CORDIS focus

-

Documents
28 pages
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

ISSN 1026 8324Basierend auf Informationen von CORDIS News, abrufbar im Internet unter: http://www.cordis.lu/news/deIN DIESER AUSGABE KommissionbegrüßtDebatteüberEU-FördermittelfürForschungimBusquin drängt auf weltweitesVerbot der Klonierung vonMenschenAm 8. Januar hat das für Forschung BereichVerteidigungzuständige Mitglied der EuropäischenKommission, Philippe Busquin, erneutDie Kommission hat Vorschläge der griechischen Präsidentschaft zur Finanzierung von Forschungsprojektenbestätigt, dass er die Schaffung einerim Bereich Verteidigung durch die EU begrüßt und hat zu weiteren Diskussionen zu diesem Thema aufge-weltweiten Konvention, die diereproduktive Klonierung von fordert.Menschen untersagt, uneingeschränktJüngst hat sich nun auch der griechische Finanzmi Verteidigungsforschung nach dem Vorbild des US unterstützen werde S. 3nister Nikos Christodoulakis dafür eingesetzt, dass amerikanischen Instituts zur Erforschung zukunfts Belgischer Astronaut: Europa die EU Politik der strengen Begrenzung von orientierter Projekte für die Verteidigung (Defencebraucht eigene Trägerraketen Forschungsmitteln auf zivile Advanced Research ProjectsTechnikProjekte beendet wird.

Sujets

Informations

Publié par
Nombre de visites sur la page 10
Langue Deutsch
Signaler un problème

ISSN 1026 8324
Basierend auf Informationen von CORDIS News, abrufbar im Internet unter: http://www.cordis.lu/news/de
IN DIESER AUSGABE KommissionbegrüßtDebatteüber
EU-FördermittelfürForschungimBusquin drängt auf weltweites
Verbot der Klonierung von
Menschen
Am 8. Januar hat das für Forschung BereichVerteidigung
zuständige Mitglied der Europäischen
Kommission, Philippe Busquin, erneut
Die Kommission hat Vorschläge der griechischen Präsidentschaft zur Finanzierung von Forschungsprojektenbestätigt, dass er die Schaffung einer
im Bereich Verteidigung durch die EU begrüßt und hat zu weiteren Diskussionen zu diesem Thema aufge-weltweiten Konvention, die die
reproduktive Klonierung von fordert.
Menschen untersagt, uneingeschränkt
Jüngst hat sich nun auch der griechische Finanzmi Verteidigungsforschung nach dem Vorbild des US unterstützen werde S. 3
nister Nikos Christodoulakis dafür eingesetzt, dass amerikanischen Instituts zur Erforschung zukunfts
Belgischer Astronaut: Europa die EU Politik der strengen Begrenzung von orientierter Projekte für die Verteidigung (Defence
braucht eigene Trägerraketen Forschungsmitteln auf zivile Advanced Research Projects
Technik
Projekte beendet wird. Er ar Agency DARPA) bestehen,Europa muss den Entdeckergeist
gumentiert, dass die kom die Mittel für gemeinsame EU wach halten, sagte der belgische
Astronaut Frank De Winne, der merziellen Spin Off Möglich Projekte koordinieren und be
im Oktober 2002 als zweiter keiten, die die militärische reitstellen würde.
Belgier im Weltraum war S. 4 Forschung biete, von ent
Die zweite Möglichkeit wür
scheidender Bedeutung sei Studie fordert Innovationspolitik de in der Schaffung eines neu
en, wenn Europa sein Ziel, bisder dritten Generation en EU Forschungsprogramms
Eine Studie zur Innovationspolitik, die 2010 zum wettbewerbs
bestehen, ähnlich den aktu
für die GD Unternehmen der fähigsten Wirtschaftsraum
ellen Rahmenprogrammen fürKommission erstellt wurde, spricht sich der Welt zu werden, errei
Forschung und Entwicklung,für eine “Innovationspolitik der dritten
chen wolle. © Peter GutierrezGeneration” aus, die die “zentrale Rolle jedoch mit Schwerpunkt auf
der Innovation in eigentlich allen Ein Sprecher von EU militärischer Forschung.
politischen Bereichen” anerkennt S. 6 Forschungskommissar
Die finanziellen Mittel für je
Philippe Busquin begrüßteEU Projekt ergibt: Bessere “Oft gibt es nur geringe des der beiden Systeme könn
Ernteerträge mit weniger Wasser die Anmerkungen des Mini
ten durch eine neue
Dürregebiete in Südeuropa können sters und sagte, die Kommis Unterschiede zwischen Haushaltslinie der EU oder ei nun dank eines Bewässerungs sion freue sich auf weitere
nen zwischenstaatlichen Me Planungsprogramms, das kürzlich von Diskussionen der Mitglied militärischer Forschung und
einem EU finanzierten chanismus, der direkt von den
staaten und des Europäi
Forschungsprojekt entwickelt wurde, Mitgliedstaaten finanziertziviler Nutzung und esschen Rats zu diesem Thema.gute Ernteerträge bei geringeren wird, bereitgestellt werden.
“Oft gibt es nur geringe Un Bewässerungsmengen erzielen S. 11 lohnt sich, die möglichenterschiede zwischen militäri Busquins Sprecher betonte,
Kommission beabsichtigt scher Forschung und ziviler dass es keine Pläne zur Einbe
Verbesserung des Auswirkungen kommerziel
Nutzung und es lohnt sich, ziehung von Verteidi Finanzmanagements von
Forschungsprojekten die möglichen Auswirkungen gungsprojekten in die beste ler Spin Offs auf die Wett
Die Kommission hat einen kommerzieller Spin Offs auf hende Struktur der EU
Aktionsplan zur Verbesserung die Wettbewerbsfähigkeit zu bewerbsfähigkeit zu Forschungsrahmen-
und Klärung des Finanzmanagements
betrachten”, sagte er. programme gebe und die
von Forschungsprojekten auf betrachten” Kommission in der Debatte dieKostenteilungsbasis angenommen S. 14 Ein häufig zitiertes Beispiel
Rolle eines Beobachters über
sind die USA, wo hohe Aus Ein Sprecher der EU Kommission nehme.
gaben für die Forschung im
Highlights . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Bereich V2 erteidigung deutlich Die Vergabe jeglicher EU
sichtbare Auswirkungen auf die nationale WirtschaftInnovation: Politik und Praxis . . . . . 6 Fördermittel für Verteidigungsprojekte könnte auf
haben. den Widerstand einiger Mitgliedstaaten, insbeson Programmdurchführung . . . . . . . . . 8
dere militärisch neutraler Länder wie Irland, Schwe Ergebnisse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11Zum jetzigen Zeitpunkt fasst die Kommission zwei
den, Österreich und Finnland, stoßen.Veröffentlichungen . . . . . . . . . . . . .12mögliche Methoden ins Auge, durch die die
Ausschreibungen . . . . . . . . . . . . . .13
Interview von CORDIS-Nachrichten mit einem SprecherVerteidigungsforschung in Maßnahmen der Gemein
Strategie und Politik . . . . . . . . . . . .14 von Kommissar Busquinschaft integriert werden könnte. Die erste würde in
Sonstiges . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15der Schaffung einer europäischen Agentur für RCN 19537
Veranstaltungen . . . . . . . . . . . . . . .22
CORDIS im Web . . . . . . . . . . . . . . .26
VERÖFFENTLICHT VON DER EUROPÄISCHEN KOMMISSION l INNOVATION
27. Januar 2003 AUSGABE NR. 213
CORDIS - Community Research and Development Information ServiceEuropäisches Parlament billigt Verbot von
Tierversuchen und Vermarktung für Kosmetika
Das Europäische Parlament hat am 15. Januar ein Schlichtungsübereinkommen zur stufenweisen Einstellung von Tierversuchen für
Kosmetika und deren Vermarktung gebilligt.
