Dynamik des menschlichen Bindegewebes
392 pages
German, Middle High (ca.1050-1500)

Vous pourrez modifier la taille du texte de cet ouvrage

Découvre YouScribe en t'inscrivant gratuitement

Je m'inscris

Dynamik des menschlichen Bindegewebes , livre ebook

-

Découvre YouScribe en t'inscrivant gratuitement

Je m'inscris
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus
392 pages
German, Middle High (ca.1050-1500)

Vous pourrez modifier la taille du texte de cet ouvrage

Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

Alles über die Dynamik des Bindegewebes für Physiotherapeuten

Täglich behandeln Physiotherapeuten und andere medizinische Berufsgruppen Patienten mit Bewegungseinschränkungen und Schmerzen. Für Therapeuten ist es unverzichtbar, die Rolle des Bindegewebes bei körperlicher Belastung, Verletzungen und im Heilungsprozess zu kennen. „Dynamik des menschlichen Bindegewebes" bietet Ihnen einen idealen Überblick über die Funktion des Bindegewebes in Theorie und Praxis.

Der Schwerpunkt des Werkes liegt auf der Funktion, Schädigung und Wiederherstellung des Gewebes. Es beinhaltet die Physiologie der verschiedenen Bindegewebe einschließlich histologischer, funktionell-anatomischer und biomechanischer Aspekte und die Anpassungsmöglichkeiten des Bindegewebes an höhere Anforderungen oder Belastungen.

Darüber hinaus behandelt "Dynamik des menschlichen Bindegewebes" die Pathophysiologie des Bindegewebes unter Berücksichtigung wichtiger Krankheitsbilder wie z.B. Osteoporose, Arthrose, Rheuma, Diabetes, CRPS 1, Dekubitus, Bandscheibenschäden oder Immobilisationsprobleme.

Das erwartet Sie in „Dynamik des menschlichen Bindegewebes":

  • komplexes Fachwissen auf dem aktuellsten Stand - leicht verständlich aufbereitet
  • viele Bilder veranschaulichen die Physiologie des Bindegewebes
  • zahlreiche Fallbeispiele zeigen die Anwendung in der Praxis
  • neu: Wundheilung und Entzündungsprozesse

Sujets

Informations

Publié par
Date de parution 08 mars 2013
Nombre de lectures 0
EAN13 9783437168567
Langue German, Middle High (ca.1050-1500)
Poids de l'ouvrage 4 Mo

Informations légales : prix de location à la page 0,4558€. Cette information est donnée uniquement à titre indicatif conformément à la législation en vigueur.

Extrait

Dynamik des menschlichen Bindegewebes
Funktion, Schädigung und Wiederherstellung
2. deutsche Auflage

