Anstößige Haltung während der Zeremonie der Huldigungen der Republik an die in Afghanistan gesandten Militärs im Auftrag des Expräsidenten Sarkozy nahm zuzulächeln (?)

De
Publié par

Sicherlich eben der Geist woanders etwas in den Ferien vielleicht noch oder
auf «dem tweet Trierweiler» abhängig war Nicolas Sarkozy überrascht, ein
schiefes Gesicht von demjenigen geradeheraus loszulassen(aufzugeben),
das mit dem Grinsen des Typen identifizierbar ist, das er offen spottet oder
das das Maul aufspringt, obwohl er Mühe hat, ihn zu verbergen… Die bis
zu den Ohren gezogenen Ecken der Lippen zeigten nicht an, daß ein
einfacher Ärger, der eine Aufrichtigkeit für alles bewiesen hätte, daß
obenerwähnter Sarkozy einer unnachgiebigen Luft bedauert hätte, daß das
ein Dreckiges war, stützt das übermäßig mit den amerikanischen
Operationen in Afghanistan von J. Chirac und L. Jospin verpflichtetem.
Noch, daß er auch hätte, konnte sich sagen «noch 4 Leichen und sind sie für
mich dieses Mal nicht das, ist F. Holland, das sich daran schmiegt, daß das
kann manchmal zu verlieren gut sein» aber vieles Lachen (Unterlachen,
unter dem Lachen) gekommen, sich unter ihm und François Hollande zu
stellen… Die Geburtstagsgenre, auf die man wirklich geschähe ! In allen
Fällen hat er dort seine Kerze heiliger Nicolas abgebrannt, der über unsere
Toten lacht, weil das vieles Lachen ist, um das es sich in den Ansichten der
Bilder handelte, die in Flug der Fernsehberichte erfasst sind. Zuerst der
Mittag auf BFM dann am Abend auf France3* ( JdJ) daß sieht man nicht,
der Maske zu fallen, die uns Nicolas Sarkozy während fünf Jahre
versteckte ?… Sicher ist er zu lachen, der geöffnete Mund nicht geplatzt,
damit sich der Wind der Wut, unseres Jammers und der Albernheiten dort
stürzt, den er uns, nicht wiedergewählt seiend, vermieden haben wird aber
lieber das Zeichen einer lebenslustigen Miene von Spott in einem Moment,
wo er François Hollande ansah…
Publié le : vendredi 15 juin 2012
Lecture(s) : 148
Nombre de pages : 3
Voir plus Voir moins
Cette publication est accessible gratuitement
Anstöige Haltung während der Zeremonie der Huldigungen der Republik an die in Afghanistan gesandten Militärs im Auftrag des Expräsidenten Sarkozy nahm zuzulächeln (?)
Sicherlich eben der Geist woanders etwas in den Ferien vielleicht noch oder auf dem tweet Trierweiler» abhängig war Nicolas Sarkozy überrascht, ein schiefes Gesicht von demjenigen geradeheraus loszulassen(aufzugeben), das mit dem Grinsen des Typen identifizierbar ist, das er offen spottet oder das das Maul aufspringt, obwohl er Mühe hat, ihn zu verbergen… Die bis zu den Ohren gezogenen Ecken der Lippen zeigten nicht an, da ein einfacher Ärger, der eine Aufrichtigkeit für alles bewiesen hätte, da obenerwähnter Sarkozy einer unnachgiebigen Luft bedauert hätte, da das ein Dreckiges war, stützt das übermäig mit den amerikanischen Operationen in Afghanistan von J. Chirac und L. Jospin verpflichtetem. Noch, da er auch hätte, konnte sich sagen noch 4 Leichen und sind sie für mich dieses Mal nicht das, ist F. Holland, das sich daran schmiegt, da das kann manchmal zu verlieren gut sein» aber vieles Lachen (Unterlachen, unter dem Lachen) gekommen, sich unter ihm und François Hollande zu stellen… Die Geburtstagsgenre, auf die man wirklich geschähe ! In allen Fällen hat er dort seine Kerze heiliger Nicolas abgebrannt, der über unsere Toten lacht, weil das vieles Lachen ist, um das es sich in den Ansichten der Bilder handelte, die in Flug der Fernsehberichte erfasst sind. Zuerst der Mittag aufBFMam Abend auf dannFrance3* (JdJ) da sieht man nicht, der Maske zu fallen, die uns Nicolas Sarkozy während fünf Jahre versteckte ?… Sicher ist er zu lachen, der geöffnete Mund nicht geplatzt, damit sich der Wind der Wut, unseres Jammers und der Albernheiten dort stürzt, den er uns, nicht wiedergewählt seiend, vermieden haben wird aber lieber das Zeichen einer lebenslustigen Miene von Spott in einem Moment, wo er François Hollande ansah… Unbedingt entspannt und von der Würde eines solchen Zeremonie vollständig entfernt, weil keine wichtige Last mehr ihm von jetzt an anvertraut ist, Nicolas Sarkozy wird der Seele klein und
des faciès grälich wieder, als er war, dennoch überrascht, ihr Gesicht auszudrücken, das mehr durch die Anwesenheit eines schliesslich gewählten François Hollandes amüsiert ist, als durch die vier Särge, Trikolore bedeckt, den gepanzerten Koffer forme, Amphibie, mit der auf der die vier Fotos Porträts von den verstorbenen Waffenmännern und vom roten Sitzkissen zurücklegt, um die Dekoration zu empfangen…
Dreckige Haltung in allen Fällen, die den Kameras nicht entgangen ist und darunter fast eine Hälfte von Franzosen zweifellos lachen werden, mit der ein Nicolas Sarkozy, der ganz ungezwungen, schlecht erhoben und fähig ist, wiederzufinden erlaubt, sich alles ganz das mitten in Zeremonie im Hof der Invaliden zur Zeit der Grabrede zu erlauben, der vom neuen französischen Staatschef und den Ritterdekorationen der Ordnung nach dem Tod ausgesprochen ist, die den vier kürzlich in afghanischen Ländereien gestorbenen Soldaten zurückgegeben sind… Das Bild dreht in der Schleife nicht, hat bis jetzt niemand geschlagen, ob das keine leichte Anspielungder Komiker der Tagesmeldung (amDonnerstag, dem 14. Juni **) ist, die ihn vorstellt, wie auf das Maul direkt François Hollandes pfeifend, von dem zahlreich diejenigen sind, die schon wünschten, ihn zu verpflichten, schlaf und schon darin, was man von jetzt an riefe sein neues Leben mit Valérie Trierweiler»… Präsident, Sarkozy lockte die Unsittlichkeit aus Verständen von Lebensniveau aber da, jetzt schon, da er er Präsident nicht mehr ist, er wälzt sich dort! Eine einzige Sache ist sicher, es ist, da die Leichen nicht sein Lächeln verdienten…
*http://jt.france3.fr/soir3/ Édition du jeudi 14 juin 2012 à la 28'29" **http://www.canalplus.fr/c-divertissement/pid1784-c-les-guignols.html
Soyez le premier à déposer un commentaire !

17/1000 caractères maximum.

Diffusez cette publication

Vous aimerez aussi