Cet ouvrage fait partie de la bibliothèque YouScribe
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le lire en ligne
En savoir plus

Männer und Frauen in unfreiwillig befristeten Beschäftigungsverhältnissen

De
8 pages
xxxxxx Männer und Frauen in unfreiw illig befrist et en Besc häft igungsverhält nissen 2005 hatten fast 15 % der weiblichen und etwa 14 % der männlichen Arbeitnehmer in der EU-25 einen befristeten Arbeitsvertrag. Viele dieser Beschäftigten arbeiteten nicht absichtlich, sondern unfreiwillig in befristeten Arbeitsverhältnissen – weil sie keine Daueranstellung finden konnten. Im Statistik Mittelpunkt der vorliegenden Ausgabe von Statistik kurz gefasst stehen diese Frauen und Männer - ihre relative Zahl, ihr Alter, ihre Verteilung auf verschiedene Wirtschaftszweige und Berufe und die typische Laufzeit ihrer Arbeitsverträge. kurz gefasst Die wichtigsten Ergebnisse: 2005 übten 7,5 % aller weiblichen und 6,7 % aller männlichen Beschäftigten unfreiwillig eine befristete Beschäftigung aus. BEVÖLKERUNG UND Von 2000 bis 2005 stieg der Anteil sowohl der Frauen als auch der Männer in befristeten Arbeitsverhältnissen sowie der Anteil derer, die SOZIALE BEDINGUNGEN nicht freiwillig befristet beschäftigt waren (siehe Abbildung 1). Beinahe ein Drittel der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter 30 98/2007 Jahren hatte 2005 einen befristeten Arbeitsvertrag, und rund 40 % davon waren nicht auf eigenen Wunsch befristet angestellt. Arbeitsmarkt Am höchsten war der Anteil der unfreiwillig befristet Beschäftigten in Autor der Landwirtschaft und in privaten Haushalten.
Voir plus Voir moins

Vous aimerez aussi

Statistik
kurz gefasst
BEVÖLKERUNG UND
SOZIALE BEDINGUNGEN
98/2007
Arbeitsmarkt
Autor
Omar HARDARSON
I
n
h
a
l
t
In den meisten Ländern haben
Frauen
häufiger
als
Männer
befristete Arbeitsverträge ........ 2
Viele Arbeitnehmer waren nicht
freiwillig befristet beschäftigt.. 2
Zahl der befristet Beschäftigten
zwischen
2000
und
2005
gestiegen ................................... 3
Viele befristet Beschäftigte sind
unter 30 ...................................... 4
In
den
meisten
Wirtschaftszweigen sind Frauen
häufiger
unfreiwillig
befristet
beschäftigt................................. 4
Mehr
unfreiwillig
befristete
Beschäftigung in einfacheren
Berufen....................................... 5
Die
meisten
unfreiwillig
befristet Beschäftigten haben
kurze Zeitverträge ..................... 6
M ä n n e r u n d Fr a u e n i n
u n f r e i w i l l i g b e f r i s t e t e n
B e s c h ä f t i g u n g s v e r h ä l t n i s s e n
2005 hatten fast 15 % der weiblichen und etwa 14 % der männlichen
Arbeitnehmer in der EU-25 einen befristeten Arbeitsvertrag. Viele dieser
Beschäftigten arbeiteten nicht absichtlich, sondern unfreiwillig in befristeten
Arbeitsverhältnissen – weil sie keine Daueranstellung finden konnten. Im
Mittelpunkt der vorliegenden Ausgabe von
Statistik kurz gefasst
stehen diese
Frauen und Männer - ihre relative Zahl, ihr Alter, ihre Verteilung auf
verschiedene Wirtschaftszweige und Berufe und die typische Laufzeit ihrer
Arbeitsverträge.
Die wichtigsten Ergebnisse:
x
2005 übten 7,5 % aller weiblichen und 6,7 % aller männlichen
Beschäftigten unfreiwillig eine befristete Beschäftigung aus.
x
Von 2000 bis 2005 stieg der Anteil sowohl der Frauen als auch der
Männer in befristeten Arbeitsverhältnissen sowie der Anteil derer, die
nicht freiwillig befristet beschäftigt waren (siehe Abbildung 1).
x
Beinahe ein Drittel der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter 30
Jahren hatte 2005 einen befristeten Arbeitsvertrag, und rund 40 %
davon waren nicht auf eigenen Wunsch befristet angestellt.
x
Am höchsten war der Anteil der unfreiwillig befristet Beschäftigten in
der Landwirtschaft und in privaten Haushalten.
x
Hilfsarbeitskräfte sind in wesentlich größerem Umfang unfreiwillig
befristet
beschäftigt
als
Führungskräfte,
Wissenschaftler
und
Techniker.
x
Rund 43 % der Frauen und 48 % der Männer, die einer unfreiwillig
befristeten Tätigkeit nachgehen, haben Arbeitsverträge mit weniger
als sechs Monaten Laufzeit.
Abbildung 1: Unfreiwillig befristet Beschäftigte und sonstige befristet
Beschäftigte in der EU-25, 2000 bis 2005
(in % der weiblichen/männlichen Beschäftigten)
2000 2001 2002 2003 2004 2005
2000 2001 2002 2003 2004 2005
Unfreiwillig
Andere Gründe
Frauen
Männer
%
%
Quelle: Arbeitskräfteerhebung der EU

Manuskript abgeschlossen: 03.08.2007
Datenextraktion am: 16.04.2006
ISSN 1977-0324
Katalognummer: KS-SF-07-098-DE-C
© Europäische Gemeinschaften, 2007
Un pour Un
Permettre à tous d'accéder à la lecture
Pour chaque accès à la bibliothèque, YouScribe donne un accès à une personne dans le besoin