Corrigendum. Panorama Europäischer Unternehmen 1999

-

Documents
552 pages
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

Panorama < < te o ζ < Q. Daten I w ■RV ft —4L ■=> ' >J i 1%, ^ ' Af îsl ' I^B ^L ^^, \1 1 ^ff1 ■BS>K­ «"i B^ ¿y Industrie, Bfl Handel und» AISCHE Dienstleistung ·* euro Eurostat hat den Auftrag, der Europäischen Union einen qualitativ hochwertigen statistischen Informationsdienst bereitzustellen. Eurostat-Reihen: ein an den Bedarf aller Nutzer angepaßtes Angebot. Alle neun Themenkreise von Eurostat sind danach untergliedert. 1 Allgemeine Statistik 6 Außenhandel ffij5| 2 Wirtschaft und Finanzen 7 Verkehr ¿Q 8 Umwelt und Energie Tr)# 3 Bevölkerung und soziale Bedingungen 9 Forschung und Entwicklung 4 Industrie, Handel und Dienstleistungen 5 Landwirtschaft und Fischerei INHALT FORMAT Graphiken E:::: labellen Kommentare Pressemitteilungen: Eurostat gibt etwa 100 Pressemitteilungen pro Jahr heraus, Gedruckt um die Veröffentlichung neuer Daten anzukündigen. Sie enthalten die Schlüsselzahlen HTML zur EU, zu ihren Mitgliedstaaten und ihren Partnern. Die Texte sind allgemeinverständlich PDF geschrieben und werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Unmittelbar nach ihrer Veröffentlichung sind sie auch im Internet zu finden: http://europa.eu.int/eurostat.html Statistik kurzgefaßt: Diese regelmäßig von Eurostat veröffentlichte Reihe enthält Gedruckt IH aktuelle Zusammenfassungen der wichtigsten Ergebnisse von statistischen Erhebungen, PDF Studien und Analysen.

Informations

Publié par
Nombre de visites sur la page 15
Langue Deutsch
Signaler un problème

Panorama
<
<
te
o
ζ
<
Q.
Daten
I w ■RV
ft —4L ■=> ' >J
i 1%,
^ ' Af îsl ' I^B ^L ^^, \1
1 ^ff1 ■BS>K­ «"i
B^ ¿y
Industrie, Bfl Handel und» AISCHE
Dienstleistung ·* euro Eurostat hat den Auftrag, der Europäischen Union
einen qualitativ hochwertigen statistischen Informationsdienst bereitzustellen.
Eurostat-Reihen: ein an den Bedarf aller Nutzer angepaßtes Angebot.
Alle neun Themenkreise von Eurostat sind danach untergliedert.
1 Allgemeine Statistik 6 Außenhandel
ffij5| 2 Wirtschaft und Finanzen 7 Verkehr ¿Q
8 Umwelt und Energie Tr)# 3 Bevölkerung und soziale Bedingungen
9 Forschung und Entwicklung 4 Industrie, Handel und Dienstleistungen
5 Landwirtschaft und Fischerei
INHALT FORMAT Graphiken E:::: labellen Kommentare
Pressemitteilungen: Eurostat gibt etwa 100 Pressemitteilungen pro Jahr heraus, Gedruckt
um die Veröffentlichung neuer Daten anzukündigen. Sie enthalten die Schlüsselzahlen HTML
zur EU, zu ihren Mitgliedstaaten und ihren Partnern. Die Texte sind allgemeinverständlich PDF
geschrieben und werden kostenlos zur Verfügung gestellt. Unmittelbar nach ihrer
Veröffentlichung sind sie auch im Internet zu finden: http://europa.eu.int/eurostat.html
Statistik kurzgefaßt: Diese regelmäßig von Eurostat veröffentlichte Reihe enthält Gedruckt
IH aktuelle Zusammenfassungen der wichtigsten Ergebnisse von statistischen Erhebungen, PDF
Studien und Analysen. Die Veröffentlichung erscheint für alle Themenbereiche und
umfaßt jeweils vier bis acht Seiten. Eurostat veröffentlicht jährlich ungefähr 150 Aus­
gaben von „Statistik kurzgefaßt". Erhältlich als Einzelexemplar oder im Abonnement.
