Kurzfristige Entwicklungen im Unternehmensbereich, Bulgarien und Rumänien

-

Documents
12 pages
Obtenez un accès à la bibliothèque pour le consulter en ligne
En savoir plus

Description

xxxxxx K urzfrist ige Ent w ic k lungen im Unt er nehm ensbereic h: Bulgarien und Rum änien Statistik Anlässlich des EU-Beitritts Bulgariens und Rumäniens gibt diese Ausgabe einen Überblick über Schlüsselbereiche der Konjunkturstatistik für diese kurz gefasst beiden Länder und ihre Entwicklung im Vergleich zur EU insgesamt und zu den zehn Ländern, die der EU 2004 beigetreten sind. Die Daten für die EU beziehen sich auf die EU mit 27 Mitgliedstaaten, einschließlich Bulgarien und Rumänien; sie liegen in der Online-Datenbank von Eurostat bereits vor. Die Gesamtwerte für die zehn Länder, die der EU 2004 beigetreten sind („NMS2004“), wurden speziell für diese Ausgabe INDUSTRIE, HANDEL UND erstellt und liegen nicht online vor. Wie diese Ausgabe zeigt, ist die Verfügbarkeit der bulgarischen und rumänischen Konjunkturstatistik im DIENSTLEISTUNGEN Allgemeinen gut; für beide Länder liegen relativ lange Zeitreihen vor, die zumeist 2000 oder früher beginnen.

Informations

Publié par
Ajouté le 08 mai 2012
Nombre de lectures 8
Langue Deutsch
Signaler un problème
Statistik
kurz gefasst
INDUSTRIE, HANDEL UND DIENSTLEISTUNGEN
2/2007
Autorin Liliana APOSTOL
I n h a l t Index der Industrieproduktion .................. 2Index der inländischen Erzeugerpreise .......................... 3Beschäftigung in der Industrie .............................. 4Baugew erbe............................... 5Einzelhandel und Reparatur von Gebrauchsgütern............... 6Großhandel ................................ 7Beherbergungs- und Gaststätten ................................ 8Landverkehr .............................. 9Datenverarbeitung und Datenbanken ........................... 10Manuskript abgeschlossen:04.01.2007 Datenextraktion am: 20.11.2006 ISSN 19770324 Katalognummer: KSSF07002DEC © Europäische Gemeinschaften, 2007
K u r zf r i s t i g e En t w i c k l u n g e n i m U n t e r n e h m e n s b e r e i c h : B u l g a r i e n u n d Ru m ä n i e n
Anlässlich des EU-Beitritts Bulgariens und Rumäniens gibt diese Ausgabe einen Überblick über Schlüsselbereiche der Konjunkturstatistik für diese beiden Länder und ihre Entwicklung im Vergleich zur EU insgesamt und zu den zehn Ländern, die der EU 2004 beigetreten sind. Die Daten für die EU beziehen sich auf die EU mit 27 Mitgliedstaaten, einschließlich Bulgarien und Rumänien; sie liegen in der Online-Datenbank von Eurostat bereits vor. Die Gesamtwerte für die zehn Länder, die der EU 2004 beigetreten sind („NMS2004“), wurden speziell für diese Ausgabe erstellt und liegen nicht online vor. Wie diese Ausgabe zeigt, ist die Verfügbarkeit der bulgarischen und rumänischen Konjunkturstatistik im Allgemeinen gut; für beide Länder liegen relativ lange Zeitreihen vor, die zumeist 2000 oder früher beginnen. Die Daten in dieser Ausgabe lassen vor allem folgende Entwicklungen im Unternehmensbereich Bulgariens und Rumäniens erkennen: x ein starkes Wachstum der Industrieproduktion; xRumänien einen raschen Anstieg der inländischen Erzeugerpreise in der Industrie in Landeswährung; x in Rumänien einen anhaltenden Rückgang und in Bulgarien seit 2001 einen erneuten Anstieg der Beschäftigung in der Industrie; x eine Zunahme der Bautätigkeit; xAnstieg des Einzelhandelsumsatzes; einen xeinigen Dienstleistungsaktivitäten, vor allem in Rumänien im in Bereich Datenverarbeitung und Datenbanken, eine Zunahme des Umsatzes und der Beschäftigung.
180
160
140
120
100
Abb. 1: Monatlicher Produktionsindex, Industrie, Trendzyklus, 2000=100
80 Jan00
Jan01
EU-27
RO, letzter Monat vorläufig.
Jan02
Jan03
NMS2004
Jan04
BG
Jan05
Jan06
RO