188 pages
Vietnamese

Außenhandel und innergemeinschaftlicher Handel

-

Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

euros AUSSENHAND UND INNERGEMEINSCHAFTLICHER HAND Statistisches Jahrbuch 1958—19 Themenkreis Außenhandel Reihe Jahrbücher und jährliche Statistiken eurostat OFICINA ESTADÍSTICA DE LAS COMUNIDADES EUROPEAS DE EUROPÆISKE FÆLLESSKABERS STATISTISKE KONTOR STATISTISCHES AMT DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN ΣΤΑΤΙΣΤΙΚΗ ΥΠΗΡΕΣΙΑ ΤΩΝ ΕΥΡΩΠΑΪΚΩΝ ΚΟΙΝΟΤΗΤΩΝ STATISTICAL OFFICE OF THE EUROPEAN COMMUNITIES OFFICE STATISTIQUE DES COMMUNAUTÉS EUROPÉENNES ISTITUTO STATISTICO DELLE COMUNITÀ EUROPEE BUREAU VOOR DE STATISTIEK DER EUROPESE GEMEENSCHAPPEN SERVIÇO DE ESTATÍSTICA DAS COMUNIDADES EUROPEIAS EUROOPAN YHTEISÖJEN TILASTOTOIMISTO EUROPEISKA GEMENSKAPERNAS STATISTIKKONTOR L­2920 Luxembourg —Tél. (352) 43 01­1 —Télex COMEUR LU 3423 B­1049 Bruxelles, rue de la Loi 200 —Tél. (32­2) 299 11 11 Las publicaciones de Eurostat están clasificadas por temas y por series. La clasificación se encuentra al final de la obra. Para mayor información sobre las publicaciones, rogamos se pongan en contacto con Eurostat. Para los pedidos, diríjanse a las oficinas de venta cuyas direcciones figuran en la página interior de la contracubierta. Eurostats publikationer er klassificeret efter emne og serie. En oversigt herover findes bag i hæftet. Yderligere oplysninger om publikationerne kan fås ved henvendelse til Eurostat. Bestilling kan afgives til de salgssteder, der er anført på omslagets side 3. Die Veröffentlichungen von Eurostat sind nach Themenkreisen und Reihen gegliedert.

Informations

Publié par
Nombre de lectures 14
Langue Vietnamese
Poids de l'ouvrage 4 Mo

euros
AUSSENHAND
UND INNERGEMEINSCHAFTLICHER HAND
Statistisches Jahrbuch 1958—19
Themenkreis
Außenhandel
Reihe
Jahrbücher und jährliche Statistiken eurostat
OFICINA ESTADÍSTICA DE LAS COMUNIDADES EUROPEAS
DE EUROPÆISKE FÆLLESSKABERS STATISTISKE KONTOR
STATISTISCHES AMT DER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFTEN
ΣΤΑΤΙΣΤΙΚΗ ΥΠΗΡΕΣΙΑ ΤΩΝ ΕΥΡΩΠΑΪΚΩΝ ΚΟΙΝΟΤΗΤΩΝ
STATISTICAL OFFICE OF THE EUROPEAN COMMUNITIES
OFFICE STATISTIQUE DES COMMUNAUTÉS EUROPÉENNES
ISTITUTO STATISTICO DELLE COMUNITÀ EUROPEE
BUREAU VOOR DE STATISTIEK DER EUROPESE GEMEENSCHAPPEN
SERVIÇO DE ESTATÍSTICA DAS COMUNIDADES EUROPEIAS
EUROOPAN YHTEISÖJEN TILASTOTOIMISTO
EUROPEISKA GEMENSKAPERNAS STATISTIKKONTOR
L­2920 Luxembourg —Tél. (352) 43 01­1 —Télex COMEUR LU 3423
B­1049 Bruxelles, rue de la Loi 200 —Tél. (32­2) 299 11 11
Las publicaciones de Eurostat están clasificadas por temas y por series. La clasificación se encuentra al final de
la obra. Para mayor información sobre las publicaciones, rogamos se pongan en contacto con Eurostat.
