//img.uscri.be/pth/c98d07ebb0c61568c479c53aa8bddcbdd5dd225d
La lecture en ligne est gratuite
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres
Télécharger Lire

Bibliographie psychologique allemande - note biblio ; n°1 ; vol.23, pg 614-628

De
16 pages
L'année psychologique - Année 1922 - Volume 23 - Numéro 1 - Pages 614-628
15 pages
Source : Persée ; Ministère de la jeunesse, de l’éducation nationale et de la recherche, Direction de l’enseignement supérieur, Sous-direction des bibliothèques et de la documentation.
Voir plus Voir moins

Bibliographie psychologique allemande
In: L'année psychologique. 1922 vol. 23. pp. 614-628.
Citer ce document / Cite this document :
Bibliographie psychologique allemande. In: L'année psychologique. 1922 vol. 23. pp. 614-628.
http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/article/psy_0003-5033_1922_num_23_1_29844.
psychologique et psychopathologique Bibliographie
allemande de 1914 à 1920
Archiv für die gesamte Psychologie
Tome 30. 1914. — Schröbler, Erich. Die Entwicklung der Auflassungs
kategorien beim Schulkinde, 1. — Urban, F. M. Ueber einige Begriffe und
Aufgaben der Psychophysik, 113. — Kützner, Oskar. Das Gefühl nach
Wundt. Darstellung und kritische Würdigung, 156. — Anschütz, Georg.
Theodor Lipps' neuere Urteilslehre. Eine Darstellung, 240 et 329. — Frings,
Gottfried. Ueber den Einfluss der Komplexbildung auf die effektuelle und
generative Hemmung, 415.
Tome 31. 1914. — Boden. Über historische und forensische Wahrheit
und Wahrscheinlichkeit,l-26.— Leschke, Erich. Die Ergebnisse und die Fehler
quellen der bisherigen Untersuchungen über die körperlichen Begleiter-
cheinungen seelischer Vorgänge, 27-37. — Ernst, Christian. Kritische Un
tersuchungen über die psychischen Fähigheiten der Ameisen, 38. — Schultz,
Julius. Was lernen wir aus einer Analyse der Paranoia für die Psychologie
des normalen Denkens ? 69. — Minkowski, Eugen. Betrachtungen im An
schluss an das Prinzip des psychophysischen Parallelismus, 132. — Benussit
Vittorio. Die Athmungssymptome der Lüge, 244. — Charon, A. Rhythmus
und rhythmische Einheit in der Musik, 274. — Stählin, Wilhelm. Zur Psy
chologie und Statistik der Metaphern. Eine methodologische Untersuchung,
297. — Paulsen, Johannes. Untersuchungen über die psychophysiologische
Erkenntnistheorie Th. Ziehens. II. Der Begriff der objektiven Empfindung,
426.
Tome 32. 1914. — Rignano, Eugenio. Die Entwicklung des Räsonne-
ments, 1-51. — Messer, A. Husserls Phänomenologie in ihrem Verhältnis zur
Psychologie, 52. — Berliner, Anna. Subjektivität und Objektivität von
Sinneseindrücken, 68. — Giese. Fritz. Das Ich als Komplex in der Psy
chologie, 120. — Waiblinger, Erwin. Beiträge zur Feststellung des Tonf
alls in den romanischen Sprachen, 166. — Boden. Ein Zivilprozessualer
Aussageversuch, 257. — Wentscher, Else. Das Aussenwelts- und das Ich-
Problem bei John Stuart Mill. (Eine Studie zur Assoziationspsychologie),
321. — Schwirtz, Peter. Das Müller- Ly ersehe Paradoxon in der Hypnose,
339. — Benussi, Vittorioi Gesetze der inadäquaten Gestaltauffassung. (Die
Ergebnisse meiner bisherigen experimentellen Arbeiten zur Analyse der
sogen, geometrisch-optischen Täuschungen [Vorstellungen aussersinnlicher
Provenienz], 396. — Fitt, Arthur B. Grössenauffassung durch das Auge
und den ruhenden Tastsinn, 420. — Urban, F. M. Ueber einige Formeln
zur Behandlung psychophysischer Resultate, 456. — Mdday, Stefan v.
Begriffsbildung und Denken beim Menschen und beim Pferde, 472.
Tome 33. 1915. — Scheinermann, M. Das unmittelbare Behalten im
unermüdeten und ermüdeten Zustände unter besonderer Berücksichtigung
der Aufmerksamkeitsprozesse, 1. — Freytag, Willy. Bemerkungen zur Leib-
nitzens Erkenntnistheorie im Auschluss an Couturats Werk «La logique de
Leibnitz d'après des documents inédits », 135. — Kreibig, Josef Klemens.
Beiträge zur Psychologie und Logik der Frage, 152. — Hurwicz, E. Der
psychophysische Parallelismus und die Assoziation verwandter Gefühle,
213. — Bech, Rudolf. Studien Beobachtungen über den psychologi
schen Einfluss der Gefahr, 221. — Kirschmann, A. Zeit und Bewegung, 229.
— Krug, Josef. Neueres zu den Raumtheorien Kants und Stumpfs, 241.
— Linke, P. Das paradoxe Bewegungsphänomen und die « neue » Wahr- ,
BIBLIOGRAPHIE PSYCHOLOGIQUE ALLEMANDE DE 1914 A 1920 615
nehmungslehre, 261. — Benussi, Vittorio. Monokularlokalisationsdifferenz
und haploskopisch erweckte Scheinbewegungen, 266. — Urban, F. M. Ueber
Grössenschätzungen in objektiven Massen, 274. — Mac Donald, Arthur«
Die geistige Betätigung der Völker und antisoziale Erscheinungen, 292.