Das Übereinkommen stellt die siebte Än Europäischen Zentrum für die Validierung
derung an der Kosmetikrichtlinie 76/768/ von Alternativmethoden (European
EWG dar. Das Hauptziel der Richtlinie Centre for Validation of Alternative
besteht in der Harmonisierung der na Methods ECVAM) wissenschaftlich
tionalen Rechtsvorschriften über kosme validiert angenommen werden müssen.
tische Mittel im Hinblick auf eine Ver- Das ECVAM gehört zum Institut für Ge
besserung des Wohlergehens der Tiere, sundheit und Verbraucherschutz der Ge
ohne Gefährdung der Verbraucher- meinsamen Forschungsstelle der Euro
sicherheit und des Schutzes der mensch päischen Kommission.
lichen Gesundheit.
Liikanen beschrieb die Vorschriften zur
Die Richtlinie fordert die Europäische obligatorischen Verwendung sämtlicher
Kommission auf, Zeitpläne für das Ver- alternativer Methoden zum frühst
spielsweise die Toxizität bei wiederhol bot des Inverkehrbringens von kosmeti möglichen Zeitpunkt unmittelbar nach
ter Verabreichung, die Reproduktions-schen Mitteln festzulegen. Ein Test und der wissenschaftlichen Validierung als
toxizität und die Toxikokinetik, wird je Vermarktungsverbot wird innerhalb von “[...] eine gute Verbesserung für das
doch ein Vermarktungsverbot zehn Jah sechs Jahren für Bereiche in Kraft treten, Wohlergehen der Tiere und ein klares po
re ab Inkrafttreten dieser Richtlinie wirk in denen alternative Methoden zum Te- litisches Signal.”
sam.sten von Kosmetika zur Verfügung ste
Die Richtlinie fordert außerdem eine bes
hen. Im Falle von Tests, für die keine Al Die Europäische Kommission begrüßte sere Koordinierung der Ressourcen auf
ternative zur Verfügung steht, wie bei das Schlichtungsübereinkommen sehr. Gemeinschaftsebene, um zum Ausbau
“Die gefundene Lösung bietet einen ech der wissenschaftlichen Kenntnisse bei
ten Vorteil für das Wohlergehen der Tie zutragen, die für die Entwicklung alter
re, während sie den Gesundheitsschutz nativer Methoden unerlässlich sind. Be
der Verbraucher sowie unsere internatio tont wird insbesondere das Sechste Rah
nalen Verpflichtungen wahrt”, sagte Erkki menprogramm (RP6) als ein Instrument
Liikanen, Europäisches Kommissions zur “Förderung der Forschung und Ent
veröffentlicht von: mitglied für Unternehmen und die Infor wicklung neuer tierversuchsfreier alter
mationsgesellschaft, als Reaktion auf das nativer Methoden”.EUROPÄISCHE KOMMISSION
Übereinkommen.
Liikanen betonte, dass es notwendig sei,Generaldirektion für Unternehmen
In dem genehmigten Text gibt es auch dass die Europäische Union “eine füh
Direktion Innovation spezifische Bestimmungen für die rende Rolle bei der Förderung der Ent
Kommunikation und Aufklärung Etikettierungsanforderungen für 26 wicklung von Alternativmethoden zu
L 2920 Luxemburg allergene Substanzen und die Verbesse Tierversuchen auf internationaler Ebene
Fax: +352 4301 32084 rung der Sicherheitsanforderungen für spielt”. Die Richtlinie fördert außerdem
E mail: Innovation@cec.eu.int Produkte für Kinder und die Intimpflege. die Anerkennung der von der EU entwik
Das Übereinkommen sieht außerdem kelten alternativen Versuchsmethoden
CORDIS focus ist auch erhältlich unter: vor, dass auf Produktetiketten ein “Ver- durch Drittstaaten. Derartige Maßnah
http://www.cordis.lu/focus/de/ fallsdatum nach dem Öffnen”, das Da men sollten “unter gebührender Berück-
Basierend auf Informationen von CORDIS News, tum, bis zu dem ein Produkt nach An sichtigung der Entwicklung der
abrufbar im Internet unter:
bruch aufgebraucht sein sollte, einge Validierung innerhalb der Organisationhttp://www.cordis.lu/news/de
führt wird. Außerdem wird ein Verbot für für wirtschaftliche Zusammenarbeit und
bestimmte Substanzen durchgesetzt, die Entwicklung [Organisation for Economic
als krebserzeugend, erbgutverändernd Cooperation and Development OECD]”
oder fortpflanzungsgefährdend einge durchgeführt werden.
stuft werden.
Es wird erwartet, dass der Rat der Mini
Liikanen stellte den Standpunkt der ster dem Beispiel des Parlaments folgen
Kommission klar: “Für die Kommission ist und das Verbot Ende Januar 2003 formell
eines der Schlüsselelemente der zu genehmigen wird.
schaffende Anreiz für die Entwicklung al CORDIS focus wird alle 14 Tage von der Weitere Informationen sind abrufbar unter:
ternativer Methoden und die Verbesse
Direktion Innovation als Bestandteil des http://www.europarl.eu.int/code/dossier/
rung des Validierungsverfahrens.” 2002/2000_0077_cosmetic/default_en.htmSechsten Forschungsrahmenprogramms
der Europäischen Gemeinschaft Die Richtlinie fordert, dass alternative Informationen der Europäischen Kommission
herausgegeben und informiert über die Testmethoden auf Gemeinschaftsebene RCN 19553
validiert und angenommen oder als vomNeuigkeiten in der EU Forschung und
Innovation sowie die damit verbundenen
Programme und Strategien.
CORDIS FOCUS - NR. 213 27.JANUAR20032
HighlightsProdi: F&E-Investitionen von entscheidender
Bedeutung für das Erreichen der Ziele von Lissabon
Kommissionspräsident Romano Prodi hat die Mitgliedstaaten aufgefordert, die Ausgaben für Forschung und Innovation während des derzeitigen Konjunktur
rückgangs nicht zu reduzieren.
Prodi, der am 14. Januar auf die Vorstellung der “Ohne ein stärkeres politisches Engagement ist der
griechischen Prioritäten durch Ministerpräsident Erfolg nicht garantiert”, meinte der Kommissions
Costas Simitis antwortete und dem Europäischen präsident, der bemängelte, dass einige Mitglied
Parlament in Straßburg den Frühjahrsbericht vor staaten die vielen nationalen Reformen, die zur
stellte, betonte die Wichtigkeit von Investitionen Erreichung der Lissabonner Ziele nötig seien, nicht
in Forschung und Innovation. Der Frühjahrsbericht umgesetzt hätten.
bewertet die Fortschritte in Bezug auf das Ziel von
Prodi betonte, dass es in den USA und Japan mehr
Lissabon, bis 2010 zum wettbewerbsfähigsten wis
Forscher gebe als in der EU, und die europäischen
sensbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu wer
Unternehmen, die in die Forschung investieren
den.
würden, würden ihre Forschungstätigkeiten häu
“In Zeiten, die durch Veränderungen und Schwie fig außerhalb der EU durchführen. Etwa 40% derRomano Prodi
© Audiovisuelle Bibliothek, Europäischerigkeiten geprägt sind, kann man nur allzu leicht Forschungstätigkeiten großer Unternehmen in der
Gemeinschaftender Versuchung erliegen, solche Investitionen ein EU würden in einem Drittland ausgeführt. Die Ab
zuschränken oder aufzuschieben, um sich anschei wanderung von Wissenschaftlern bedeutet außer
zureichenden Forschungsinvestitionen in der EU,
nend dringlicheren Problemen zu widmen. Die dem, dass eine bedeutende Anzahl europäischer
obwohl er davor warnte, sich zu sehr auf die Bio
sem Fehler dürfen wir nicht verfallen. Wissen und Wissenschaftler außerhalb der EU arbeitet. Diesen
technologie zu konzentrieren.