Para los pedidos, diríjanse a las oficinas de venta cuyas direcciones figuran en la página interior de la
contracubierta.
Eurostats publikationer er klassificeret efter emne og serie. En oversigt herover findes bag i hæftet. Yderligere
oplysninger om publikationerne kan fås ved henvendelse til Eurostat.
Bestilling kan afgives til de salgssteder, der er anført på omslagets side 3.
Die Veröffentlichungen von Eurostat sind nach Themenkreisen und Reihen gegliedert. Die Gliederung ist hinten in
jedem Band aufgeführt. Genauere Auskünfte über die Veröffentlichungen erteilt Eurostat.
Ihre Bestellungen richten Sie bitte an die Verkaufsbüros, deren Anschriften jeweils auf der dritten Umschlagseite
der n zu finden sind.
Οι εκδόσεις της Eurostat ταξινομούνται κατά θέμα και κατά σειρά. Η ακριβής ταξινόμηση αναφέρεται στο
τέλος κάθε έκδοσης. Για λεπτομερέστερες πληροφορίες σχετικά με τις εκδόσεις, μπορείτε να απευθύ-
νεσθε στην Eurostat.
Για τις παραγγελίες μπορείτε να απευθύνεσθε στα γραφεία πώλησης, των οποίων οι διευθύνσεις
αναγράφονται στη σελίδα 3 του εξωφύλλου.
Eurostat's publications are classified according to themes and series. This classification is indicated at the end of
the publication. For more detailed information on publications, contact Eurostat.
Orders are obtainable from the sales offices mentioned on the inside back cover.
Les publications d'Eurostat sont classées par thème et par série. Cette classification est précisée à la fin
de l'ouvrage. Pour des informations plus détaillées sur les publications, contactez Eurostat.
Pour les commandes, adressez-vous aux bureaux de vente dont les adresses sont indiquées à la page 3
de la couverture.
Le pubblicazioni dell'Eurostat sono classificate per tema e per serie. Tale classificazione e precisata alla fine
dell'opera. Per informazioni più dettagliate sulle pubblicazioni rivolgersi all'Eurostat.
Per eventuali ordinazioni rivolgersi a uno degli uffici di vendita i cui indirizzi figurano nella 3a pagina della
copertina.
De publicaties van Eurostat zijn ingedeeld naar onderwerp en serie. Deze indeling is achter in het boek
opgenomen. Voor nadere informatie over de publicaties kunt u zich wenden tot Eurostat.
Gelieve bestellingen op te geven bij de verkoopbureaus, waarvan de adressen op bladzijde 3 van de omslag zijn
vermeld.
As publicações do Eurostat estão classificadas por tema e por série. Esta classificação está indicada no firn da
obra. Para mais informações sobre as publicações é favor contactar Eurostat.
Encomendas: serviços de venda cujos endereços estão indicados na contracapa.
Eurostatin julkaisut on luokiteltu aiheen ja sarjan mukaisesti. Luokittelu ilmoitetaan kunkin julkaisun lopussa.
Lisätietoja julkaisuista saa Eurostatista.
Tilauksia voi tehdä myyntitoimistoista, jotka on lueteltu takakannen sisäpuolella.
Publikationer från Eurostat klassificeras efter ämnesområde och serie. Denna klassificering står angiven i
slutet av publikationen. För ytterligare information om publikationer - kontakta Eurostat.
Beställningar tas emot av de försäljningskontor som redovisas på omslagets sida 3. AUSSENHANDE
UND INNERGEMEINSCHAFTLICHER HÄNDE
Statistisches Jahrbuch 1958—199 Zahlreiche weitere Informationen zur Europäischen Union sind verfügbar über Internet, Server Europa
(http://europa.eu.int).
Bibliographische Daten befinden sich am Ende der Veröffentlichung.
Luxemburg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, 1997
ISBN 92-827-9566-7
© Europäische Gemeinschaften, 1997
Nachdruck mit Quellenangabe gestattet.
