Biologisches Zentralblatt
796 pages
Deutsch

Biologisches Zentralblatt

-

Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres

Description

!> -^^m>.^,v4-rt^ ;-*y.^.:^^^^- -'S-?%.^^'j'BIOLOGIGAL LABORATORY.MARINEReceivedAccession No.Given byPlace,is to pemoved Ipom the Iiab-book op be*^* flo Pamphlettaithout tbe of the Tpustees.opatopy pepmissionf^^"-''!; -f i'M^\.f:x^y""^ '"**.^^:iP'iM.'^ -i^'-.X^'^^t ^*^ii^^'^?^

Informations

Publié par
Nombre de lectures 47
Langue Deutsch
Poids de l'ouvrage 72 Mo
!> -^ ^m >.^,v 4-rt^ ; -* y.^ .:^^^^ - -'S -?%. ^^'j' BIOLOGIGAL LABORATORY.MARINE Received Accession No. Given by Place, is to pemoved Ipom the Iiab-book op be*^* flo Pamphlet taithout tbe of the Tpustees.opatopy pepmission f^^"-''!; -f i'M^\ .f:x^y ""^ '"**.^ ^:iP 'iM. '^ -i^' -.X^'^^t ^*^ ii^^'^ ?^]\rhins, Atlas der ti69Marsliall, Tierverbreituiig Abdominale bei ......Krebsweibchen 704iidal, AnhngeBerge Das der und 707AmphibienLeydig. Parietalorgan Reptilien von Lenden Neuere Arbeiten ber 720f'eld, Scyphomedusen aus der von (jenf ...Kotatorien .... 73?.Weber, Umgegend Vorkommen von 7.36')Zacharias, Bythotreplies longinianus Grenunterschiede zwischen zahmenund wildenGrunzochsen 763Nehring, Entwick-III. Anatomie. Anthropologie. Histologie. lungsgeschichte. bei 17ZellenstudienBoveri, (Kichtungskorper Aiscaris) Seh Gastrula bei 29wink, Amphibieneieru 93Elemente des ....Nansen, Histologische Zentralnervensystems 123Weis Zahl dermanu, Kichtungskorper der .... 124mann und Tschikawa. Bildung Richtungskrper S ch ewiak of der alveolata '272 f, Karyokinetische Kernteilung Euf/lypha * 282Ueber Weismann's Schrift Zahl der etc."Haacke, Richtungskiirper " 330W^eismann'sders., Richtungskrpertheorie " niid (Tetastmnie bei . . 385, 417RUckert, Herz Selachier-Embryonen * des im Froschei 399Roux, Axenbestimmung Embryo G von 413robben, Fhyllo.rernEntwicklung * bei Mcloe 449KeimbltterNusbaum, proscarahaeus * der- Eier von r)21Platner, Liparis lspar Zellenstudien und des Eies bei A.smrlsBoveri, (Befruchtung Teilung "ilf) megulocepliala) * 718derPlatner, Bedeutung Richtungskrperchen IV. Physiologie. 31Levy, Si)ontane Milchgerinnuug ' 3der LeberzelleWlassak, Physiologie * Btschli, Mssen wir ein Wachstum des Plasmas durch lutussuszep- tion annehmen . li'ilV P 1 a t e a u'sVersuche ber das der u. Arachniden 1 79Sehvermgen Myiiopoden ders., von und von vollkommenenSehvermgen Schnietterllngsraupen 276Insekten * Kriechen der 363Eriedlnder, Regenwnrmer '' bei A.scaris 367Zacharias, Befruchtung * ders., Ueber 368])artielle Befruchtung * Weism a n n und I s c h i k aw bei 430a, DaphnidenBefruchtungserscheinungen * 437Exuer, Optische Hewegungsemptindungen Ueber 499Quincke, Protoplasmabewegung ' ZurZuntz, der 506Physiologie Atmung Heit eines in der nchsten Niunmer Fehlers statt1) infolge berichtigten flschlichBythotreplies Bythotreptes. Iiili;tUsiileiHiclit.\ I Seite tlc-^ 524Sii'iiier. Kiiuktioiicii Zeiitialiiciven.systtMiis der Protozoen 549Meissner. Zur Kruiiiinuigsijliysioloyie 755Mf Keudrii-k. Die 531, l, 664,IWutgnse der liere 657Koseiitlial,t Wriiiei)ro(luktioii '-' Insekten und 725von AVirlieltierenPlateau, Seiivernigen * .Meertiere Kieelistoffe . . 