Die UPV M in Zahlen
19 pages
Deutsch
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Die UPV M in Zahlen

-

Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus
19 pages
Deutsch

Description

Niveau: Supérieur, Master
Die UPV-M in Zahlen université Paul Verlaine - Metz téléphone 33 (0)3 87 31 50 50 Ile du Saulcy BP 80794 télécopie 33 (0)3 87 31 50 55 57012 Metz cedex 1 11 Universitätsabteilungen • 6 Fakultäten (UFR) • 3 Technologie-Institute (IUT) • 2 Universitäre Departements 900 Praktikanten in der Weiterbildung 2008 6 147 Diplome wurden im Jahr 2007/2008 absolviert 6 Universitätsstandorte • 2 Campus : Saulcy, Bridoux-Technopôle • 4 weitere Standorte : Thioville/Yutz, Forbach, Saint-Avold und Sarreguemines u u 7 952 im Bachelor-Studium 2 840 im Master-Studium 605 in der Promotion 1 968 an Technologie-Instituten der Universität 502 im Jura-Studium, Studium mit Universitätsdiplom, DAEU, etc. 11 441 aus Frankreich 696 aus den 27 EU-Mitgliedsstaaten 1 730 aus weiteren 95 Ländern 13 867 Studenten Herkunft der Studenten Hörsaal Le Moigne, Campus Saulcy

