von Hamburg. Von Otto Ja.\p 105 HAMBURG. Co-L. FRIEDERICH.SEN & 1906. Druck von Grefe & Tiedemann. Allgemeiner Jahresbericht für 1905. Mit Schluß des zählte unser VereinJahres 1905 25 Ehren- mitglieder, 12 korrespondierende und ordentliche Mitglieder354 Es schieden durch Tod aus die Ehrenmitglieder Prof. Dr. E. Cohen (Greifswald) und Prof KlESSLiNG (Marburg),J. sowie die Mitglieder H. Freese, Oberlehrer E. P. Haassengier, A. Jacobi, Prof Dr. Engelbrecht, Kommerzienrat B. L. J. Geske, G. H. Günter. Aus anderen Gründen traten 12 Mit- glieder aus. wurdenEs Vereinssitzungen abgehalten, davon eine34 gemeinsam mit der Geographischen Gesellschaft, eine mit der Biologischen Gruppe des Ärztlichen Vereins und zusammen3 mit der Gruppe Hamburg-Altona der Deutschen Anthropologischen Gesellschaft. Der Verein war je einmal eingeladen von der Biologischen Gruppe des Ärztlichen Vereins und von der Patriotischen Gesellschaft (zu einem Vortrag des Herrn von Berlepsch über den Vogelschutz). Die Zahl der Vorträge und Demonstrationen betrug 46, der Vortragenden 32. Auf die einzelnen Gebiete verteilen sich die Vorträge in folgender Weise : Anthropologie, Ethnographie, Archaeologie . . 4 Botanik 8 Zoologie, Palaeontologie . 5 Geologie, Mineralogie 4 Chemie i Physik und Meteorologie 14 Photographie 3 Medizin 5 Nekrologe 2 IV fanden BesichtigungenAußerdem 4 statt (Drachenstation Deutschen Seewarte, Lichtdruckanstalt vonder Knackstedt & Naether, Ausstellung der Instrumente für die Hamburger Sonnen- finsternis-Expedition, botanischer Garten). Die Beteiligung an den Sitzungen schwankte zwischen 21 und 121 Besuchern, die durchschnittliche Besuchszahl war 60. Außerdem hielt die botanische Gruppe Sitzungen ab5 fürund veranstaltete 1 1 Exkursionen. Die naturwissen- schaftlichen Unterricht (s. u.) hielt Sitzungen (mit 6 Vorträgen) ab.3 Der Vorstand erledigte seine Geschäfte in Sitzungen.7 An wichtigeren Beschlüssen sind zu erwähnen: Bewilligung von 300 JVI zum Ankauf eines Meteoriten für das Naturhistorische Museum. von für das AßBlii-Denkmal inBewilligung 50 M. Jena. Mitunterzeichnung einer Petition an den Reichstag zur Förderung des Vogelschutzes. Als neue Gruppen haben sich konstituiert : eine anthro- der Gruppe Hamburg-pologische Gruppe, hervorgegangen aus Anthropologischen Gesellschaft und eineAltona der Deutschen Gruppe für naturwissenschaftlichen Unterricht. Der Sommerausflug fand am Mai nach Volksdorf statt.27. Das 68. Stiftungsfest wurde am 25. November in der üblichen Festvortrag hielt HerrWeise in der »Erholung« gefeiert. Den über die Hamburgische Sonnenfinsternis-Direktor Prof. Dr. ScHORR Expedition nach Souk-Ahras. Ein Schriftenaustausch fand statt mit 211 Akademien, Deutschland mitGesellschaften, Instituten u. s. w., und zwar in Schweden und NorwegenÖsterreich-Ungarn 22, Schweiz 12,y6, Holland -Belgien-Luxemburg Frankreich6, Großbritanniens, 8, 8, AustralienItalien Rußland Rumänien i, Amerika Asien9, 44, 5,9, Tauschverkehr ca.2 und Afrika i. Von diesen gingen im 597 Bände, Nummern als Geschenke ein,Hefte u. s. w außerdem 31 , 1die in 10 Sitzungen II, III, IV, V, VII, 1. X,(am i. 15. 5. 3. 7. 18. X, X, I. XI, 6. XII. zur Einsicht auslagen.25. 05)
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.

Diffusez cette publication

Vous aimerez aussi