Cet ouvrage fait partie de la bibliothèque YouScribe
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le lire en ligne
En savoir plus

Euronorm 5-79 Marz 1979

De
8 pages
D.K.: 620.178.152.341:669.14 März 1979 EURONORM Härteprüfung nach Vickers für Stahl 5-79 Inhalt 1 GEGENSTAND 4.3 Versuchsbedingungen 4.4 Genauigkeit der Eindruck­Meßeinrichtung 2 GRUNDLAGE DER PRÜFUNG 4.5 Ergebnisse 3 KURZZEICHEN, BEGRIFFSBESTIMMUNGEN UND BEZEICHNUNG DER HÄRTE ERLÄUTERUNGEN 3.1 Kurzzeichen und Begriffsbestimmungen ANHANG I: Tabellen der Korrekturfaktoren für auf 3.2 Bezeichnung der Härte kugelförmigen Oberflächen bestimmte Härtewerte 4 VERSUCH ANHANG Π: Tabellen der Korrekturfaktoren für auf 4.1 Härteprüfgerät zylindrischen Oberflächen bestimmte 4.2 Probe Härtewerte 1 GEGENSTAND Diese EURONORM beschreibt das Härteprüfverfahren nach Vickers für Stahl und legt die Richtlinien für seine Anwendung fest. 2 GRUNDLAGE DER PRÜFUNG 2.1 Der Versuch besteht darin, daß ein Eindringkörper in und der Oberfläche A des Eindrucks in Quadratmilli­Form einer geraden Pyramide mit quadratischer Grund­ metern, der als gerade Pyramide mit quadratischer fläche und vorgeschriebenem "Winkel an der Spitze Grundfläche mit einer Diagonalen d angesehen wird und (Bild 1) durch eine Kraft F in die Probe eingedrückt der an der Spitze den gleichen Winkel wie der Ein­und die mittlere Diagonale d des nach dem Abheben dringkörper hat (Bild 2). Der Proportionalitätsfaktor der Prüfkraft auf der Oberfläche zurückgebliebenen ist 0,102. Eindrucks bestimmt wird. Die Vickershärte errechnet sich aus der Formel: 2.
Voir plus Voir moins

Vous aimerez aussi