  • ein berufsvorbereitendes

  • bachelor

  • die universität

  • und zu

  • dieser unterricht

  • rate der

  • und betriebswirtschaftslehre

  • studiengänge auf

  • im jura-studium


Sujets

Informations

Publié par
Nombre de lectures 27
Langue Deutsch
Poids de l'ouvrage 1 Mo

Exrait

université Paul Verlaine - Metz téléphone 33 (0)3 87 31 50 50
Ile du Saulcy BP 80794 télécopie 33 (0)3 87 31 50 55
57012 Metz cedex 1 www.univ-metz.frr
Die UPV-M
in Zahlen
13 867 Studenten Herkunft der Studenten
7 952 im Bachelor-Studium 11 441 aus Frankreich
2 840 im Master 696 aus den 27 EU-Mitgliedsstaaten
605 in der Promotion 1 730 aus weiteren 95 Ländern
1 968 an Technologie-Instituten der Universität
502 im Jura-Studium, Studium mit
Universitätsdiplom, DAEU, etc.
900 Praktikanten in der Weiterbildung 2008
6 147 Diplome wurden im Jahr 2007/2008 absolviert
Hörsaal Le Moigne, Campus Saulcy
6 Universitätsstandorteu11 Universitätsabteilungenu
• 2 Campus : Saulcy, Bridoux-Technopôle
• 6 Fakultäten (UFR)
• 4 weitere Standorte : Thioville/Yutz, Forbach,
• 3 Technologie-Institute (IUT)
Saint-Avold und Sarreguemines
• 2 Universitäre DepartementsPromotionu
• 7 Doktorandenschulen
• 592 Doktoranden
• mehr als 90 Promotionen jährlich
• 15 Habilitationen pro Jahr
Forschungu
27 Laboratorien, von welchen
Valorisierung der Forschungu
• 5 dem CNRS angehören,
• 91 Vertragsakten in der Forschung
• 22 Empfangsgruppen darstellen,
zur Bildung
6 Forschungsverbände sind
• 72 Wirkungsanalysen für ein
Gesamtbudget von 1 549 000 €
• 70% abgeschlossene Abkommen
mit privaten Partnern
Hörsaal Demange, Campus Saulcy
Personaluu International
• Die Universität Paul Verlaine – Metz nimmt an den 1 346 Angestellte :
Programmen SOCRATES – ERASMUS teil. Sie ist • 771 Lehrende, von denen 497
Partner von 152 Hochschuleinrichtungen in 24 ebenfalls in der Forschung tätig
Ländern Europas. sind
• 258 bilaterale Abkommen sind bereits unterzeichnet. • 575 Angestellte in der Verwaltung
- 175 Studenten wurden bereits an der Universität Paul
Verlaine – Metz im Rahmen des ERASMUS –
Programms willkommen geheißen.
- 1 235 Studenten der Universität Paul Verlaine - Metz
studieren an einer ausländischen Universität.
- 132 ausländische Gastprofessoren kommen jährlich
an die Universität.
Konsolidiertes Budget der Einrichtung
von ungefähr 107 Millionen Eurouniversité Paul Verlaine - Metz téléphone 33 (0)3 87 31 50 50
Ile du Saulcy BP 80794 télécopie 33 (0)3 87 31 50 55
57012 Metz cedex 1 www.univ-metz.frr
Studieren
im Zeitalter Europas
Seit dem Semesterbeginn 2005 hat sich das Ausbildungsangebot der Universität Paul Verlaine - Metz im
gemeinsamen, europäischen Rahmen der Hochschulbildung dem LMD – Schema (Licence/Bachelor – Master –
Promotion) verschrieben. Das Ziel dieser Einrichtung ist die Mobilität der Studenten in Frankreich und in
europäischen Ländern zu stärken und zu vereinfachen, indem ihnen eine größere Flexibilität im Studiengang
sowie die Anerkennung der Diplome geboten werden.
Der Aufbau des Studiums basiert auf drei Stufen: Licence/Bachelor, Master und Promotion
+8
+7 doctoratDOCTORAT
+6
300 crédits
+5 recherche professionnel
240 créditsMASTER
+4 master
180 crédits
S6 30 crédits licence3 licence3+3
mention disciplinaire mention professionnelleS5 30 crédits
120 crédits
S4 30 crédits
+2 licence2LICENCE
S3 30 crédits
60 crédits
DUT
S2
+1 licence 1
S1
BAC(etDAEUAetB, capacité)
Ein mehrdisziplinäres Ausbildungsangebot
Die Universität Paul Verlaine - Metz bietet eine Ausbildung in vier Bereichen der Licence/des Bachelor und des
Master an :
• Naturwissenschaften, Technologie, Gesundheitswissenschaften
• Rechtswissenschaft, Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre
• Kunst, Literatur- und Sprachwissenschaft