Printed in Belgium
Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier Inhaltsverzeichnis
Vorwort 5
Abkürzungen 10
Kommentar1
Die Europäische Union und der Welthandel 23
1A Entwicklung des Welthandels4
1B Anteil des Handels mit der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten und Japan 3
1C Von EUR6 zu EUR15: Entwicklung des Außenhandels mit den wichtigsten Handelspartnern
Handelspartner der Europäischen Union 4
Wichtigste Handelspartner2 2A
2B Entwicklung des Handels der EU mit den wichtigsten Partnerländern
2C Struktur des Handels der EU mit den wichtigsten Partnerländern nach Waren 5
2D Indizes des Extra-EU-Handels nach Partnerländern 6
Extra-EU Handelswaren 65
3A: Entwicklung des Extra-EU Handels nach Waren7
3B: Bedeutendste Handelspartner der EU 70
Indizes des Extra-EU Handels nach Waren 88 3C
Intra-EU Handelswaren 91
4A: Entwicklung des Intra-EU Handels nach Waren2
4B: Indizes des Intra-EU Handels nach Waren3
Die Mitgliedstaaten und der Handel der EU
5A: Handelsbilanzen nach Mitgliedstaaten7
5B: Intra-EU Handel nach Mitgliedstaaten
5C: Extra-EUl nachn9
5D/5E: Struktur der Handelswaren im Intra-EU und Extra-EU Handel nach Mitgliedstaaten 100
5F:r der Intra-EU und Extra-EU Handelsbilanzen nach Mitgliedstaaten und Handleswaren 11
Außenhandel der Mitgliedstaaten 115
Belgien und Luxemburg6
Dänemark 12
Deutschland4
Griechenland8
Spanien 132
Frankreich
Irland 140
Italien
Niederlande
Österreich 15
Portugal
Finnland 16
Schweden
Vereinigtes Königreich
Anhang 173
ECU Wechselkurse5
Klassifikation für den internationalen Handel (SITC Rev. 3) 176
Geonomenklatur 19958
Wirtschaftsräume 1995 181 Vorwort
bestehenden Rechtsvorschriften von Grund auf 1. Einleitung
überarbeitet wurden. Im Bereich der Statistik des
Warenverkehrs mit Drittländern hatten bereits 1988 die
Einführung der Kombinierten Nomenklatur (KN) und des Die Statistik des Warenverkehrs, sowohl die
Einheitspapiers zu bedeutenden Änderungen der ausführlichen Ergebnisse als auch die Globaldaten, ist
Methodik geführt. Es war jedoch die Vollendung des für alle öffentlichen und privaten Nutzer ein äußerst
Binnenmarktes am 1. Januar 1993 mit dem Wegfall der wichtiges Arbeitsinstrument. So ermöglicht sie
Zollformalitäten, der traditionellen Quelle für statistische beispielsweise den Gemeinschaftseinrichtungen, die
Daten über den Warenverkehr, die mit der Einführung multilateralen und bilateralen Verhandlungen im
eines spezifischen Erhebungssystems, des Rahmen der gemeinsamen Handelspolitik
sogenannten INTRASTAT-Systems, die größten vorzubereiten; sie hilft den europäischen Unternehmen,
Neuerungen brachte. Marktstudien durchzuführen und dadurch ihre
Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern; sie stellt eine
unerläßliche Informationsquelle für die
Während es in den ersten vier Teilen (im ersten nur
Zahlungsbilanzstatistik, die Volkswirtschaftlichen teilweise) ausschließlich um den Handel der
Gesamtrechnungen oder Konjunkturstudien dar. Diese Europäischen Union (in ihrer Gesamtheit) mit
keineswegs erschöpfende Aufzählung vermittelt einen Drittländern geht, wird in den beiden letzten Teilen eine
Eindruck von der Verschiedenartigkeit und den Gegenüberstellung zwischen der Statistik des Intra-EU
Anforderungen der Benutzer. Handels und der des Extra-EU Handels vorgenommen.
Allerdings werden diese beiden Statistiken seit der
Einführung von Intrastat nach unterschiedlichen Dieses Jahrbuch, das von Eurostat in der Reihe A,
Methodiken erstellt, daher kann ihre Zusammenfassung Jahrbücher, veröffentlicht wird, soll die Entwicklung des
riskant sein.
