Endoskopische Verfahren in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

Endoskopische Verfahren in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

-

German, Middle High (ca.1050-1500)
57 pages

Description

Andreas Neff zeigt die exzellenten diagnostischen und therapeutischen Optionen der Endoskopie, die für den MKG-Chirurgen bei der komplexen Anatomie der Mund-Kiefer-Gesichtsregion, speziell der Kieferhöhlen und der Nasengänge, des Kiefergelenks, aber auch der Speicheldrüsen heute unverzichtbar ist. Minimalinvasive Darstellung und Zugänge gemäß State of the Art erfordern neben chirurgischem Know-how auch ein spezielles technisches Equipment. Während die Endoskopie in der MKG-Chirurgie meist speziellen Indikationen vorbehalten ist, hat sie insbesondere in der HNO inzwischen einen Großteil der traditionellen direkten bzw. invasiv-offenen Verfahren ersetzt. Auch in der MKG-Chirurgie wird es analog zu ihren Nachbardisziplinen zunehmend zu Paradigmenwechseln in der Behandlungsstrategie kommen, denen sich die MKG-Chirurgie stellen muss, um sich auch in Zukunft auf Augenhöhe weiterentwickeln zu können.

Informations

Publié par
Date de parution 14 août 2015
Nombre de lectures 0
EAN13 9783658104856
Licence : Tous droits réservés
Langue German, Middle High (ca.1050-1500)

Informations légales : prix de location à la page €. Cette information est donnée uniquement à titre indicatif conformément à la législation en vigueur.

Signaler un problème
Andreas Neff zeigt die exzellenten diagnostischen und therapeutischen Optionen der Endoskopie, die für den MKG-Chirurgen bei der komplexen Anatomie der Mund-Kiefer-Gesichtsregion, speziell der Kieferhöhlen und der Nasengänge, des Kiefergelenks, aber auch der Speicheldrüsen heute unverzichtbar ist. Minimalinvasive Darstellung und Zugänge gemäß State of the Art erfordern neben chirurgischem Know-how auch ein spezielles technisches Equipment. Während die Endoskopie in der MKG-Chirurgie meist speziellen Indikationen vorbehalten ist, hat sie insbesondere in der HNO inzwischen einen Großteil der traditionellen direkten bzw. invasiv-offenen Verfahren ersetzt. Auch in der MKG-Chirurgie wird es analog zu ihren Nachbardisziplinen zunehmend zu Paradigmenwechseln in der Behandlungsstrategie kommen, denen sich die MKG-Chirurgie stellen muss, um sich auch in Zukunft auf Augenhöhe weiterentwickeln zu können.