LOTATC - Installation & Use Tutorial - (v1.0 DE)
21 pages
Deutsch
Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres

LOTATC - Installation & Use Tutorial - (v1.0 DE)

-

Le téléchargement nécessite un accès à la bibliothèque YouScribe
Tout savoir sur nos offres
21 pages
Deutsch

Description

Lock On Tactical Air Traffic Control Installation & Anwendung Inhalt I. Einführung ............................................................ ........ 4....II. Installation ........................................................................................... ............... 4...2.1 Software .................................................................................. 4 2.2 Modifikation der export.lua-Datei ................................................... 5 III. Konfiguration des Servers ............................................... .... 6............3.1 Vorgehen bei der Inbetriebnahme ......................................................................................... .6 3.2 Konfiguration der Servereinstellungen ................................................. .6. 3.2.1 Flugplatz Radars ................................................................. 7 3.2.2 AWACS .............................................................................. 7 3.2.3 Zeichnungsdateien .......................................................................................................... 8 3.3 Speichern & Laden einer Konfiguration. ............................................... .8. .3.4 Aktuelle Grafik speichern ................................................................ 8 3.5 Missions-Wiederholung .................................................................. 8 3.6 Encoding ...

Sujets

Informations

Publié par
Nombre de lectures 50
Langue Deutsch

Exrait

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
                
Lock On Tactical Air Traffic Control
Installation & Anwendung
 
 
 
  Inhalt I.  Einführung.............................................................................................................. 4  II.  Installation ............................................................................................................. 4  2.1 Software .................................................................................................................................. 4 2.2 Modifikation der export.lua-Datei .......................................................................................... 5 III.  Konfiguration des Servers ....................................................................................... 6  3.1 Vorgehen bei der Inbetriebnahme.......................................................................................... 6 3.2 Konfiguration der Servereinstellungen ................................................................................... 6 3.2.1 Flugplatz Radars .............................................................................................................. 7 3.2.2 AWACS ............................................................................................................................. 7 3.2.3 Zeichnungsdateien .......................................................................................................... 8 3.3 Speichern & Laden einer Konfiguration .................................................................................. 8 3.4 Aktuelle Grafik speichern ........................................................................................................ 8 3.5 Missions-Wiederholung .......................................................................................................... 8 3.6 Encoding einstellen ................................................................................................................. 9 3.7 Fortgeschrittene Konfiguration ............................................................................................... 9 3.8 MEinit-Datei einstellen (Fortgeschrittene Benutzer). ........................................................... 10 IV.  LotATC Client-Modul............................................................................................. 11  4.1 Einem Spiel beitreten ............................................................................................................ 11 4.2 Einstellungen ......................................................................................................................... 11 4.2.1 « Allgemein ................................................................................................................. 12 » 4.2.2 « TeamSpeak » .............................................................................................................. 12 4.2.3 « Einheiten ».................................................................................................................. 12 4.2.5 « Anzeige » .................................................................................................................... 13 4.2.6 « InterController » ......................................................................................................... 13 4.3 Fullscreen-Schaltfläche .......................................................................................................... 13 4.4 Chat-Schaltfläche ................................................................................................................... 13 4.5 Filter. ...................................................................................................................................... 13 4.6 Anzeige-Schaltfläche ............................................................................................................. 14 4.7 Karte-Schaltfläche ................................................................................................................. 15 4.8 TeamSpeak ............................................................................................................................ 15
  
2
  4.9 « Werkzeuge » Menu ............................................................................................................ 16 4.9.1 Arbeiten mit der Karte................................................................................................... 16 4.9.2 Ein BRAA bestimmen .................................................................................................... 16 4.9.3 Controllers Chat............................................................................................................. 17 4.9.4 Tags in Echtzeit bearbeiten ........................................................................................... 18 4.9.5 Mehrere BRAAs ............................................................................................................. 18 4.9.6 Zeichnungen .................................................................................................................. 19 4.9.7 Teamspeak ..................................................................................................................... 20 4.9.8 Einheitensystem ............................................................................................................ 20 4.9.9 Ergonomy ...................................................................................................................... 20 V.  Schlusswort .......................................................................................................... 21  Danksagung: ................................................................................................................... 21   
  