Schlüsselindikatoren: Diese Reihe enthält in einem handlichen Buch von maximal Gedruckt
100 Seiten die wichtigsten Indikatoren zu einem Themenbereich oder einem Teilbereich. ÜÜlLl HTML
Erhältlich als Einzelexemplar oder im Abonnement.
Panorama der Europäischen Union: In dieser Reihe geht es um die Merkmale Gedruckt
und Trends in multlsektoralen Themenbereichen oder sektoralen Teilbereichen. Diese CD-ROM
etwa 200 Selten starke Veröffentlichung enthält Analysen, Tabellen und Abbildungen.
Erhältlich als Einzelexemplar oder im Abonnement.
Methoden und Nomenklaturen: Diese Veröffentlichungen richten sich an Fach­ Gedruckt
leute; sie beschreiben die Methoden und Systematiken, die für einzelne Themen, The­ CD-ROM
menbereiche oder Sektoren verwendet werden. Erhältlich als Einzelexemplar.
Detaillierte labellen: Diese Veröffentlichungen richten sich an Fachleute; darin Gedruckt
HB sind ein Teil oder die Gesamtheit der statistischen Angaben zu einem Thema, CD-ROM
Themenbereich oder Sektor zu finden. Einzeln oder im Abonnement erhältlich.
Studien und Forschung: Diese Veröffentlichungen richten sich an Fachleute; sie Gedruckt
enthalten Zusammenfassungen der Ergebnisse von Studien und Forschungsarbeiten im CD-ROM
Bereich der europäischen Statistik. Einzeln oder im Abonnement erhältlich.
Kataloge: Die kostenlosen Kataloge informieren rasch und genau über das Produkt- Gedruckt
und Dienstleistungsangebot von Eurostat. Zu ihnen gehört der Minikatalog, in dem die
wichtigsten Veröffentlichungen und Dienstleistungen von Eurostat beschrieben sind. Zu
nennen wäre hier auch das vierteljährlich erscheinende Nachrichtenblatt „Statistische
Referenzen", das über die neuesten Produkte und Dienstleistungen von Eurostat
informiert. σι
σι
σι
UJ

<
Ζ)
<
Panorama
Europäischer
Unternehmen
1999
Daten 1988-1998
EUROPAISCHE
KOMMISSION eurOStat BCÍÍI Dienstleistungen Unmittelbarer Zugriff auf
harmonisierte statistische Daten
Eurostat Data Shops
Ein individueller Recherchedienst für statistische Informationen
Eurostat hat ein weitgefächertes europäisches Netz von Data Shops aufgebaut, um möglichst vielen
Interessenten den Zugang zu hochwertigen statistischen Informationen zu ermöglichen.*
Die Data Shops bieten ein umfassendes Angebot an „maßgeschneiderten" Dienstleistungen:
* eine unmittelbare Bearbeitung von Informationsanfragen durch ein Team von
Spezialisten für nationale und europäische Statistik;
* eine garantiert schnelle und individuelle Antwort unter Berücksichtigung der speziellen
Kundenwünsche und des Verwendungszwecks der Informationen;
* eine Auswahl des Trägers, auf dem die statistischen Daten geliefert werden, je nach Art
der gewünschten Informationen.
Informationen können telefonisch, schriftlich, per Fax oder per E-Mail angefragt werden.
* Siehe Verzeichnis der Eurostat Data Shops am Ende der Veröffentlichung.
Internet
Die wesentlichen statistischen Nachrichten aus der Europäischen Union:
* Euro-Indikatoren: über 100 harmonisierte, vergleichbare und kostenlose Indikatoren der
Euro-zone;
+ Über Eurostat — was wir machen und wie wir arbeiten;
* Produkte und Datenbanken — eine ausführliche Beschreibung des Angebots von Eurostat;
* Indikatoren über die Europäische Union: Konvergenzkriterien;
Euro-Rendltenstrukturkurve und weitere wichtige Indikatoren über die Europäische Union;
* Pressemitteilungen: direkter Zugriff auf alle Pressemittellungen von Eurostat.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter http://europa.eU.int/COmm/eUlOStat/
"Die Kapitel wirtschaftlicher Analysen fallen unter Verantwortung der GD Unternehmen"
Zahlreiche weitere Informationen zur Europäischen Union sind verfügbar über Internet, Server Europa
(http://europa.eu.int).