— Schmidkunz, Hans. Psychologisches und Pädagogisches zur Werttheorie,
309. — Boden. Ueber eine experimentelle Methode der Gesetzgebung, 355.
Tome 34. 1915. — Lehmann, Hugo. Sinnliche und übersinnliche Welt.
Wundt und Kant, 14. — Boden, F. Ethische Studien, 29. — Huther, A.
Der Begriff des Aesthetischen psychologisch begründet, 53. — Müller-
Freienfels, Richard. Studien zur Lehre vom Gedächtnis, 65. — Kehr, Th.
Allgemeines zur Theorie der Perzeption der Bewegung, 106. — Urban, F. M.
Die empirische Darstellung der psychometrischen Funktionen, 121. —
Messer, August. Zur Wertpsychologie, 157. — Becher, Erich. Ueber Schmerzq
ualitäten, 189. — Dürr, Karl. Ist es wahr dass 2 X 2 = 4 ist ? Eine
experimentelle Untersuchung von Fred Bon. Erster Band, Von den Be
griffen, den Urteilen und der Wahrheit, 208. — Bernfeld, Siegfried. Zur
Psychologie der Unmusikalischen. Nebst Bemerkungen über Psychologie
und Psychoanalyse, 235. — Heinitz, Wilhelm. Experimentelle Untersu
chungen über musikalische Reproduktion, 254. — Wittmann, Joh. Neuer
objektiver Nachweis von Differenztönen erster und höherer Ordnung,
277. — Conrad, Waldemar. Einstellung und Arbeitswechsel als pädago
gische und allgemein-psychologische Probleme. Ein Beitrag zur experi
mentellen Aufmerksamkeitsuntersuchnung und ihren Methodologie, 317.
— Peter, Rudolf. Untersuchungen über die Beziehungen zwischen primären
und sekundären Faktoren der Tiefenwahrnehnung, 515.
Tome 35. 1916. — Baade, Walter. Ueber psychologische Darstellungs
experimente, 1-23. — Boden, F. Ethische Studien, 24. — Sterzinger, Oth-
mar. Rhythmische Ausgeprägtheit und Gefälligkeit musikalischer Sukz
essivintervalle, 75. — Becher, Erich. Ueber physiologische und psychis-
tische Gedächtnishypothesen, 125. — Krass. Ueber neue Tasttäuschungen,
153. — Kützner, Oskar. Kritische und experimentelle Beiträge zur Psychol
ogie des Lesens mit besonderer Berüchsichtigung des Problems der Ge
staltqualität, 157. — Grundland, Sara. Reaktionsversuche am Feder-Ergo-
graphen. Eine experimentelle Untersuchung, 252. — Achenbach, Ernst.
Experimentalstudie über Abstraktion und Begriffsbildung, 409.
Tome 36. 1916. — Sterzinger, Othmar. Rhythmische und ästhetiche
Charakteristik der musikalischen Sukzessivintervalle und ihre ursächlichen
Zusammenhänge, 1-58. — Benussi, V. Versuche zur Analyse taktil erweckter
Scheinbewegungen (kinematohaptischer Erscheinungen) nach ihren äus-
seren Bedingungen und ihren Beziehungen zu den parallelen optischen
Phänomenen, 59. — Pettow, Ralph. Zur Psychologie der Transvestie. III,
136. — Müller, Walter. Das Verhältnis der Definitionen zu den Axiomen
in der neueren Mathematik, 145. — Bangette, Ludwig. Untersuchung über
die Psychologie des wissenschaftlichen Denkens auf experimenteller Grundl
age. I. Die elementaren Inhalte der Denkprozesse, 169. — Nachmansohn,
M. Zur Erklärung der durch Inspiration entstandenen Bewusstseinserl
ebnisse, 255. — Feldkeller, Paul. Ueber Begriffsüberschiebungen, 281. —
Goerrig, M. Antoine. Ueber den Einfluss der Zeitdauer auf die Grössen-
schätzung von Armbewegungen, 293. — Hertz, A. Ein Beitrag zur Entwi
cklung der Schrift, 359. — Steinmann, Heinrich Gustav. Zur systemati
schen Stellung der Phänomenologie, 391. — Grünbaum, A. A. Untersu
chungen über die Funktionen des Denkens und des Gedächtnisses. I. Psy
chologische Natur der Beziehungserlebnisse, 423. — Schütz (I) et Wittmann
(II). Zur quantitativen Auswertung der Ergogramme, 461.
Tome 37. 1918. — Haering, Theodor. Beitrage zur Wertpsychologie,
insbesondere zum Begriff der logischen oder Erkenntniswertung, 1-73. —
Grünbaum, A. A. Untersuchungen über die Funktionen des Denkens und
des Gedächtnisses. II. Erscheinungsweisen des Bewusstseins (besonders BIBLIOGRAPHIE PSYCHOLOGIQUE ALLEMANDE DE 1914 A 1920 616
der Beziehungen), 74. — Storch, Alfred. Zur Psychologie und Pathologie
des Selbstwerterlebens, 113 — Binnefeld, Maria. Experimentelle Unter
suchungen über die Bedeutung der Bewegungsempfindungen des Auges
bei Vergleichung von Streckengrössen im Hellen und im Dunkeln, 129. —
Benussi, V. Ueber Scheinbewegungskombination (Lissajoussche S-, M-
und E- Scheinbewegungsfiguren), 233. — Kovàcs, Sàndor. Ueber das Ver
hältnis des erkennenden und ' mitteilenden Gedächtnisses auf musika
lischem Gebiet, 283. — Krass. Ueber eine neue Tasttäuschung, 300. —
Moog, Willy. Die Kritik des Psychologismus durch die moderne Logik und
Erkenntnistheorie, 301. — Sterzinger, Othmar. Die Bestandsstücke der
poetischen Bildes unter dem Gesichtspunkte seiner Schöpfung, 363. —
Krass. Eine neue Tasttäuschung, 402. — Kollarits, Jenö. Ueber eine tak-
tile und akustische Täuschung, 403.