Jan Jaap de Morree
Urban & Fischer
Inhaltsverzeichnis
Anleitung für den Onlinezugang
Cover image
Haupttitel
Impressum
Vorwort zur 2. deutschen Auflage
Kapitel 1: Einleitung
Kapitel 2: Bau und Funktion des Bindegewebes
2.1 Einleitung
2.2 Bestandteile des Bindegewebes
2.3 Der Fibroblast – die Bindegewebszelle
2.4 Synthese von Bindegewebsmolekülen
2.5 Das Kollagenkontinuum
2.6 Wasser
2.7 Belastung und Belastbarkeit
2.8 Diabetes mellitus und Bindegewebsveränderungen
2.9 Kortisol, Kortikosteroide und ihr Einfluss auf das Bindegewebe
Kapitel 3: Wundheilung und Narbenbildung
3.1 Einleitung
3.2 Entzündungsphase
3.3 Proliferation, Produktion und Narbenbildung
3.4 Organisationsphase
3.5 Fibrose
Kapitel 4: Knochengewebe
4.1 Einleitung
4.2 Knochenstruktur
4.3 Knochen bildende Zellen
4.4 Lokale Stimuli der Knochenbildung
4.5 Knochenanlage und Knochenentwicklung
4.6 Osteone als sekundäre Anpassung der Knochen
4.7 Osteoporose, Alterung und Immobilisation
4.8 Fraktur und Wiederherstellung
4.9 Hormonelle Einflüsse auf das Skelettwachstum
4.10 Kalziumregulation
Kapitel 5: Gelenkknorpel
5.1 Einleitung
5.2 Knorpeltypen
5.3 Gelenkknorpel
5.4 Gelenkschmierung und Bewegung
5.5 Faserknorpel und zugfestes Kollagen in Menisken und Disken
5.6 Arthrose, Knorpelschädigung und Wiederherstellung
5.7 Orthopädie und Knorpelwiederherstellung
Kapitel 6: Kapseln und Ligamente
6.1 Einleitung
6.2 Gelenke und Bewegung
6.3 Bau und Funktion von Kapseln und Ligamenten
6.4 Innervation der Kapseln und Ligamente
6.5 Gelenkschädigung und Hydrops
6.6 Immobilisation von Gelenken
Kapitel 7: Bindegewebe der Muskeln
7.1 Einleitung
7.2 Bau und Funktion der Muskeln
7.3 Der Beitrag des Bindegewebes zur Muskelkontraktion
7.4 Die Sehne
7.5 Folgen der Immobilisation für das Muskelbindegewebe
7.6 Muskeldehnung – Stretching
7.7 Tensegrity – das Zusammenspiel von Muskeln, Bindegewebe und Skelett
7.8 Muskelkater
Kapitel 8: Das Bindegewebe des Nervensystems
8.1 Einleitung
8.2 Nervenfunktion und Bindegewebe
8.3 Mechanische Krafteinwirkung auf Nerven
8.4 Heilung peripherer Nerven
Kapitel 9: Die Haut
9.1 Einführung
9.2 Funktionen der Haut
9.3 Bau und Funktion der Epidermis
9.4 Bau und Funktion der Dermis
9.5 Hypodermis
9.6 Bindegewebszonen
9.7 Dekubitus
9.8 Wundheilung der Haut
9.9 Komplexes regionales Schmerzsyndrom (CRPS I)
Kapitel 10: Von der Verletzung zum gesunden Menschen – Sieben Fallgeschichten
10.1 Einleitung
10.2 Eine Verkäuferin mit schmerzendem Knöchel
10.3 Ein Radsportfahrer mit Tibiaplateaufraktur rechts
10.4 Ein Motorrollerfahrer mit übungsstabiler Tibiafraktur links
10.5 Ein Oberschenkelhalsbruch nach einem Fehltritt
10.6 Eine Volleyballspielerin mit einer Tendinose der Achillessehne
10.7 Student mit Verletzung der Beugesehnen an der rechten Hand
10.8 Eine Frau mit Osteoporose in einer belastenden häuslichen Situation
Literatur
Abbildungsnachweis
Abkürzungsverzeichnis
Index
Impressum
Zuschriften an:
Elsevier GmbH, Urban & Fischer Verlag, Hackerbrücke 6, 80335 München
E-Mail r.simader@elsevier.com
Titel der holländischen Originalausgabe:
„Dynamiek van het menselijk bindweefsel, Functie, beschadiging en herstel“, by Drs. J. J. de Morree, vijfde, herziene druk.
ISBN 978-90-313-5197-8
Copyright © of the original Dutch language edition 2009 by Springer uitgeverij – Bohn Stafleu van Loghum, Houten, The Netherlands.
www.bsl.nl
Wichtiger Hinweis für den Benutzer
Die Erkenntnisse in der Physiotherapie und Medizin unterliegen laufendem Wandel durch Forschung und klinische Erfahrungen. Herausgeber und Autoren dieses Werkes haben große Sorgfalt darauf verwendet, dass die in diesem Werk gemachten therapeutischen Angaben (insbesondere hinsichtlich Indikation, Dosierung und unerwünschter Wirkungen) dem derzeitigen Wissensstand entsprechen. Das entbindet den Nutzer dieses Werkes aber nicht von der Verpflichtung, anhand weiterer schriftlicher Informationsquellen zu überprüfen, ob die dort gemachten Angaben von denen in diesem Werk abweichen und seine Verordnung in eigener Verantwortung zu treffen.
Für die Vollständigkeit und Auswahl der aufgeführten Medikamente übernimmt der Verlag keine Gewähr.