Innovation [...] bilden die Voraussetzungen für Punkt griff das deutsche MdEP Hans Gert Pöttering
Wachstum, Wettbewerb, neue Arbeitsplätze und Prodi kündigte einen bevorstehenden Aktionsplan auf, der sagte: “Es wird uns nur dann gelingen,
für Forschung und Entwicklung (F&E) an und for eine gesündere Umwelt”, sagte Prodi. qualifizierte Wissenschaftler in Europa zu halten,
derte die Mitgliedstaaten auf, koordinierte Anstren wenn wir zur Reform unseres Steuersystems in der
“Ohne Forschungsarbeiten zur Entwicklung inter
gungen zu unternehmen, um nationale Zielvor Lage sind, sodass sich Investitionen und Errungen
national wettbewerbsfähiger Produkte und umwelt
gaben für Bildung, Forschung, Innovation und Un schaften auszahlen werden.”
freundlicher Technologien und ohne Anreize für
ternehmen zu entwickeln. Er betonte, dass es letzt
Informationen der Europäischen Kommission unddie Wirtschaft zur kommerziellen Nutzung von
lich an den Mitgliedstaaten liege, den Prozess von
des Europäischen ParlamentsWissen ist keines unserer Ziele erreichbar”, mein
Lissabon voranzubringen, indem er sagte: “Die
te er weiter. RCN 19545Kommission wird ihren Beitrag leisten. Aber letzt
lich liegt es an den Mitgliedstaaten, Mut und Über Bei seiner Antwort auf die Präsentation beklagte Siehe auch “Prodi: Fortschritte zur Er-
zeugung zu zeigen und nach vorne zu gehen.”das britische MdEP Jean Lambert ebenfalls die un reichung der Ziele von Lissabon zu lang-
sam”, S. 14
Busquin drängt auf weltweites Verbot der
Klonierung von Menschen
Am 8. Januar hat das für Forschung zuständige Mitglied der Europäischen Kommission, Philippe Busquin, erneut bestätigt, dass er die
Schaffung einer weltweiten Konvention, die die reproduktive Klonierung von Menschen untersagt, uneingeschränkt unterstützen
werde.
Seine Erklärung folgt auf die Bekanntgabe permanent zu verändern, bzw. die Schaf-
der Geburt der weltweit ersten Klon Babys fung menschlicher Embryonen allein zu
durch das US Unternehmen Clonaid. Viele Forschungszwecken oder als Quelle von
Experten zweifeln die Behauptungen des Stammzellen zum Ziel haben.
Unternehmens an, da es keine DNA Tests
Die Konvention des Europarates über Men
an den beiden betreffenden Babys erlau
schenrechte und Biomedizin ist ebenso wie
ben wird.
die Europäische Gruppe für Ethik der Na
“Reproduktive Klonierung von Menschen turwissenschaften strikt gegen die
ist nicht nur aus ethischen und moralischen reproduktive Klonierung von Menschen.
Gründen abzulehnen, sondern auch, weil Japan hat kürzlich bekannt gegeben, dass
es sich in wissenschaftlicher Hinsicht da es gemeinsam mit anderen Ländern einen
bei um ein unverantwortliches Vorgehen © Peter Gutierrez weltweiten Vertrag auszuarbeiten wünscht,
Forschung in diesem Bereich von denhandelt: Die Erfahrung mit Tieren hat ge der diese Praxis verbietet.
Forschungsrahmenprogrammen der Kom zeigt, dass mit der Klonierung enorme Weitere Informationen sind abrufbar unter:
mission ausgenommen sei.Ungewissheiten und Risiken verbunden http://europa.eu.int/comm/research/life
sind”, erklärte Kommissar Busquin. sciences/egls/index_en.htmlUnter dem Sechsten Rahmenprogramm
http://europa.eu.int/comm/Der Kommissar stellte heraus, dass die Pra lehnt die EU es ab, Mittel für Projekte be
european_group_ethics/index_en.htmxis der Klonierung von Menschen unmit reitzustellen, die die Klonierung von Men
Informationen der Europäischen Kommissiontelbar gegen Artikel 3 der Grundrechts schen zum Ziel haben, oder darauf abzie
charta der EU verstoße und dass sämtliche len, das menschliche genetische Erbgut RCN 19517
27.JANUAR2003 CORDIS FOCUS - NR. 213 3
HighlightsBelgischer Astronaut: Europa braucht
eigene Trägerraketen-Technik
Europa muss den Entdeckergeist wach halten, sagte der belgische Astronaut Frank De Winne, der im Oktober 2002 als zweiter Belgier
im Weltraum war.
Wenn Europa im Wettbewerb mit den USA Busquin bekräftigte seine Unterstützung
und Russland bestehen will, muss es seine für eine EU Weltraumpolitik, die aus seiner
Perspektive innerhalb von 40 bis 50 Jahren Sicht auch im Konvent behandelt werden
über die Erdumlaufbahn hinaus erweitern, sollte, denn der Weltraum gehöre im Grun
so De Winne am 17. Januar im Anschluss de zur Forschungspolitik. Zudem betonte
an ein Treffen mit EU Forschungskommissar er, dass für den Weltraum entwickelte Tech
Philippe Busquin. nologie auch auf der Erde Anwendung fin
den könne. Der Strahlenschutz sei nur ein
Trägerraketen sind für den Weltraumfahrer
Beispiel dafür. Die Ergebnisse von
ein entscheidender Faktor für die Wettbe
Weltraumexperimenten könnten auch ein
werbsfähigkeit Europas:
gesetzt werden, um Techniker in Atomkraft
“Wenn Europa wirklich ein Partner werden werken besser zu schützen.
Frank De Winne und Philippe Busquinwill ein sehr wichtiger Punkt [...], muss
Der Forschungskommissar begrüßte die© CORDIS NachrichtenEuropa die Fähigkeit haben, Menschen in
Tatsache, dass De Winnes Mission große
den Weltraum zu befördern. Europa wäre In der Zwischenzeit könne Europa den Beachtung gefunden hat, denn dies “brin
dann in der Lage, nicht nur seine Zusam Technologietransfer ausbauen, den die EU ge den Weltraum den Menschen näher”.
menarbeit, sondern auch eigene Projekte zurzeit über das Netz für Raumfahrt De Winne selbst sagte, er sei stolz darauf,
anbieten zu können. Ich bin überzeugt, technologie ESINET finanziell fördert. Beim ein Vorbild für andere Europäer und die Ju-
dass Europa über die entsprechende Tech Transfer von Raumfahrttechnologie könne gend zu sein. Die Raumfahrt sei der beste
nologie verfügt. Was fehlt, ist der politische die EU jedoch “etwas mehr tun”, meinte Weg, um Begeisterung zu schaffen und jun
Wille”, erklärte er. Busquin. De Winne schloss sich dieser Sicht ge Leute an die Forschung heranzuführen.
an und sagte, Europa könne sich bei der
Ein weiteres Ziel ist nach Angaben Busquins Weitere Informationen über die
Gründung von Spinoff Unternehmen und
ein rein europäisches Astronautenteam. Raumfahrtpolitik der EU sind abrufbar unter:
der Förderung des alltäglichen Einsatzes
“Wir sind noch nicht so weit, können aber http://europa.eu.int/comm/space/index_en.html
von Anwendungen aus der Weltraumfor-
davon träumen”, so das Kommissions
Teilnahme von CORDIS-Nachrichten an einemschung hervortun. “Die Gesellschaft nutzt
mitglied. Pressegespräch von Frank De Winne und
noch nicht alle Entwicklungen”, sagte De
Philippe Busquin
Winne.
RCN 19571
EFTA-Länder erweitern wissenschaftliche
Zusammenarbeit unter RP6
Der Gemischte Ausschuss des Europäischen Wirtschaftsraums hat eine Vereinbarung zur Ausweitung der wissenschaftlichen Zusam
menarbeit zwischen der EU und drei Ländern der Europäischen Freihandelsgemeinschaft (EFTA) auf das Sechste Rahmenprogramm
(RP6) getroffen.
Mit dem Inkrafttreten der Entscheidung am für das Programm entsenden können. Wis gramm war ebenfalls ein wichtiger Faktor.
