Handbuch der vergleichenden und experimentellen entwicklungslehre der wirbeltiere
676 pages
Deutsch

Handbuch der vergleichenden und experimentellen entwicklungslehre der wirbeltiere

-

Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres
676 pages
Deutsch
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres

Description

m^-.-tijä:te'y j•^v^ /.^.\*«;;^^4^.^:#-^-^:# ..^:*u^««/:Ti^.i^Oi— ^r,ui 7/THANDBUCHDERUNDVERGLEICHENDEN EXPERIMENTELLENENTWICKELUNGSLEHREDER WIRBELTIEREBEARBEITET VONProf. Dr. Prof. Dr. Docent Dr.Baefurth, Rostock, Beaüs, Heidelberg,Prof. Dr. ErD. Prof. Dr.Bühler, Zürich, Burckhardt, Base], Felix,Prof. Dr. Flemmkg Prof. Dr. Prof. Dr.Kiel, Feoriep,Zürigh, (-]-), Tübingen.i. Prof. Dr. r>r. OpcarGaupp, Br., Goeppfrt, Prof.Freibiirg Heidelberg,Hertwig, Prof. Dr. Richard Hertwk;, Dr. Hocii-Berlin, München,Prof. Dr. F. i. Prof. Dr. RuD.STETTER, Innsbruck, Keibel, Freiburg Br.,Krause, Prof. Dr. Wilh. Prof. Dr. v. KupfferBerlin, Krause, Berlin, (f),Prof. Dr. Prof. Dr. DocentMünchen, Maurer, Jena, Molijer, JMünchcn,Dr. Prof. Dr. Docent Di-. H.Neumayer, Greifswald,München, Peter, Pole,Prof. Dr. Dr.Prof.Berlin, Eückert, München, Schauinsland, Bremen,Prof. Dr. Prof. Dr. Berlin, Prof. Dr. BerlinSTRAHL; Gießen, VValdeyer, Ziehen,HER.\USGEGEBEX VOND^- OSKÄR HERT^KTIGO. Ö. DIREKTOR D. ANAI OM.-P.IOLOG.PROF., INSTITUTS IX BERLINERSTER BAND. ERSTER TEIL. ZWEITE HÄLFTEMIT IM TEXTABBILDUNGEN673JENAVERLAG VON GUSTAV FISCHERigo6vorlDehalten.Uebersetzungsrecht^13Fünftes Kapitel.der Gefässe und des BlutesDie erste Entstehungbei Wirbeltieren.VoninJ. Rückert und S. Mollicr München.Vorwort.Lehrbuch der leitet KöllikerIn seinem Entwickelungsgeschichteüber die erste mitdas historische Gefäßentwickelung(1879) Kapitelder und des Blutesden Worten ...