Bibliographische Daten befinden sich am Ende der Veröffentlichung.
Luxemburg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, 2000
ISBN 92-828-7637-3
© Europäische Gemeinschaften, 2000
Printed in Belgium
GEDRUCKT AUF CHLORFREI GEBLEICHTEM PAPIER EUROSTAT
L-2920 Luxembourg — Tel. (352) 43 01-1 — Telex COMEUR LU 3423
eurOStat Rue de la Loi 200, B-1049 Brüssel — Tel. (32-2) 29-91111
Eurostat ist das Statistische Amt der Europäischen Gemeinschaften. Es hat den Auftrag, die
Union mit europäischen Statistiken zu versorgen, die Vergleiche zwischen Ländern und
Regionen ermöglichen. Eurostat konsolidiert und harmonisiert die in den Mitgliedstaaten
erhobenen Daten.
Um die weite Verbreitung der gewaltigen verfügbaren Datenmenge zu gewährleisten und
den einzelnen Nutzern zu helfen, diese Informationen richtig zu verwenden, hat Eurostat
sein Veröffentlichungs- und Dienstleistungsprogramm geschaffen. Um sich gezielt an das
breite Publikum oder an Fachleute wenden zu können, wurden für die einzelnen
Nutzergruppen spezielle Reihen entwickelt. Die Reihen „Pressemitteilungen", „Statistik
kurzgefaßt", „Panorama der Europäischen Union", „Schlüsselindikatoren" und
„Kataloge", die sich an das breite Publikum richten, enthalten unmittelbar zugängliche
Schlüsseldaten in Form von Analysen, Tabellen, Abbildungen und Karten.
Die Reihen „Methoden und Systematiken", „Detaillierte Tabellen" und „Studien und
Forschung" dagegen gehen auf den Bedarf von Fachleuten ein, die bereit sind, mehr Zeit
für die Analyse und die Durchsicht sehr ausführlicher Angaben und Tabellen aufzuwenden.
Alle Eurostat-Produkte werden über das Data-Shop-Vertriebsnetz oder die Verkaufsstellen
des Amtes für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften vertrieben.
Data Shops bestehen nun in 12 der 15 Mitgliedstaaten sowie in der Schweiz, Norwegen
und den Vereinigten Staaten. Sie bieten ein breites Angebot von einfachen
Datenbankauszügen bis zu spezifischen Untersuchungen. Die Auskünfte sind gedruckt bzw.
in elektronischer Form per E-Mail, auf Diskette oder auf CD-ROM verfügbar.
Im Rahmen des neuen Programms hat Eurostat eine Web-Site entwickelt. Sie umfaßt ein
breites Angebot von Online-Informationen über die Produkte und Dienstleistungen,
Pressemitteilungen, Kataloge, Online-Veröffentlichungen sowie Indikatoren für die Euro­
zone.
Yves Franchet
Generaldirektor Einleitung von Kommissionsmitglied Erkki Liikanen
Der Schlüssel zu künftigem Wohlstand der Durch die Förderung des Unternehmergeistes wird
Europäischen Union und ihrer Bürger ist das die europäische Kultur um einen neuen „unterneh­
Unternehmertum. Für eine innovative, auf Wissen merischen" Aspekt bereichert. Bereits in den
aufbauende Wirtschaft sind unternehmerisches Einrichtungen der allgemeinen und beruflichen
Geschick und die Bereitschaft, Risiken einzugehen, Bildung sollte verstärkt auf diese Möglichkeit einge­
unerläßlich. Wie jedoch in diesem Panorama zu gangen und die Tätigkeit des Unternehmers als loh­
erkennen ist, werden die Möglichkeiten, die sich auf­ nend und erstrebenswert vermittelt werden. In der
grund neuer Technologien, struktureller Schule, auf Universitäten und in Forschungsinstituten
Veränderungen in der Wirtschaft und im Zuge der sollten künftige Unternehmer die nötigen
Globalisierung eröffnen, bei weitem nicht ausge­ Fertigkeiten erwerben und zu selbständigem Handeln
schöpft. Unternehmergeist ist in Europa noch immer motiviert werden. Die vor Ort bestehenden
recht unterentwickelt, notwendige Anpassungen Anlaufstellen für Unternehmer müssen so vernetzt
werden nur zögernd vorgenommen. werden, daß sie diesen und auch den kleinen und
mittleren Unternehmen insgesamt alle benötigten
Einhergehend mit der neuen Unternehmenspolitik Informationen noch schneller und besser bereitstellen
der Europäischen Kommission hat das Panorama der können. Jeder Angestellte sollte dabei unterstützt
europäischen Wirtschaft für einen Dialog mit cen und bestärkt werden, unternehmerisch zu handeln.
