Beiträge zur Sektengeschichte des Mittelalters Volume 1
277 pages
Deutsch
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres

Beiträge zur Sektengeschichte des Mittelalters Volume 1

-

Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres
277 pages
Deutsch

Description

CENTREforREFORMATIONandRENAISSANCESTUDIESVICTORIAUNIVERSITYT 0 R 0 N 0BeiträgezurSektengeschichte des MittelaltersvonIgn. v. Döllinger.Erster Theil(iesdiidile der postisdi-manidiäisdieu Seilen,>l HIN IH-II 189O.C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung(Oskar Beck).Geschichtedergnostisch-manichäischen Sektenimfrüheren MittelaltervonIgn. v. Döllinger,_J-i_' _"'. W_LL_tII iiurli« ii 1S9O.C. H. B eck'sehe Verlagsbuchhandlung(Oskar Beck).& REN.lC. H. Beck'sche Buchdructcrci inVorwort.Bei meiner Beschäftigung mit der Kirchenge-schichte des Mittelalters erwachte schon frühzeitig dieHoffnung in mir, dass ich durch Nachforschung inden handschriftlichen Vorräthen der grossen Biblio-theken zur Vermehrung und Berichtigung unseres Wis-sens in diesem noch manche Lücken und Dunkelhei-ten enthaltenden Gebiete etwas beitragen künne. Vor-züglich war es die Geschichte des Sektenwesens, aufwelche ich dabei meine Aufmerksamkeit richtete. Ichbegann mit der hiesigen Staatsbibliothek und besuchtedann in meinen Herbstferien der Reihe nach dieBibliotheken von Paris, Wien, Florenz und Rom, nebstanderen. Die Ausbeute, welche ich dergestalt in einerPieihe -von Jahren mühsam gewonnen habe, übergebeich hiemit den Fachgenossen. Da der Druck schonvor Decennien begann und langsam fortgesetzt wurde,so ist es geschehen, dass mittlerweile einzelne Stückeauch von Anderen gefunden und herausgegeben wur-den - ein ...

Informations

Publié par
Nombre de lectures 7
Langue Deutsch
Poids de l'ouvrage 19 Mo

Exrait

CENTRE for REFORMATION and RENAISSANCE STUDIES VICTORIA UNIVERSITY T 0 R 0 N 0 Beiträge zur Sektengeschichte des Mittelalters von Ign. v. Döllinger. Erster Theil (iesdiidile der postisdi-manidiäisdieu Seilen, >l HIN IH-II 189O. C. H. Beck'sche Verlagsbuchhandlung (Oskar Beck). Geschichte der gnostisch-manichäischen Sekten im früheren Mittelalter von Ign. v. Döllinger, _J-i_' _"'. W_LL_t II iiurli« ii 1S9O. C. H. B eck'sehe Verlagsbuchhandlung (Oskar Beck). & REN. l C. H. Beck'sche Buchdructcrci in Vorwort. Bei meiner Beschäftigung mit der Kirchenge- schichte des Mittelalters erwachte schon frühzeitig die Hoffnung in mir, dass ich durch Nachforschung in den handschriftlichen Vorräthen der grossen Biblio- theken zur Vermehrung und Berichtigung unseres Wis- sens in diesem noch manche Lücken und Dunkelhei- ten enthaltenden Gebiete etwas beitragen künne. Vor- züglich war es die Geschichte des Sektenwesens, auf welche ich dabei meine Aufmerksamkeit richtete. Ich begann mit der hiesigen Staatsbibliothek und besuchte dann in meinen Herbstferien der Reihe nach die Bibliotheken von Paris, Wien, Florenz und Rom, nebst anderen. Die Ausbeute, welche ich dergestalt in einer Pieihe -von Jahren mühsam gewonnen habe, übergebe ich hiemit den Fachgenossen. Da der Druck schon vor Decennien begann und langsam fortgesetzt wurde, so ist es geschehen, dass mittlerweile einzelne Stücke auch von Anderen gefunden und herausgegeben wur- den - ein Uebelstand, der jedoch einigermassen da- durch gemildert wird, dass in den meisten Fällen der Abdruck nach verschiedenen Handschriften er- folgte, also eine oft erwünschte kritische Vergleichung der beiden Texte erleichtert ist. VI Auf Grund der gesammelten Texte habe ich nach- stehende, mit der Quellensammlung verbundene Ge- schichte der gnostisch-manichäischen Sekten bis in's 13. Jahrhundert ausgearbeitet, und man wird wohl bemerken, dass auch dieses Elaborat grösstentheils in eine frühere Lebensperiode fällt. Bei dem Geschäfte des Ergänzens und Eevidirens, sowie bei der Druck- legung beider Bände, sind Freundeshände mir beige- standen, früher Herr Dr. Georg Ratzinge r, später meine akademischen Collegen und Freunde, Dr. Lossen und vorzüglich Professor E eusch, welchen ich auch an dieser Stelle meinen Dank ausdrücke. München, den 12. Juni 1889. I. v. Döllinger.