3
 
 
I.  Einführung LotATC ist ein Tool zur Kontrolle des Luftraums von LockOn in Echtzeit. Es gibt dem Benutzer die Möglichkeit, anspruchsvolle Taktiken innerhalb komplexer Situationen zu überwachen. Damit verleiht es dem Online-Mehrspieler-Modus eine neue Dimension. Einfach und intuitiv zu bedienen, ist es nach einer nur kurzen Installation startklar.
II.  Installation 2.1  Software Die Installation der Software ist einfach. Sie wird durch Doppelklicken der entsprechenden Setup-Datei gestartet. Z.B.: « Setup_LotATC_2.X.X.exe ». Einige Fenster informieren dann über typische Installationsparameter wie Sprache, Nutzungslizenz, Verknüpfungen etc.  
  Es gilt zu beachten, dass die Software am Ende des Installationsprozesses fragt, ob das LotATC-LUA-Script der vorhandenen LockOn-Installation hinzugefügt werden soll. Wird LotATC auf einem Computer installiert, auf dem kein LockOn installiert ist oder auf dem zuvor schon LotATC installiert war, ist diese Abfrage mit [Nein] zu beantworten. Andernfalls mit [Ja]. Sollte zwischen der vorherigen  
  
4
  und der aktuellen Installation von LotATC eine Veränderung des LUA-Scripts bekanntgegeben worden sein, sollte ebenfalls [Ja] geklickt werden. Ist unklar ob eine Installation des Scripts notwendig ist, ist es am sichersten, auf [Ja] zu klicken, um einen reibungslosen Betrieb des Tools zu gewährleisten.   TeamSpeak-Benutzer müssen abschließend noch die Abfrage « TeamSpeak-DLL aktualisieren? (verhindert Abstürze)» mit [Ja] beantworten. Dadurch wird die « TSRemote.dll » -Datei im « {TeamSpeak}/client_sdk » -Ordner modifiziert, um, wie bereits in den Klammern angedeutet, LotATC-Abstürze zu vermeiden.  2.2  Modifikation der export.lua-Datei Nach der Installation sollte sich im Ordner « {lockon}/config/export/ » die Datei « lotatc2.lua » befinden. Es handelt sich bei dieser Datei um ein LotATC-spezifisches Script, welches in Echtzeit alle notwendigen Informationen von LockOn an LotATC übermittelt. Es bleiben noch zwei Schritte auszuführen, um die Software in Betrieb nehmen zu können: - Erstens muss sichergestellt werden, dass LockOn bereit ist Daten zu exportieren. Dafür öffnet man mit dem Notepad oder dem Editor die Datei «{lockon}/config/export/ config.lua » und überprüft, ob die folgende Zeile enthalten und ihr Wert korrekt gesetzt ist: EnableExportScript=True. Falls notwendig ist dieser Wert zu setzen. - Als nächstes muss LockOn dazu gebracht werden, das lotatc2.lua-Script bei jedem Programmstart auszuführen. Um das zu erreichen, genügt Folgendes: o  Die « export.lua » Datei öffnen, welche sich in {lockon}/config/export befindet.  o  Die folgende Zeile am Ende der Datei anfügen:  dofile("./Config/export/lotatc2.lua")  o  Die Datei speichern und schließen. Das war’s, LotATC kann nun gestartet und konfiguriert werden.                      
  
5
  III.  Konfiguration des Servers LotATC arbeitet mit zwei Modulen: - LotATC server: Dieses Modul sammelt zum einen alle relevanten Daten und macht sie für _  verbundene Clients verfügbar, zum anderen können hier alle gewünschten Einstellungen vorgenommen werden wie zum Beispiel verfügbare Radars und deren Reichweite. - LotATC client: Dieses Modul ist das Grafische Interface (der Radarschirm) für den Controller. _  3.1  Vorgehen bei der Inbetriebnahme Das LotATC_server-Modul sollte stets vor  LockOn gestartet werden. Auf diese Weise ist die bestmögliche Funktion der Software gewährleistet. Das Bild zeigt das Server-Interface:  
  3.2  Konfiguration der Servereinstellungen Der erste Schritt besteht darin, die Server-Parameter einzustellen. Um das zu tun, klickt man auf [Einstellen]. Hier werden, für die jeweilige Koalition, Radar-Parameter und Passwörter gesetzt. An dieser Stelle wird auch eingestellt, aus welchen Radardaten sich das Radarbild des Controllers zusammen setzt und wie groß somit sein taktisches Bild während der Mission sein wird. Zur Veranschaulichung: Ein Radarbild entspricht einer Kuppel (deren Radius der Reichweite entspricht) um das jeweilige Radar herum. Verfügt man über mehrere Radar-Einheiten addieren sich deren „Kuppeln“ zum Gesamt-Radarbild. Um auszuwählen, welche Seite konfiguriert werden soll, klickt man im oberen Bereich des Fensters wahlweise auf [Rot] oder [Blau]. Die Koalitionen entsprechen denen, die in LockOn, für die zu spielende Mission festgelegt wurden.   
  