Tome 38. 1918. — Hoesslin, J. K. von. Das Gesetz der spontanen Nach
ahmung, 1-11. — Schole, Heinrich. Ueber die Zusammensetzung der Vo
kale U, O, A, 12. — Klemm, Otto. Untersuchungen über die Lokalisation
von Schallreizen. 3e Mitteilung : Ueber den Anteil des beidohrigen Hörens,
71. — Werner, Heinz. Ueber optische Rhythmik, 115.
Tome 40. 1920. — Theodoridis, Ch. Sexuelles Fühlen und Werten. Ein
Beitrag zur Völkerpsychologie, 1. — Ach, Narziss. Zur Psychologie der
Amputierten. Ein Beitrag zur praktischen Psychologie, 89. — Klemm, O.
Untersuchungen über die Lokaüsation von Schallreizen. 4. Mitteilung.
Ueber den Einfluss des binauralen Zeitunterschiedes auf die Lokalisation,
114. — Scherrer, Eduard. Das Problem der anschaulichen Gestaltung in der
Lyrik, 147. — Lips, Julius Ernst. Die gleichzeitige Vergleichung zweier
Strecken mit einer dritten nach dem Augenmass (Zum Drei-Reize-Pro
blem) in der Psychophysik, 123.
Archiv für Psychiatrie
Tome 53. 1914. — Kanngiesser, Friederich. Die Pathographie der Jü-
Hsch-Claudischen Dynastie, 83-101. — Lomer, Georg. Ueber graphologische
Kennzeichen des Schwachsinns, 101-174. — Marcuse, Harry. Psychische
Erregung und Hemmung vom Standpunkt der Jodl'schen Psychologie
262-278. — Craemer, Otto. Zur Psychopathologie der religiösen Wahnbil
dung, 275-302. — Bickel, Heinrich. Ueber den Einfluss der Konstellation
auf die sensorielle Wahlreaktion und auf die Resultate der .Konstanzmet
hode, 565-593. — Heveroch, Ant. Woher stammt unseres Seins-Bewusstsein ?
Wie werden wir uns des Seins bewusst ? 593-649. — Goldstein, Kurt. Ueber
Eunuchoide. Ueber familiär auftretende Entwicklungsstörungen der Drü
sen mit innerer Sekretion und des Gehirns, 649-673. — Kirchberg, Paul.
Hirngewichte bei Geisteskranken, 1095-1106. _
Tome 54. 1914. — Anton, G. und Zingerle, H. Genaue Beschreibung eines
Falles von beiderseitigem Kleinhirnmangel, 8-76. — Anton, G. Gefährliche
Menschentypen, 89-98. — Pfeifer, B. Zur Technik der experimentellen Un
tersuchungen am Gehirn, insbesondere am Sehhügel, 107-121. — Jaeger, R.
Inhaltsberechnungen der Rinden- m d Marksubstanz des Grosshirns durch
planimetrische Messungen, 261-273. — Kastan, Max. Kriminalität und exo
gene Erregbarkeit bei angeborenen psychischen Defekten, 454-489. — Min-
gazzini, G. (Rom). Weitere Untersuchungen über die motorischen Sprach
bahnen. Klinische und pathologisch-anatomische Beobachtungen, 537-567.
Tome 55. 1915— Seelen, Paranoide Psychosen im höheren Lebensalter,
1-113. — Heilig, G. Zur Kenntnis der Pathogenese psychogener Dämmerz
ustände, 113-158. — Goldstein, Kurt. Ein Beitrag zur Lehre von der Be
deutung der Insel für die Sprache und der linken Hemisphäre für das links
seitige Tasten, 158-174. — Ciaria, Ernesto. Ein Beitrag zum histologischen
Bild der senilen Hirnrinde, 223-241 — Meyer, E. Der Einfluss des Krieges, BIBLIOGRAPHIE PSYCHOLOGIQUE ALLEMANDE DE 1914 A 1920 617
unsbesondere des Kriegsausbruches auf schon bestehende Psychosen, 353-
365. — Stelzner, H. Aktuelle Massensuggestionen, 365-389. — Sokolow, Paul.
Die experimentelle Auslösung der Gehörshalluzinationen durch periphere
Reize, 432-479. — Wenderowic, E. Der Verlauf der sensibeln, akustischen
und mancher anderer Systeme auf Grund eines Falles von Bluterguss in
die basalen Hemisphärenabschnitte, 486-521. — Lomer, Georg. Ueber gra
phologische Kennzeichen des Schwachsinns, 687-713.
Fortschritte der Psychologie und ihrer Anwendungen
Tome II. 1914. — S toll, J. Zur Psychologie der Schreibfehler, 1-135. —
Gutzmann, H. Ueber Gewöhnung und Gewohnheit, Uebung und Fertigk
eit, und ihre Beziehungen zu Störungen der Stimme und Sprache, 135-191.
— Pick, A. Aus dem Grenzgebiet zwischen Psychologie und Psychiatrie
(I. Zur Psychologie der Abstraktion. II. Zur der sogenannten
« Impersonalien ». III. Zur Psychologie des pathologischen Plagiats), 191-
204. — v. Frey, M. Neuere Untersuchungen über die Sinnesleistungen der
menschlichen Haut, 207-226. — Peters, W. und Nemecek, O. Massenver
suche über Erinnerungsassoziation, 226-246. — Banch, M. Beobachtungsf
ehler in der meteorologischen Praxis, 246-255. — Prandtl, A. Über die
Auflassung geometrischer Elemente in Bildern, 255-302. — Marbe, K.