10. Januar erhielten Norwegen, Island und senschaftler aus den EFTA Ländern, den
Die Schweiz, das vierte EFTA Land, ist nicht
Liechtenstein den Status zur gleichberech Mitgliedstaaten und den Beitrittsländern
Mitglied des Europäischen Wirtschafts
tigten Teilnahme an dem neuen Rahmen können sich jetzt auf eine erfolgreiche Zu
raums und befindet sich derzeit in getrenn
programm, das von 2002 bis 2006 läuft. sammenarbeit auf gleichberechtigter
ten Verhandlungen mit der EU über eine
Grundlage freuen.”
Ein EFTA Sprecher sagte gegenüber Beteiligung am RP6. Auch die Schweiz hofft,
CORDIS Nachrichten: “Wir freuen uns, Angesichts der Veröffentlichung des ersten das Verfahren vor der Sommerfrist abzu
dass wir das Verhandlungsverfahren in so Aufrufs zur Vorschlagseinreichung am 17. schließen.
kurzer Zeit abschließen konnten. Dies stellt Dezember 2002 wollten die EFTA-Vertreter Weitere Informationen über die EFTA sind
sicher, dass die drei EFTA Länder in vollem unbedingt schnellstmöglich eine Vereinba abrufbar unter:
Umfang an den ersten Aufrufen zur Vor- rung erzielen, die ihre kontinuierliche Be http://secretariat.efta.int/
schlagseinreichung teilnehmen können teiligung an dem Forschungsprogramm der
Informationen der EFTA
und Vertreter in die Verwaltungsausschüsse Gemeinschaft sicherstellt. Die Frist im Som
RCN 19562mer für die Haushaltsbeiträge zu dem Pro
CORDIS FOCUS - NR. 213 27.JANUAR20034
HighlightsGriechischer Ministerpräsident:
Wir müssen die Forschung fördern, um
den Konjunkturrückgang zu überwinden
“Wir sollten unser Schicksal nicht den USA anvertrauen, wir müssen hier etwas tun: Forschung, Entwicklung und Technologie förde rn”,
sagte der griechische Ministerpräsident Costas Simitis in einem Interview mit der französischen Zeitung “Le Monde”.
Die Kommentare von Simitis sind abrufbarNeben der Erweiterung als erste Priorität
unter:des griechischen Vorsitzes in den kommen
http://www.lemonde.frden sechs Monaten hebt Simitis den Lissa
bon Prozess als zweite Priorität hervor. Interview mit Costas Simitis in Le Monde
RCN 19519“Der in Lissabon vereinbarte Prozess sollte
in dieser Zeit des Konjunkturrückgangs die
Gelegenheit bieten, alles in Angriff zu neh
men, was zu möglichen Schwächen und
Reaktionen in der europäischen Wirtschaft
beiträgt. Wir dürfen nicht auf die Erholung
in den USA warten.”
Costas Simitis
© Audiovisuelle Bibliothek, Europäische
Gemeinschaften
Kommission: Galileo wird trotz Unstimmigkeiten mit
der ESA über die Finanzierung fortgesetzt
Die Europäische Kommission hat angekündigt, sie werde das Galileo Projekt trotz der Unstimmigkeiten mit der Europäischen Raumfahrt
organisation (ESA) über die Verteilung des finanziellen Beitrags fortsetzen.
Die immer noch bestehende Meinungsver n Ein seit kurzem bestehender
schiedenheit innerhalb des ESA Rats über Sicherheitsausschuss hat einen
den Nutzen des Programms für die Indu Vorschlag für die Einrichtung einer
strie entstand auf einer Sitzung im Dezem zukünftigen Sicherheitsbehörde
ber 2002: Während einige Länder dafür plä erarbeitet. Diese soll das
dierten, den Verteilungsschlüssel an das Satellitensystem verwalten und als
Bruttoinlandsprodukt des Landes zu bin Ansprechpartner für Drittländer und
den, sprachen sich andere dafür aus, die insbesondere die USA dienen.
Beiträge an den möglichen industriellen
n Der Rat der EU Verkehrsminister hat die
Nutzen zu knüpfen. fünf Dienste des Galileo Systems
offener Dienst, kommerzieller Dienst,Trotz dieser Differenzen innerhalb der ESA
“Safety of Life” Dienst, öffentlichergeht die Europäische Kommission davon © ESA
Regelungsdienst und “Search and aus, dass der Terminplan für die Einfüh
innerhalb der ESA, hofft aber, dass die Rescue” Dienst gebilligt. Dieserung des Galileo Ortungssystems bis 2008
Raumfahrtorganisation ihren finanziellen Dienste sind in den Ausschreibungeneingehalten werden kann.
Beitrag von X 550 Mio. in den kommenden des gemeinsamen Unternehmens und
“Seitdem im März die Entscheidung im Rat Monaten freigeben kann. der ESA zu berücksichtigen.
gefallen ist, hat die Kommission sich mit
In der Zwischenzeit setzt die Europäische Ferner hat die Europäische Kommission in aller Kraft dafür eingesetzt, um für eine
Kommission ihre Vorbereitungen fort: ternationale Vereinbarungen geschlossen,schnelle Aufnahme der Tätigkeiten zu sor
n Sie traf die Ven für die die die Interoperabilität von Galileo mitgen, damit, insbesondere was die kommer
Gründung des gemeinsamen dem US amerikanischen GPS und dem rus zielle Einführung der Galileo Dienste im Jahr
Unternehmens, das als sischen GLONASS System sowie die wis 2008 betrifft, die Fristen eingehalten wer
Verwaltungsstelle für das Galileo senschaftliche, technologische und indu den”, erklärte Loyola de Palacio, die für
Programm während der Aufbauphase strielle Zusammenarbeit mit zahlreichenVerkehr und Energie zuständige Vizepräsi
dienen soll. Drittländern, darunter China, Kanada unddentin der Kommission.
Australien, betreffen.n Im Hinblick auf die Durchführung desFrau de Palacio bezog sich dabei auf den
Weitere Angaben über das Galileo Projekt sindProgramms während derBeschluss, EU Mittel in Höhe von X 450
auf folgender Website abrufbar:Systemeinführung und desMio. für die Entwicklung von Galileo frei
http://europa.eu.int/comm/dgs/kommerziellen Betriebs wurdenzugeben, der im Rat der EU Verkehrsmini
energy_transport/galileo/index_de.htmKonzessionsbestimmungen erarbeitet,ster am 26. März 2002 einstimmig gefasst
um im Jahr 2003 eine Konzession Pressemitteilung der Europäischen Kommissionworden war.
auszuschreiben, deren Inhaber 2004
RCN 19555
Die Europäische Kommission zeigte sich ausgewählt werden soll.
zwar enttäuscht über die Verzögerungen
27.JANUAR2003 CORDIS FOCUS - NR. 213 5
HighlightsInnovation:PolitikundPraxis
Studie fordert Innovationspolitik
der dritten Generation
Eine Studie zur Innovationspolitik, die für die GD Unternehmen der Kommission erstellt wurde, spricht sich für eine “Innovationspolitik der
dritten Generation” aus, die die “zentrale Rolle der Innovation in eigentlich allen politischen Bereichen” anerkennt. Das Papier, das von einem
Konsortium aus französischen und britischen Organisationen verfasst wurde, stellt neue Konzepte für die Innovationspolitik heraus und
verwendet eine Reihe von Fallstudien, um die verschiedenen Argumente und politischen Themen zu veranschaulichen.
Obwohl Fortschritte beim Aufbau einer “in darauf, dass die derzeit diskutierten Überar
novativen Gesellschaft” erzielt worden sind, beitungen des Patentrechts eine umfangrei
argumentiert die Studie mit der Bezeichnung che Beratung erforderten, die speziell die Aus
“Innovation Tomorrow” (“Die Innovation von wirkungen der Beibehaltung oder Änderung
Morgen”), dass eine neue Generation von bestehender Rahmen auf die Innovation be
Politik erforderlich sei, die die Innovation in rücksichtigen müsse. Im Bericht werden auch
allen relevanten Politikbereichen, von For Beispiele für umstrittene Änderungsvorschlä
schung bis hin zu Wettbewerb und Regional ge angeführt, unter anderem für kürzerer
politik, verankere. Patentlaufzeiten und die Ausweitung des Gel
tungsbereichs von Patenten.
