Bericht Disqualifikation

Bericht Disqualifikation

-

Documents
30 pages
Lire
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres

Description

  • fiche - matière potentielle : disponibilité
Organigramme FLH C.A. FLH Referees Commission Désignation et Statistiques Formation et Education Amicale DTN Clubs Entraîneurs clubs
  • arbitres sales-lentz
  • körperkontrolle im
  • gestion de l'arbitrage analyse des performances nouvelles
  • wenn der
  • hals oder
  • wurf ¶
  • flh activités au club disponibilité
  • …huelen mir d'arbitter bei de mätcher vun hirer
  • sprung während einer

Sujets

Informations

Publié par
Nombre de visites sur la page 12
Langue English
Signaler un problème

Organigramme FLH
C.A. FLH
Referees Commission
Formation et Désignation et
DTN
Education Statistiques
Amicale
Clubs
Entraîneurs clubsReferees Commission
Schintgen Jean-Pierre (Präsident)
Welter Arsène (secrétaire général)
Stammet Nico (Vertreter des CA)
Reinesch Laurent
Vertreter der Vereine
Scheuren John
Geib Willy Désignations et Observations
Simon Jängy
Donven Léon Formation tactique et technique
Schmitz Marco Kontaktperson für die Schiedsrichter gegenüber der neuen
Simonelli Patrick « Commission pour l’Arbitrage » Referees Commission
Gestion de l’arbitrage
Analyse des performances
Nouvelles idées pour l’arbitrage
Surveillance commission « Désignation et Statistiques »
Surveillance commission « Formation et Education »
Propositions et contact avec le CA de la FLH
Nominations arbitres Sales-Lentz League
Nominations délégués et tuteurs
Problèmes d’arbitrageSous-Commissions
Désignation et
Statistiques
Zuständig für die Besetzungen.
Geib Willy
Simon Jängy (Observations)
Welter Arsène
Formation et
Education
Zuständig für die Ausbildung, Formation (Continue), Versammlungen
Donven Léon
Schmitz Marco
Simonelli PatrickEinige Erläuterungen:
Disponibilité Arbitre - Saison 2010/2011
Nom, Prénom Simonelli Patrick Club FLH
Activités au club Disponibilité Semaine
Hommes 1 Dames 1 Oui x NonWichtig:
Hommes 2 Dames 2 Si oui à partir de jusqu'à hres
Garçons U23 - Juniors LundiKorrektes Ausfüllen der
Garçons U17 - Cadets Filles U17 - Cadettes Mardi 15.00 -----
Garçons U14 - Scolaires Filles U14 - Scolaires Mercredi« Fiche de Disponibilité »