6
 
Verfügbare Flugplatz-Radars (siehe§3.2.1) 
 
 
Koalitions-Auswahl
Koalitions-Passwort
AWACS-Konfiguration 
Grafik-Datei auswählen (siehe §3.2.3) Globale Konfiguration Siehe §3.7   3.2.1  Flugplatz Radars Auf der linken Seite befindet sich die Liste der Flugplatz-Radars, die dem Controller der jeweiligen Koalition zugänglich gemacht werden können. Dies geschieht per an- oder abhaken der verschiedenen Flugplätze. Außerdem ist es möglich die Reichweite des jeweiligen Radars einzustellen (standardmäßig 50km). Die Reichweite, der gewählten Radars, addieren sich zu dem Radarbild, das der Controller einsehen kann (zzgl. evtl. zur Verfügung stehender SAM/AAA/AWACS-Radars). 3.2.2  AWACS Neben den am Boden stationierten Radareinheiten, kann den Controllern AWACS-Radar hinzu geschaltet werden. Die entsprechenden Parameter (u.a. Reichweite) werden im dazugehörigen Fenster eingestellt. Neben einem fliegenden AWACS kann auch ein statisches AWACS über das LotATC_server-Modul aktiviert und konfiguriert werden. - Lock On AWACS : Sollte der Missions-Ersteller eine AWACS-Maschine (E-3, E-2, A-50) in seine Mission integriert haben, kann das Radarbild dieser Einheit(en) durch anhaken dem Controller zugänglich gemacht werden. Das AWACS-Radarbild hängt u.a. von dessen Position und Flughöhe ab. - Statisches AWACS : Falls keine AWACS-Einheit in der Mission enthalten ist, kann dem Controller durch das anhaken der Option [Statisches AWACS] auf einfache Weise, dennoch eines an die Seite gestellt werden. Konfigurierbar sind Position (durch klicken auf [Karte]) und Flughöhe. Es besteht die Möglichkeit beide Varianten zu kombinieren. Ein wichtiger Unterschied zwischen den zwei AWACS-Modi ist der, dass das LockOn-AWACS zerstört werden kann (und dann folglich keine Daten mehr sendet), während das statische AWACS während des gesamten Missionsverlaufs aktiv bleibt.  Tip: Wenn man die Position des statischen AWACS auf der Karte bestimmt, kann die Reichweite mit dem Mausrad eingestellt werden.
  
7
  3.2.3  Zeichnungsdateien Um registrierte Zeichnungsdateien zu importieren (siehe §3.4), kann im entsprechenden Fenster der Pfad zu dieser Datei, am unteren Ende des Einstellungsfensters, angegeben werden.  3.3  Speichern & Laden einer Konfiguration Um den Server für eine öfters benutzte Mission nicht immer wieder neu einstellen zu müssen, kann eine Konfiguration gespeichert und zu einem anderen Zeitpunkt wieder geladen werden. Diesem Zweck dienen die Schaltflächen [Lade von Datei] und [In Datei speichern].  
  3.4  Aktuelle Grafik speichern Genau wie beim Speichern der Konfiguration, kann auch die aktuelle Grafik gespeichert werden. Um das zu tun, ist die Schaltfläche [Aktuelle Grafik speichern] zu klicken. Weitere Informationen zum Thema « Grafik/Zeichnen » werden in einem späteren Kapitel beschrieben (siehe §4.9.6).  3.5  Missions-Wiederholung  Jedes Mal, wenn in Lock On die [Fly]-Schaltfläche betätigt wird, legt LotATC (auch wenn es nicht gestartet ist) eine Log-Datei an, welche es ermöglicht, das Geschehen zu einem späteren Zeitpunkt als Wiederholung abzuspielen (ähnlich wie TacView, für die, die es kennen). Die Datei wird im Ordner {lockon}/Temp abgelegt. Mit einem Klick auf die [Mission-Log zum Abspielen auswählen]-Schaltfläche kann sie dann geöffnet werden, um die Mission im LotATC Retour passieren zu lassen. Ein Fenster wird sich öffnen, welches Kontrollen zum Abspielen der Wiederholung bereitstellt. Es ist dann u.a. möglich das Abspielen zu pausieren oder auch die Abspielgeschwindigkeit zu verändern.    
   