Außenhandels der Europäischen Union (EU) und ihrer
Mitgliedstaaten über einen langen Zeitraum
wiedergeben. Dabei werden die nach großen
Die auf der tiefsten Untergliederungsebene der
Produktgruppen untergliederten Handelsströme zum
Nomenklaturen dargestellte Statistik des
einen zwischen der EU und ihren wichtigsten
Außenhandels und des Intrahandels der Europäischen
Außenhandelspartnern, zum anderen zwischen den
Union wird monatlich auf CD-ROM veröffentlicht (Reihe
Mitgliedstaaten der EU dargestellt. Dank modernisierter
B: Intra- und Extrahandel der EU). Diese Statistik wird
Produktionsverfahren kann diese neue Fassung des
außerdem "on line" über die Datenbank Comext
Jahrbuchs dem Leser mehr Informationen in einem
verbreitet.
besser lesbaren Format liefern.
2. Intrahandel der Europäischen Union Diese Veröffentlichung besteht aus den folgenden
sieben Teilen:
- Analyse der aktuellen Entwicklung des Handels
Die Statistik des Handels zwischen Mitgliedstaaten der
der Europäischen Union Europäischen Union beruht auf der Verordnung (EG) Nr.
3330/91 des Rates vom 7. November 1991 sowie auf
- Die Europäische Union und der Welthandel
verschiedenen Durchführungsvorschriften, die die
Regeln in den Bereichen Methodik, Schwellen oder - Die Handelspartner der Europäischen Union
Vordrucke ergänzen oder erläutern. Das zum 1. Januar
- Die Waren im Extra-EU Handel 1993 eingeführte System für die Erfassung der
Informationen über den Warenverkehr zwischen
- Die Waren im Intra-EU Handel Mitgliedstaaten wird allgemein als "Intrastat"
bezeichnet. Seine Hauptmerkmale sind:
- Die Mitgliedstaaten und der Handel der
Europäischen Union
- die direkte Übermittlung der monatlichen
statistischen Anmeldungen durch die - Der Außenhandel der Mitgliedstaaten
Unternehmen an die zuständigen
einzelstaatlichen Stellen;
Die Rahmenbedingungen für die Entwicklung des
Systems zur Erhebung der Statistik des Warenverkehrs - ein System von Schwellen, durch das für nahezu
haben in den vergangenen Jahren tiefgreifende zwei Drittel der Unternehmen jegliche statistische
Änderungen erfahren, die zur Folge hatten, daß die Formalität entfällt; - eine enge Anknüpfung an das Steuersystem. Sonstige Gründe können Abweichungen
verursachen (unterschiedlichen Positionen der
Nomenklatur zugeordnete Waren,
Durch die Einführung dieses neuen Systems hat sich die
unterschiedlicher statistischer Wert bei der Vergleichbarkeit der Intra-EU Ergebnisse vor und nach
Versendung und beim Eingang usw.); hinzu dem 1. Januar 1993 verringert, zum einen aufgrund
kommen Fehler oder Auslassungen, die trotz der einer gewissen Untererfassung der Handelsströme
ständigen Bemühungen Eurostats und der wegen Nichtbeantwortung durch einige Unternehmen,
Mitgliedstaaten, Qualität und Aktualität der zum anderen aufgrund der Einführung der Schwellen,
statistischen Information zu verbessern, durch die die kleinsten Unternehmen aus der Erfassung
unvermeidlich sind. herausfallen. Um die von Land zu Land unterschiedlich
hohe Untererfassung zu korrigieren, nehmen einige
Mitgliedstaaten Anpassungen auf einer aggregierten
Ebene (im allgemeinen nach Partnerländern) vor.
Besonders stark von der Untererfassung betroffen sind
Extrahandel der Europäischen Union
die Eingänge, d.h. die Einfuhren aus anderen
EU-Ländern. Eurostat ist daher der Ansicht, daß die
"Versendungen" gegenwärtig den zuverlässigsten
Maßstab für den Intra-EU Handel darstellen.