Unternehmen ein neues Format erhalten. Es ¡st kom­
pakter geworden und gibt einen Überblick über alle Durch die Öffnung der Märkte werden die Bürokratie
Wirtschaftsaktivitäten, insbesondere im Dienstlei­ zurückgedrängt, Innovationen gefördert, der Schutz
stungssektor, wo man erwartet, daß frischer geistigen Eigentums sowie die Verfügbarkeit von
Unternehmergeist besonders ausgeprägt ist. Risikokapital verbessert und der Spielraum für den
Während sich sein Vorgänger, das Panorama der EU- elektronischen Geschäftsverkehr erweitert.
Industrie, auf Beschreibungen der einzelnen
Industriesektoren beschränkte, bietet dieser Band Den Wandel der Union von der Industriegesellschaft
einen Überblick über die strukturellen Veränderungen zu einer dienstleistungsorientierten
in allen Wirtschaftsbereichen, wobei die Entwicklung Informationsgesellschaft unterstützt die GD
hin zu besserer Qualität, umfassenderem Wissen und Unternehmen der Kommission mit Maßnahmen zur
höheren Anforderungen an den Dienstleistungssektor Schaffung eines günstigen Umfelds, in dem alle
aufgezeigt wird. Dem Panorama ¡st zu entnehmen, in europäischen Unternehmen ihr Potential voll aus­
welche Richtung sich die Märkte bewegen und wie schöpfen können. Mit dem Panorama der europäi­
sich die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber den wich­ schen Wirtschaft steht dem Leser ein Werk zur
tigsten Handelspartnern Europas, den USA und Verfügung, in dem er umfassende Informationen
Japan, entwickelt hat. Ebenso wird eine Entwicklung über die vielfältigen wirtschaftlichen Aktivitäten in
des Binnenmarktes in spezifischen Sektoren darge­ der Union findet. Ziel der europäischen
stellt - eine der Vorbedingungen für Investitionsent­ Unternehmenspolitik ist es, die Wettbewerbsfähigkeit
scheidungen und unternehmerische Orientierung. zu erhöhen, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln
und die Bedingungen für die Schaffung neuer
Bei genauerer Betrachtung der wirtschaftlichen Arbeitsplätze zu verbessern.
Leistungsfähigkeit Europas wurde sichtbar, daß es zur
Förderung des Unternehmertums und Öffnung der
Märkte für Jungunternehmer zusätzlicher Erkki Liikanen
Maßnahmen bedarf. Durch die Förderung des Mitglied der Europäischen Kommission
Unternehmergeistes werden wettbewerbsfähige
Innovationen in Gang gesetzt, während die Öffnung
der Märkte den Unternehmern die für ihr Überleben
notwendigen Gewinne verschafft. Dank dieser schöp­
ferischen Dynamik wird die Wirtschaft ihre
Stagnation überwinden und mit wettbewerbsfähigen
Innovationen auf dem Weltmarkt eine führende
Position einnehmen können. Dort, wo das
Unternehmertum als eine rentable und lohnende
Tätigkeit gefördert wird und Unternehmer Zugang zu
den Märkten erhalten, werden Errungenschaften wie
neue Arbeitsplätze, Wirtschaftswachstum und der für
den sozialen Fortschritt erforderliche Wohlstand nicht
lange ausbleiben.