  
8
 
  Vorteile dieser Funktion: - Sie bietet die Möglichkeit den Umgang mit der Software zu üben, bevor man sie bei einer “Live“-Mission anwendet. - Besseres Verständnis von Radareinstellungen und Rahmenbedingungen durch das Probieren verschiedener Servereinstellungen für ein und dieselbe Mission.  Beachte: Da die MissionFile.log-Datei alle notwendigen Daten für das Abspielen eines Playbacks enthält, ist es für die Wiederholung nicht notwendig LockOn installiert zu haben (z.B. unterwegs auf dem Notebook).  3.6  Encoding einstellen Unten links, im Fenster der Servereinstellungen, befindet sich die Schaltfläche zum Auswählen der Kodierungsmethode. Für westliche Versionen von Lock On (Europa, US, etc.) sollte « latin-1 » (ist standardmäßig nach der Installation ausgewählt) gewählt werden. Für die russische Version ist « cp 1251 » zu bevorzugen.  3.7  Fortgeschrittene Konfiguration Um die Erläuterung des Servermoduls abzuschließen, bleibt noch eine Schaltfläche zu beschreiben: In den Servereinstellungen (Schaltfläche [Einstellen]) befindet sich die Schaltfläche [Globale Konfiguration] (siehe §3.2) um u.a. Radars von SAMs und Schiffen zu konfigurieren.   
 
  
 
9
 
  ·  Der erste Reiter ermöglicht das Laden der zu spielenden Missionsdatei (*.mis). Anhand dieser Datei stehen LotATC, und damit dem Controller, zusätzlich folgende Informationen zur Verfügung: - Wegpunkte jeder (befreundeten) Gruppe. - Die Wetterdaten, anhand derer die aktive Landebahn ermittelt wird (abhängig von der Windrichtung).  ·  In den Reitern [Boden] und [Schiffe] werden Einheiten-Typen ausgewählt, die auf eigener Seite das verfügbare Radarbild ergänzen. Achtung: Die gegnerischen Einheiten des gewählten Typs sind für den Controller sichtbar, sofern sie sich im Erfassungsbereich der eigenen Radareinheiten befinden (siehe §4.5). Die Ortung und Identifikation basiert dabei auf der Auswertung der Radarstrahlungsemission der gegnerischen Einheiten. Die vorgegebenen Standardeinstellungen sind als weitgehend realistisch anzusehen. Dennoch können nach eigenem Ermessen Einheiten ab oder dazugewählt werden. - ·  Will man einen Schritt weiter in Richtung Realismus machen, kann man unter dem Reiter [Radar-Modus] wählen, ob die Radare als Erfassungsbereich eine einfache Kuppel, mit der Reichweite als Radius, verwenden sollen (Standard), oder ob realistischere Parameter zum Einsatz kommen (Realistisches Radar).  ·   3.8  MEinit-Datei einstellen (Fortgeschrittene Benutzer).  
Diese Funktion wird benötigt, wenn Lock On mit Mods betrieben wird, die weitgehende Veränderungen der MEinit.xml mit sich bringen. Auch wenn Server und Host nicht die gleiche Version von Lock On (Sprache) benutzen, kann es notwendig sein, an dieser Stelle ein korrektes Funktionieren der Software zu gewährleisten. Im Normalfall sollte es jedoch nicht nötig sein, etwas zu modifizieren.             
  
10
  IV.  LotATC Client-Modul Das LotATC Client-Modul ist das grafische Interface für den Controller. Sobald der Client mit dem Server verbunden ist, lädt er alle verfügbaren Informationen herunter und stellt sie auf der Karte dar. Alle zur Verfügung stehenden Funktionen und Werkzeuge sind in der oberen Leiste des Fensters zu finden. Die zahlreichen Möglichkeiten werden in diesem Kapitel erläutert.  
 
 4.1  Einem Spiel beitreten Um einem Spiel beizutreten muss auf die [Verbinden]-Schaltfläche geklickt werden. Es wird daraufhin ein Fenster geöffnet in dem einige Felder auszufüllen sind:   Host:  Sind der Lock On-Server und der LotATC-Server ein -und derselbe Computer muss die Host-Adresse localhost  lauten. Andernfalls muss die IP-Adresse des Host-Computers eingegeben werden (die Adresse die auch in Lock On eingegeben wird, um sich mit dem Server zu verbinden). - Port:  Standardmäßig 10311. Nur für fortgeschrittene Benutzer zu ändern.  - Login:  Hier wird der Name eingegeben, mit dem man in Erscheinung treten möchte. - Passwort: Beim Server wurde für jede Koalition ein Passwort hinterlegt (siehe §3.2). Abhängig davon welcher  Koalition man beitreten möchte, muss das entsprechende  Passwort eingegeben werden.  4.2  Einstellungen Die [Einstellungen]-Schaltfläche öffnet das zugehörige Fenster in dem diverse Einstellungen, entsprechend den persönlichen Wünschen, vorgenommen werden können. Das Fenster setzt sich aus sechs Reitern zusammen.        
  
11
  • Accueil Accueil
  • Univers Univers
  • Ebooks Ebooks
  • Livres audio Livres audio
  • Presse Presse
  • BD BD
  • Documents Documents