743(Jraber. Kniidindliclikeit einiger gegen Ueher den Nachweis der Blausure 768Koltert, V. Verschiedenes. "" s f ilesr a rc li a no If und K o 1 e s n i ko f. Albuniinnr Hiilinereies fr 19Bakterieuzchtung Zur von Koralleninseln 23(iuppy, Bildung * erworbener . 26Sehiess, Uebertragung Eigenseliat'ten ......... 96Kiseuberg-, Bakteri(dogisclie Diagnostik .\tlas der am Krankenbette 96MikroskopiePeyer, ArtenEimer, der J18Entstehung * Schiller erworbener 155Tietz, Vererbung Eigenschaften des Menschen .... 158Snell, Abstammung Zur Feier der Wissenschaft ...Moleschott, 160 * von Traxnnatismeu 204Zacliarias, Vererbung * erworbener 210Dingfelder, Eigenschaften * bei KatzenZacliarias. 235Schwanzverstmmelungen Zur Lehre von den (i^efhlszustuden . .Fricke, 241t psychophysischen * W. erworltener Charaktere 289Bichter, Vererbung * und Alkali- .Mbnininat als Nlirboden bei bak-Kosen tlial Schulz. ... ;>07teriologischen Untersnchnngen Nestbau der in baundosenKitzema Bos, .... 320Vgel Gegenden Pflanzen und .\nieisen im Amerikatropischen 321Schimper, * ber 332Wahrnehmungen HypertrichoseGeyl. Cxhlert. der (ieburtenzahl nach Monaten.... 342t Schwankungen * der Arten 353Eimer, Entstehung Lombroso. Der Verbrecher in rztlicher undantliropol., juristischer . 370Beziehung Marie Raskin, 462Zchtung pathogener Mikroorganismen * Kitzema Bos. in der von . . 471Aenderuug Nahrung Sugetieren '''' von Dalla 'I'orre. verschiedener 473Mageninhalt Vgel Brock, .\eltere Autoren ber die erworbener 191t Vererbung Eigenschaften Die und . .t Kosentlial, Malaria die Mittel zu ihrer . 567Bekmpfung Schulz, lieber Huminsubstanzent ."164, 631600, * .Zacliarias, von Zeil> 604.\pochromatische Objektive ^- Die Kant'sBrock, zur Deszendenztheorie 641Stellung t Fricke. Ueber 673psychische Zeitmessung (iraslKM'. B. von .... CHIGudden's hinterlassene Abhandlungen CeiitralbkttBiologisches unter vonMitwirkung Dr. M. Reess und Dr. E. Seleiika Prof. der Botanik Prof. der Zoologie vonherausgegeben Dr. J. Rosentlial Prof. der in Erlangen.Physiologie Nummern von bilden einen Band. Preis des Bandes Mark.24 2 16je Bogen Zu beziehen durch alle und Postanstalten.Buchhandlungen i. m^i-z i888. 1.Band. Nr.Vm und Die ehemischen Bestandteile desInhalt: 0. Lw Th. protoplasma-Bokorny , dertischen Eiweies, nach dem Standgegenwrtigen Untersuchungen. die der 2UeberHaaeke, Entstehung Sugetiere. (Mit Abbildungen.) beiZellenstudien. I: Die der Ascan'sBildung RichtungskrperUoveri, undund ^4. lumhricoides. Tarehauotf Kolesnikoif,megalocephala lieber die des Alkali-Albuminats des Hhnereies als durchsichtigesAnwenilung von Koralleninseln.Substrat fr ZurBakterienzchtung. Bildung(iuppy, erworbener Aus den Verhandlliua^eilSchiess, Uebertragung Eigenschaften. und inGesellschaft friS^elelll'ter (esellsehal'teil: Morphologie Physiologie Naturforscher und Aerzte zu Wies-Mnchen. 60. deutscherVersammlung baden. Matiirwissenschaltiiclu' PrcisaiiC-Uaaeke, Berichtigung. Wartensee in Zrich.der von vonStiftunggabo Schnyder Die chemische Bescliaffenheit des protoplasmatischenEiweies, nach dem Stand derg-egenAvrtigen Untersnchungen von O. Loew und Th. Bokorny. Da die von uns bis Versuche bergvsamten aug-estelltenjetzt den Chemismus des lebenden durch eine von 0. Loew ProtopLasraas ber die chemische Beschattenheit desEiweiesHypothese ^)])ubHzierte lebender Zellen veranlasst und mit Rcksicht auf dieselbe gemacht worden es wohl am Platze hier zu diesersind, sein,mag- Beginn