• Geistes- und Sozialwissenschaften
Dieser Unterricht bietet ein breitgefächertes Angebot an Studiengängen und Spezialisierungen, welche es den
Studenten ermöglichen, ein individuelles und auf ihre persönlichen wie beruflichen Vorstellungen abgestimmtes
Studium zu verfolgen. Interdisziplinär wird in bestimmten Bereichen unterrichtet: Sprachwissenschaften, Informatik,
Bürokommunikation, Methodik, etc.Der Plan “Erfolgreiches Licence/Bachelor – Studium”
Im Rahmen des Plans “Erfolgreiches Bachelor-Studium”, der beabsichtigt ein gezieltes Begleitorgan zu schaffen, um
die Wahrscheinlichkeit, bereits zu Beginn des Studiums zu scheitern, zu verringern, zeichnete das Ministerium für
Bildung im Hochschulbereich und Forschung 16 Universitäten aus, die zum Semesterbeginn 2008/2009 ein
“vorbildliches” Bachelor-Programm anboten und zu welchen sich auch die Universität Paul Verlaine - Metz zählen darf.
Der Vorbildcharakter des Metzer Bachelors beruht insbesondere auf der Generalisierung dieses Organs in Bezug auf
den Unterricht (der ebenfalls besonders innovativ ist), die Erhöhung der Unterrichtszeiten sowie die Entwicklung der
Arbeit in kleineren Gruppen. So findet eine wahrhaft individuelle Betreuung der Studenten statt.
Jeder Student hat die Möglichkeit, sich Schritt für Schritt sein eigenes Projekt aufzubauen, sei es im Hinblick auf sein
weiteres Studium oder seinen Berufseinstieg. Der Bachelor kann daher folgendermaßen gesehen werden :
- Als eine mehrdisziplinäre Ausbildung, die Schnittstellen zwischen Diplomen eröffnet und eine Neuorientierung
ermöglicht
- Als eine berufsorientierte Ausbildung, die unter anderem die Möglichkeit bietet, ein Praktikum zu absolvieren
Ein an die Forschung angelehntes Ausbildungsangebot
Der Reichtum, die Vielfalt und die Exzellenz der in Metz betriebenen Forschung erlaubt es den Studenten, von einem
hochqualitativen Unterricht zu profitieren. Ab dem zweiten forschungsorientierten Studienjahr im Master, welches den
Einstiegspunkt in die wissenschaftliche Forschung darstellt, nimmt der Student an Arbeiten einer Gruppe von
forschenden Dozenten teil. In vielen Fällen kann er seine Ausbildung im Rahmen einer Promotion (bac +8) an einem
Metzer Laboratorium fortführen. In nicht weniger als 30 Fachbereichen wird den Studenten die Möglichkeit einer
Promotion geboten, in Naturwissenschaften, Sprachwissenschaften, Literaturwissenschaft, Geistes- und
Sozialwissenschaften und Rechtswissenschaft ebenso wie in Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre.
Dieser Unterricht, der von den Fortschritten der Forschung lebt, profitiert von der pädagogischen Unterstützung durch
die Unterrichtenden, die Forschenden und die Ingenieure in den Laboratorien. In diesem ständigen Austausch liegen
die Kraft und die Besonderheit dieser universitären Ausbildung.
Ein berufsvorbereitendes Ausbildungsangebot
Die Universität Paul Verlaine - Metz bietet ihren Studenten Berufsdiplome in jedem Bereich und jeglichen Grades in
der Bandbreite ihres Angebotes an :
• DUT : Teritiär oder wissenschaftlich erlaubt dieses Diplom den Erwerb von Kompetenzen, die einen schnellen
Berufseinstieg versprechen
• Berufsorientierter Bachelor/Licence: In Partnerschaft mit unterschiedlichen Berufszweigen und Unternehmen
kann dieser Abschluss erworben werden
• Master : Dieser Abschluss beinhaltet ein Praktikum bei einem Unternehmen und der Unterricht gliedert
Berufstätige mit ein
Und weshalb nicht alternierend ?
Zeitgleich mit der Ausbildung, Berufserfahrung zu sammeln, zahlt sich aus: Ein duales Studium, das über einen Lehr-
bzw. Ausbildungsvertrag läuft, zeichnet sich durch etliche Reize aus. Die Universität Paul Verlaine – Metz bietet rund
