Partition compositeur´s Comments (en German), Missa brevis, Kurzmesse

-

Partitions
2 pages
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

Redécouvrez les partitions de Missa brevis compositeur´s Comments (en German), fruit du travail de Zintl, Frank , D minor and major. Cette partition romantique écrite pour les instruments comme:
  • chœur mixte SATB - avec accompaminent by orgue ou piano ad libitum

La partition aborde 4 mouvements et une subtile association d'instruments.
Travaillez en même temps tout une collection de musique pour chœur mixte SATB - avec accompaminent by orgue ou piano ad libitum sur YouScribe, dans la rubrique Partitions de musique romantique.
Date composition: Fall 2009 to 25 May 2010
Rédacteur: Frank Zintl
Edition: Frank Zintl
Durée / duration: In total ca. 10 min
Dédicace: To my very dear beloved late lamented friend Monika Lang

Sujets

Informations

Publié par
Nombre de visites sur la page 25
Langue LatinGreek, Modern (1453-)
Signaler un problème
Missa brevis
Anmerkungen des Verfassers
Diese Kurzmesse ist mein vorläufig letztes geistliches Werk für gemischten Chor
und Begleitung eines Tasteninstruments ad libitum.
Die Messe ist – wie mehrere andere meiner Werke – meiner früheren guten Freundin
und 2008 mit nur 52 Jahren viel zu jung verstorbenen heimlichen grossen Liebe
Frau Dr. Monika Lang zugeeignet.
Dieses Werk ist eine Fürbitte für Monika Lang und für die Seelen aller Menschen,
die ihr in ihrem Leben irgendwann – auch nur vorübergehend – einmal etwas
bedeutet haben.
Das Werk enstand ab Herbst 2009 bis 25.5. 2010. Das war der Dienstag nach
Pfingsten.
Diese Missa brevis ist eine einfach gehaltene Kurzmesse im eigentlichen Sinne
des Wortes. Sie ist für den wirklichen liturgischen Gebrauch gedacht und daher
von der Länge so bemessen, dass eine Heilige Messe durch ihren Einsatz
nicht vom zeitlichen Umfang her gesprengt oder überladen wird. Der Text ist der
üblichen Liturgie entnommen.
Wie bei Kurzmessen üblich wurde auf die Vertonung des Credo verzichtet.
Dafür habe ich zwei Gründe:
-
Dieser persönliche Bekenntnistext sollte in der Heiligen Messe von allen
Messteilnehmern gesprochen werden
-
Der Textinhalt des Credo lässt sich – anders als bei den anderen
liturgischen Texten, nicht mit musikalischen Mitteln theologisch und
psychologisch ausdeuten
Beim Kyrie und dem Agnus Dei sowie in einem Abschnitt des Gloria habe ich
versucht die bittende demütige Haltung der Betenden durch einen trauernden und
gedämpften Klang in der Musik zu verdeutlichen. Im Agnus Dei sollte auch der
Opfercharakter des ”Lamms Gottes” durch bewusst gewählte Dissonanzen zum
Ausdruck kommen.
Im Sanctus und in den meisten Abschnitten des Gloria hingegen dominieren
die hellen festlichen Klänge, durch die Gottes Herrlichkeit und das Lob Gottes
wiedergegeben werden soll.
Das Werk ist von mir ausdrücklich für alle Interessenten zur Aufführung freigegeben.
Mein einziger Wunsch ist, dass Frau Dr. Monika Lang im Falle einer Aufführung
oder Einspielung im Programmheft oder im Begleittext der Aufnahme erwähnt wird.
Beim liturgischen Gebrauch darf auf diese Namensnennung verzichtet warden, da