Das Psychologische Institut der Universität Würzburg, 302-321. — Hack
er, F. Die Wirkung des Antikenotoxins auf den Menschen, 321-340. —
Bauch, M. Zur Gleichförmigkeit der Willenshandlungen, 340-370.
Tome III. 1915. — Marbe, K. Zur Psychologie des Denkens, 1-43. —
Römer, F. Assoziationsversuche an geistig zurückgebliebenen Kindern,
43-102. — Dauber, J. Psychophysische Untersuchungen zur Photometrie,
102-135. — Sommer, R. Anfangsunterricht bei den Elberfelder Pferden,
135-150. — Peters, W. Zur Entwicklung der Farbenwahrnehnung nach
Versuchen an abnormen Kindern, 150-167. — Lazar, E. und Peters, W.
Rechenbegabung und Rechendefekt bei abnormen Kindern, 167-185. —
Peters, W. Ueber Vererbung psychischer Fähigkeiten, 185.
Tome IV. 1917. — Müller, C. Einiges über Beobachtungsfehler beim
Abschätzen an Teilungen geodätischer Instrumente, 1-34. — Pick, A. Zur
Frage nach der Natur der Echolalie, 34-43. — Gropp, F. Zur Aesthetik und
statistischen Beschreibung des Prosarhythmus, 43-81. — Kniep, H. Bota
nische Analogien zur Psychophysik, 81-120. — Peters, A. Gefühl und
Wiedererkennen, 120-135. — Marbe, K. Die Rechenkunst der Schimpansin
Basso im Frankfurter Zoologischen Garten, nebst Bemerkungen zur Tierpsy
chologie in einem offenen Brief an Herrn Krall, 135-187. — Schütz, A. Zur
Psychologie der bevorzugten Assoziationen und des Denkens, 187-257. —
Prandtl, A. Die spezifische Tiefenauffassung des Einzelauges und das Tiefen-
sehren mit zwei Augen, 257-327. — Klugmann, H. Ueber Fehler bei der
Reproduktion von Zahlen, 327.
Tome V. 1918. — Sterzinger, O. Zur Psychologie und Naturphilosophie
der Geschicklichkeitsspiele, 1-70. — Dauber, J. Zur Entwickelung der psy
chischen Leistungsfähigkeit, 70-143. — Henning, H. Herings Theorie des
Tiefesehens, das Pannunsche Phänomen und die Doppelfunktion, 143-
173. — Schultze, F. E. O. Individualdiagnostische Studien, 173-217. —
Schmitt, M. Der Einfluss des Milieus und anderer Faktoren auf das Intelli-
genzalter, 217.
Grenzfragen des Nerven- und Seelenlebens
Tome 15. 1914. — Bechterew, W. von. Das Verbrechertum im Lichte der
objektiven Psychologie. Heft 94. — Klieneberger, O. Ueber Pubertät und
Psychopathie, Heft 95. — Berliner, B. Der Einfluss von Klima, Wetter und BIBLIOGRAPHIE PSYCHOLOGIQUE ALLEMANDE DE 1914 A 1920 618
Jahreszeit auf das Nerven- und Seelenleben, auf physiologischer Grundl
age dargestellt, Heft 96. — Laquer, B. Eugenik und Dysgenik. Ein Ver
such, Heft 97. — Strohmayer, Wilhelm. Das manisch-depressive Irresein,
Heft 98. — Stransky, Erwin. Ueber krankhafte Ideen. Eine kurzgefasste
Abhandlung, Heft 99. — Loewenjeld, L. Ueber den National-Charakter der
Franzosen und dessen krankhafte Auswückse (Die Psychopathia gallica)
in ihren Beziehungen zum Weltkrieg, Heft 100.
Jahrbücher für Psychiatrie und Neurologie
Tome 36. 1914. — Karplus, J. P. Ueber Hemisphärenextirpation bei
Hapale und Macacus, 243-257. — Türkei, S. Probleme der Zurechnungsf
ähigkeit, 257-291. — Stransky, E. Schizophrenie und intrapsychische Ata-
xie, 485-521. — Bonvicini, G. Ueber bilaterale Apraxie der Gesichts- und
Sprachenmuskulatur, 563-631.
Tome 37. 1917. — Weiss, Alice und Sittig, Otto. Ueber primären infan
tilen Agrammatismus, 1-27. — Redlich, Emil. Ueber Störungen des Vibra
tionsgefühls bei Schussverletzungen der peripherischen Nerven, 92-108.
Jahresbericht über die Leistungen und Fortschritte auf dem Gebiete
der Neurologie Psychiatrie
Tome 19. 1916. — Goldstein, K. Die Ausfallserscheinungen bei Schuss
verletzungen des Gehirns und ihre Behandlung, p. xiv. — Goldmann. Zere
brale Symptome nach Minenexplosion, xxvi.
Tome 20. 1916. — Sommer. Zur Untersuchung des optischen Gedächtn
isses, xliii. — Marx, H. Psychische Krisen, lii. — Meyer, E. Die Häuf
igkeit körperlicher u. psychischer Schädigungen in der Vorgeschichte
Geisteskranker, lvi. — Wollenberg, R. Psychopathische Persönlichkeiten
im Kriege, lxi. — Hirschfeld, Magnus, Ueber Automonosexualismus, lxvi.
— Kalischer, S. Ueber die Grenzen der Psychotherapie, lxxi.