dreißig Ausbildungen dieses Typs an (DUT, berufsorientierter Bachelor etc.), sei es im tertiären oder wissenschaftlichen
Bereich.
Sich ihrer Rolle als wirtschaftlicher Akteur bewusst, stimmt sich die Universität Paul Verlaine – Metz mit ihrem
wirtschaftlichen Umfeld ab und bleibt stets wach, um auf gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen reagieren
zu können. Beweis hierfür ist das Ausbildungsangebot 2009-2012, das nicht weniger als neun neue berufsorientierte
Bachelor umfasst.
u Universität Paul Verlaine – Metz bedeutet :
• 13 DUT
• 26 Studiengänge auf Bachelor- Niveau
• 18 Studiengänge mit dem Abschluss eines berufsorientiertem Bachelor mit 34
Spezialisierungen
• 23 Studiengänge auf Master-Ebene mit 59 Spezialisierungen
• 30 Fachbereiche in der Promotionuniversité Paul Verlaine - Metz téléphone 33 (0)3 87 31 50 50
Ile du Saulcy BP 80794 télécopie 33 (0)3 87 31 50 55
57012 Metz cedex 1 www.univ-metz.frr
Seine Zukunft
gestalten
Die Universität, ein Schlüssel zum Arbeitsmarkt
In Sorge um die spätere Zukunft ihrer Studenten entschied sich die Universität Paul Verlaine – Metz dazu, ihre
Umfragen bezüglich des Berufseinstiegs zu systematisieren. Künftig werden alle Bachelor- und Master-
Studenten nach 6, 18 und 30 Monaten nach Verlassen der Universität befragt. Die folgenden Ergebnisse
beschreiben die ersten Schritte im Berufsleben der Absolventen des Jahrgangs 2007.
Berufsorientierter Bachelor und Master : zwei Diplome zum direkten
Einstieg ins Berufsleben
Situration der Absolventen des Jahrgangs 2007 im Frühjahr 2008
Prozentzahl der
Antwortenden
Aufbaustudium Vorbereitung auf Einstieg ins
Sonstigesnach 6 Monaten Aufnahmeprüfungen Berufsleben
95 % 71 % 19 % 9 % 1 %Bachelor
92 % 14 % 2 % 82 % 2 %Berufsorientierter Bachelor
94 % 82 % 5 % 13 % 0 %Einjähriger Master
Berufsorientierter Master 88 % 6 % 1 % 92 % 1 %
Forschungsorientierter Master 90 % 59 % 11 % 30 % 0 %
Ein schneller Berufseinstieg…
Graph1. Rate der Berufseinstiege, 1. Februar 2009
Am 1. Februar 2009 betrug die mittlere Rate der
Berufseinsteiger* der Absolventen des
Jahrganges 2007 90%.
* Die Berufseinstiegsrate wird ermittelt, indem die
Anzahl der Absolventen mit Arbeitsplatz durch die
Anzahl der Absolventen auf dem gesamten
Arbeitsmarkt dividiert wird. … in angesehene Stellen
Berufsorientierter Bachelor : Berufsorientierter Master :
eine Mehrzahl von intermediären Berufen in Führungspositionen vorherrschend
Handwerker, Kaufmann/frau, Geschäftsleiter
Fahrangsschicht, Akademiker
Mittler Angestillk Angestellte
Angestellte
Arbeiter
Einer von zwei Absolventen des berufsorientierten Bachelor verdient mehr Ein Absolvent des berufsorientierten Masters von zwei verdient mehr
als 1500€ netto monatlich; einer von vier mehr als 1800 €. als 1800 € netto monatlich; einer von vier mehr als 2 200€.
Mehr als acht Absolventen von zehn geben an, sich um ihren Arbeitsplatz Mehr als drei Absolventen von vier geben an, dass für ihre
dank dem Niveau ihrer Ausbildung erfolgreich beworben zu haben, und Einstellung das Niveau ihrer Ausbildung entscheidend gewesen sei
mehr als drei von vier geben an, dass die Spezialisierung ihrer Ausbildung und mehr als sieben von zehn nennen die Spezialisierung ihrer
eine entscheidende Rolle gespielt habe. Ausbildung als entscheidenden Faktor.
Hilfe beim Berufseinstieg mit dem BAIP
Als Ergebnis der engen Zusammenarbeit der vier Universitäten Lothringens hat das 2009 entstandene Büro zur Hilfe
beim Berufseinstieg (BAIP – Bureau d’aide à l’insertion professionnelle) zum Ziel, den Studenten eine ganze Palette an
Aktionen zu offerieren, die darauf ausgerichtet sind, den Berufseinstieg zu erleichtern. Konkret bedeutet dies, dass sich
