Das BIP der Beitrittskandidaten von Mittel- und Osteuropa sowie von Zypern

-

Documents
4 pages
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

DAS BIP DER BEITRITTSKANDIDATEN VON MITTEL- UND OSTEUROPA Sta SOWIE VON ZYPERN kurzgefaßt Marco De March WIRTSCHAFT UND FINANZEN Erste Zahlen für das zweite Quartal 1998 THEMA 2-2/1999 Zum ersten Mal veröffentlicht Eurostat vierteljährliche Wachstumsraten für die 4 Inhalt Beitrittskandidaten (BK) bis einschließlich des zweiten Quartals 1998. Jährliche und vierteljährliche BIP-Wachstumsraten 2 Die vierteljährlichen Wachstumsraten in Tabelle 1 zeigen, daß die meisten Länder auch bis ins Jahr 1998 hinein weiterhin positive Veränderungsraten BIP pro KopfinKKS3verzeichnen, obwohl die Tschechische Republik und Rumänien, zwei der größeren Volkswirtschaften, im ersten Halbjahr 1998 einen Rückgang gegenüber BIP in jeweiligen Preisen, dem Vorjahreszeitraum erfuhren. Polen, mit einigem Abstand die größte Wechselkursen und KKS 3 Volkswirtschaft unter den BK, weist im selben Zeitraum wiederum ein beträchtliches Wachstum auf, mit Vierteljahres-BIP, die um 6,5 bzw. 5,3% höher sind als in den ersten beiden Quartalen 1997. Bulgariens Wachstum war zwar in den ersten sechs Monaten des Jahres 1998 sehr hoch, jedoch muß dies im Zusammenhang mit dem starken Rückgang im ersten Halbjahr 1997 gesehen werden. Das 98er Wachstum war nicht ausgeprägt genug, das Niveau des selben Zeitraumes in 1996 wieder zu erreichen.

Informations

Publié par
Nombre de visites sur la page 16
Langue Deutsch
Signaler un problème