Monatsschrift für Psychiatrie und Neurologie
Tome 35. 1914. — Rohde, M. Zur Frage der Gedächtnisausfälle bei Para
lytikern, 96-112. — Bonhoeffer, K. Klinischer und anatomischer Befund zur
Lehre von der Apraxie und der « motorischen Sprachbahn», 113. — Salo
mon, E. Motorische Aphasie mit Agrammatismus und sensorisch-agrammat
ische Störungen, 181 et 216. — Pick, A. Die Psychologie des Erklärungs
wahns, dargelegt an residuären Orientierungsstörungen, 209. — Stertz, G.
Ueber die Leitungsaphasie, 318. — Rohde, M. Zur Frage der Berufsnervos
ität der Volksschullehrer, 359. — Pick, A. Perseveration und andere Me
chanismen als Ursache agrammatischer Erscheinungen nebst Bemerkungen
über die Beziehungen des « Verschreibens » zum « Versprechen », 407. — Min-
kowski, M. Ueber die Sehrinde {Area Striata) und ihre Beziehungen zu den
primären optischen Zentren, 420. — Liepmann, H. Bemerkungen zu v. Mo-
nakows Kapitel « Die Lokalisation der Apraxie » in seinem Buch : Die Lo
kalisation im Grossgehirn (1914), 490. — Münzer, A. Zur Pathologie des
Persönlichkeitsbewusstseins, 561.
Tome 36. 1914. — Gregor, Ad. Intelligenzuntersuchungen mit der Defi
nitionsmethode, 1. — Schultz, J. H. Ueber Psychoanalyse in gerichtsärztli-
*her Beziehung, 258.
Tome 37. 1915. — Schröder, P. Von den Halluzinationen, 1. — Marburg,
Otto. Beiträge zur Frage der kortikalen Sensibilitäts-Störungen, 81. —
Mingazzini, G. Ueber den gegenwärtigen Stand unserer Kenntnis der Apha-
sielehre, 150. — Forster, E. und Schlesinger, Erich. Ueber die physiologische ;
BIBLIOGRAPHIE PSYCHOLOGIQUE ALLEMANDE DE 1914 A 1920 61$
Pupillenunruhe und die Psychoreflexe der Pupille, 197. — Budul, H. Bei
trag zur vergleichenden Rassenpsychiatrie, 199. — Jörger, Joh. Ben. Ueber
Assoziationen bei Alkoholikern, 246 et 323. — Pick, A. Zur Lehre vom Ver
hältnis zwischen pathologischer Vorstellung und Halluzination, 269. — Popp
elreuter, W. Ueber den Versuch einer Revision der psychophysiologischen
Lehre von der elementaren Assoziation und Reproduktion, 278.
Tome 38. 1915. — Repond, A. Ein Fall von Katatonia nach Son
nenstich. Ueber die Beziehungen zwischen Parästhesien und Halluzinationen,
besonders bei deliriösen Zuständen, 216.
Tome 39. 1916. — Pick, A. Ueber das Verhältnis von Echolalie und
Nachsprechen, sowie' seine Verwertung zur Deutung gewisser Erscheinungen,
65. — Koeppen, Max. Ueber die Sehsphäre im Gehirn des Meerschweinc
hens, 80. — Gerstmann, Josef. Weiterer Beitrag zur Frage der kortikalen
Sensibilitäts-Störungen von spino-segmentalem Typus, 198. — Sittig, Otto.
Ueber kontralaterale identische Mitbewegungen beim Schreiben, 206. —
Kronthal, Paul. Gehirn und Seele, 294. — Seige, Max. Ueber psychogene
Hör- und Sprachstörungen (hysterische Taubstummheit), 377.
Tome 40. 1916. — Pick, A. Bewegung und Aufmerksamkeit. Ein Kapitel
der allgemeinen Pathologie, 65. — Zangger, H. Erfahrungen bei einer Zellu
loidkatastrophe. Mit besonderer Berücksichtigung der neurologischen und
psychologischen Gesichtspunkte, 88. — Donath,. Julius. Kriegsbeobach
tungen über hysterische Stimm- Sprach- und Hörstörungen, 100. — Kleist,
U. Ueber Leitungsaphasie und grammatische Störungen, 118. — Bonhoef-
fer, K. Zur psychogenen Entwickelung und Hemmung kriegsneurotischer
Störungen, 199. — Schwarz, G. Zur Kenntniss der Gedächtnistörung nach
Granatenkontusion, 212. — Gerstmann, J. Zur Kenntnis der Störungen des
Körpergleichgewichtes nach Schussverletzungen des Stirnhirns, 354.
Tome 41. 1917. — Horstmann , W. Ueber die psychologischen Grundlagen
des Negativismus, 88 et 327. — Bronwer, B. Ueber die Sehstrahlung des
Menschen, 129 et 203. — Marcuse, M. Ein Fall von periodisch-alternierender
Hetero-Homosexualität, 185. — Friedländer, A. Kriegsmedizinische und
psychologische Bemerkungen, 257. — Birnbaum, K. Klinische Schwierig-
kieten im Psychogeniegebiet, 339. — Kohnstamm, O. Ueber das Krankheitsb
ild der retro-antero-graden Amnesie und die Unterscheidung des spon
tanen und des lernenden Merkens, 373.
Tome 42. 1917. — Engler, B. Ueber Analphabetica partialis (kongenitale
Wortblindheit), 119 et 183. — Billström, 3. Ein Fall von sogenannter
Wortblindheit, 174.