das BAIP als Vermittler zwischen der Universität und den Unternehmen versteht und so vernetzt es verschiedene
Dienstleister und Personen, die in Vorgänge zur Vorbereitung auf den Berufseinstieg involviert sind.
Die im Rahmen des BAIP entwickelten Aktionen :
• Intern, in Ausrichtung auf die Studenten, das BAIP :
- Es bietet Ausbildungsmodule mit dem Ziel an, Studenten dazu anzuregen, über ihre persönliche Berufsplanung
nachzudenken.
- Es organisiert Workshops, die Einblicke in verschiedne Berufsfelder, den Arbeitsmarkt und dessen Funktionsweisen
ermöglichen.
- Es vergibt Praktikums- sowie Arbeitsplatzangebote.
- Es hilft beim Erstellen des Lebenslaufs sowie des Motivationsschreibens und weiterer Bewerbungsunterlagen.
- Es bietet Bewerbungstraining z. B. in Form von simulierten Bewerbungsgesprächen an.
- Es informiert über Unternehmensgründung.
• Extern, in Ausrichtung auf die Berufswelt, das BAIP :
- Es präsentiert das Ausbildungsangebot und die an der Universität vermittelten Kompetenzen bei möglichen
Headhuntern oder betreffenden Institutionen
- Es organisiert professionelle Treffen zwischen Studenten und Unternehmen, Job Dating, Foren
Die Entwicklung von externen Partnerschaften
• Das BAIP ist bemüht um :
- Abkommen mit Partnern sowie den Gemeinden, lokalen Institutionen, Handelskammern, Arbeitsagenturen
- Die Vernetzung von Unternehmen über den Vermittler des “Regionalen Komitees zur Orientierung von Universität
und Unternehmen”, das alle Repräsentanten der Universitäten Lothringens und alle Repräsentanten der Berufswelt
vereinigtuniversité Paul Verlaine - Metz téléphone 33 (0)3 87 31 50 50
Ile du Saulcy BP 80794 télécopie 33 (0)3 87 31 50 55
57012 Metz cedex 1 www.univ-metz.frr
Auf des Suche
nach Exzellenz
Die Forschung an der Universität Paul Verlaine - Metz entwickelt sich auf lothringischer Ebene im Rahmen
einer Politik, die zu einer Konzentration mit Nancy - Université und den lokalen Ingenieurshochschulen führen
soll. In direktem Kontakt zu ihrem industriellen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Umfeld stützt sie sich
auf Felder der Exzellenz, die auf internationaler Ebene im Bereich der Geisteswissenschaften und analytischen
Wissenschaften anerkannt sind.
Anerkannte und attraktive Forschungsfelder
497 Forscher und 592 Doktoranden arbeiten auf lothringischer Ebene in sieben großen Domänen der Basisforschung
und der angewandten Forschung :
- Chemie und Molekularphysik
- Energie, Maschinenwesen, Maschinenbau und Produktion
- Informatik, Automatik, Elektronik, Mathematik
- Materialforschung, Hüttenwesen
- Biologie, Medizin, Gesundheitswissenschaften
- Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaften und Geisteswissenschaften
- Rechtswissenschaften, Politikwissenschaften, Volkswirtschafts- und Betriebswirtschaftslehre
Strukturiertes Forschen
27 Forschungslaboratorien, von denen :
- 5 Laboratorien an das CNRS im Bereich Materialforschung, Maschinenwesen, Mathematik, Chemie, Ökologie und
Umwelt angegliedert sind und 2 Laboratorien an einer gemischten internationalen Einheit des CNRS teilnehmen, die
sich auf die Forschung im Bereich von Sicherungsnetzwerken und innovativen Materialien konzentriert
- 22 vom zuständigen Ministerium anerkannte Empfangsgruppen sind
- 2 Gruppen dem nationalen Forschungsinstitut für Informatik und Automatik ( NRIA) angehören
Sie arbeiten in klaren, föderalen Strukturen zusammen :
- auf Metzer Ebene :
• zeigt die Forschungsföderation GI2M (Industrieingenieurswesen, Maschinenwesen, Materialentwicklung), die sich aus
renommierten und mit Exzellenzhochschulen gemeinsamen Laboratorien zusammensetzt, eine wachsende Konvergenz
ihrer wissenschaftlichen Themen und bietet ein wissenschaftliches und technisches Umfeld auf höchstem Niveau
