Corrigé bac 2014 - Séries générales (L, ES et S) - LV1 allemand
4 pages
Deutsch
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres

Corrigé bac 2014 - Séries générales (L, ES et S) - LV1 allemand

Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres
4 pages
Deutsch

Description

CORRECTION DU BACCALAUREAT D’ALLEMAND 2014 Séries L, ES et S (3h) COMPREHENSION (10 POINTS) I. Das Dossier handelt von Menschen, die sich für Andere engagieren. II. Text A : 1. Familienname : Yalcin 2. Alter : 16 3. Stadt : Berlin 4. Arbeitsort : Marianne-Cohn-Schule Text B : 5. Alter : 59 6.

Sujets

Informations

Publié par
Publié le 18 juin 2014
Nombre de lectures 945
Langue Deutsch

Exrait

CORRECTION DU BACCALAUREAT D’ALLEMAND 2014 Séries L, ES et S (3h)
COMPREHENSION (10 POINTS)
I. DasDossier handelt vonMenschen, die sich für Andere engagieren. II. TextA : 1. Familienname: Yalcin 2. Alter: 16 3. Stadt: Berlin 4. Arbeitsort: Marianne-Cohn-Schule Text B : 5. Alter: 59 6. Kinderzahl: 2 7. Stadt: Berlin-Wilmersdorf 8. Arbeitsort: Seniorenheim III. Richtigoder Falsch 1. Falsch:„Ohne den Bundesfreiwilligendienst hätte Mert wohl nie einen Behinderten kennengelernt.“ (Z. 1/2) 2. Falsch:„ Morgens hilft er ihnen beim Frühstück, schmiert Brötchen, deckt Tische.“ (Z.4/5) 3. Richtig:„ ... weiß er, dass er Erzieher werden will.“(Z.23/24) 4. Falsch:„ Purschke bezieht Hartz IV.“ (Z.28) 5. Richtig:„... hat seit zehn Jahren keine Arbeit.“ (Z. 27/28)
IV. Diefünf Informationen über den BFD sind : -Es ist freiwillig. -50 000 Deutsche haben sich schon gemeldet. -Es betrifft hauptsächlich junge Menschen ( 65 % sind unter 27) -Man verdient wenig Geld (300 Euro). -Sie alle haben sich bei Hilfsorganisationen, Museen oder Schulen gemeldet. -Es existiert seit 2011. (peut-être à laisser de côté car l’information est dans le paratexte)
Attention : N’en sélectionner que 5! V. Weshalbhaben sich Mert und Purschke als Bufdis engagiert?
1. AufMert: „ Ich habe mich immer gefragt, wie behinderte Menschen ihren Tag verbringen.“ (Z. 18/19) 2. AufMert: „ Es mache ihn froh, wenn es ihm gelinge, die Kinder zum Lachen zu bringen.“ (Z. 19/20) 3. AufPurschke: „ Ich will der Gesellschaft, die mich seit Jahren mitträgt, etwas zurückgeben.“(Z.31/32) 4. AufPurschke : „ ... den Eindruck eines Menschen, der weiss, das er endlich wieder gebraucht wir.“ (Z.37/38)
VI. Wasbringen Mert und Purschke ihre Erfahrungen als Bufdis? Mert und Purschkesind beide mit ihrer Erfahrung als Bufdis sehr zufrieden. Mert hat dank seiner Arbeit mit Behinderten vieles miterlebt und weiß jetzt was für einen Beruf er erlernen will. Was Purschke betrifft, fühlt er sich nützlich und ist stolz darauf, Leuten zu helfen.
EXPRESSION (10 POINTS)
Sujet 1 : Proposition
Betreff : Bundesfreiwilligendienst
Lieber Karl,
Wie geht es Dir? Ich schreibe Dir, denn ich weiß, dass du leider immer noch arbeitslos bist.
Ich möchte Dir von meiner Erfahrung erzählen. Seit ungefähr 8 Monaten arbeite ich in einem Seniorenheim. Es ist wunderschön, da ich mich wirklich nützlich fühle. Es ist zwar nicht richtig bezahlt (nur 100 Euro im Monat), aber es spielt keine Rolle. Es lohnt sich sehr! Endlich bleibe ich nicht mehr allein zu Hause. Jetzt kümmere ich mich um Leute, die ganz lieb sind. Sie brauchen den Kontakt mit mir. Sie erzählen von ihrer Vergangenheit. Es ist eine wichtige menschliche Beziehung.
Ich bin wieder stolz auf mich, was ein tolles Gefühl ist. Ich kann den Anderen etwas zurückgeben.
Vielleicht würdest Du auch etwas Ähnliches machen. Sag mir Bescheid, falls Du Interesse hast.
Dein Freund,
Andreas Purschke, BFD’ler Sujet 2/3
2 sujets argumentatifs : il faut donc travailler avec des structures concessives Sujet 4 Attention à donner des exemples concrets.
  • Accueil Accueil
  • Univers Univers
  • Ebooks Ebooks
  • Livres audio Livres audio
  • Presse Presse
  • BD BD
  • Documents Documents