Jahrbuch der Gesellschaft für Lothringische Geschichte und Altertumskunde
560 pages
Deutsch

Jahrbuch der Gesellschaft für Lothringische Geschichte und Altertumskunde

-

Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres
560 pages
Deutsch
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres

Description

JJAHR-BUCHderfür undGesellschaft GeschichtelothringischeAltertumskundeFÜNFTER JAHRGANG(Erste Hälfte)d893.ANNUAIREDE LAETSOCIETE D'HISTOIßE D'ARCHEOLOGIELORRAINEANNEECINQUIEME(PREMitRE Partie)i893.Jahr-BuchderGesellscliaft für Geschichte undlothringischeAltertuinskundey/iö^^Fünfter -^^^^^Jahrgang(Erste Hälfte)1893.METZVkhl;\g von G. Scriba.rrTYCFNTrBBischof Bertram von Metz1180—1212.Von Dr. Günther Voigt, Danzig.(Fortsetzung).III.KapitelDie von Metz unter Bischof Bertram. Seine Reformen.StadtverfassimgWenn ich im einen Abris.s der Stadtver-Folgenden versuche,in denvon Metz Bischof Bertrams zu so leitetfassung Tagen geben,mich dab(ü vor allem der der des dieBischofs fürGedanke, Thätigkeitsoweit dies im Rahmen einerEntwicklung derselben, Biographie ge-schehen zu werden. Wir werden daher in derkann, gerecht HauptsacheBehörden unserestädtischen die aufBeachtungdenjenigen schenken,Bertrams hin neu wurden oder einegeschaffenAnregung eingreifendeerfuhren. Soweit es uns werden wir dann zuÄnderung möghch,welchen dieseverfolgen haben, Erfolg Umgestaltungen hatten, solangeihr dem Bischofsstuhl von MetzUrheber auf sass. Wir werden fernerauch der die in Bertrams Zeit aus den Ge-Beamtung, selbständigschlechtern der Stadt sich und in kurzen einbildete, gedenken ZügenBild der der und ihrer zuEntwicklung Bürgerschaft Organe gebendann inhaben Lässt sich doch eine Person ihren am^). Handlungenbe.sten ilire dann am Ijcsten wirwennerkennen, ...

Informations

Publié par
Nombre de lectures 88
Langue Deutsch
Poids de l'ouvrage 36 Mo

Extrait

J JAHR-BUCH der für undGesellschaft Geschichtelothringische Altertumskunde FÜNFTER JAHRGANG (Erste Hälfte) d893. ANNUAIRE DE LA ETSOCIETE D'HISTOIßE D'ARCHEOLOGIE LORRAINE ANNEECINQUIEME (PREMitRE Partie) i893. Jahr-Buch der Gesellscliaft für Geschichte undlothringische Altertuinskunde y/iö^^ Fünfter -^^^^^Jahrgang (Erste Hälfte) 1893. METZ Vkhl;\g von G. Scriba. rrTYCFNTrB Bischof Bertram von Metz 1180—1212. Von Dr. Günther Voigt, Danzig. (Fortsetzung). III.Kapitel Die von Metz unter Bischof Bertram. Seine Reformen.Stadtverfassimg Wenn ich im einen Abris.s der Stadtver-Folgenden versuche, in denvon Metz Bischof Bertrams zu so leitetfassung Tagen geben, mich dab(ü vor allem der der des dieBischofs fürGedanke, Thätigkeit soweit dies im Rahmen einerEntwicklung derselben, Biographie ge- schehen zu werden. Wir werden daher in derkann, gerecht Hauptsache Behörden unserestädtischen die aufBeachtungdenjenigen schenken, Bertrams hin neu wurden oder einegeschaffenAnregung eingreifende erfuhren. Soweit es uns werden wir dann zuÄnderung möghch, welchen dieseverfolgen haben, Erfolg Umgestaltungen hatten, solange ihr dem Bischofsstuhl von MetzUrheber auf sass. Wir werden ferner auch der die in Bertrams Zeit aus den Ge-Beamtung, selbständig schlechtern der Stadt sich und in kurzen einbildete, gedenken Zügen Bild der der und ihrer zuEntwicklung Bürgerschaft Organe geben dann inhaben Lässt sich doch eine Person ihren am ^). Handlungen be.sten ilire dann am Ijcsten wirwennerkennen, Thätigkeit würdigen, auch ihre ins fassen. Eine kurzeUmgebung Auge ganz Erwähnung der beiden die zur Zeit Bischof Bertrams sich nochStadtbeamtiingen, innicht Händen von soll nur dazu dieBürgern befanden, dienen, Kette zu zu dei'en auch sieeinzelnen Gliedernschhessen, gehören. Herr der Stadt ist noch der Bischof. Neben seiner Macht ist aber der Einiluss der auf die scIkhi ein rechtBürgerschaft Stadtverwaltung nidil zur- l)is('hr)f-ansehnlicher. Noch ist es dervölligen Abschüttelung lichen Herrschaft in Mclz doch l'iir Sclirill wiicltsl dieSchrillgcküinuKHi, der und der aus ihrer Mitte ÜcmmiIcii.Bedeutung BürgerschafI gewählten (li(>Es sind die ersten SelbsländigkciLKegungen bürgerlicher der civitas als in städtischen An-enier mitberatenden ParteiStellung llisdiofaus der Zeil der Wirron iiiilcrgelegenheiten Errungenschaften Hierl)('i aiil' ciii/cliic l*uiil
  • Accueil Accueil
  • Univers Univers
  • Ebooks Ebooks
  • Livres audio Livres audio
  • Presse Presse
  • BD BD
  • Documents Documents