Die nichtinvasive Hirnstimulation in der Aphasietherapie

Die nichtinvasive Hirnstimulation in der Aphasietherapie

-

German, Middle High (ca.1050-1500)
72 pages

Description

Meike Schulte geht der Frage nach, inwieweit sich die Effektivität der Aphasietherapie in der chronischen Phase steigern lässt. Vor diesem Hintergrund wird in dieser Studie die kombinierte Intervention aus einem gruppentherapeutischen Therapiekonzept (CIAT-COLLOC NK) und einer nicht-invasiven Hirnstimulationsmethode (tDCS) erprobt. Diese Verbindung erweist sich als äußerst effektiv. Alle teilnehmenden Probanden profitieren von der kombinierten Intervention. Überwiegend lässt sich zudem der isolierte Mehrwert der Hirnstimulation belegen. Weiterhin wird deutlich, dass die Kontrolle der diversen Einflussfaktoren auf dieses Therapiegefüge eine besondere Herausforderung darstellt. Innerhalb von Folgestudien müssen diese ersten Ergebnisse anhand von größeren Stichproben abgesichert werden.

Die Autorin

Meike Schulte hat sich in ihrem Forschungsprojekt an der RWTH Aachen und im Rahmen ihrer Mitarbeit in der Sektion Klinische Kognitionswissenschaften mit der Erprobung verschiedener Hirnstimulationsmethoden befasst. Derzeitig ist sie in der klinischen Versorgung von Schlaganfallpatienten tätig.

Informations

Publié par
Date de parution 07 juin 2018
Nombre de lectures 0
EAN13 9783658225711
Langue German, Middle High (ca.1050-1500)

Informations légales : prix de location à la page €. Cette information est donnée uniquement à titre indicatif conformément à la législation en vigueur.

Signaler un problème
Die nichtinvasive Hirnstimulation in der Aphasietherapie