Verzeichnis der Projekte zum Thema Familie und Kinder, die von der Europäischen Kommission kofinanziert wurden 1993-1997

-

Documents
160 pages
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

Verzeichnis der Projekte zum Thema Familie und Kinder 1993-1997 Beschäftigung asoziale Angelegenheiten Europäische Kommission Verzeichnis der Projekte zum Thema Familie und Kinder, die von der Europäischen Kommission kofinanziert wurden 1993-1997 Beschäftigung asoziale Angelegenheiten Gleichbehandlung von Frauen und Männern Europäische Kommission Generaldirektion Beschäftigung, Arbeitsbeziehungen und soziale Angelegenheiten Referat V/D.5 Manuskript abgeschlossen 1998 Der Inhalt dieser Veröffentlichung spiegelt nicht unbedingt die Meinung oder Haltung der Generaldirektion „Beschäftigung, Axbeitsbeziehungen und soziale Angelegenheiten" der Europäischen Kommission wider. Dieses Verzeichnis der Projekte ist von Filip Van Bourgognie zusammengestellt worden. Soziologie/Demographie http://www.ufsia.ac.be/~fvbourgo Tel/Fax (32­03) 220 43 40 University of Antwerp (Β) Center for Social Policy http://www.ufsia.ac.be/~csb Zahlreiche weitere Informationen zur Europäischen Union sind verfügbar über Internet, Server Europa (http://europa.eu.int). Bibliographische Daten befinden sich am Ende der Veröffentlichung. Luxemburg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, 1999 ISBN 92-828-6042-6 © Europäische Gemeinschaften, 1999 Nachdruck mit Quellenangabe gestattet.

Sujets

Informations

Publié par
Nombre de lectures 36
Langue Deutsch
Poids de l'ouvrage 2 Mo
Signaler un problème