Tome 43. 1918. — Pick, A. Ueber das Verständnis des eigenen Defektes
bei Aphasischen, 1. — Gamper, E. Zur Klinik der Sensibilitätsstörungen
bei Rindenläsionen, 21, — Hellpach, W. Die Kategorien der seelischen Ab-
normisierung, 95. — Bonhoeffer, K. Partielle reine Tastlähmung, 141. —
Liebert, A. Betrachtungen über den Selbstmord, 296. — Kutzinski, A. Ueber
Denkstörungen bei Geisteskranken, 316 et 360.
Sammlung zwangloser Abhandlungen aus dem Gebiete der Nerven-
und Geistes-Krankheiten
Tome 10. 1914. — Eulenburg, A. Kinder- und Jugendselbstmorde, Heft 6.
— Roller, P. Die Untersuchung des Geisteskranken, Heft 7 /8.
Tome 11. 1914. — Aronsohn, Oscar. Der psychologische Ursprung des
Stotterns, Heft 1. — Weyen. Militär-psychiatrische Beobachtungen und
Erfahrungen, Heft 2 /4. — Pick, A. Der Krieg und die Reservekräfte des Ner
vensystems, 5. — Aschaffenburg. Lokalisierte und allgemeine Ausfall
erscheinungen nach Hirnverletzungen und ihre Bedeutung für die soziale
Brauchbarheit der Geschädigten, Heft 6. — Liebermeister, G. Ueber die-
Behandlung von Kriegsneurosen, Heft 7. .
620 BIBLIOGRAPHIE PSYCHOLOGIQUE ALLEMANDE DE 1914 A 1920
.Zeitschrift für angewandte Psychologie und psychologische
Sammelforschung
Tome 8. 1914. — Wagner, Paul Andreas. Das freie Zeichnen von Volks
schulkindern, 1. — Stem, W. Die Anwendung der Psychoanalyse auf Kind
heit Und Jugend. Ein Protest, 71. — Hoffmann. Vergleichende Intelligen
zprüfungen an Vorschülern und Volksschülern, 102. — Stern, W. Zum Ver
gleich von und 121. — Scheifler, H. Zur Psy
chologie der Geschlechter : Spielinteressen des Schulalters, 124. — Neuge-
bauer, Hanna. Ueber die Entwicklung der Frage in der frühen Kindheit,
145. — Alrutz, Sydney. Zur Psychologie der Taschenspielerkunst, 181. —
Haenel, Hans. Neue Beobachtungen an den Elberfelder Pferden, 193. —
Màday, Stefan von. Die Fähigkeit des Rechnens beim Menschen und beim
Tiere, 204. — Klinkenberg, L. M. Ableitung von Geschlechtsunterschieden
aus Zensurenstatistiken, 228. — Wiersma, E. D. (Groningen). Intelligen
zprüfungen nach Binet und Simon und ein Versuch zur Auffindung neuer
Tests, 267. — Trebitsch, Rudolf. Wilhelm Wundts « Elemente der Völker
psychologie und die moderne Ethnologie, 275. — Kafka, Gustav. Notiz
über einen im Traum angestellten Versuch, den Traum selbst zu analysie
ren, 310. — Neuer, Alexander. Heilen und Bilden, 311. — Lowinsky, Victor.
Zur Psychologie der wissentlichen Täuschung, 383. — Muth, G. Fr. Orna-
mentatiohsversuche mit Kindern, 507.
Tome 9. 1915. — Rupp, Hans. Ueber die Prüfung musikalischer Fähig
keiten I, 1-77. — Müller-Freienfels, R. Individuelle Verschiedenheiten des
Affektlebens und ihre Wirkung im religiösen, künstlerischen u. philoso
phischen Gebiet, 77. — Heymans, G. Die experimentelle Feststellung ind
ividuell-psychischer Eigenschaften, 132. — Pannenborg, W. A. Beitrag zur
Psychologie der mutwilligen Personen, 137. — Habrich, J. Ueber die Ent-
wickelung von der Abstraktionsfähigkeit von Schülerinnen, 189. — Levy-
Suhl, Max. Der Zweck der Strafe in der Auffassung jugendlicher Angeklagt
en, 245. — Seekel, Emmy. Ueber die Beziehung zwischen der Beliebtheit
und der Schwierigkeit der Schulfächer. Ergebnisse einer Erhebung, 268.—
Busemann, K. u. A. Ueber die Entwickelung der Merkfähigkeit bei Schul
kindern, 277. — Kosog, O. Die Wertung der Testserien, 280. — Neugebauer,
Hanna. Aus der Sprachentwickelung meines Sohnes, 298. — Kafka, G.
■Zweise Notiz über einen im Traum angestellten Versuch, den Traum selbst
zu analysieren, 306. — Wobbermin, G. Die Frage nach Anfängen der
Religion in reiigionspsychologischer Beleuchtung, 333. — Mann, Alfred.
Zur Psychologie u. Psychographie der Aufmerksamkeit, 391. — Hoffmann,
Margarete u. Reich, Betty. Vergleichend- psychologische Untersuchungen
über Aufsätze von Schülern und Schülerinnen der Volksschule, 480. —
Bloch, Ernst u. Lippa, Hedwig. Ueber Wiederholung der Binet-Simonschen
Intelligenzprüfung an schwachsinnigen Kindern nach einem Jahre, 512. —
Lotz, Kati. Zur Aussagepsychologie, 515.