L^ Einleitung von Kommissionsmitglied Pedro Selbes
Die Einführung des Euro zum 1. Januar 199S war ein Die neue Ausgabe des Panoramas der Europäischen
bedeutender Schritt. Ihre sorgfältige Vorbereitung hat Wirtschaft zeigt diese Tendenzen, sowohl auf EU
einen reibungslosen Wechsel zur neuen einheitlichen Ebene als auch auf nationaler Ebene auf. Die Struktur
Währung ermöglicht und die vorherige Schaffung und die Entwicklung der Unternehmen, ihre
sicherer wirtschaftspolitischer Rahmenbedingungen Geschäftsausübung sowie die verwendeten
beginnt nun Früchte zu tragen. Produktionsfaktoren werden für weite Bereiche der
Wirtschaft dargestellt. Besonderes Augenmerk legt
das Panorama auf verbesserte Qualität und Gesunde, wirtschaftliche Grundlagen, eine geeignete
Verfügbarkeit von Informationen zum Dienst­und glaubhafte Politik sowie gute, äußere
leistungsbereich, da dieser in der globalen Wirtschaft Bedingungen werden das Wirtschaftswachstum in
deutlich an Bedeutung gewonnen hat. der Eurozone weiter beschleunigen, so daß in den
nächsten Jahren mit Wachstumsraten über 3% zu
Die vorliegenden Informationen über strukturelle rechnen ist. Bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze
Unternehmensstatistiken, basieren zum ersten Mal wird mit einer Steigerung von mehr als 1 % gerech­
auf harmonisierten statistischen Daten, die auf der net, was 1,5 Millionen neuen Stellen pro Jahr ent­
Grundlage der Ratsverordnung 58/97 erstellt wurden. spricht. Obwohl sich der Ölpreis in den letzten beiden
Neben Daten anderer Quellen Eurostat's, wie z.B. Jahren fast verdreifacht hat, wird angenommen, daß
Sozial­ oder Außenhandelsstatistiken sowie den sich die Inflationsrate weiterhin auf historisch niedri­
Zahlen der volkswirschaftlichen Gesamtrechnungen, gem Niveau bewegt. Insgesamt wird eine stetige
stellen diese Daten die Hauptguelle der gezeigten Erholung der Wirtschaft mit einer gleichfalls vermehr­
Informationen dar. Zusätzlich wurden auch Daten ten Schaffung neuer Arbeitsplätze in der Eurozone
von einigen EU Berufsverbänden verwendet. Die erwartet.
Berücksichtigung dieser zusätzlichen Quellen unter­
streicht die enge Zusammenarbeit zwischen diesen Nun, da die für die Makroökonomie geschaffenen
Verbänden und Eurostat bei der Erstellung europäi­politischen Rahmenbedingungen positive Tendenzen
scher Unternehmensstatistiken. Wie schon in der zeigen, sieht sich die Union, wie jede andere Region
Vergangenheit setzt das neue Panorama damit neue auch, beispiellosen Veränderungen ausgesetzt, die
Qualitätsmaßstäbe und spiegelt die Leistungsfähig­durch Globalisierung und neue wissensgestützte
keit des europäischen statistischen Systems im Bezug Wirtschaftszweige angetrieben werden. Diese
auf Unternehmensstatistiken wider. Veränderungen betreffen alle Bereiche des täglichen
Lebens und erfordern eine Umwandlung der
Wirtschaft und Gesellschaft Europas. Die Heraus­
forderungen sind gewaltig. Sie reichen vom Erlernen Pedro Solbes
neuer Fähigkeiten und Fertigkeiten, die nun für die Mitglied der Europäischen Kommission
Arbeit benötigt werden durch Aus­ und Weiter­
bildung, über die Einführung von mehr Dynamik und
Unternehmertum in die europäische Wirtschaft, bis
hin zur Gewährleistung, daß die neue wissensge­
stützte Gesellschaft für alle Bürger zugänglich bleibt.
Die Geschäftspolitik der Unternehmen muß sich des­
halb ­ insbesondere auf internationaler Ebene ­ die­
sen Veränderungen anpassen, um die
Unternehmensleistung, Wettbewerbsfähigkeit und
die entsprechenden Marktanteile aufrechtzuerhalten
bzw. zu erhöhen. Produktmärkte sind relativ gu: in
die Eurozone integriert, insbesondere dank eine' gül­
tigen Gesetzgebung für den internen Markt.
Verbesserungen sind jedoch noch möglich, da es
noch eine ganze Anzahl von weniger leistungsfähi­
gen Bereichen gibt. Je mehr die Produktmärkte inner­
halb der Europäischen Union mit einbezogen wer­
den, desto mehr wird der Euro zur Transparenz bei
Preisen und Wettbewerb beitragen.
\ΜΔ