- auf lothringischer Ebene :
• vereint das Maison des sciences de l’homme lorraine und das USR CNRS im Bereich von fünf Themenfeldern
Gruppen aus dem Feld der Literaturwissenschaft, Geisteswissenschaften und Sozialwissenschaften
• ist das Institut Jean Barriol in folgenden Bereichen vom Ministerium und von CNRS anerkannt: Molekularforschung,
Organisierte Systeme, Organische Materialforschung und Hybridmaterialforschung, Umweltchemie und Mikrobiologie,
Molekularstrukturen und Molekulardynamik, Methodik und Instrumentalisierung
• ist die Föderation Charles Hermite „Automatik, Informatik, Mathematik Lothringens“ (Automatique informatique ma-
thématiques de Lorraine) von CNRS anerkannt
• ist die Föderation “Wasser Erdboden” (“Eau sol terre”) von CNRS anerkannt
• ist das Institut Jean Lamour von CNRS anerkannt
Oder im Rahmen von innovativen Strukturen in Kontakt mit Unternehmen :
- das CIRAM (Innovations- und Forschungszentrum, Metz) : mit den Forschungslaboratorien der nationalen Hochschule
für Kunst und Handwerk (ENSAM), der Universität Paul Verlaine – Metz und der nationalen Hochschule für Ingenieurswissenschaften Metz (ENIM), im Bereich von Ingenieurswesen für Maschinenbau, für Materialentwicklung
und für Industrie durch die Schaffung von Produkten, Herstellungsverfahren und innovativen Dienstleistungen
- die technischen und technologischen Plattformen: Kunststoffverarbeitung „Plastinnov“, Umwelt, Ergonomik
“Pergolab”, maschinelle Fertigung in Höchstgeschwindigkeit „UGV“
- die Assoziation Iseetech (Europäisches Hochschulinstitut für Unternehmen und Technik), deren Berufung es ist die
akademische Welt mit derjenigen der Unternehmen und diese wiederum mit den Bereichen der Forschung und
Ausbildung zu vernetzen
- die Wettbewerbspole Materalia und Fibres Grand-Est
In Kooperation expansiv Forschen
Die Universität Paul Verlaine – Metz entwickelt eine Vielzahl von Partnerschaften auf lokaler, regionaler, nationaler wie
internationaler Ebene
- mit den Metzer Hochschulen (grandes écoles) im Rahmen ihrer Campus-Politik : ENIM, ENSAM, Supelec
(Hochschule für Elektrizität), Georgia-Tech Lothringen,
- über fünf Achsen des Vertrags des Projekts Etat Région
- mit neun gemeinsamen Forschungslaboratorien von der EPCS Nancy-Universié (Nancy 2, Université Henri
Poincaré, Nationales Polytechnisches Institut Lothringens)
- über eine verstärkte Teilnahme an Finanzierungsprojekten zur nationalen, europäischen und internationalen
Forschung: Nationale Forschungsagentur, Forschungsstiftungen, Rahmenprogramme zur Forschung und
Entwicklung, Life, Eureka, Interreg, Arcus, Programme Hubert Curien, etc.
Eine auf Forschung basierende Ausbildung
Mehr als 30 Bereiche mit der Möglichkeit zur Promotion werden von den Metzer Laboratorien angeboten – angeglie-
dert an sieben lothringische Doktorandenschulen unter der Schirmherrschaft des CRED – Regionalen Komitees der
Doktorandenschulen :
- BIOSE : Strukturelle Biologie, Molekular- und Zellbiologie
- EMMA : Energie, Materialforschung, Maschinenwesen, Molekulare Physik-Chemie
- IAEM : Informatik, Automatik, Elektronik, Mathematik
- PIEMES: Geisteswissenschaften, Medien, Räume, Gesellschaften
- RP2E : Geowissenschaften, Biologische und Ökologische Wissenschaften
- Sesame : Chemie, Physik und Molekulare physikalische Chemie
- SJEPG : Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Rechtswissenschaften
- 22 Master der Universität Paul Verlaine – Metz bereiten auf die Promotion vor.
- Über 90 Doktorarbeiten und 15 Habilitationen werden jährlich verteidigt.
- Das Büro des Doktorandenlebens (BVD) empfängt, informiert und begleitet alle Doktoranden der Universität Paul
Verlaine - Metz in Verbindung mit den Laboratorien und Doktorandenschulen.