Garçons U12 - Minimes Filles U12 - Minimes Jeudi 15.00 ----
Garçons U10 - Poussins Filles U10 - Poussines Vendredi 19.00 ---
Septembre 2010 Octobre 2010 Novembre 2010 Décembre 2010Nachträgliche Abmeldungen möglich, sollten aber
Me 1 Ve 1 Lu 1 Me 1
Je 2 Sa 2 Ma 2 Je 2
die Ausnahme bilden. Ve 3 Di 3 Me 3 Ve 3
Sa 4 Lu 4 Je 4 Sa 4
Di 5 Ma 5 Ve 5 Di 5 x
Lu 6 Me 6 Sa 6 Lu 6Im Interesse aller Beteiligten:
Ma 7 Je 7 Di 7 Ma 7
Me 8 Ve 8 Lu 8 Me 8
Je 9 Sa 9 Ma 9 Je 9
Ve 10 Di 10 Me 10 Ve 10Wenn ich mich dafür entschieden habe,
Sa 11 Lu 11 Je 11 Sa 11
Di 12 Ma 12 Ve 12 Di 12Schiedsrichter zu sein, so sollte ich dies zu 100%
Lu 13 Me 13 Sa 13 Lu 13
Ma 14 Je 14 Di 14 Ma 14sein!
Me 15 Ve 15 Lu 15 Me 15
Je 16 Sa 16 Ma 16 Je 16
Ve 17 Di 17 Me 17 Ve 17
Sa 18 Lu 18 Je 18 Sa 18Wenn man schon im Vorneherein weiss, dass dies
Di 19 Ma 19 Ve 19 Di 19
Lu 20 Me 20 Sa 20 Lu 20nicht möglich ist, so sollte man es besser sein
Ma 21 Je 21 Di 21 Ma 21
Me 22 Ve 22 Lu 22 Me 22lassen.
Je 23 Sa 23 Ma 23 Je 23
Ve 24 Di 24 Me 24 Ve 24
Sa 25 Lu 25 Je 25 Sa 25
Di 26 Ma 26 Ve 26 Di 26Es ist extrem schwierig besetzte Spiele
Lu 27 Me 27 Sa 27 Lu 27
Ma 28 Je 28 Di 28 Ma 28umzubesetzen!!!
Me 29 Ve 29 Lu 29 Me 29
Je 30 Sa 30 Ma 30 Je 30
Di 31 Ve 31
Absent du 11/09/2010 au 26.09.210 inclus Info Activités Club
…huelen mir d’Arbitter bei de Mätcher vun hirer Absent du au inclus J = Joueur
Absent du au inclus E= Entraîneur
Divers
Absent du au inclus O = OfficielEquipe wech a besetzen déi Mätcher wou si séch
Absent du au inclus A = Autres
Remarqueofgemellt hun, da faalen eben Mätcher bei hierem
1. Prière d'indiquer les heures à partir desquelles vous êtes disponibles
2. Prière de barrer les cases (X) où vous n'êtes pas disponibles - également les jours de semaine
INFO Calendrier 3. Les absences de plusieurs jours / semaines sont à indiquer sous "DIVERS"Veräin aus.
4. Le renvoie de la fiche est obligatoire - autrement vous ne serez pas pris en considération pour aller arbitrer des matches
Fiche à renvoyer au plus tard jusqu'au ggeib227@pt.lu20 août 2009
C A L E N D R I E RBericht DisqualifikationBERICHT DISQUALIFIKATION (Innerhalb von 48 Stunden nach Spielschluss an die FLH einzusenden)
Name Vorname Verein
N° Trikot N° Lizenz N° Spiel Kategorie