Für die entsprechenden Daten der Jahre 1978-1995
haben die Mitgliedstaaten Eurostat die Statistik des Beim Vergleich der Versendungen eines bestimmten
Außenhandels der Europäischen Union nach einer Mitgliedstaates mit den entsprechenden Eingängen
einheitlichen Methodik gemäß der Verordnung (EWG) seiner Handelspartner können sich Abweichungen
Nr. 1736/75 des Rates und den aus ihr abgeleiteten ergeben, die hauptsächlich folgende Gründe haben:
Rechtsvorschriften übermittelt.
- Schwelleneffekt: Ein Unternehmen kann in einem
Mitgliedstaat auskunftspflichtig sein, während
sein Kunde bzw. sein Lieferant im
Die Erfassung der außenhandelsstatistischen Daten Partnermitgliedstaat nicht auskunftspflichtig ist
der Europäischen Union erfolgt in der Regel anhand der oder von der Lieferung bestimmter statistischer
Zollanmeldungen, die vom Anmelder bei der Informationen (z.B. Warennomenklatur)
Zollabfertigung vorgelegt werden. Datenträger für diese entbunden ist, wodurch ein Vergleich auf der
Anmeldungen ist das Einheitspapier. In einigen tiefsten Untergliederungsebene unmöglich wird.
Mitgliedstaaten ist bestimmten Unternehmen eine
- Verknüpfung mit dem Steuersystem: Sie kann zu Sammelanmeldung gestattet.
einer zeitlichen Verschiebung zwischen der
Erfassung der Versendungen und der der
entsprechenden Eingänge führen. Darüber
Die gemeinschaftlichen Rechtsvorschriften bilden die hinaus sind bei bestimmten Sondertransaktionen
Grundlage für die Erstellung der Statistik des (z.B. Dreiecksgeschäfte oder Lohnveredelung)
Außenhandels und des Intrahandels der EU. Die Verzerrungen nicht auszuschließen, da es
gleichen Vorschriften sind in der Regel auch die Basis schwierig ist, das Partnerland oder den
für die Erstellung der von den einzelnen Mitgliedstaaten statistischen Wert der Waren festzustellen. Auch
auf nationaler Ebene veröffentlichten Statistik. Dennoch Steuerhinterziehung kann schwer
kommt es vor, daß Abweichungen in der Methodik eine einzuschätzende Auswirkungen auf die
genaue Gegenüberstellung von Gemeinschaftsstatistik Anmeldungen zu statistischen Zwecken haben
und nationalen Statistiken unmöglich machen. (Untererfassung der Eingänge, Übererfassung
der Versendungen, Nichtanmeldungen). Anmerkungen zur Methodik und Quellen
französischen überseeischen Departements oder den Datenquellen
Kanarischen Inseln erfaßt.
2.2 Extrahandel der Europäischen Union Die Tabellen in dieser Veröffentlichung, und zwar
sowohl die Tabellen über den Handel der Europäischen
Union als auch die über den Handel ihrer In der Statistik des Handels mit Drittländern werden die
Mitgliedstaaten, wurden von Eurostat auf der Grundlage von der Europäischen Union eingeführten und
der von den Mitgliedstaaten übermittelten ausführlichen
ausgeführten beweglichen Güter erfaßt. Dabei
Daten erstellt. Eurostat möchte an dieser Stelle den betreffen:
zuständigen Diensten der Mitgliedstaaten für ihre
- Einfuhren: Waren, die aus einem Drittland in das Mitarbeit danken, die es ermöglicht, diese
statistische Erhebungsgebiet der Europäischen harmonisierten Statistiken zu erstellen und ihre Qualität
Union verbracht werden und dort dem zu garantieren.