Informations

Publié par
Nombre de lectures 50
Langue Deutsch
Poids de l'ouvrage 55 Mo

Exrait

m ^-.-tijä :te ' y j •^v^ /. ^.\ *«;;^^4^. ^:#-^-^ :# ..^: *u^««/ :Ti^. i^ Oi— ^r ,ui 7/T HANDBUCH DER UNDVERGLEICHENDEN EXPERIMENTELLEN ENTWICKELUNGSLEHRE DER WIRBELTIERE BEARBEITET VON Prof. Dr. Prof. Dr. Docent Dr.Baefurth, Rostock, Beaüs, Heidelberg, Prof. Dr. ErD. Prof. Dr.Bühler, Zürich, Burckhardt, Base], Felix, Prof. Dr. Flemmkg Prof. Dr. Prof. Dr.Kiel, Feoriep,Zürigh, (-]-), Tübingen. i. Prof. Dr. r>r. OpcarGaupp, Br., Goeppfrt, Prof.Freibiirg Heidelberg, Hertwig, Prof. Dr. Richard Hertwk;, Dr. Hocii-Berlin, München, Prof. Dr. F. i. Prof. Dr. RuD.STETTER, Innsbruck, Keibel, Freiburg Br., Krause, Prof. Dr. Wilh. Prof. Dr. v. KupfferBerlin, Krause, Berlin, (f), Prof. Dr. Prof. Dr. DocentMünchen, Maurer, Jena, Molijer, JMünchcn, Dr. Prof. Dr. Docent Di-. H.Neumayer, Greifswald,München, Peter, Pole, Prof. Dr. Dr.Prof.Berlin, Eückert, München, Schauinsland, Bremen, Prof. Dr. Prof. Dr. Berlin, Prof. Dr. BerlinSTRAHL; Gießen, VValdeyer, Ziehen, HER.\USGEGEBEX VON D^- OSKÄR HERT^KTIG O. Ö. DIREKTOR D. ANAI OM.-P.IOLOG.PROF., INSTITUTS IX BERLIN ERSTER BAND. ERSTER TEIL. ZWEITE HÄLFTE MIT IM TEXTABBILDUNGEN673 JENA VERLAG VON GUSTAV FISCHER igo6 vorlDehalten.Uebersetzungsrecht ^13 Fünftes Kapitel. der Gefässe und des BlutesDie erste Entstehung bei Wirbeltieren. Von inJ. Rückert und S. Mollicr München. Vorwort. Lehrbuch der leitet KöllikerIn seinem Entwickelungsgeschichte über die erste mitdas historische Gefäßentwickelung(1879) Kapitel der und des Blutesden Worten ein : die erste Gefäße„lieber Bildung herrschen wohl ebenso viele als Forscher sich über diesenAnsichten, was auf Fall daßbeweist,Gegenstand ausgesprochen haben, jeden zu denderselbe schwierigsten gehört''. Worte haben auch nach 27 noch ihre Be-Diese heute, Jahren, über die erste welcheIst doch noch nicht einmal Frage,rechtigung. stellen ist : ausder Untersucher auf diesem Gebiete zu gewolmt welchem Keimblatt stammen Blut- und Gefäßendothelien ? eine ein- erzielt.hellige Auffassung Histio der Gefäßröhren sind bis in neuestelieber die genese die au dieZeit worden, VerirrungenAnschauungen geltend gemacht diesemwelche die alte auf Gebieteerinnern, Hühnchenembryologie aufzuweisen hat. Und von einer desmorphologischen Klärung wie sie der Lehre von der durch dieGegenstandes, Keimblattbildung und Cölomtheorie zu Teil kann vollends keineGastraea- geworden ist, Be-Rede sein. Diese daist,Richtung vergleichend-embryologische nicht einmalder ersten nochausstehen,arbeitungen Gefäßbildung angebahnt. '"^V So nach dem Einblick in die die Not-Literatur,ergab sich, große wollten wir nicht unter Verzichteigener Untersuchungen,wendigkeit bloß eine Reihe Einzel-auf leitende Gedanken chronologisch geordneter referate liefern. ausVon diesen welche leider Mangeleigenen Beobachtungen, ja an Zeit nur beschränkt sein konnten ist aber unsere , Darstelluug beeinflußt welche manchmal ausführlicher werden alsmuß,worden, einen zusammenfassenden Bericht sonst üblich ist.es für uns dazu selbst die Erlaubnis aus derWir haben Ueberzeugung für den sach-daß das Handbuch doch mehr ein Hilfsmittelgeholt, sein wird.als ein Lehrbuch für denForscher,verständigen Anfänger Die beiden Verfasser haben das Ganze in Gedanken-gegenseitigem S.1020 MOLLIER, möchte einzelne von nurbearbeitet. Trotzdem unsaustausch jeder und mitfür die von iiim untersuchten seinem Namenimmer speziell Teile die tragen.Verantwortunggezeichneten erste des Herzens l)ei den Wirbeltieren.Die Anlage MoUier.Von S. sind bei den allerDie ersten Gefäße Embryonengeschlossenen Röhren mitwelche Gefäße ein-Wirbeltierklassen, bilden,geschlossene Wand.schichtiger, plattzelliger Die des in dasEinteilung Gefäßsystemsallgemein durchgeführte die Gefäße ist daher erst vonHerz und jenem Zeitpunkt giltig, Kontraktion einen bestimmten Abschnittwo die beginnende rythmische Herz erlaubt.der als abzugrenzenGesamtanlage auch bei Stadien vonWenn man trotzdem einerjüngerenallgemein nurso das einer einheitlichen Beschrei-Herzanlage spricht, geschieht doch darf nicht daß diese Vorstufenwerden,zuliebe; vergessenbung nur Teile einer einheitlich-des Herzens topographisch abgrenzbare sind.ersten Gefäßanlagegebauten zur des Herzens besteht beiDer einleitende BildungVorgang Wirbeltiere in dem Auftretenaller cranioten einerden Embryonen von Zellen zwischen Entoderm und Mesoderm im distalen Ab-Anzahl des Obwohl diese Zellen wie alle aus einemschnitt Kopfes. epithelialen Elemente zunächst FormenVerband frei regellose zeigen,gewordene werden. Es ist viel-sollen sie doch nicht Mesenchymzellen genannt Namen alsmehr sie mit dem von Rückert eingeführtenbesser, „Ge- fäßzellen" zu bezeichnen. Das Auftreten dieser ersten Gefäßzellen ist zeitlich bei Anam- Amnioten sehr verschieden. Sie erscheinen bei letzterenniern und beistehender Tabelle ersichtlich ist :viel wie das ausfrüher, Sichtbarwerden der ersten Gefäßzellen besitzenBeim die derEmbryonen etwa 25—30 UrwirbelCyciostonien —Selachier 17 18,, ,, —Teleostier 12 13,. ,, —10 12,, ,,Amphibien —3 5,, ,,Reptilien 2-4Vögel „ _ —2 3Säugetiere ,, ,, Die Form und der ersten ist von den nach-Lage Herzgefäßzellen sie beeinflußt. Es sindbarlichen zwischen denen auftreten,Organen, Pericardialhöhledas der einerseits und die andererseits,,Kopfdarni deren viscerale AVand sie nach außen deckt. Die Pericardialhöhle ist der vorderste Abschnitt der allgemeinen dessenLeibeshöhle und reicht kranial bis in den 2. Kiemenbogen, Höhle noch an ihrer teilnimmt Aus der vis-1887).Bildung (Rabl ceralen Wand der Herzbeutelhöhle entsteht nach übereinstimmenden alles Gewebe der Herzwand mit Aus-Angaben späteren massigen nahme des das aus den erwähnten ersten GefäßzellenEndothels, allein Das Muskulatur und dasdiehervorgeht. Herzbindegewebe, sind also Produkte der visceralen Cölomwand.Epicard
  • Accueil Accueil
  • Univers Univers
  • Ebooks Ebooks
  • Livres audio Livres audio
  • Presse Presse
  • BD BD
  • Documents Documents