Die europäische und internationale Öffnung der Doktorandenschulen
Die Universität Paul Verlaine - Metz unterstützt die Mobilität ihrer Doktoranden in der ganzen Welt, um die
Bereicherung und Valorisierung ihrer wissenschaftlicher und kultureller Kompetenzen zu fördern:
- 30 doppelt-betreute, internationale Doktorarbeiten werden jährlich abgeschlossen.
- Die Universität Paul Verlaine – Metz ist Mitglied des französisch-chinesischen und des französisch-japanischen
Doktorandenkollegs.
- Sie verfügte über die erste grenzüberschreitende Doktorandenschule mit den Universitäten Lüttich, Saarbrücken
und Luxemburg im Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften und sie ist Co-Leader im europäischen Interreg-
Projekt „Universität der Großregion“, dessen Ziel es ist die bereits existierende Zusammenarbeit zu verstärken und
neue Gemeinschaftsprojekte ins Leben zu rufen..
Kontakt service.recherche@univ-metz.fr / +33 (0)3 87 31 50 22université Paul Verlaine - Metz téléphone 33 (0)3 87 31 50 50
Ile du Saulcy BP 80794 télécopie 33 (0)3 87 31 50 55
57012 Metz cedex 1 www.univ-metz.frr
Valorisieren
und Unternehmen
“Wissensbasierte Wirtschaft” ist sicher das aktuelle Stichwort in der europäischen Wirtschaft, national wie
regional. Die Universität Paul Verlaine – Metz widmet sich dem von ganzem Herzen und nimmt an dessen
Umsetzung über die Vermittlung von Kenntnissen und der Entwicklung von Innovationen in seinen 27
Laboratorien teil.
Als Bindeglied zwischen den Universitäten und der Wirtschaft muss sich die Valorisierung der Forschung auf zwei
Qualitätsnetzwerke stützen: auf Beziehungen zu den Forschenden, Dozenten und den Laboratorien, und auf die
Beziehungen zum gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Umfeld der Einrichtung (Partner, Unternehmen, Gemeinden etc).
Somit tragen alle auf den verschiedenen Campus der Universität Paul Verlaine – Metz präsenten Disziplinen zu einer
gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklung bei: Materialentwicklung, Maschinenwesen, Instrumentalisierung,
Telekommunikation, Geographie, Chemie, Psychologie und Ergonomie etc. Außerdem ermöglicht die Nähe der tech-
nischen Disziplinen zu den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften eine gewisse Interdisziplinarität wie z. B.:
Ressourcenmanagement von Wasser unter biologischen und geographischen Aspekten, Schnittstelle Mensch-
Maschine: die Technologie im Dienst des Menschen, Überwindung von Behinderung und Barrierefreiheit.
Die Annäherung zu den Universitäten in Nancy, die sich seit 2006 in gemeinsamen Einrichtungen konkretisiert, erlaubt
die Beschleunigung eines ehrgeizigeren und besser integrierten Valorisierungsprozesses dank der Entwicklung ge-
meinsamer Forschungsvorhaben.
Eine technische Hürde überwinden, ein Phänomen erklären und als Modell darstellen, die Akzeptanz eines Produktes
verbessern und einen Fertigungsprozess zu verfolgen sind eine Vielzahl von Gründen, die zu Partnerschaften zwischen
Forschung und sozio-ökonomischen Akteuren auf regionaler, nationaler sowie internationaler Ebene anregen.
Außerdem erlaubt die aktuelle Entwicklung hinzu mehrfachen Partnerschaften in Projekten (ANR, europäische Projekte,
FUI, Forschungsstiftungen) die Schaffung von noch ehrgeizigeren, innovativen Programmen.
Die letzten Patente beantragte die Universität Paul Verlaine – Metz in den folgenden Bereichen :
- Errichtung einer Einrichtung zur selektiven Förderung im Bereich von Industrieabfällen
- Messung der Konzentration und der Phase der Straßenräumung mit Streusalz und Taumitteln
- Entwicklung einer Prozessoptimierung im Bereich des Managements von Industrieparks
ISGMP, Campus SaulcyAls aktiver Partner im Hinblick auf Veränderungen in der sozio-ökonomischen Umwelt sieht sich die Universität Paul