Tome 10. 1915. — Lehmann, Hugo. Ueber die Disposition zum Gebet
und zur Andacht, 1-63. — Matz, Walther. Zeichen- und Modellierversuch
an Volksschülern, Hilfsschülern, Taubstummen und Blinden, 63. — Hen
ning, Hans. Ein wirklicher « Wilder », 136. — Bobertag, Otto. Korrelationss
tatistische Untersuchungen über die Unterrichtsleistungen der Schüler
einer höheren Lehranstalt, 169-188. — Mar gis, Paul. Bemerkungen zu den
Bobertagschen korrelations-statistischen Untersuchungen über die Unter
richtsleistungen höherer Schüler, 188-193. — Giese, Fritz. Korrelationen
psychischer Funktionen, 193. — Günther, Arno. Allgemeine Jugenderin
nerungen und Lokalerinnerungen sowie Nachprüfung letzterer auf ihre
Richtigkeit nach 25 Jahren, 285. — Gregor, Adalbert. Untersuchungen
über die Entwicklung einfacher logischer Leistungen (Begrifserklärung),
338. — Schüssler, Heinrich. Turnerische Veranlagung und intellektuelle
Begabung, 452. .
BIBLIOGRAPHIE PSYCHOLOGIQUE ALLEMANDE DE 1914 A 1920 621
Tome 11. 1916. — W. Stern. Der Intelligenzquotient als Mass der kindli
chen Intelligenz, insbesondere der unternormalen, 1-19 — Schultze, F. E.
Otto. Eine neue Weise der Auswertung der Intelligenzteste (Methode der
Intelligenzzensur), 19-29. — Kostowa, Wera. Die Bewegungen und Haltun
gen des menschlichen Körpers in Conrad Ferdinand Meyers Erzählungen.
Eine psychologisch-statistische Untersuchung, 29-90. — Stern, W. Ueber
Alters-Eichung von Definitionstests. Eine Methodologische Untersuchung
auf Grund der Massen versuche von A. Gregor, 90. — Jaederholm, G. A.
Ueber « Korrelationsrechnerei », 97. — Kovàcs, Sandor. Untersuchungen
über das musikalische Gedächtnis, 113-136. — Schüssler, Heinrich. Das
unmusikalische Kind. Ein Beitrag zur Psychologie der Begabung, 136-167.
— Bernfeld, Siegfried. Ueber Schülervereine. Ein Beitrag zur Gruppenp
sychologie und ihrer Methodik, 167. — Spielrein, J. Psychologisches aus
Kinderuntersuchungen in Rostow am Don, 214-257. — Heinitz, Wilh. Eine
Methode des linkshändischen Schreibens zum Gebrauch für den praktischen
Musikunterricht, 258. — Baerwald, Richard. Musikpsychologische Ergebn
isse der Umfrage « Zur Psychologie des motorischen Menschen », 274. —
Jaederholm. Untersuchungen über die Methode B inet Simon. I, 289-340. —
Wisse, Anna. Zur Frage nach den Geschlechtsdifferenzen im akademischen
Studium. Ergebnisse einer Studentenenquete, 841. — Warschauer, Erich.
Rechtspsychologische Versuche mit Schulkindern. Eine vorläufige Mittei
lung, 402. — Gièse, Fritz. Ueber sogenannte Korrelationsrechnerei, 412. —
Heymans, G. und Wiersma, E. Altersverschiedenheiten bei männlichen
und weiblichen Mittelschülern, 441. — Kehr, Th. Versuchsanordnung zur
experimentellen Untersuchung einer kontinuirlichen Aufmerksamkeitsl
eistung (Vorläufige Mitteilung), 465. — Schüssler, Heinrich. Ist die Behaup
tung Meumanns richtig : Kinder können im allgemeinen vor dem 14. Le
bensjahre nicht logisch schliessen ? 430. — Baerwald, R. Ein System des
psychologischen Konszientalismus, 498. — Stoltenberg, Hans Lorenz. Sozio-
psychologie, 503. — Lipmann, "Otto. Psychische Berufseignung und psy
chologische Berufsberatung, 510.
Tome 12. 1917. — Nagy, L. Ergebnisse einer Umfrage über die Auffas
sung des Kindes vom Kriege, 1-64. — Lobsien, Marx. Einluss des Tempos
auf die Arbeit des Schulkindes, 64-99. — Lipmann, Otto. Zur psychologi
schen Charakteristik der « mittleren » Berufe, 99-173. — Franken, A. Bilder
kombination, 173-230. — Pannenborg, H. J. und W. A. Die Psychologie
des Zeichners und Malers, 230-347. — Lipmann, Otto. Die Entwicklung der
grammatisch-logischen Funktionen, 347-372. — Hylla, E. Entwurf eines
Fragebogens für berufspsychologische Beobachtungen in der Schule, 372-
386. — Herbertz, Richard. Das sexual-psychopathologische Moment in den
« Images vengeresses » der Franzosen und Italiener, 386-395. — Deuchler,
Gustav. Ueber die Bestimmung von Rangkorrelationen aus Zeugnisnoten,
395-440. — Lecoin, Kurt. Kriegslandschaft, 440-448. — Stern, William.
Die Beichte als Hilfsmittel psychologischer und jugendkundlicher For
schung, 448.