Geschützte Warennamen (Warenzeichen) werden in der Regel besonders kenntlich gemacht ( ® ). Aus dem Fehlen eines solchen Hinweises kann jedoch nicht automatisch geschlossen werden, dass es sich um einen freien Warennamen handelt.
Hinweise zu Diagnose und Therapie können sich von den in Deutschland üblichen Standards unterscheiden. Achtung: Die bei den genannten Arzneimitteln angegebenen Dosierungen und Anwendungshinweise können von der deutschen Zulassung abweichen.
Dieses Buch enthält auch Links auf externe Webseiten Dritter. Auf die Inhalte dieser Webseiten haben wir keinen Einfluss, da es sich nicht um unsere eigenen Inhalte handelt. Für die Richtigkeit der über die Links erreichbaren Inhalte ist der jeweilige Anbieter verantwortlich. Wir übernehmen daher keine Garantie für deren Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität. Eine Überprüfung der Inhalte der von uns verlinkten externen Seiten ohne tatsächliche und konkrete Anhaltspunkte für einen Rechtsverstoß leisten wir nicht. Falls uns aber entsprechende Hinweise bekannt werden, werden wir unverzüglich eine Überprüfung, soweit möglich, einleiten und die dabei erzielten Ergebnisse bei Neuauflagen berücksichtigen.
Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek
Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über http://www.d-nb.de/ abrufbar.
Alle Rechte vorbehalten
2. Auflage 2013
© Elsevier GmbH, München
Der Urban & Fischer Verlag ist ein Imprint der Elsevier GmbH.
13 14 15 16 17   5 4 3 2 1
Für Copyright in Bezug auf das verwendete Bildmaterial siehe Abbildungsnachweis.
Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Planung: Rainer Simader
Lektorat: Alexander Gattnarzik
Übersetzung und Redaktion: Markus Vieten, Aachen
Herstellung: Christine Kosel, München; Kadja Gericke, Arnstorf
Satz: abavo GmbH, Buchloe/Deutschland; TnQ, Chennai/Indien
Druck und Bindung: Drukarnia Dimograf Sp. z o.o., Bielsko/Biała, Polen
Umschlaggestaltung: SpieszDesign, Neu-Ulm
Titelbilder: Behandlung © Peter Atkins – fotolia.com ; Gewebe oben © Jan Jaap de Morree; Gewebe unten © GettyImages / STEVE GSCHMEISSNER/SPL
ISBN Print 978-3-437-46451-5
ISBN e-Book 978-3-437-16856-7
Aktuelle Informationen finden Sie im Internet unter www.elsevier.de und www.elsevier.com
Vorwort zur 2. deutschen Auflage
Wenn im Titel eines Buches das Wort „Dynamik“ auftaucht, hat der Autor nachgerade die Pflicht, den Inhalt an die Entwicklungen anzupassen. In den Niederlanden liegt bereits die 5. überarbeitete Auflage vor und gegenüber der 1. deutschsprachigen Auflage wurden viele Änderungen vorgenommen. Der theoretische Unterbau wurde in dieser Auflage deutlich vertieft. Die Vorstellung vom Bindegewebe hat sich von der einer Ansammlung einzelner Bindegewebstypen zu der eines „Kollagenkontinuums“ des ganzen Körpers entwickelt. Die Erforschung der Faszien und der myofaszialen Kraftübertragung stellen neue Herausforderungen für die Wissenschaft dar, was besonders zu einer Neufassung der früheren Kapitel 2 und 6 geführt hat.
Die flüchtige Abhandlung der Verletzung und Wiederherstellung des Bindegewebes verteilte sich in der 1. Auflage auf die Kapitel, in denen der betroffene Bindegewebstyp behandelt wurde. Doch jetzt bekommt ein so wichtiges Thema wie die Wundheilung ein eigenes Kapitel 3 . Das Wissen um die Effekte der Muskeln und Faszien verändert sich jetzt, wo den Interaktionen zwischen Bindegewebsblättern und Muskelgewebe immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird, schnell. Das klassische anatomische Modell von Knochen und einzelnen Muskeln bedarf einer Überarbeitung. Das Kapitel 7 über das Muskelbindegewebe spiegelt diese neue Sichtweise durch die Integration der Begriffe Fasziennetzwerk ( Myofascia) und Tensegrity wider.
Kennt man die Prozesse im menschlichen Körper, führt dies nicht automatisch zu einer klareren Behandlungsstrategie – im Gegenteil. Als sich mir die Gelegenheit bot, an der Erasmus-Universität und am Erasmus Medisch Centrum an der 5. niederländisch

  • Accueil Accueil
  • Univers Univers
  • Ebooks Ebooks
  • Livres audio Livres audio
  • Presse Presse
  • BD BD
  • Documents Documents