Anlass für den Bericht war die Frage, wie die
EU das im Frühjahr 2000 in Lissabon festge In Bezug auf den Austausch von Erfahrun
© PhotoDiscsetzte Ziel bis zum Jahr 2010 zum gen, insbesondere hinsichtlich erfolgreicher
wettbewerbsfähigsten Wirtschaftsraum der Systeme und Politiken zur Förderung der In
Welt zu werden erreichen kann, sowie die novation, unterstreicht die Studie, dass es
‘Das gemeinsame ZielAnerkennung der Tatsache, dass die Innovati nicht so wichtig sei, was getan worden sei,
on von entscheidender Bedeutung für die sondern wie. Außerdem würden sich erfolg
besteht in der Maximie Wettbewerbsfähigkeit ist. reiche Konzepte für einen Ort nicht zwangs
läufig auch in einem anderen Land oder einer
Während die erste Generation der rung der Chancen, dass anderen Region bewähren. Anhand von Fall
Innovationspolitik auf der Idee einer linearen
studien wird im Bericht veranschaulicht, dass
Entwicklung von Innovationen basierte, hebt eine Reform des ordnungs das Thema geeigneter Politiken nicht klar de
die zweite Generation die Bedeutung der Sy
finiert ist. Innovation kann durch eine Viel
steme und Infrastrukturen, die die Innovati politischen Rahmens die zahl von Strategien erreicht werden.
on unterstützen, hervor. Die “Innovations
politik der dritten Generation” würde die In “Es ist sehr wichtig, dass die KMU [kleine undInnovationsziele unterstüt
novation in den Mittelpunkt jedes Politikbe mittlere Unternehmen] bei der Übernahme
reichs stellen. “Das gemeinsame Ziel besteht von Innovationen auch weiterhin unterstütztzen wird, anstatt zu riskie
in der Maximierung der Chancen, dass eine werden. Dies gilt insbesondere für solche In
Reform des ordnungspolitischen Rahmens die novationen, durch die sie gleichberechtigterren, diese zu behindern
Innovationsziele unterstützen wird, anstatt zu an der wissensbasierten Wirtschaft teilneh
riskieren, diese zu behindern oder zu unter men und in einigen Fällen Zugang zu neuenoder zu untergraben’
graben”, so das Papier. Märkten und mehr Unabhängigkeit von auf
große Firmen ausgerichteten Netzwerken er
Die Überprüfung der Innovationspolitik sei
reichen können”, so das Papier.tumsrechte, Unternehmen, Forschung,auch durch die sich ändernde Art der Innova
Informations und Kommunikationstechno tion in der neuen wissensbasierten Wirtschaft Zur Verbreitung von Wissen über gute Prakti
logien, Finanzdienstleistungen und Risiko gerechtfertigt, heißt es in dem Papier. Man ken empfiehlt das Papier außerdem Auszeich
kapital, Bildung, Besteuerung, Regionalpoli könne nicht mehr davon ausgehen, dass die nungen für innovative KMU in traditionellen
tik, Beschäftigung und Umwelt, wobei derbestehenden Politiken zur Förderung der In sowie in “innovativen” Sektoren.
Bereich Wettbewerb den größten Einflussnovation noch angemessen seien.
In der Studie wird die Ansicht vertreten, dasshabe.
“Innovation in einer wissensbasierten Wirt eine neue Innovationspolitik nicht einfach
Während eine Wettbewerbspolitik der Inno schaft muss vielgestaltig und allgegenwärtig schnell eingeführt werden könne, nur weil sie
vation zuträglich sein dürfte, sei die Zusam sein. Sie basiert nicht nur auf Forschung oder überfällig sei. Stattdessen “sind Führungsqua
menarbeit in einigen TechnologiebereichenWissenschaft und Technologie bzw. Unter- litäten, Bildung, Beispiele, Anleitung und
durch Gesetze zur Beschränkung von Oligo nehmen und Ideenreichtum. Innovation [...] Koordinationsdienste erforderlich”.
polen eingeschränkt. Gebraucht würden “fle hängt auch von organisatorischen, gesell Die Studie zur Innovationspolitik ist abrufbar
xible Politiken auf der Grundlage klar festge schaftlichen, wirtschaftlichen, Marketing und unter:
legter Grundsätze, die der Innovation hohesonstigen Kenntnissen ab”, heißt es in der Stu http://www.cordis.lu/innovation policy/studies/
Priorität einräumen”, heißt es in der Studie.die. gen_study7.htm
Bezüglich geistiger Eigentumsrechte befür Studie zur Innovationspolitik “InnovationEs werden folgende Politikbereiche aufgeli
Tomorrow”wortet der Bericht die Einrichtung eines euro stet, die Auswirkungen auf die Innovation
päischen Patentsystems, verweist aber auch RCN 19546haben: Wettbewerb, Handel, geistige Eigen
CORDIS FOCUS - NR. 213 27.JANUAR20036Innovation:PolitikundPraxis
Europäische Kommission genehmigt Finanzierung
für 14 neue regionale innovative Maßnahmen
Die Europäische Kommission hat am 8. Januar 2003 die Finanzierung von 14 neuen regionalen innovativen Maßnahmen im Rahmen des
Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) genehmigt.
Die Ziele der innovativen Maßnahmen lassen Anwenderkenntnisse auf allen Ebenen
sich in drei Hauptkategorien einordnen: Un vom Arbeiter bis zum Entscheidungsträger
terstützung der Regionen zur Erhöhung ihres in den Verwaltungen gefördert werden.
technologischen Niveaus und des Niveaus Zu den Maßnahmen gehören der Aufbau
ihrer Wissensgrundlage, Entwicklung von e regionaler E Gemeinschaften, die
EuropeRegio, die Informationsgesellschaft im Schaffung von Kapazitäten für den
Dienste der regionalen Entwicklung und För elektronischen Handel in kleinen und
derung von regionaler Kohäsion und Wettbe mittleren Unternehmen (KMU), die
werbsfähigkeit durch einen integrierten An Mobilisierung der Wissensgrundlagen und
satz für Maßnahmen in den Bereichen Wirt die Nutzung von Instrumenten im
schaft, Umwelt, Kultur und Gesellschaft. Bereich Informations und
Kommunikationstechnologie (IKT), um
© PhotoDiscDas für innovative Maßnahmen im Rahmen
Jugendliche für die regionale Innovation
des EFRE verfügbare Gesamtbudget beträgt
einzubeziehen.n Die innovative Maßnahme für Norraetwa X 400 Mio. Genehmigte Maßnahmen
Mellansverige (Nord Mittelschweden) n DIESIS, eine innovative Maßnahmekönnen mit X 300.000 bis X 3 Mio. über einen
konzentriert sich auf die Beschleunigung Sardiniens (Italien), zielt auf dieZeitraum von höchstens zwei Jahren aus dem
der Umstellung von einer traditionellen Verbesserung der Bedingungen für dieEFRE gefördert werden.
