Die Europäische Investitionsbank und die Wasserwirtschaft

-

Documents
4 pages
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt mit ihrenFinanzierungen Investitionen zur konkreten Umsetzung der Zieleder Europäischen Union (EU). Der Umweltschutz und dieVerbesserung des Wohlergehens der Menschen zählen zu den obers-ten Prioritäten der Bank, für die sie zwischen 25% und 35% ihrerFinanzierungen in den Mitgliedstaaten der Union vorgesehen hat. ImJahr 2004 entfielen auf den Umweltbereich 36% der Finanzierungen vonGroßprojekten in den Ländern der EU-25, 59% in den Beitrittsländern und18% in den Partnerländern. Die Europäische Investitionsbank unddie WasserwirtschaftDie Einzeldarlehen der EIB im Wassersektor erreichten2004 einen Betrag von insgesamt 1 895 Mio EUR; davonwurden 1 659 Mio EUR in der EU-25 (1 520 Mio in der EU-15 und 139 Mio in den 10 neuen Mitgliedstaaten), 29 Mioin den Beitrittsländern und 207 Mio in den Partnerländernbereitgestellt.Seit den 80er Jahren bilden Wasserversorgung undAbwasserentsorgung einen Schlüsselbereich für dieFinanzierungen der EIB. Investitionen in diesem Bereichleisten einen Beitrag zum Schutz und zur Erhaltung dernatürlichen Umwelt, zum Wohlergehen der Menschen, zurregionalen Entwicklung und zum wirtschaftlichen undsozialen Zusammenhalt in der EU sowie in bestimmtenRegionen zur Verringerung gesundheitlicher Risiken imZusammenhang mit durch Wasser hervorgerufenenKrankheiten und – insbesondere in den Partnerländern –zur Armutsbekämpfung.

Informations

Publié par
Nombre de visites sur la page 31
Langue Deutsch
Signaler un problème
Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt mit ihren
Finanzierungen Investitionen zur konkreten Umsetzung der Ziele
der Europäischen Union (EU). Der Umweltschutz und die
Verbesserung des Wohlergehens der Menschen zählen zu den obers-
ten Prioritäten der Bank, für die sie zwischen 25% und 35% ihrer
Finanzierungen in den Mitgliedstaaten der Union vorgesehen hat. Im
Jahr 2004 entfielen auf den Umweltbereich 36% der Finanzierungen von
Großprojekten in den Ländern der EU-25, 59% in den Beitrittsländern und
18% in den Partnerländern.
Die Europäische Investitionsbank und
die Wasserwirtschaft
Die Einzeldarlehen der EIB im Wassersektor erreichten
2004 einen Betrag von insgesamt 1 895 Mio EUR; davon
wurden 1 659 Mio EUR in der EU-25 (1 520 Mio in der EU-
15 und 139 Mio in den 10 neuen Mitgliedstaaten), 29 Mio
in den Beitrittsländern und 207 Mio in den Partnerländern
bereitgestellt.
Seit den 80er Jahren bilden
Wasserversorgung und
Abwasserentsorgung
einen Schlüsselbereich für die
Finanzierungen der EIB. Investitionen in diesem Bereich
leisten einen Beitrag zum Schutz und zur Erhaltung der
natürlichen Umwelt, zum Wohlergehen der Menschen, zur
regionalen Entwicklung und zum wirtschaftlichen und
sozialen Zusammenhalt in der EU sowie in bestimmten
Regionen zur Verringerung gesundheitlicher Risiken im
Zusammenhang mit durch Wasser hervorgerufenen
Krankheiten und – insbesondere in den Partnerländern –
zur Armutsbekämpfung. Im Kontext der Wasserrahmen-
richtlinie der EU finanziert die EIB – häufig gemeinsam mit
den Instrumenten der Europäischen Kommission – Projekte
und Investitionsprogramme im Hinblick auf die Einhaltung
der Richtlinien, die wie z.B. die Richtlinie über kommunale
Die EIB und
die Wasserwirtschaft
Einzel-
Ziel
darlehen
Umwelt
EU-25 + Artikel 18 (Island)
28 776
10 378
36%
Beitrittsländer
49
29
59%
Partnerländer
2 623
465
18%
INSGESAMT
31 448
10 872
35%
Anteil der Umweltdarlehen im Jahr 2004
(in Mio EUR)