Statistische Aspekte der Energiewirtschaft im Jahre 2002

-

Documents
8 pages
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

Statistische Aspekte der Energiewirtschaft im Jahre 2002 ■:■;: ■;■:>■■ -if* ■■:■;.- ■■:■:■■ ■­:<■■ ■:■::■■ ■■:■;■- ■"­:■■ i : AntigoneGIKASStatistik Bruttoinlandsverbrauch(inMiotRÕE)1500 1400 kurz gefasst 1300 —•—EU - 15 1200 a Euro-Zone 1100 1000 UMWELT UND 900 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 ENERGIE < Der gesamte Bruttoinlandsverbrauch (BIV) von Energie in der Europäischen Union lag THEMA 8­18/2003 im Jahre 2002 (nicht um Klimaschwankungen bereinigt) bei 1392,6 Mio. tRÖE (Tonnen Rohöleinheiten), was einem Rückgang von 1,4 % gegenüber 2001 entspricht. In der Eurozone erreichte der Bruttoinlandsverbrauch 1113,7 Mio. tRÖE, was einem ENERGIE Rückgang von 0,5 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Verbrauch ist weitgehend von den Entwicklungen in den größten verbrauchenden Sektoren einschließlich der Verstromung abhängig. Im Zeitraum 1993-2002 hat der Inhalt Bruttoinlandsverbrauch von Energie in der Europäischen Union um 9,4 % zugenommen. Bruttoinlandsverbrauch von Energie Energie ¡nteneität (BIV/SIP) In kgRÖE/1000 Euro 200 Energieintensität 195 j ( ^ Trends im Energieverbrauch 190 185 180 Entwicklungstendenzen bei 1 « ­*— der Energieproduktion 1993 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002 Zusam men gefasste Im gleichen Zeitraum ging die Energieintensität (Quotient aus BIV und BIP) ständig Energiebilanz zurück.

Sujets

Informations

Publié par
Nombre de visites sur la page 23
Langue Deutsch
Signaler un problème