Wirtschaft auf eine “neue Wirtschaft”. Umsetzung der Informationsgesellschaft
Zu den 14 Projekten, die im Zeitraum 2003 Dies wird durch Maßnahmen wie in der Region ab. Im Rahmen der
2004 finanziert werden, gehören: gemeinsame Forschungs und Bemühungen um die Verbesserung der
Entwicklungsprojekte zwischen kleinen“Utrecht Innovates”: Das Ziel der Position der Region auf dem Weltmarkt
und mittleren Unternehmen,niederländischen innovativen Maßnahme werden Projekte in den Bereichen E
Universitäten und Hochschulen sowiebesteht darin, Utrecht zu einer Tourismus, E Government, E Learning, E
sonstigen Beteiligten erreicht. Eine starke“Wissensprovinz” zu entwickeln. Sie Commerce und Wissensmanagement
Betonung ist auch auf den Austausch vonstrebt eine Sensibilisierung für Innovation vorbereitet. Die Maßnahme soll durch die
Erfahrung und den Aufbau vondurch Maßnahmen wie Preise für Förderung von Finanzierungsstrategien
Netzwerken in Europa zu legen.Innovation und eine Fernsehserie zur und die Diversifizierung von
lokalen Ausstrahlung an, in der die Arbeit Finanzierungsquellen die Investitionen in“BRAIN”, der Plan für innovative
innovativer Unternehmer aus der Region die Infrastruktur sowie in Produkte undMaßnahmen der Region Nordwest
vorgestellt werden kann. Durch die Dienstleistungen derEngland, richtet sich schwerpunktmäßig
Maßnahme sollen vor allem Netzwerke Informationsgesellschaft verdoppeln.an Gemeinden und Unternehmen, die
gefördert werden, die eine bessere noch keinen Zugang zu Weitere Informationen sind abrufbar unter:
Zusammenarbeit zwischen allen Parteien Informationstechnologien haben. Durch http://europa.eu.int/comm/regional_policy/
gewährleisten, die zur Innovation des diese Maßnahme sollen PC innovation/prog2001_en.htm
Utrechter Unternehmenssektors
Informationen der Europäischen Kommission
beitragen.
RCN 19524
Partner für Gate2Growth-Netzwerk gesucht
Das European Business and Innovation Centre Network (EBN) sucht Partner für eine Beteiligung am Gate2Growth Netzwerk.
Gate2Growth ist ein Portal, das Unternehmer, Start ups sowie expandierenden KMU haben, Weiterleitung von qualitativ hochwertigen
Investoren und Dienstanbieter zusammen aufgerufen, sich zu bewerben. Business Plänen und Projekten, Teilnahme an
bringt. Die Initiative wird von der GD Unter Veranstaltungen und eine jährliche Erhebung
Der Gate2Growth Vertrag ist mit bis zu X 14.000
nehmen der Kommission unter dem Programm über KMU.
pro Partner dotiert (100%ige Finanzierung) und
“Innovation/KMU” (kleine und mittlere Un Bewerbungsfrist ist der 10.02.2003die Höchstdauer des Vertrags beträgt zwei bis
ternehmen) unterstützt.
drei Jahre. Der Vertrag ist von Jahr zu Jahr Weitere Informationen sind auf folgender Website
abrufbar:Das EBN sucht bis zu 18 Partner. Es sind alle verlängerbar, abhängig von der Leistung.
Unternehmens und Innovationszentren http://www.gate2growth.com
Die Aufgaben umfassen die Organisation von
(BIC), X Info Zentren (EIC), Innovation Relay oder wenden Sie sich an:
Treffen, Berichterstattung an die Kommission,
Centres (IRC) und andere relevante Gremien, E mail: ebn@ebn.be
Anpassung der Inhalte der Online Toolbox,
die Erfahrung mit Innovationsfinanzierung
Informationen des EBNVerweisung auf Online Service Zentren, Ver-
und der Unterstützung schnell wachsender
sendung von Nachrichten, Bestimmung und RCN 19533
27.JANUAR2003 CORDIS FOCUS - NR. 213 7
n
nInnovation:PolitikundPraxis
Schaffung von Unternehmen, Innovationskultur
und Veränderungen an den Universitäten
Das Innova Programm organisiert einen Kongress mit dem Titel “Enterprise Creation, Innovation Culture and Change in the University”
(“Schaffung von Unternehmen, Innovationskultur und Veränderungen an Universitäten”), der am 13. und 14. März in Barcelona st findet.att
Die zweitätige Veranstaltung zielt darauf ab, Es werden Vorträge über eine Reihe zusätzli Potenzielle Teilnehmer sind diejenigen, die an
an spanischen Universitäten das Bewusstsein cher Fragestellungen gehalten. Dazu gehören der Schaffung von Unternehmen und der Ver-
für die Notwendigkeit der Förderung des Un zum Beispiel die für die Schaffung von Unter breitung der Innovationskultur interessiert
ternehmergeistes und der Erleichterung der nehmen in einem regionalen Netzwerk erfor sind. Darüber hinaus ist die Konferenz even
Schaffung von Spin Offs zu erhöhen. Gleich derliche Infrastruktur und Finanzierung, die tuell auch für Wirtschaftsförderverbände von
zeitig sollen auch die in den vergangenen Jah Rolle von Schulungen sowie Modelle zur Be Interesse.
ren in diesem Bereich auf nationaler und in teiligung von Universitäten an Spin Offs. Weitere Informationen sind abrufbar unter:
ternationaler Ebene erzielten Ergebnisse und http://pinnova.upc.es/Am zweiten Tag werden Workshops und
die verschiedenen Methoden vorgestellt wer
Gesprächskreise organisiert, in denen die we Ankündigung der Veranstaltung
den, die in unterschiedlichen Umgebungen
sentlichen Fragestellungen des Kongresses
RCN 19560erfolgreich waren.
geklärt werden.
Programmdurchführung
GFS:NeuesModellzurUnterstützungbeiderErarbeitungvonBestimmungenüberChemikalien
Die Gemeinsame Forschungsstelle (GFS) der Europäischen Kommission hat mit der Erstellung von (quantitativen) Struktur Aktivitäts
beziehungen ((Q)SAR) begonnen. Dabei handelt es sich um theoretische Modelle, die zur Voraussage der Eigenschaften von Molekülen
ausgehend von ihrem chemischen Aufbau eingesetzt werden können.
(Q)SAR basieren auf einem Computer ten sehen ein einheitliches System für die
modell und stellen nicht nur eine kosten Bewertung aller Chemikalien in der EU vor.
günstige Lösung für die Risikobewertung
Dr. Worth zufolge wird sich das Einsatzge
dar, sondern machen auch Versuchstiere in
biet anfangs auf Chemikalien beschränken,
der Forschung ganz oder teilweise über
da dort sowohl der Bedarf als auch die ent
flüssig. Ein mögliches Einsatzgebiet ist die
sprechende Bereitschaft bestehen. Er er
Risikobewertung von produzierten oder
wartet jedoch, dass (Q)SAR auch in der
importierten Chemikalien in Mengen zwi
Regulierung von Pharmaprodukten und
schen einer und zehn Tonnen, ein Gebiet,
Lebensmitteln eingesetzt werden können.
für das im Weißbuch der Kommission “Stra
tegie für eine zukünftige Chemikalien Die Maßnahme wird unter dem Fünften
© Ian Britton, www.FreeFoto.com
politik” keine Tierversuche vorgesehen sind. Rahmenprogramm finanziert und vom Eu
ropäischen Büro für chemische Stoffe ko
Projektleiter Dr. Andrew Worth erwartet, dass
ordiniert. Weitere Partner sind das Europäi “Wir besitzen keinen Einflussnoch im Jahr 2003 Fortschritte bei der Be
sche Zentrum für die Validierung von
wertung der Modelle gemacht werden, lässt darauf, ob und wann sie tat Alternativermethoden (ECVAM), weitere
aber offen, wann (Q)SAR von der Industrie
Dienststellen der Kommission und die Or
übernommen werden: “Wir besitzen kei sächlich eingesetzt ganisation für wissenschaftliche Zusam
nen Einfluss darauf, ob und wann sie tat
menarbeit und Entwicklung (OECD).werden. Wir können lediglichsächlich eingesetzt werden”, erklärt Dr.
Weitere Angaben sind unter folgenderWorth. “Wir können lediglich die Modelle
die Modelle entwickeln, Webadresse unter “Projects and Activities”entwickeln, validieren, umsetzen und be
abrufbar:
kannt machen und müssen darauf hoffen, validieren, umsetzen und http://ihcp.jrc.cec.eu.int
dass die Industrie sie übernimmt.”