Verlaine - Metz in der Rolle eines Akteurs in der wirtschaftlichen Entwicklung in der Umgebung, in der sie angesiedelt
ist. Die Unternehmenskultur und die Kultur der Projektentwicklung sind keine Angelegenheiten reiner Spezialisten,
sondern eine Haltung, eine Denkweise die bei unseren Studenten angeregt werden muss. Um dieser Herausforderung
angemessen begegnen zu können, mobilisiert die Universität Paul Verlaine – Metz mehrere Instrumente :
• Die Logik des Netwerkes und das Netzwerk in der Umgebung Aufgrund ihres Wunsches stärker in das lokale
sozio-ökonomische Netzwerk eingebunden zu sein ist die Universität Paul Verlaine - Metz Partner der Agentur für
wirtschaftliche Entwicklung Metz-Métropole und sie unterhält außerdem enge Beziehungen zur Industrie- und
Handelskammer des Departements Moselle im Zuge eines partnerschaftlichen Rahmenvertrages, der es erlaubt starke
Verbindungen zwischen Unternehmen – Forschungslaboratorien – Studenten und dem Berufseinstieg herzustellen.
Dieselbe Art der Zusammenarbeit erfolgt auf regionalem Niveau mit dem MEDEF.
• Die Unterstützung der Gründung innovativer Unternehmen. Es handelt sich hierbei um Unternehmen, die zu Recht die
Metzer Forschungsergebnisse nutzen oder Unternehmen, die auf die Initiative unserer Studenten hin gegründet wurden und
sich auf die Fähigkeiten stützen, die an der Universität Paul Verlaine - Metz erworben wurden. Die Universität schafft eine
Sensibilisierung im Hinblick auf die Unternehmensgründung im Rahmen von freien Unterrichtseinheiten für Nichtspezialisierte
im Bachelor-Studium. In der Tat erwirbt sich in den ersten Universitätsjahren das “unternehmerische Können”. Um die
entsprechenden sich in der Entwicklung befindenden Projekte zu verfolgen und an ihnen mitzuwirken, arbeitet die Universität
Paul Verlaine – Metz eng mit Synergie, dem europäischen Unternehmens- und Innovationszentrum zusammen –
Technologieparks im Departement Moselle sowie Incubateur Lorrain, deren Gründungsmitglied die Universität Paul Verlaine –
Metz ist.
• Das Iseetech – Europäisches Institut für Unternehmen und Technik. Mit dem unternehmerischen Endzweck sitzt das
Iseetech im Herzen der Ingenieurswissenschaften. Es vereint Naturwissenschaften und Geisteswissenschaften, indem es
ermöglicht die Komplexität von unternehmerischen Problemen zu integrieren. Im Denken an und für das Unternehmen vereint
Iseetech die gemeinsamen Lehrkräfte in der Hochschulbildung und der Forschung auf dem Gebiet des Departements
Moselle. Sein Ziel ist es, für Unternehmen den Zugang zur Forschung und zur Entwicklung über das universitäre
Expertennetzwerk zu vereinfachen, indem Kompetenzen geteilt werden und Unternehmen Ratschläge erteilt und Expertisen
zur Verfügung gestellt werden. In der Struktur von auf handwerkliche Fähigkeiten ausgerichtete Pole ist die Schnittstelle
Universität-Unternehmen in sechs Lehrstühlen des Iseetech organisiert :
- Management und Human Ressources
- Produktion und Fertigung
- Kunst und Industrie
- Transfer und Gründung
- Logistik
- Forschung und Entwicklung
Neben diesen Lehrstühlen stellen die Universität Paul Verlaine – Metz und Iseetech den Unternehmen Plattformen zur
Instrumentierung zur Verfügung, die die technischen Expertisen unserer Forschungslaboratorien valorisieren.
Die Aufgabe dieser Plattformen sind unter anderem die Definition von Materialien, die Herstellungsprozesse und
Höchstgeschwindigkeitsfertigung, die Simulation, die Modelldarstellung, die Umwelt und die biologische
Umweltkontrolle.

  • Accueil Accueil
  • Univers Univers
  • Ebooks Ebooks
  • Livres audio Livres audio
  • Presse Presse
  • BD BD
  • Documents Documents