Zollverfahren der Überführung inn
zollrechtlich freien Verkehr (im allgemeinen zum
Die Tabellen über die Entwicklung des Außenhandels Verbrauch bestimmte Waren), der aktiven
der wichtigsten Handelspartner der Europäischen Veredelung oder der Umwandlung unter
Union wurden anhand von Daten erstellt, die den
zollamtlicher Überwachung (zur Bearbeitung,
monatlich vom internationalen Währungsfonds (IWF) Verarbeitung oder Ausbesserung bestimmte
übermittelten Magnetbändern entnommen wurden. Waren) unterstellt werden, sei es direkt oder über
ein Zollager;
- Ausfuhren: Waren, die das statistische 2. Erfassungsbereich
Erhebungsgebiet der Europäischen Union
verlassen, um in ein Drittland verbracht zu
werden, nachdem sie dem Zollverfahren der 2.1 Intrahandel der Europäischen Union
Ausfuhr (endgültiger Ausgang) oder der passiven
Veredelung (zur Bearbeitung, Verarbeitung oder
Ausbesserung bestimmte Waren) unterstellt In der Statistik des Handels zwischen Mitgliedstaaten
wurden. der Europäischen Union werden die von den einzelnen
Staaten gemeldeten Eingänge und Versendungen
Die Statistik des Handels mit Drittländern erfaßt somit beweglicher Güter erfaßt. Dabei betreffen
weder Durchfuhrwaren oder Waren, die einem
- Eingänge: Waren, die sich auf dem Gebiet der Zollverfahren der Lagerung oder der vorübergehenden
Europäischen Union im freien Verkehr befinden Verwendung (für Messen, zeitlich begrenzte
und in das statistische Erhebungsgebiet eines Ausstellungen usw.) unterstehen, noch
bestimmten Mitgliedstaates verbracht werden; Wiederausfuhren im Anschluß an solche Verfahren.
- Versendungen: Waren, die sich auf dem Gebiet
Der Erfassungsbereich der Statistik des Warenverkehrs
der Europäischen Union im freien Verkehr
mit Drittländern entspricht dem sogenannten
befinden und das statistische Erhebungsgebiet
"Spezialhandel". Im Gegensatz zu dieser
eines bestimmten Mitgliedstaates verlassen, um
Erfassungsmethode werden beim "Generalhandel"
in einen anderen Mitgliedstaat verbracht zu
sämtliche in das statistische Erhebungsgebiet
werden.
gelangende und dieses Gebiet verlassende Waren
erfaßt, mit Ausnahme der einfachen Durchfuhr.
Als Eingänge oder Versendungen gelten auch Insbesondere sind Einlagerungen sowie
Warenverkehre zwischen Mitgliedstaaten, bei denen Auslagerungen zur Ausfuhr in die Definition des
Waren gehandelt werden, die den zollrechtlichen Generalhandels einbezogen.
Verfahren der aktiven Veredelung oder der
Umwandlung unter zollamtlicher Überwachung (zwecks
Statistische Daten 3. Bearbeitung, Verarbeitung oder Ausbesserung)
unterstehen.
3.1 Statistisches Erhebungsgebiet
In der Statistik des Handels zwischen Mitgliedstaaten
werden infolgedessen keine Durchfuhrwaren und kein Das statistische Erhebungsgebiet entspricht dem
Warenverkehr zwischen den Mitgliedstaaten und den Zollgebiet der Europäischen Union mit Ausnahme der französischen überseeischen Departements Warenverzeichnisses für den Außenhandel der UNO
(Guadeloupe, Französisch-Guyana, Martinique und (SITC Rev. 3, seit 1988) untergliedert.
Réunion) und der Kanarischen Inseln, die somit als
Drittländer anzusehen sind. Ferner sei darauf 3.4 Ermittlung des statistischen Wertes
hingewiesen, daß Grönland, Ceuta und Melilla sowie die
überseeischen Länder und Gebiete nicht zum Zollgebiet
Die Daten werden zwar in Einheiten der jeweiligen der EU gehören.
Landeswährung erhoben, die in diesem Bulletin
dargestellten Werte wurden jedoch in Europäische
Seit Oktober 1990 beziehen sich die Währungseinheiten (ECU) umgerechnet. Der ECU ist
Außenhandelsdaten für Deutschland aufeine "Korbwährung", in der unterschiedlich hohe Anteile
Bundesrepublik Deutschland nach dem Gebietsstand der einzelnen Währungen der Europäischen Union auf
seit dem 3. Oktober 1990, d.h. nach der deutschen Marktkursbasis vertreten sind, mit einer Gewichtung,
Vereinigung. die sich nach dem Fünfjahresdurchschnitt des Anteils
der einzelnen Mitgliedstaaten am Bruttosozialprodukt
und am Warenverkehr zwischen Mitgliedstaaten 3.2 Handelspartner: Länder und Wirtschansräume
bestimmt. Die hier verwendeten Kurse sind die
Jahresmittel der Tageskurse. Eine Tabelle mit den
verwendeten Umrechnungskursen ist als Anlage Die Ergebnisse werden gemäß dem "Länderverzeichnis
beigefügt. für die Statistik des Außenhandels der Europäischen
Union und des Handels zwischen ihren
3.4.1 Intrahandel der Europäischen Union Mitgliedstaaten", der sogenannten Geonomenklatur
(Geonom), nach Ländern und Gebieten untergliedert.