Tome 13. 1918. — Ulrich, Martha. Die psychologische Analyse der höhe
ren Berufe als Grundlage einer künstigen Berufsberatung (nebst einem psy-
chographischen Schema für die medizinische Wissenschaft und den ärztl
ichen Beruf), 1. — Heinitz, Wilhelm. Vorstudien über die psychologischen
Arbeitsbedingungen des Maschinenschreibens, 37. — Stern, W. Ueber eine
psychologische Eignungsprüfung für Strassenbahnfahrerinnen, 91. —
Lipmann, Otto. Die Berufseignung der Schriftsetzer. Bericht über eine
Experimentaluntersuchung, 105. — Krais, Dora. Eignungsprüfungen bei
der Einführung weiblicher Ersatzkräfte in das Stuttgarter Buchdruckge
werbe Juli- August 1917, 121. — Dürk, Johannes. Die experimentelle Psy
chologie im Dienste der Wieder-Ertüchtigung Gehirnverletzter, 140. —
Weigl, Franz. Veranstaltungen zur Psychologie der Berufseignung in der
Münchner katholischen Jugendpflege, 146. — Pannenborg, H. J. und W. A. BIBLIOGRAPHIE PSYCHOLOGIQUE ALLEMANDE DÉ 1914 A 1920 622
Zur Psychologie der Künstler, III, 161. — Kupky, Oskar. Beobachtungen
über die Entwicklung des Formens, 179. — Lipmann, Otto. Ueber Begriff
und Erforschung der natürlichen Intelligenz, 192. — Rossolimo, G. Zur In
telligenzprüfung der Zurückgebliebenen (Eine kurze Methode), 202. —
Rabinowitsch, S. Resultate der experimentellen Untersuchung von Kin-
-dern nach der kurzen Methode von Rossolimo, 210. — Stern, W. Die Er
ziehung zum psychologischen Beobachten und Denken. Ein Beitrag zur
Hochschul- und Seminar-Pädagogik, 221. — Baerwald, Richard. Gesetze
der psychischen Distanz, 228. — Schüssler, Heinrich. Ist die Behauptung
Meumann's richtig : Kinder können im allgemeinen vor dem 14. Lebens
jahre nicht logisch richtig schliessen ? 2e Mitteilung, 244. — Stern, W. Zur
Anwendung des Intelligenzquotienten, 259. — Karstadt, 0. Zur Schaffung
von Paralleltests, 305. — Lipmann, Otto. Intelligenzmessungen zum Pro
blem der schulischen Differenzierung. Methodologische und experimentelle
Beiträge I und II, 354. — Lobsien, Marx. Prüfung der Aufmerksamkeit
an Kindern mit der Münsterbergschen Schlittenmethode. I Teil, 392. —
Rebhuhn, Herrn. Entwurf eines psychographischen Beobachtungsbogens
für begabte Volksschüler, 416.
Tome 14. 1919. — Deuchler, Gustav. Ueber Analyse und Einteilung der
Motive bei den Beliçfetheitsuntersuchungen, 1-40. — Lobsien, Marx. Prü
fung der Aufmerksamkeit an Kindern mit der Münsterbergschen Schlitte
nmethode. Fortsetzung : Sonderergebnisse, 40-75. — Peters, W. Psychologie
und Hirnverletztenfürsorge, 75. — Heinitz, Wilhelm. Experimentelle Un
tersuchungen über das Metrum. Ein Beitrag zur Prüfung der musikalischen
Beanlagung, 90. — Bouman, K. Herman. Das biogenetische Grundgesetz
und die Psychologie der primitiven bildenden Kunst, 129. — Spielrein
Isaak. Ueber ungleiche Schwierigkeit der einzelnen Zahlen und der Rechen
aufgaben (Ein Beitrag zur augewandten Gedächtnislehre), 146. — Lip
mann, Otto. Zur Kritik der Methode zur Eignungsprüfung von Schriftse
tzern, 195. — Màday, Stefan von. Eine einheitliche Schätzungsskala, 197.
— Beck. Ueber Suggestion. Eine experimentelle Studie, 257^ — Stoltenberg,
H. L. W. Ostwalds Farbenkreis und die Nachfarben, 2/7. — Duck, Johannes.
Die Berufseignung von Kanzleiangestellten, 285. — Màday, Stefan von.
Zur — Stössner. Eignungsprüfung Prüfung von der höheren formalen Kanzleiangestellten geistigen Leistungsfähigkeit (Konzipisten), Kopf306,
schussverletzter, 307. — Mittermaier. Der Einfluss des Krieges auf Krimi
nalität und Strafrecht, 310. — Lipmann, Otto. Zur Berechnung psycholo
gischer Koordinationen, 315. — Henning, Hans. Geruchsspiele in Japan.
Ein Beitrag zur Psychologie des Japaners, des Spiels und der Zeremonie,
323.
Tome 15. 1919 — Braunshausen, N. Psychologische Personalbogen als
Hilfsmittel für Pädagogik und Berufsberatung, 1. — Schüssler, Heinrich.
Ist die Behauptung Meumanns richtig : Kinder können im allgemeinen vor
dem 14. Lebensjahre nicht logisch schliessen ? (3« Mitteilung), 33. — Stern,
Erich. Beitrag zur Religionspsychologie, 55. — Freund, Alfred. Die Gliede
rung nach Qualitätsklassen unter Anwendung experimenteller Methoden,
69. — X. Materialien über kindliche Keimformen sexueller Gefühle, 72. —
Baumgarten, Franziska. Einige Bemerkungen zur Frage der Berufseignungs
prüfung, 72 — Benary, W. Kurzer Bericht über Arbeiten zu Eignungs
prüfungen für Fliegerbeobachter, 161. — Kronfeld, Arthur. Eine exper
imentellpsychologische Tauglichkeitsprüfung zum Flugdienst, 193. — Stern,
Erich. Ueber eine experimentell-psychologische Eignungsprüfung für Flug
zeugführer, 237. — Seh, Otto. Ueber den Anteil der individuellen Eigen
schaften der Flugzeugführer und Beobachter an Fliegerunfällea. Eine psy
chologische Untersuchung auf unfallstatistischer Grundlage, 254. — Lip-
mann, Otto. Die psychische Eignung von Funkentelegraphisten. Programm
einer analytischen Prüfungsmethode und Bericht über eine Experimen-
taluntersuchung, 301. — Révész, Géza. Ueber das frühzeitige Auftreten der