Uebersicht kurz auf dieselbezusammenfassenden hinzuweisen. Durch That-vergleichende Betrachtung physiologisch-chemischer kam Loew auf dass dassachen 0. den Gedanken, protoplasma- tische durchEiwei Kondensation eines einfachverhltnismig konstituierten Frentstehe.Krpers (des Asparaginsurealdehyds) das dieses 0,entwickelte LoewKondensationsprodukt Amidoaldehyds eine welche die im EiweiraoleklStrukturformel, Atomgruppierung nach dieser Ansicht zur Anschauung brachte^). In lsst sich voneinfacher Weise die Loew'sche Vorstellung er 's Bd. S. 503.1) Pflg Archiv, XXII, Siehe die Schrift: Die chemische im lebenden2) Kraftquelle Protoplasma, von 0. Loew und Th. P>okornv S. 26 u. f^-.' Vlll. X Loew und ]>e.stan(lteile des Eiweil5es.'2 Bokoiiiy, protoplasmatischen der Eiweies im zumKonstitution des Gegensatzprotoplasmatisclien dureli Formeln zum AusdruckgewliDlicben l)ring-en:folgende CH-NHCII-NH2 I = C CH(OH) im na'.-li deraktiven AtomgruppierungAtomgruppierung Eiwei mlagerung. dassLoew leitete Gedanken ab aus derjenen Thatsaclie, eine sehr Rolle beim Eiweiumsatz in den Pflanzen,Asparagin wichtige besonders whrend der und ferner aus der Er-Keimung, spielt dass bei Substanzen aus einfacherfahrung, Bildung komplizierter kommen. Be-konstituierten besonders in betrachtAldehydgruppen fr Albumin istder Konstitutionsformel aktiveszglich vollstndigen zu S. 27.verweisen auf unsere Schrift das Molekl aktiven Albumins nachUnter den welcheAtomgruppen, Loew charakteristisch diesind besondersaufweist, COH^Aldehydgruppe in 2 Kohlenstoflfaffinitten mit 2 Sauerstoffaffinitten und einewelcher dritte Kohlenstoffaffinitt an Wasserstoff ist C I ferner ;gebunden j jj die Beide zu denAmidgruppe NHg. gehren wichtigsten Atomgrupi)en in der Chemie und verleihen Klassen vonorganischen ganzen Krpern ihren imbesondern Charakter. Durch die Nachbarschaft beiderenge Eiweimolekl die sollen(siehe Formel) energische Atomschwingungen zu sehrStande als sie der als einerkommen, strkere, Aldehydgruppe labilen an sich schon sind.Atomgruppe ^) eigen Nach der also das Albumin leben-Loe w'schen mussteHypothese der Zellen als daseinen wesentlich andern chemischen Charakter ge- whnliche im bekanntwie es Laboratorium ist,Eiwei, besitzen. Es sollte im zu dem indifferentenGegensatz verhltnismig z. B. dem eindesgewhnlichen Eiwei, Hhnereies,Nahrungseiwei sehr vernderlicher Labilitt ist durchdessenKrper sein, bedingt die im Eiweimolekl und vermehrt durch die Benach-Aldehydgruppen von undbarung Aldehyd- Amidgruppen^). Dass das Eiwei des lebenden ein andererProtoplasmas Krper sein msse als das des hatten vorherabgestorbenen, Pflger (1875) Labile zeichnen sich durchJ) Atomgruppen aus;groe Keaktionsfhigkeit in der That treten leicht in chemische und noch inReaktionAldehyde geben sehr Eeaktioneu mit andern Stoffen. Sie verndern sichgroer Verdnnung durch bloen Kontakt mit andern in Reaktion zusogar ohne damitKrpern, z.treten; B. erleidet der nach Friedlnder Atom-Orthoamidobenzaldehyd bei Kontakt mit einer Salzscure. durchmnlagerung Spur Atomumlagerungen Einflsse hat die neuere Chemie mehrfach kennenverhltnismig geringfgige gelehrt. Der lebenden Zelle muss also das aus2) zukommen,Vermgen aufgenom- menem Eiwei durch aktives"gewhnlichem passivem" Rckverwandlung Albumin herzustellen und dasselbe zum Plasmabau zu verwenden.