Weitere Informationen über diebekannt machen und müssen
Die Modelle, die von der GFS entwickelt, Chemikalienpolitik der EU sind abrufbar unter:
validiert und umgesetzt werden sollen, die http://europa.eu.int/comm/environment/darauf hoffen, dass die Indu
chemicals/whitepaper.htmnen auch einem Regelungszweck. Ein mög
liches Einsatzgebiet ist das REACH System, strie sie übernimmt” Interview von CORDIS-Nachrichten mit dem
ein Vorschlag der GD Umwelt und der GD Projektkoordinator
Dr. Andrew WorthUnternehmen zur Kontrolle von Chemika
RCN 19556
lien in der EU. Die neuen Rechtsvorschrif
CORDIS FOCUS - NR. 213 27.JANUAR20038Richtlinien für weitere Entwicklungs sten Schritt zur Schaffung einer dynami ACTeN-Initiativestrebt
maßnahmen dienen. schen, echt europäischen E Content Bran Entwicklungelektronischer
che.Inhalteineinemerweiterten Der Bericht empfiehlt unter anderem die
Weitere Angaben sind auf folgender WebsiteEuropaan Förderung der Beteiligung kleiner und mitt
abrufbar:
lerer Unternehmen an Forschungs Im September 2002 ist ein neues, von der http://www.acten.netprogrammen der Gemeinschaft, die Forde Kommission finanziertes Projekt angelau
Interviews von CORDIS-Nachrichten mitrung nach einem effizienteren System zurfen, das die Entwicklung einer europäischen
Teilnehmern des ACTeN-ProjektsVerbreitung und zum Austausch der Ergeb Branche für elektronische Inhalte (E
nisse von Projekten und die Hervorhebung RCN 19531Content) anregen soll. Dabei wird ein be
der Vorteile einer wirksamen Vertretung insonderer Schwerpunkt auf die Zusammen Siehe auch “Französische Regierung
Brüssel als Lobby bei den Institutionen der startet Webservice zu eContent”,arbeit zwischen der EU und den Beitritts
EU sowie die Förderung der Beteiligung S.18ländern gelegt.
Ungarns an europäischen Initiativen.
ACTeN (Anticipating Content Technology DasFASTY-Projekt-
Christian Bauer, Leiter des ACTeN Auf-Needs) ist eine gemeinsame Initiative, an SchnellereGenerierungvon
gabenpakets für wirtschaftliche Runde Ti
der elf Partner aus Bildung, Forschung und TextenfürBehindertesche, äußerte gegenüber CORDIS Nach Wirtschaft aus zehn EU und Beitritts
richten: “Runde Tische sind ein wichtiges CORDIS Nachrichten hat den Beginn derländern beteiligt sind. ACTeN hat eine Lauf-
Hilfsmittel innerhalb des Gesamtprojekts, Kampagne für das Europäische Jahr derzeit von zwei Jahren und wird mit X 1 Mio.
da sie höchst praktische Probleme mit wirk Behinderten zum Anlass genommen, dasaus dem Abschnitt “Technologien der In
lich existierenden Anwendungen behan von der Europäischen Union finanzierteformationsgesellschaft” des Fünften Rah
deln. Die an diesen Veranstaltungen betei Projekt FASTY (Faster Typing for Disabledmenprogramms gefördert.
ligten Experten haben sich zum Ziel gesetzt, Persons Schnellere Generierung von Tex-
“Hauptziel des ACTeN Projekts ist die För- aus den ihnen dabei gebotenen Einblicken ten für Behinderte) genauer ins Auge zu
derung eines europäischen Netzes für elek in die wirtschaftlichen Realitäten zu lernen, fassen; ein Projekt, das für mehr Lebens
tronische Inhalte, das Fachleuten für In was eine wirksame Ergänzung zu einigen qualität für Behinderte sorgt.
halte aus allen Ländern den persönlichen eher abstrakten Elementen des ACTeN Pro
Austausch von Informationen und besten jekts darstellt.”
Praktiken ermöglicht”, so Dr. Andrea Buch
In den kommenden Wochen sind weitereholz, Leiterin der EU Branchen
Runde Tische in Polen und Deutschland zuüberwachung bei den Projektkoordinatoren
den Themen mobile Multimedia Technolo MFG Baden Württemberg (Agentur für Me
gien und gebührenpflichtige Inhalte ge dien und IT Entwicklung), Deutschland.
plant. Durch die Erstellung ähnlicher Ein
Dies ist eine besonders wichtige Anforde führungen für die Wirtschaft nach jeder
rung im Hinblick auf die zehn Beitritts Veranstaltung hoffen die Veranstalter, dass
länder, die 2004 in die EU aufgenommen ihre Empfehlungen als Referenzpunkte für
werden. Hier existieren nach Ansicht der die Gestaltung der künftigen EU finanzier
© Ian Britton, www.FreeFoto.com
ACTeN Mitglieder große, unerschlossene ten Forschung im Bereich der elektroni
Kommunikation und Informationsaus Märkte, die vom Wissensaustausch und der schen Inhalte dienen werden.
tausch sind lebensnotwendige Faktoren inTeilnahme an Veranstaltungen auf europäi
Die Erkundungsworkshops, eine einmalige der menschlichen Gesellschaft.scher Ebene profitieren könnten.
Innovation des ACTeN Projekts, sollen Fach Kommunikationsstörungen können die Le
Die Instrumente, mit deren Hilfe das Pro leute und Kenntnisse im Bereich der elek bensqualität erheblich beeinträchtigen.
jekt sein Netzwerk für elektronische Inhal tronischen Inhalte fördern, indem die Ge FASTY, ein im IST (Technologien der Infor-
te aufbauen wird, sind Marktüberwachung, winner und Anwärter des Europrix-Wettbe mationsgesellschaft)-Teil des Fünften Rah
wirtschaftliche Runde Tische, Erkundungs werbs eingeladen werden, ihre Produkte menprogramms (RP5) gefördertes Projekt,
workshops und wissenschaftliche Konfe vorzustellen und Insider-Tipps zur Erstel ist im Januar 2001 angelaufen und hat
renzen. Um der Branche und den Entschei lung qualitativ hochwertiger Multimedia hauptsächlich die schnellere Generierung
dungsträgern wie der Europäischen Kom Inhalte zu geben. Das ACTeN Konsortium von Texten für nicht englisch sprechende
mission unmittelbaren Nutzen zu liefern, ist aus Teilnehmern des Europrix Projekts behinderte Personen, die Textvorhersage-
werden die Ergebnisse der regelmäßigen hervorgegangen, das sich um die Förderung systeme und Eingabegeräte verwenden,
Veranstaltungen laufend in Form von Be und Auszeichnung von Europas führenden zum Ziel. An dem Projekt sind Partner aus
richten, nationalen Profilen und über die Erstellern von Multimediainhalten bemüht. vier Mitgliedstaaten beteiligt. Der Gesamt
Website des Projekts verbreitet. haushalt beläuft sich auf X 2,46 Mio.Der unmittelbare Erfolg von ACTeN misst
Beim ersten wirtschaftlichen Runden Tisch sich an der Zahl der Teilnehmer an den ver- Wolfgang Zagler von der FORTEC/For-
im November 2002 in Budapest versammel schiedenen Veranstaltungen dieser Initia schungsgruppe Rehabilitationstechnik in
ten sich eine Reihe nationaler Experten zum tive und dem Datenverkehr auf der Website Wien nannte im Gespräch mit CORDIS
Thema des elektronischen Lernens. Daraus des Projekts. Das Endziel des Konsortiums Nachrichten die drei Hauptzielgruppen des
resultierte die Erstellung einer Einführung ist jedoch die Schaffung eines Netzwerks Projekts: Bewegungsbehinderte Personen
für die Wirtschaft, die einen Überblick über für elektronische Inhalte, das nach dem mit stark eingeschränktem Gebrauch ihrer
den derzeitigen Markt für elektronisches Auslaufen des ACTeN Projekts im August oberen Extremitäten, Sprach und Sprech
Lernen in Ungarn verschafft und eine Rei 2004 ähnliche Initiativen durchführen wird. behinderte. Jede dieser Gruppen habe be
he von Schlussfolgerungen zieht, die als Daher sehen die Beteiligten ACTeN als er- sondere Schwierigkeiten mit der Kommu
27.JANUAR2003 CORDIS FOCUS - NR. 213 9
Programmdurchführungnikation, die ihrerseits eine spezifische Lö nahme an bzw. zur Unterstützung von eignete Stämme bestimmen, die sich nicht
sung erforderten. So könnten beispielswei FASTY bereit. nur als entzündungshemmend erwiesen,
se routinierte Maschinenschreiber eine sondern auch die saure Umgebung des
Laut Herrn Zagler soll ein Prototyp des Sy
Schreibgeschwindigkeit von bis zu 300 Zei menschlichen Verdauungstrakts überste
stems Mitte 2003 fertiggestellt sein.
chen pro Minute erreichen, während diese hen.