Für die Zwecke der Ergebnisdarstellung hat Eurostat
Der statistische Wert beruht auf der zu fiskalischen
geographische Gebiete und Wirtschaftsräume definiert.
Zwecken festzulegenden Besteuerungsgrundlage oder
auf dem Transaktionswert der Waren. Er wird bei der
Bei den Ausfuhren (bzw. Versendungen) ist das Versendung FOB (free on board), beim Eingang CIF
Partnerland das letzte Bestimmungsland (bzw. der (cost, insurance, freight) berechnet. Er enthält nur
letzte Bestimmungsmitgliedstaat) der Waren. diejenigen Nebenkosten (Transport, Versicherung), die
sich bei der Versendung auf den Teil der Wegstrecke
beziehen, der im Gebiet des Mitgliedstaates liegt, aus
Partnerland bei einem Eingang im Intra-EU Handel ist
dem die Waren versandt werden, beim Eingang auf den
stets das Versendungsland der Waren, und zwar auch
Teil der Wegstrecke, der außerhalb des Gebiets des
derjenigen Waren, die ihren Ursprung in einem Drittland
Mitgliedstaates liegt, in den die Waren verbracht
haben und im Versendungsland in den freien Verkehr
werden.
übergeführt wurden. Bei der Einfuhr (im Extra-EU
Handel) erfassen die Statistiken bis auf wenige
Ausnahmen (Rückwaren, Kunstgegenstände usw.) das Bei Eingang oder Versendung im Rahmen eines
Ursprungsland. Wenn zwei oder mehr Länder an der Verfahrens der (aktiven oder passiven) Veredelung oder
Herstellung bestimmter Waren beteiligt sind, gilt als der Lohnveredelung wird stets der Gesamtwert der
Ursprungsland das Land, in dem die letzte wesentliche Ware erfaßt, nicht nur die Wertschöpfung.
Bearbeitung oder Verarbeitung vorgenommen wurde.
3.4.2 Extrahandel der Europäischen Union
3.3 Warennomenklatur
Der statistische Wert beruht auf dem Zollwert oder
ersatzweise dem Transaktionswert der Waren. Er wird
Die ausführlichsten von Eurostat veröffentlichten und bei der Ausfuhr FOB (free on board), bei der Einfuhr CIF
auf Magnetträger öffentlich zugänglichen Ergebnisse (cost, insurance, freight) berechnet. Er enthält nur
sind nach Unterpositionen der Kombinierten diejenigen Nebenkosten (Transport, Versicherung), die
Nomenklatur (KN) untergliedert. Diese zolltarifliche und sich bei der Ausfuhr auf den Teil der Wegstrecke
statistische Nomenklatur beruht auf der internationalen beziehen, der im Gebiet des Mitgliedstaates liegt, aus r des Harmonisierten Hystems (HS) und dem die Waren ausgeführt werden, bei der Einfuhr auf
umfaßt rund 10 000 achtstellige Codes. den Teil der Wegstrecke, der außerhalb des Gebiets des
Mitgliedstaates liegt, in den die Waren eingeführt
werden. In der vorliegenden Veröffentlichung wurden die
Ergebnisse mit Hilfe von Gegenüberstellungstabellen,
die von Eurostat anhand der KN erstellt wurden, nach Bei Einfuhr oder Ausfuhr im Rahmen eines Verfahrens
Teilen und Abschnitten des Internationalen der (aktiven oder passiven) Veredelung oder der