Spiel Datum Spielminute Disqualif.
Art des Vergehens – zutreffendes ankreuzen (X)
8:5 Gesundheitsgefährdender Angriff auf einen Gegenspieler (siehe auch Kommentar)
a) Der tatsächliche Verlust der Körperkontrolle im Lauf oder im Sprung während einer Wurfaktion
b) Eine besonders aggressive Aktion gegen einen Körperteil des Gegenspielers, insbesondere gegen Gesicht, Hals oder Nacken

(Intensität des Körperkontakts)
c) Das rücksichtslose Verhalten des fehlbaren Spielers beim Begehen der Regelwidrigkeit
8:6 Besonders rücksichtlose, gefährliche, vorsätzliche oder arglistige Aktion
a) Besonders rücksichtlose oder besonders gefährliche Vergehen

b) Eine vorsätzliche oder arglistige Aktion, die ohne jeglichen Bezug zu einer Spielhandlung stattfindet
8:9 Grob unsportliches Verhalten (siehe auch Kommentar)
a) Demonstratives Wegschlagen oder Wegwerfen des Balles nach einer Schiedsrichterentscheidung
b) Der Torwart zeigt demonstrativ, dass er sich weigert, einen 7 Meterwurf abzuwehren
c) Den Ball während einer Spielunterbrechung absichtlich auf einen Gegenspieler werfen. Ist der Wurf sehr hart und aus kurzer
Entfernung geworfen, kann dies auch als „besonders rücksichtloser Vergehen“ im Sinne der Regel 8:6 angesehen werden
d) Wenn der 7-m Werfer den Torwart am Kopf trifft und dieser nicht seinen Kopf Richtung Ball bewegt
e) Wenn der Werfer eines Freiwurfs den Abwehrspieler am Kopf trifft und dieser nicht seinen Kopf Richtung Ball bewegt
f) Revanche nehmen nach einem erlittenem Foul
8:10 Besonders grob unsportliches Verhaltens
a) Beleidigung oder Drohung gegenüber einer anderen Person. Sie kann in verbaler oder nonverbaler Form (z.B. Mimik, Gestik,
Körpersprache, Körperkontakt erfolgen).
Schiedsrichter Zeitnehmer / Sekretär Delegierter
Mannschafsoffizieller Spieler Zuschauer
b) (1) Das Eingreifen eines Mannschaftsoffiziellen in das Spielgeschehen, auf der Spielfläche oder vom Auswechselraum aus
b) (2) Das Vereiteln einer klaren Torgelegenheit durch einen Spieler, entweder durch ein (laut Regel 4:6) unerlaubtes Betreten der
Spielfläche oder vom Auswechselraum aus
c) Wenn der Ball in der letzten Spielminute nicht im Spiel ist und ein Spieler oder ein Offizieller die Wurfausführung des Gegners
verzögert oder behindert und damit der gegnerischen Mannschaft die Chance genommen wird, in eine Torwurfsituation zu kommen
oder eine klare Torgelegenheit zu erreichen, gilt dieses Vergehen als besonders grob unsportlich. Dies gilt für jede Art der
Wurfverhinderung (z.B. Vergehen mit begrenztem körperlichen Einsatz, Pass abfangen, stören der Ballannahme, Ball nicht
freigeben)
d) Wenn der Ball in der letzten Spielminute im Spiel ist und der gegnerischen Mannschaft im Sinne von Regel 8:5 oder 8:6 die
Chance genommen wird, in eine Torwurfsituation zu kommen oder einen klare Torgelegenheit zu erreichen, ist das Vergehen nicht
nur mit Disqualifikation laut 8:5 oder 8:6 zu bestrafen, sondern es muss auch ein schriftlicher Bericht unter Kommentar erfolgen
Kommentar (kleine Beschreibung der Art des Vergehens):





Name / Unterschrift
Schiedsrichter A Schiedsrichter B Delegierter


BERICHT DISQUALIFIKATION (Innerhalb von 48 Stunden nach Spielschluss an die FLH einzusenden)
HC UnverbesserlichenName Vorname Verein MaxMustermann
99N° Trikot N° Lizenz 111 N° Spiel Kategorie HPN11R111

Unverbesserlichen Gutmütige Spiel Datum 24.12.10 Spielminute Disqualif. 31:45
Art des Vergehens – zutreffendes ankreuzen (X)
8:5 Gesundheitsgefährdender Angriff auf einen Gegenspieler (siehe auch Kommentar)
a) Der tatsächliche Verlust der Körperkontrolle im Lauf oder im Sprung während einer Wurfaktion x
b) Eine besonders aggressive Aktion gegen einen Körperteil des Gegenspielers, insbesondere gegen Gesicht, Hals oder Nacken

(Intensität des Körperkontakts)
c) Das rücksichtslose Verhalten des fehlbaren Spielers beim Begehen der Regelwidrigkeit

Stossen beim TempogegenstossArt des Vergehens – zutreffendes ankreuzen (X)
8:5 Gesundheitsgefährdender Angriff auf einen Gegenspieler (siehe auch Kommentar)
a) Der tatsächliche Verlust der Körperkontrolle im Lauf oder im Sprung während einer Wurfaktion x
b) Eine besonders aggressive Aktion gegen einen Körperteil des Gegenspielers, insbesondere gegen Gesicht, Hals oder Nacken

(Intensität des Körperkontakts)
c) Das rücksichtslose Verhalten des fehlbaren Spielers beim Begehen der Regelwidrigkeit

Festhalten des Fusses des Gegenspielers beim Wurf