Verzeichnis der Projekte
zum Thema Familie und Kinder
1993-1997
Beschäftigung asoziale Angelegenheiten
Europäische Kommission Verzeichnis der Projekte zum Thema Familie
und Kinder, die von der Europäischen Kommission
kofinanziert wurden
1993-1997
Beschäftigung asoziale Angelegenheiten
Gleichbehandlung von Frauen und Männern
Europäische Kommission
Generaldirektion Beschäftigung, Arbeitsbeziehungen
und soziale Angelegenheiten
Referat V/D.5
Manuskript abgeschlossen 1998 Der Inhalt dieser Veröffentlichung spiegelt nicht unbedingt die Meinung oder Haltung
der Generaldirektion „Beschäftigung, Axbeitsbeziehungen und soziale
Angelegenheiten" der Europäischen Kommission wider.
Dieses Verzeichnis der Projekte ist von Filip Van Bourgognie zusammengestellt
worden.
Soziologie/Demographie
http://www.ufsia.ac.be/~fvbourgo
Tel/Fax (32­03) 220 43 40
University of Antwerp (Β)
Center for Social Policy
http://www.ufsia.ac.be/~csb
Zahlreiche weitere Informationen zur Europäischen Union sind verfügbar über Internet, Server Europa
(http://europa.eu.int).
Bibliographische Daten befinden sich am Ende der Veröffentlichung.
Luxemburg: Amt für amtliche Veröffentlichungen der Europäischen Gemeinschaften, 1999
ISBN 92-828-6042-6
© Europäische Gemeinschaften, 1999
Nachdruck mit Quellenangabe gestattet.
Printed in Belgium INHALTSVERZEICHNIS
Einleitung 1
1993 2
1994 : 29
1995 75
1996 107
1997 133
Zusammenfassung und Schlussfolgerangen 142
Index der Stichworte 146 EINLEITUNG
Die vorliegende Veröffentlichung ist eine Sammlung der von der Europäischen
Kommission in den Bereichen Familie und Kinder im Zeitraum von 1993 bis 1997
geförderten Projekte. Diese sind jeweils dem Jahr zugeordnet, in dem sie lanciert
wurden. Die jeweilige Beschreibung umfaßt eine kurze Zusammenfassung, die den
Gegenstand sowie die erzielten Ergebnisse beschreibt. Jede Beschreibung wird
durch Schlüsselworte vervollständigt. Das Verzeichnis dieser Schlüsselworte wird
es jeder Leserin und jedem Leser ermöglichen, die für sie oder ihn interessanten
Beschreibungen herauszusuchen. Es ist unproblematisch, sich wegen
weitergehender Informationen direkt an die Projektleitung zu wenden. Innerhalb
der Europäischen Kommission ist das Referat Chancengleichheit für Frauen und
Männer, Kinder- und Familienfragen für die Haushaltslinie, aus der die
beschriebenen Projekte finanziert worden sind, zuständig. Dort können auch
Auskünfte über die angewandten Kriterien bei der Auswahl der Projekte, die in den
Bereichen Familie und Kinder finanziert worden sind, eingeholt werden. 1993
Konferenz zum Thema „Fathers in the Families of Tomorrow" ,
Kopenhagen, 17.-18.6.1993
Danish Ministry of Social Affairs Projektleitung
Kontaktperson Brian Nicholls
6 Slotsholmsgade, DK -1216 Kopenhagen Adresse
Telephon +45 33 92 33 77
+45 33 93 25 18 Fax
191 875 ECU Gesamtkosten
22 382 ECU Zuschuß der GD V
Projektbeschreibung
Ziel der Konferenz war es, mit Hilfe von Vorträgen und Diskussionsrunden die
Stellung der Familienväter und ihre neuen Rollen in einzelnen Bereichen näher zu
beleuchten. Unter anderem wurde die Rolle der Väter in Europa vor dem Hintergrund
des verschobenen Gleichgewichts zwischen Familien- und Berufsleben erörtert.
Im Mittelpunkt der Konferenz standen vier Themen:
• die Rolle des Vaters aus soziologischer Sicht;
• die Bedeutung des Vaters für das Wohlbefinden und die persönliche Entwicklung
eines Kindes;
• Rechte und Pflichten des Vaters;
• Maßnahmen zur verstärkten Einbindung der Väter in das Leben ihrer Kinder und
Familien.
Stichwort
Rolle des Vaters
„Die Rolle des Vaters in der Familie von morgen" Videofilm „Les placements familiaux - Famille d'accueil:
un métier"
Projektleitung Contadour
Kontaktperson Dr. Pierre Sans
Adresse 1, rue Louis-Blanc, F - 44200 Nantes
Telephon +33 40 48 65 28
Fax +33 40 35 50 92
Gesamtkosten 21 199 ECU
5 000 ECU Zuschuß der GD V
Projektbeschreibung
Dieser Dokumentarfilm sollte Aspekte der Pflegeelternschaft und der Arbeit der
Pflegefamilien darstellen. Dabei wird deutlich gemacht, daß Pflegekinder nicht
unbedingt Problemkinder sein müssen. Daneben wird darauf hingewiesen, daß nicht
nur Kinder in Pflege gegeben werden: Auch behinderte Erwachsene und selbst alte
Menschen mit sozialen Problemen werden von Pflegefamilien aufgenommen. Der
Dokumentarfilm dauert 40 Minuten und ist in französischer und englischer Sprache
erhältlich. Daneben gibt es Fassungen mit Untertiteln in spanischer, portugiesischer,
italienischer und griechischer Sprache.
Stichwort
Pflegeelternschaft
„Vermittlung Pflegebedürftiger an Familien - Pflegeelternschaft: Ein Beruf' Seminar "Child welfare in Europe. 1993: Implications for Adoption"*,
Brüssel, 13.-14.3.1993
Projektleitung European Forum for Child Welfare
Kontaktperson Sarah Williams
Adresse 1, rue Defacqz, Β ­ 1050 Brüssel
Telephon +32 2 534 5166/5547
Fax +32 2 534 5275
Gesamtkosten 20 103 ECU
20 103 ECU Zuschuß der GD V
Projektbeschreibung
Ziel des Seminars war es,
• Sozialarbeitern aus dem Bereich Adoption und Pflegeelternschaft sowie
Entscheidungsträgern und Rechtsanwältinnen sowie Rechtsanwälten aus den
Mitgliedstaaten Gelegenheit zum Informations­ und Erfahrungsaustausch zum
Thema Adoption und Pflegschaft zu bieten;
• einen Konferenzbericht zu erstellen, der in den Mitgliedstaaten veröffentlicht
werden soll und Gemeinsamkeiten, bewährte Modelle und Probleme bei deren
Übernahme darstellt sowie Vorschläge für die EU und die einzelstaatlichen
Regierungen enthalten wird;
• die Maßnahmen und Vorgehensweisen herauszuarbeiten und genauer zu
untersuchen, die sich auf die UNO­Konvention zum Schutze der Kinderrechte
beziehen.
Stichwort
Adoption
„Kinderfürsorge in Europa, 1993: Konsequenzen für das Adoptionsverfahren"