Weitere Angaben sind auf folgender WebsiteRate bei motorisch beeinträchtigten Perso
Die vom Team gefundenen gesundheits abrufbar:nen bei Verwendung von alternativen Ein
förderlichen Bakterien könnten eines Ta-http://www.fortec.tuwien.ac.at/reha.e/projects/gabemöglichkeiten wie der Eintasten
fasty/fasty.html ges bestimmten täglichen Nahrungsmitteln
bedienung weitaus darunter liege.
zugesetzt werden, sodass die Menschen
Interview von CORDIS-Nachrichten mit einem
Ziel des FASTY Projekts ist die Schaffung umfassend und wirkungsvoll gegen Darm FASTY-Projektpartner
eines Systems zur Steigerung der Geschwin infektionen geschützt sind. Auf diese Wei
RCN 19518
digkeit, mit der behinderte Menschen Text se hoffen die Forscher, Millionen Men
generieren, mit Hilfe der Textvorhersage. Mit schen, die Darmerkrankungen aufweisen,VonderEUfinanziertes
nur wenigen Tastenanschlägen erscheinen Linderung zu verschaffen und so derenProjektwillDarminfektionen
ganze Worte oder Sätze. Dadurch können Lebensqualität zu verbessern.
mitgesundheitsförderlichen
behinderte Personen Texte nicht nur schnel Weitere Informationen über die ProjektgruppeBakterienbekämpfen
ler schreiben und ihre Rechtschreibung und PROEUHEALTH sind auf folgender Website
Grammatik verbessern, sondern es wird abrufbar:Ein laufendes, von der EU gefördertes Pro
auch die physische und kognitive Belastung http://www.vtt.fi/virtual/proeuhealth/index.htmjekt hat neue Bakterienstämme identifiziert,
verringert. Die Anwender verfügen über die eine gesundheitsförderliche Wirkung Angaben des finnischen technischen
Standardtastaturen und ein umfassendes bei Darmentzündungen und infektionen Forschungszentrums VTT
Sortiment an speziellen Eingabegeräten, haben können.
RCN 19574
unter anderem einen Sprachsynthesizer. Es
DEPROHEALTH ist ein gemeinsames Pro
wird ferner möglich sein, das FASTY System DasProjektPROTECH-jekt, das mit X 1,4 Mio. aus dem Programm
an die sprachlichen und kommunikativen ProbiotischeBakterienin“Lebensqualität” des Fünften Rahmenpro
Bedürfnisse des jeweiligen Anwenders an
LebensmittelnamLebengramms gefördert wird. Sein Ziel ist die Ent zupassen.
wicklung von oralen Impfstoffen auf erhalten
Es gebe zwar bereits Textvorhersagesysteme Grundlage von probiotischen Bakterien zur
Dieses von der EU finanzierte Projekt un
für Englischsprachige, so Zagler gegenüber Behandlung der Auswirkungen von Erkran
tersucht die gesundheitsfördernden Eigen CORDIS Nachrichten, doch für die übri kungen wie Morbus Crohn und dem
schaften probiotischer Bakterien und mög gen europäischen Sprachen existierten im Rotavirus, das bei Säuglingen Durchfall
liche Verfahren, um solche Bakterien wäh
Wesentlichen keine Textvorhersage verursacht.
rend ihrer Verarbeitung, Lagerung und inprogramme, die leistungsfähig genug sei
Das Projekt ist Teil der Gruppe der problematischen sauren Umgebung imen, um die Kommunikationsrate und den
PROEUHEALTH, in der 64 Forschungs menschlichen Körper am Leben zu erhal
Zugang zur Informationstechnologie für
partner aus 16 europäischen Ländern in ten.Behinderte zu verbessern. Daher arbeitet
wissenschaftlichen, medizinischen undFASTY an einem multilingualen System in Probiotische Bakterien erneuern die wert
gewerblichen Fragen zusammenarbeiten.
Deutsch, Französisch, Niederländisch und vollen Bakterien im Verdauungstrakt, hel
Die Projektgruppe will ein besseres Ver-Schwedisch. Außerdem soll eine sprach fen bei der Verdauung und der Aufnahme
ständnis für die Wechselwirkungen zwi unabhängige Vorhersagesoftware entwik von Nahrungsmitteln und unterstützen die
schen Nahrung, Darmbakterien und Ge
kelt und umgesetzt werden, welche die Beseitigung von Verdauungsprodukten.
sundheit und Erkrankungen des MenschenVorhersage, das Wörterbuch, die gramma
schaffen. Ziel des PROTECH Projekts (“Probiotika ge tische Beschreibung und die Benutzer
sund und am Leben erhalten, damit sie uns
schnittstelle klar voneinander trennt. Da Im Rahmen des DEPROHEALTH Projekts
gesund erhalten können”) ist die Erarbei durch ist gewährleistet, dass das System wurden bei In Vitro Experimenten bereits
tung eines Modells, das die Lebensfähig ohne Leistungsverlust in die meisten euro bestimmte Lactobacillus Stämme entdeckt,
keit von Bakterien durch ihre Verarbeitung
päischen Sprachen übertragen werden die eine positive Wirkung auf Darm
verbessert, damit sie anderen Lebensmit kann. entzündungen besitzen. Die vier aussichts
teln, z.B. Müsli und Müsliriegeln, zugesetzt
reichsten probiotischen Stämme werdenIm ersten Jahr des Projekts konzentrierte werden können. Langfristig erwartet man,
weiteren Studien an Freiwilligen und Mäu sich FASTY auf die Ermittlung der Anwen dass das Projekt dazu beiträgt, dass pro
sen unterzogen. Die Stämme, die die be derbedürfnisse, um von Anfang an für die biotische Lebensmittel ihre potenzielle ge
sten Ergebnisse erzielten, erzeugten alleBeteiligung der Anwender zu sorgen. Es sundheitsfördernde Wirkung erbringen.
höhere Murin Werte, dem Wirkstoff, der vorwurde ein ausführlicher Fragebogen zu den
bakteriellen Entzündungen schützt. Das Projekt wird unter dem Programm “Le Vorlieben und Bedürfnissen der Nutzer hin
bensqualität” des Fünften Rahmenpro sichtlich der Wortvorhersage entwickelt, Anfangs bewertete das Projektteam, zu dem
gramms finanziert, umfasst Partner ausder aber auch Abschnitte über ihre Behin Forschungsinstitute, Hochschulen und
sechs EU Mitgliedstaaten und der Schweizderung, die verwendete Soft und Hard Unternehmen aus Frankreich, Italien, Bel
und ist mit einem Gesamthaushalt vonware, den Computereinsatz und die Text gien, Spanien, Großbritannien und Austra
X 3,01 Mio. ausgestattet.generierung und die Bereitschaft, sich an lien gehören, verschiedene Lactobacillus
FASTY zu beteiligen und das Programm zu Stämme auf ihre Eignung. Da sie das Ziel Das Projekt untersucht in mehreren Schrit
unterstützen, enthielt. Zwischen 70% und verfolgten, einen oralen Impfstoff zu ent ten die verschiedenen Faktoren, welche die
80% der Anwender erklärten sich zur Teil wickeln, mussten die Wissenschaftler ge
CORDIS FOCUS - NR. 213 27.JANUAR200310
Programmdurchführung