//img.uscri.be/pth/814a181476ee580f37f8f49e576969de838c4802
Cet ouvrage fait partie de la bibliothèque YouScribe
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le lire en ligne
En savoir plus

Un exemple de protection sociale sous l'Ancien Régime : la maîtrise Notre-Dame de Rouen - article ; n°297 ; vol.81, pg 141-150

De
11 pages
Revue d'histoire de la pharmacie - Année 1993 - Volume 81 - Numéro 297 - Pages 141-150
An example of social welfare during the Ancient Régime : the choir school of Notre-Dame of Rouen.
The choir school of the cathedral of Rouen was supported by the chapter and the fabric. The canons provided the altar boys with board and lodging, together with religious and general education. In case of illness, a surgeon was sent for and medicines were purchased from an apothecary. When a serious disease arose, a physician was called. The canons were quite generous, and provided other benefits : money spent by the parents in relation to the illness of their sons, extra expenses incurred by the mastersingers, expenses of home nursing and even the cost of burial ceremonies were reimbursed.
Ein Beispiel von sozialer Fürsorge zur Zeit des « Ancien Régime » : die Singschule von Notre-Dame de Rouen.
Die Singschule der Kathedrale von Rouen wurde von Kapitel und Fabrik unterhalten. Die Chorherren kamen für Ernährung und Logis der Chorknaben auf, sowie für deren religiöse und allgemeine Erziehung. Im Krankheitsfall schickte man einen Chirurgen und die Arzneimittel wurden bei einem Apotheker gekauft. Im Falle einer ernsten Erkrankung wurde ein Arzt herbeigerufen. Freizügig zahlten die Chorherren das Geld zurück welches die Eltern für die Krankheit des Sohnes ausgegeben hatten, die zusätzlichen Ausgaben des Gesanglehrers, die Krankenwartungskosten im Haus und sogar die Begräbniskosten.
10 pages
Source : Persée ; Ministère de la jeunesse, de l’éducation nationale et de la recherche, Direction de l’enseignement supérieur, Sous-direction des bibliothèques et de la documentation.
Voir plus Voir moins
Clarisse Lavallée
Maryvonne Lafont
Olivier Lafont
Un exemple de protection sociale sous l'Ancien Régime : la
maîtrise Notre-Dame de Rouen
In: Revue d'histoire de la pharmacie, 81e année, N. 297, 1993. pp. 141-150.
Abstract
An example of social welfare during the Ancient Régime : the choir school of Notre-Dame of Rouen.
The choir school of the cathedral of Rouen was supported by the chapter and the fabric. The canons provided the altar boys with
board and lodging, together with religious and general education. In case of illness, a surgeon was sent for and medicines were
purchased from an apothecary. When a serious disease arose, a physician was called. The canons were quite generous, and
provided other benefits : money spent by the parents in relation to the illness of their sons, extra expenses incurred by the
mastersingers, expenses of home nursing and even the cost of burial ceremonies were reimbursed.
Zusammenfassung
Ein Beispiel von sozialer Fürsorge zur Zeit des « Ancien Régime » : die Singschule von Notre-Dame de Rouen.
Die Singschule der Kathedrale von Rouen wurde von Kapitel und Fabrik unterhalten. Die Chorherren kamen für Ernährung und
Logis der Chorknaben auf, sowie für deren religiöse und allgemeine Erziehung. Im Krankheitsfall schickte man einen Chirurgen
und die Arzneimittel wurden bei einem Apotheker gekauft. Im Falle einer ernsten Erkrankung wurde ein Arzt herbeigerufen.
Freizügig zahlten die Chorherren das Geld zurück welches die Eltern für die Krankheit des Sohnes ausgegeben hatten, die
zusätzlichen Ausgaben des Gesanglehrers, die Krankenwartungskosten im Haus und sogar die Begräbniskosten.
Citer ce document / Cite this document :
Lavallée Clarisse, Lafont Maryvonne, Lafont Olivier. Un exemple de protection sociale sous l'Ancien Régime : la maîtrise Notre-
Dame de Rouen. In: Revue d'histoire de la pharmacie, 81e année, N. 297, 1993. pp. 141-150.
doi : 10.3406/pharm.1993.3713
http://www.persee.fr/web/revues/home/prescript/article/pharm_0035-2349_1993_num_81_297_3713